Schweden – Türkei, Tipp: Schweden gewinnt – 10.09.2018

Steht Mircea Lucescu bei der türkischen Nationalmannschaft vor dem Aus?

/
Mircea Lucescu (Schachtjor Donezk)
Mircea Lucescu (Türkei) © GEPA pict

Spiel: Sweden SchwedenTurkey Türkei
Tipp: 1
(Endergebnis: 2:3)
Wettbewerb: Nations League Europa
Datum: 10.09.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 2.10* (Stand: 09.09.2018, 08:20)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Zur Bet365 Website

Am Montagabend steigt in der Friends Arena von Solna eine Nations League Partie der Liga B: In der Gruppe 2 empfängt Schweden die Türkei. Die Türkei startete am Freitag mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Russland in die Nations League. Die Schweden nutzen ihren spielfreien Termin und traten am vergangenen Donnerstag zu einer Testpartie in Österreich an, die man allerdings mit 0:2 verlor. Schweden-Trainer Janne Andersson hatte in Wien eine B-Elf aufs Feld geschickt. Bisher gab es zehn Spiele zwischen den Schweden und den Türken. Die Bilanz spricht mit vier Siegen, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen für die Türkei. Die Wettbasis nimmt die Nations League Partie zwischen Schweden und der Türkei ausführlich unter die Lupe und präsentiert in ihrem Tipp die lukrativsten Wettquoten zu der Partie.
 

Kann Schweden gegen die Türkei einen Heimsieg landen?
Schweden vs. Türkei, 10.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schweden

In der ersten Partie nach der erfolgreichen WM schickte Schweden-Trainer Janne Andersson beim Testspiel in Österreich nur eine B-Elf aufs Feld. Mit Krafth und Thelin standen in Wien nur zwei Spieler in der Startelf, die auch am 7. Juli im WM-Viertelfinale gegen England gespielt hatten. Die Tre Kronor hatte mit dem Einzug in die Runde der letzten acht eine sensationelle Weltmeisterschaft gespielt und war dort erst mit 0:2 an den Three Lions gescheitert. Zuvor hatten sich die Schweden in einer Gruppe mit Deutschland, Mexiko und Südkorea den 1. Platz gesichert und im Achtelfinale die Schweiz nach Hause geschickt. [pullquote align=“right“ cite=“Janne Andersson“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Nach dem 0:1 haben wir keine Lösungen im Spiel nach vorne gefunden, wir sind nur noch maximal bis zum Strafraum gekommen. In der Nations League werden wir eine andere Mannschaft aufbieten.“[/pullquote]Die B-Elf der Skandinavier stand in Österreich defensiv recht ordentlich, brachte sich aber schon in der 12. Minute durch ein Eigentor in Rückstand. In der Offensive konnte die Blagult kaum Gefahr ausstrahlen. Mit dem Tor von Bayern-Spieler David Alaba in der 64. Minute zum 2:0 für Österreich war das Spiel dann auch schon entschieden. Von der schwedischen Presse wurde der Auftritt der B-Elf stark kritisiert. Die Mannschaft sei chancenlos und die Niederlage eine niederschmetternde Generalprobe für das erste Nations League Spiel gewesen. Man habe eine Testspiel-Chance leichtfertig vergeben. Gegen die Türken müssen die Schweden, wie auch schon gegen Österreich, auf die Stammspieler Emil Forsberg und Martin Olsson verzichten.

Formcheck Türkei

Seit dem 4. August 2017 wird die türkische Nationalmannschaft von der rumänischen Trainerlegende Mircea Lucescu betreut. Der Start in die Ära unter dem neuen Trainer verlief mit nur einem Sieg und vier Niederlagen aus den ersten sechs Spielen eher bescheiden. So verpasste die Türkei auch die Qualifikation für die FIFA-Endrunde in Russland und musste wieder bei einem Fußball-Großereignis zusehen. Vier der letzten fünf Großturniere hat die Türkei verpasst. In einer Gruppe mit Island, Kroatien, der Ukraine, Finnland und dem Kosovo reichte es am Ende nur für den vierten Platz. Im Kalenderjahr 2018 hatte sich die Türkei aber stabilisieren können. In den ersten fünf Länderspielen waren die Halbmond-Sterne ohne Niederlage geblieben. [pullquote align=“left“ cite=“Mircea Lucescu“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir bauen ein neues Team auf, und fangen an, gute Dinge zu zeigen.“[/pullquote]Doch diese Serie wurde beim Auftakt in die Nations League gegen Russland beendet. In Trabzon gerieten die Hausherren gegen die Sbornaja schon in der 13. Minute in Rückstand. Die Elf von Trainer Lucescu ließ vor allem Spielfluss vermissen. In der 41. Minute konnten die Gastgeber dann etwas überraschend ausgleichen. Schon in der 49. Minute ging der Gastgeber der letzten WM erneut in Führung. Nach gut einer Stunde kamen die Halbmond-Sterne besser ins Spiel, vergaben aber einige gute Chancen. So musste man sich am Ende trotz 61 Prozent Ballbesitz und elf Torschüssen mit einer 1:2-Niederlage abfinden.

Geht es nach dem Verband soll Coach Lucescu trotzdem weiter an dem Umbruch und der Verjüngungskur arbeiten. Doch kann der Rumäne weiter in Ruhe schaffen, wenn auch die zweite Nations League Partie verloren geht? Die Bilanz in zwölf Spielen unter Lucescu steht bei drei Siegen, vier Remis und fünf Niederlagen. Die Kritik am Trainer wird immer lauter. Bisher seien noch kein Plan oder eine Philosophie erkennbar. Stimmen nach einem türkischen National-Trainer werden immer lauter. Hoffnungsträger auf Seiten der Profis für eine bessere Zukunft sind Spieler wie Hakan Calhanoglu, Cengiz Ünder, Cenk Tosun, Caglar Söyüncü oder Yusuf Yazici.
 

 

Schweden – Türkei, Tipp & Fazit – 10.09.2018

Trainer Janne Andersson wird im ersten Nations League Spiel für sein Land natürlich wieder seine beste Elf aufbieten. Wie schon bei der WM werden die Skandinavier auch in der Nations League auf ihre Defensive und ihren Teamgeist setzen. Die Türkei steht nach der Heimniederlage schon unter großem Druck. Nationaltrainer Lucescu sagte nach dem Spiel, dass er mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Russland zufrieden gewesen sei. Vor allem in der zweiten Halbzeit. Vielen seiner Profis fehle die Spielpraxis aus den Vereinen, da sie dort keine Stammkräfte seien.

 

Key-Facts – Schweden vs. Türkei Tipp

  • In den letzten zehn Heim-Länderspielen musste Schweden nur eine Niederlage hinnehmen
  • Das 1:2 gegen Russland war die erste Niederlage für die Türkei im Kalenderjahr 2018
  • Der direkte Vergleich spricht mit vier Siegen zu zwei Niederlagen für die Türkei – seit drei Länderspielen konnte Schweden nicht mehr gegen die Türken gewinnen

 

Für die Buchmacher gehen die Gastgeber als leichte Favoriten ins Spiel. Ein Sieg der Schweden gegen die Türkei wird von Buchmacher Bet365 mit Wettquoten von 2,10 belohnt. Wer damit rechnet, dass die Nations League Partie zwischen Schweden und der Türkei mit einem Unentschieden endet, bekommt für diesen Tipp Quoten von 3,20. Für einen Sieg der Türken gibt es bei Bet365 Wettquoten von 3,60. Wir glauben, dass die Türken aktuell nicht stark genug sind, um bei den Schweden zu gewinnen. Zu groß sind die internen Probleme. Zu Hause sind die Schweden zudem eine Macht. Während der letzten WM-Qualifikation blieb die Blagult ohne Niederlage und besiegte zu Hause unter anderem auch den späteren Weltmeister Frankreich. In den Playoffs zur WM 2018 besiegte man vor den heimischen Fans auch Italien. Die Türkei konnte bei ihren Qualifikations-Partien für die Weltmeisterschaft in Russland nur einmal auswärts gewinnen: Im Kosovo. Somit setzen wir unseren Tipp auf einen Heimsieg der Schweden. Das Fazit zur Nations League Partie Schweden vs. Türkei lautet somit: Wir spielen den Tipp „Sieg Schweden“ zu Quoten von 2,10 mit drei Units.

Zur Bet365 Website