Schweiz – Japan, Tipp: Unter 2,5 Tore – 08.06.2018

Überzeugt die Schweiz auch gegen Japan?

/
Blerim Dzemaili (Schweiz)
Blerim Dzemaili (Schweiz) © GEPA pic

Spiel: SwitzerlandSchweizJapan Japan
Tipp: Unter 2,5 Tore
Datum: 08.06.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiel
Wettquote: 1.65*(Stand: 06.06.18 13:40)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 3 Units

Für Japan und die Schweiz geht es in die finale Phase vor der Weltmeisterschaft. Die Helvetier bestreiten gegenwärtig ihr Trainingslager im Kanton Tessin. Am Sonntag folgte das erste Freundschaftsspiel gegen Spanien, in welchem die Schweiz eine starke Leistung abrief. Diesen Freitag steht das letzte Testspiel der Nati auf dem Programm. In Lugano empfangen sie Japan. Für die Japaner ist der Test gegen die Schweiz der zweitletzte vor der Endrunde. Bereits gegen Ghana kassierte Japan eher überraschend zuhause eine Niederlage. Kurz vor der Abreise nach Russland spielen die Japaner noch gegen Paraguay in Innsbruck. In der Partie gegen die Schweiz gehen die blauen Samurais als Außenseiter ins Rennen. Das Spiel wird bereits um 19:00 Uhr im Stadio di Cornaredo angepfiffen. Wetten, die Eidgenossen untermauern die Favoritenrolle?

 

Erfolgreiche Schweizer Generalprobe gegen kriselnde Japaner?
Schweiz vs. Japan, 08.06.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schweiz

Die Equipe von Vladimir Petkovic bereitet sich aktuell in der Sonnenstube der Schweiz auf die Endrunde in Russland vor. Vor ein paar Tagen folgte der Schock in einem Training. Bei strömendem Regen verletzte sich Granit Xhaka am Knie, jedoch kam schnell Entwarnung aus dem Spital. Der Mittelfeldstar von Arsenal wird das Auftaktspiel gegen Brasilien wohl nicht verpassen. Am letzten Sonntag bestritt die Nati ihr erstes Freundschaftsspiel in der gegenwärtigen Vorbereitung. In der Partie in Villareal gegen Spanien sicherten sich die Schweizer dank einer starken Leistung ein Unentschieden. Ähnliche Leistungen zeigte die Nati in der Qualifikation für diese Endrunde. In der Gruppe B standen mit Portugal und Ungarn zwei ambitionierte Teams gegenüber. Die Ungarn überzeugten bei der Europameisterschaft in Frankreich und führten die Gruppe F überraschend vor Island, Portugal und Österreich an. Die Schweizer bezwangen Ungarn aber doppelt in der Qualifikationsphase. Einzig auswärts in Portugal kassierten die Eidgenossen eine Niederlage. Da die Schweiz das schlechtere Torverhältnis im Vergleich zu den Portugiesen hatte, mussten sie mit dem zweiten Platz den Umweg über die Play-Offs nehmen. In diesen trafen die Schweizer – als bester Gruppenzweiter – auf Nordirland. Dank des Treffers von Rodriguez im Hinspiel sicherte sich die Schweiz knapp das Ticket zur WM 2018.

Am 17. Juni trifft die Nati in Rostow auf Titelfavorit Brasilien. Bereits bei der Weltmeisterschaft in Südafrika stand mit Spanien ein harter Brocken im Auftaktspiel gegenüber. Auch gegen Brasilien ist der Schweiz eine Überraschung zuzutrauen! Damit wäre ein optimaler Start in die Gruppe E garantiert. Das Schlüsselspiel um den Einzug in das Achtelfinale sollte aber die Partie gegen Serbien sein.

Formcheck Japan

Japan testete am vergangenen Mittwoch in Yokohama gegen Ghana. Obwohl die Afrikaner sich nicht für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatten, überzeugten sie in der Partie gegen Japan. Mit deutlich mehr Ballbesitz und Abschlüssen auf das gegnerische Tor dominierte zwar das Heimteam die Partie. Ghana nutzte jedoch die zwei Abschlüsse auf das Gehäuse der Japaner und sicherte sich den Sieg. Nach dem Duell gegen die Schweiz wartet kurz vor dem Start der Weltmeisterschaft noch das Testspiel gegen Paraguay auf die Japaner. Anschließend reist die Equipe von Trainer Akira Nishino in ihr Domizil in Russland. Da Japan in die WM-Gruppe H gelost wurde, bestreiten die Blauen Samurais ihr Auftaktspiel erst am 19. Juni gegen Kolumbien in Saransk. Allgemein haben die Japaner durchaus schlagbare Gruppengegner mit Senegal, Polen und eben Kolumbien. Der Weg zur Endrunde in Russland war dagegen sehr nervenaufreibend. Nach zehn Runden belegten die Japaner mit 20 Punkten auf dem Konto den ersten Tabellenplatz und waren damit direkt für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Da Saudi Arabien und Australien jeweils 19 Zähler erkämpften, hätte der Schlussspurt fast nicht enger sein können. Drei Runden vor Schluss hatten Saudi Arabien und Japan jeweils 16 Punkte auf dem Konto, Australien folgte mit dreizehn Zählern. Dank des Sieges im Direktduell gegen Australien sicherte sich Japan den wichtigen Vorsprung auf die Fußballer aus Down Under.
 

Wettbasis informiert über WM 2018 verletzte und gesperrte Spieler
Immer im Bilde über Verletzungen, Sperren und Ausfälle

 

Schweiz – Japan, Tipp & Fazit – 08.06.2018

Bislang nur zweimal standen sich die beiden Länder in den letzten Jahren gegenüber. 1993 gab es ein Unentschieden, deutlich unterhaltsamer war aber die Partie vor rund zehn Jahren: In Klagenfurt duellierten sich die beiden Equipen, wobei die Schweiz drei und Japan sogar vier Treffer erzielte. Die Partie in Lugano wird dagegen mit Sicherheit nicht so torreich sein. Vielmehr erwarte ich eine solide Defensivleistung der Schweizer. Die Stürmer der Nati werden einzelne Akzente setzen und mindestens ein Tor bejubeln. Ähnlich wird Japan agieren. Nach der Niederlage gegen Ghana werden sich die Japaner neu formiert haben und aus den Fehlern lernen. Trotzdem sehe ich die Schweiz in der Favoritenrolle gegen die Asiaten.

 

Key-Facts – Schweiz vs. Japan

  • Die Schweiz lieferte eine solide Leistung am Sonntag gegen Spanien ab
  • Japan kassierte eine Niederlage gegen Ghana, obwohl die Asiaten mehr Ballbesitz und mehr Torchancen hatten
  • Die Nati absolvierte bereits das Trainingscamp in Lugano und wird deshalb einen Vorteil haben

 

Die Schweizer Nationalmannschaft hat seit 2004 an jeder Europa- und Weltmeisterschaft teilgenommen. Obwohl das Binnenland für viele immer noch eine kleine Nation ist, haben sie zahlreiche Topspieler in ihren Reihen und forderten bei den vergangenen Weltmeisterschaften immer die gestandenen Equipen. Auch in Russland wird die Truppe von Petkovic überzeugen. Japan ist in den letzten 20 Jahren auch zu einer Fußball Nation aufgestiegen, auch wenn die Asiaten bisher bei keiner Weltmeisterschaft über das Achtelfinale hinausgekommen sind. Gegen die Schweizer werden die Japaner ihre Mühen haben. Ich erwarte eine Partie ohne viele Szenen in den Strafräumen. Deshalb habe ich mich für Wetten mit dem Tipp auf unter 2,5 Tore entschieden. Bei den Wettanbietern resultieren dafür Wettquoten im 1,6er Bereich. Allfällige Wetten auf diesen Tipp empfehle ich mit drei Units anzuspielen.