Schachtjor Donezk – Dynamo Kiew, Tipp: X – 21.07.2018

Wer kann im ewigen Duell das erste Ausrufezeichen setzen?

/
Rakitsky (Schachtjor Donezk)
Yaroslav Rakitsky (Schachtjor Donezk) &co

Spiel: Ukraine Schachtjor DonezkUkraine Dynamo Kiew
Tipp: X
(Endergebnis: 0:1)
Wettbewerb: Ukraine Supercup 2018 Ukraine
Datum: 21.07.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 3.50* (Stand: 20.07.2018, 11:58)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Zur Bet365 Website

Im Stadion „Tschornomorez“ in der Hafenstadt Odessa wird am Samstagabend um 20 Uhr der ukrainische Supercup 2018 ausgespielt. Der Meister und Pokalsieger Schachtjor Donezk trifft auf den Vizemeister und Pokalfinal-Verlierer Dynamo Kiew. Mit 15 Meistertiteln ist Kiew immer noch Rekordmeister in der Ukraine, doch der Vorsprung vor Schachtjor Donezk beträgt aktuell nur noch fünf Meisterschaften. Seit dem Jahr 2010 gingen sieben Titel in der Premier-Liga an Donezk. Kiew konnte die Liga in diesem Zeitraum nur zwei Mal gewinnen (2015 und 2016). Im Pokalwettbewerb hat Schachtjor den Rivalen sogar schon überholt. Der Endspielerfolg am 9. Mai 2018 war der zwölfte Pokalsieg für die Orange-Schwarzen und der dritte in Folge. Kiew steht nach den Pokalerfolgen 2014 und 2015 bei elf Titeln.

Beide Teams trafen schon 58 Mal aufeinander. Donezk führt den direkten Vergleich mit 29 zu 20 Siegen an. Von den letzten fünf Duellen konnte Schachtjor aber nur eines gewinnen. Wer setzt sich am Samstagabend durch? Für das Supercup-Spiel zwischen Schachtjor Donezk und Dynamo Kiew haben wir einen Tipp mit tollen Wettquoten gefunden.
 

Sichert sich der Double-Sieger den Supercup gegen Kiew?
Schachtjor Donezk vs. Dynamo Kiew, Ukraine Supercup 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schachtjor Donezk

Schachtjor Donezk wurde in der letzten Saison mit sechs Punkten Vorsprung auf Dynamo Kiew Meister in der Premier-Liga. Es war der zweite Meistertitel in Folge. In elf Auswärtsspielen musste die Mannschaft nur eine Niederlage hinnehmen. Schachtjor Donezk konnte auch im Europapokal einige Erfolge feiern. In der Saison 2008/09 konnte man den UEFA-Pokal im Finale gegen Werder Bremen gewinnen. In der Spielzeit 2010/11 erreichte der Verein das Viertelfinale der Champions League und zog in der Saison 2015/16 bis ins Halbfinale der Europa League ein. Die Mannschaft von Trainer Paulo Fonseca war drei Wochen im Trainingslager: zuerst in Grassau, dann im österreichischen Velden. Während der Vorbereitung absolvierte die Mannschaft fünf Testspiele: 0:0 gegen Besiktas Istanbul, 4:1 gegen Vitesse Arnheim, 3:0 gegen Austria Wien, 3:2 gegen Brönby und ein 0:0 gegen ZSKA Sofia. Als Neuzugänge wurden bisher Profis wie Marquinhos Cipriano, Junior Moraes, Oleksii Shevchenko, Maycon und Fernando Pedro präsentiert. Spieler wie Darijo Srna, Fred, Bernard und Facundo Ferreyra haben die Mannschaft verlassen. In den letzten acht Pflichtspielen gab es zwei Niederlagen für Donezk, beide gegen Kiew.

Formcheck Dynamo Kiew

Dynamo Kiew musste in der vergangenen Saison wieder dem Rivalen aus Donezk den Vortritt bei der Meisterschaft lassen. Nach 22 Spieltagen reichte es für Kiew wie im Jahr zuvor nur für die Vize-Meisterschaft. In elf Heimspielen war Dynamo ohne Niederlage geblieben und hatte nur sechs Gegentore kassiert. Den Titel verspielte der Rekordmeister aber auswärts, wo man von elf Partien nur vier gewinnen konnte. Die internationalen Erfolge von Kiew liegen schon einige Jahre zurück. 1974/75 und 1985/86 konnte man den Europapokal der Pokalsieger gewinnen. In den Spielzeiten 1976/77, 1986/87 und 1998/99 erreichte man das Halbfinale des Europapokal der Landesmeister beziehungsweise der Champions League. Der letzte größere Erfolg stammt aus der Saison 2008/09, als Kiew das Halbfinale des UEFA-Pokals erreichte. Als Vorbereitung auf die kommende Saison absolvierte Dynamo ein Trainingslager in Seefeld, Österreich. Die Mannschaft von Trainer Olexandr Khatskevych absovierte folgende Testspiele: 2:1 gegen Kolos Kovalivka, 1:0 gegen Qaraba?, 2:0 gegen Viktoria Plzen, 3:3 gegen Tianjin Quanjian, 1:1 gegen Luzern, 1:0 gegen Botosani und 9:0 gegen Telfs.

Als Neuzugänge wurden die Brasilianer Sidcley und Tche Tche sowie Torhüter Denys Boyko präsentiert. Oleksandr Andriievskyi kehrt nach einer Leihe zurück. Auf den kroatischen Vize-Weltmeister Josip Pivaric muss Kiew noch ein paar Tage verzichten. Der darf sich nach dem WM-Finale am letzten Sonntag im Urlaub noch etwas erholen. Kiew kassierte in den letzten elf Pflichtspielen nur eine Niederlage, im Pokalfinale gegen Donezk.
 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Schachtjor Donezk – Dynamo Kiew, Tipp & Fazit – 21.07.2018

Der Supercup in der Ukraine bietet wieder einmal eine Vorschau auf die kommende Saison der Premier-Liga. Auch in der Spielzeit 2018/19 werden sich Donezk und Kiew wohl einen Zweikampf in Liga und Pokal liefern. In der Geschichte der höchsten ukrainischen Fußball-Liga, die seit 1992 besteht, ging bisher nur eine Meisterschaft nicht an die zwei großen Vereine (gleich in der ersten Saison an Tawrija Simferopol). Im Pokal gab seit 1992 vier andere Sieger (1992, 1994, 2009 und 2010). In der Vorbereitung blieb Kiew ohne Niederlage und erzielte in sieben Spielen 19 Tore. Aber auch Donezk musste bei seinen Testspielen keine Niederlage hinnehmen. Für beide Teams geht es in dem Duell auch ums Prestige. Der Sieger des Supercups könnte ein erstes Zeichen für die kommende Saison setzen.

 

Key-Facts – Schachtjor Donezk vs. Dynamo Kiew

  • Beide Teams überstanden ihre Saisonvorbereitungsspiele ohne Niederlage
  • Von den letzten fünf direkten Duellen konnte Schachtjor nur eines gewinnen
  • Donezk und Kiew spielten schon zehn Mal um den ukrainischen Supercup: jeder Verein konnte fünf Mal gewinnen

 

Für die Buchmacher ist der Meister- und Pokalsieger der Favorit. Für einen Sieg von Donezk nach der regulären Spielzeit gibt es bei Bet365 Wettquoten von 2,10. Wer beim Spiel zwischen Schachtjor Donezk und Dynamo Kiew einen Tipp auf ein Remis nach 90 Minuten abgeben will, bekommt dafür Wettquoten von 3,50. Ein Sieg von Dynamo Kiew ohne Verlängerung wird von Bet365 mit einer 3,00 belohnt. Im Supercup treffen wieder einmal die beiden Schwergewichte der Ukraine aufeinander. Die „Minenarbeiter“ aus Donezk stehen zum 14. Mal im Super Cup. Acht Mal konnte man den Titel gewinnen. Kiew gewann die Trophäe sechs Mal. Fünf der zehn Super Cup-Spiele zwischen Schachtjor und Dynamo (2004, 2005, 2007, 2008, 2016) endeten im Elfmeterschießen. Vier dieser Spiele standen 1:1 nach der regulären Spielzeit. Die Bilanz der zehn Super Cup-Spiele zwischen Donezk und Kiew ist mit fünf Siegen für jede Mannschaft ausgeglichen. 2014, 2015 und 2017 gewannen die „Miners“ das Spiel jeweils mit 2:0. Beide Teams zeigten in den Testspielen eine gute Frühform. In den fünf letzten direkten Duellen musste Kiew nur eine Niederlage hinnehmen. Wir rechnen wieder mit einem sehr engen Duell. Unser Fazit für Schachtjor Donezk gegen Dynamo Kiew deshalb in Richtung Tipp auf „Unentschieden nach der regulären Spielzeit“, der zu Quoten von 3,50 mit drei Units angespielt wird.

Zur Bet365 Website