Enthält kommerzielle Inhalte

Roger Federer – Marton Fucsovics, Tipp & Quote – Australian Open 2020

Federer peilt Sieg Nummer 101 in Melbourne an

Der fünfte Tag der Australian Open bot etliche Schlagzeilen. Der Traum von GS-Titel Nummer 24 ist für Serena Williams in Down Under ausgeträumt, Caroline Wozniacki beendete ihre Karriere, Wunderkind Cori Gauff entzauberte die Titelverteidigerin Naomi Osaka und ATP-Tour Finals Sieger Stefanos Tsitsipas musste sich sang- und klanglos geschlagen geben.

Fast hätte sich in die Reihe der Enttäuschungen auch Roger Federer eingereiht, er verhinderte das Aus jedoch in letzter Sekunde. Im Achtelfinale kommt es nun zum Duell zwischen Marton Fucsovics und Roger Federer.

Inhaltsverzeichnis

Während Federer über vier Stunden und bis nach Mitternacht in der Rod Laver Arena aktiv war, hatte es der Ungar Fucsovics in seinem Drittrunden-Spiel weitaus einfacher. Dimitrov-Bezwinger Tommy Paul war nach dem harten Fünf-Satz-Fight körperlich am Ende und konnte keine Gegenwehr leisten.

Federer gilt trotz seiner fünf Sätze als haushoher Favorit. Die Buchmacher offerieren im Achtelfinale zwischen Marton Fucsovics und Roger Federer eine Quote um die 1,15-1,20 auf den sechsfachen Turniersieger in Melbourne.

Unser Value Tipp:
Federer -6 Games
1.83

Bei Bethard wetten

(Wettquoten vom 24.01.2020, 22:36 Uhr)

Hungary Marton Fucsovics – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 67.
Position in der Setzliste: ungesetzt

Bei seinem Debüt im Hauptbewerb der Australian Open erreichte der Ungar vor zwei Jahren auf Anhieb das Achtelfinale. Scheinbar scheint Australien ein guter Boden für den mittlerweile 27-jährigen Ungarn zu sein. Denn in den letzten Jahren konnte er solch ein Ergebnis auf Grand-Slam-Ebene nicht wiederholen. In diesem Jahr steht er somit zum zweiten Mal in seiner Karriere in der vierten Runde eines Grand-Slam-Turniers.

Dabei überraschte er schon in der ersten Runde, als er den formstarken und aufstrebenden Kanadier Denis Shapovalov überraschend in vier Sätzen eliminieren konnte. Fucsovics präsentierte sich dabei vor allem als Returnspieler bärenstark und nahm dem Kanadier gleich sechs Mal das Service ab. Gegen Toptalent Jannik Sinner (Sieger der ATP Next Gen Finals 2019) lieferte er eine äußerst solide Leistung ab und setzte sich in drei Sätzen durch.

Das Drittrunden-Spiel gegen Tommy Paul sollte man nicht zu sehr bewerten. Der US-Amerikaner war von Beginn an körperlich nicht auf der Höhe und hatte kaum etwas entgegenzusetzen. Dementsprechend einseitig entwickelte sich das Spiel und nach nur 1:46 Stunden stand der glatte Erfolg fest. Körperlich ließ die Nummer 67 der Welt in den ersten drei Runden nicht viel Kraft liegen. Hier hat er mit Sicherheit einen Vorteil gegenüber dem Schweizer Roger Federer. 

Fucsovics wird in seinem zweiten Grand-Slam-Achtelfinale als krasser Außenseiter an den Start gehen. Der Ungar ist ein grundsolider Spieler, der jedoch über keine herausragenden Waffen verfügt.

Der Aufschlag ist okay, das Returnspiel passt durchaus. Die Anzahl der unerzwungenen Fehler ist phasenweise zu hoch, vor allem wenn er unter Druck gesetzt wird. Dahingehend raten wir im Achtelfinale zwischen Fucsovics und Federer von einem Tipp auf den Außenseiter ab.

Letzte Matches von Marton Fucsovics:
24.01.2020 – Fucsovics vs. Paul 6-1, 6-1, 6-4 (Australian Open)
22.01.2020 – Fucsovics vs. Sinner 6-4, 6-4, 6-3 (Australian Open)
20.01.2020 – Fucsovics vs. Shapovalov 6-3, 6-7, 6-1, 7-6 (Australian Open)
14.01.2020 – Vavassori vs. Fucsovics 5-4 (Bendigo Challenger)
09.01.2020 – Kecmanovic vs. Fucsovics 6-2, 6-0 (Doha)

 

10.000€ Jackpot bei Unibet AO Wettmeisterschaft

Unibet AO Wettmeisterschaft

Jetzt mitmachen
AGB gelten | 18+

 

SwitzerlandRoger Federer – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 3.
Position in der Setzliste: 3

Was für ein Krimi! Damit war beim besten Willen nicht zu rechnen. Die Schweizer Medien titelten bereits vom lockeren Durchmarsch von Federer in das Halbfinale. Doch so weit ist es noch lange nicht. Gegen John Millman hatte der Schweizer hart zu kämpfen und stand schon mit mehr als nur einem Bein im Aus.

Doch der Reihe nach – Federer verschlief den Beginn der Partie und lag rasch zurück. Nachdem er sich ab Satz zwei verbesserte, schien alles nach Plan zu laufen. Doch in Satz vier gab er die Partie aufgrund unzähliger einfacher Fehler aus der Hand.

Auf einmal lag der sechsfache Australian Open Sieger mit Break zurück im fünften Satz. Den Rücken zur Wand benötigte der 38-Jährige jedoch, um sein bestes Tennis abzurufen. Das Re-Break gelang ihm postwendend und knapp eine halbe Stunde später im Match-Tiebreak schien das Aus beim Stand von 4:8 bereits besiegelt zu sein.

Bei Millman setzte wohl der Kopf ein und Federer präsentierte sich in dieser Phase nervenstark und abgeklärt. Mit sechs Punkten in Folge gelang ihm das Wahnsinns-Comeback und er sicherte sich den Einzug in das Achtelfinale.

Ein epischer Fight, der erst nach Mitternacht beendet wurde. Für Roger Federer war es ein ganz besonderer Sieg – schließlich war es sein 100. Sieg bei den Australian Open. Erschreckend war dabei die Zahl der unerzwungenen Fehler – Federer fabrizierte nicht weniger als 82! Mit solch einer Statistik ein Spiel für sich zu entscheiden, ist kaum vorstellbar.

„Das Match heute hat mir gezeigt, dass ich fähig bin, einen Weg zum Sieg zu finden, auch wenn ich unter Druck stehe.“

Roger Federer

Doch Federer fand mal wieder einen Weg, um sich selbst zu befreien. Nach den ersten beiden lockeren Runden gegen Steve Johnson und Filip Krajinovic wirft das Millman-Spiel durchaus Fragen auf. Waren die vielen leichten Fehler der Tagesform und der bärenstarken Millman-Leistung zuzuschreiben? Oder ist Federer, der erstmals seit 2013 ohne Matchpraxis in Melbourne antrat, doch ein gutes Stück von seiner Topform entfernt?

Normalerweise ist Federer ein Spieler, der aus solchen Situationen gestärkt hervorgeht und in der kommenden Runde dann wieder überzeugendes Tennis an den Tag legt. Vom Match-up her scheint der ungesetzte Ungar ein dankbarer Gegner zu sein. Die Fans werden ausschließlich hinter Federer stehen, Fucsovics wird auf dem großen Court sicherlich auch mit seinen Nerven zu kämpfen haben. Auch deshalb erscheint für uns zwischen Marton Fucsovics und Roger Federer der Tipp auf einen klaren Erfolg des Schweizers vielversprechend.

Letzte Matches von Roger Federer:
24.01.2020 – Federer vs. Millman 4-6, 7-6, 6-4, 4-6, 7-6 (Australian Open)
22.01.2020 – Federer vs. Krajinovic 6-1, 6-4, 6-1 (Australian Open)
20.01.2020 – Federer vs. Johnson 6-3, 6-2, 6-2 (Australian Open)

 

 

Fucsovics gegen Federer – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 0:2

Bereits vor zwei Jahren standen sich der Ungar Fucsovics und Roger Federer in Melbourne im Achtelfinale der Australian Open gegenüber. Dabei wurde Roger Federer der Favoritenrolle gerecht und setzte sich erwartungsgemäß in drei Sätzen durch. Auch in der vergangenen Saison – in Dubai – hatte Federer nur kurzzeitig Mühe mit dem Ungarn. Erneut setzte er sich jedoch ohne Satzverlust durch.

Fucsovics vs. Federer – Wettquoten Vergleich * – Australian Open 2020

Bet365 Logo Interwetten Logo OhmBet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
OhmBet
Marton Fucsovics
5.50 4.50 4.75
Roger Federer
1.14 1.20 1.15

(Wettquoten vom 24.01.2020, 22:36 Uhr)

Marton Fucsovics – Roger Federer, Australian Open 2020 – Tipp & Quote

Die Nummer drei der Welt konnte den Super-GAU im letzten Moment noch abwenden. Federer wird sich im weiteren Turnierverlauf deutlich steigern müssen, um mit den anderen Stars mithalten zu können.

Nach dem Millman-Spiel wartet mit dem Ungarn Marton Fucsovics nun ein Spieler, an den er beste Erinnerungen hat. Die beiden bisherigen Partien gewann er ohne Satzverlust und auch am Sonntag tätigen wir zwischen Fucosvics und Federer die Prognose auf einen klaren Erfolg des Schweizers.

Key-Facts – Marton Fucsovics vs. Roger Federer Tipp

  • Erst zum zweiten Mal in seiner Karriere steht Fucsovics im Achtelfinale eines Grand Slam Turniers
  • Fucsovics gewann in den ersten beiden Spielen keinen Satz gegen Federer
  • Aus 4-8 mach 10-8 – Federer rettete sich in letzter Sekunde gegen Millman

Federer ist selbstkritisch genug, um an den richtigen Schrauben zu drehen, damit sich solch ein Spiel wie gegen John Millman nicht nochmals wiederholt. Millman wurde vom Publikum zu einer Höchstleistung angestachelt; diesen Vorteil wird Fucsovics nicht haben.

Zudem verfügt er nicht über die notwendigen Mittel, um Federer vor Probleme zu stellen. Die beste Wahl in der Partie zwischen Fucsovics und Federer ist für uns die Quote auf den glatten 3:0-Erfolg des Schweizers. Dabei lockt gar mehr als der doppelte Einsatz – diese Wette ist uns sechs Units wert.

Tipp: Federer 3:0[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Federer 3:0′]

Hier bei Unibet auf ‚Australian Open 2020‘ wetten

Dominic Martin

Dominic Martin

Alter: 35 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Fußball ist seit Kindheitstagen meine große Leidenschaft und aktiv jage ich seit knapp 30 Jahren dem runden Leder hinterher. Doch auch passiv nimmt das runde Leder eine zentrale Rolle ein und es gibt kaum einen Spieler in den europäischen Topligen, der mir kein Begriff ist.

Ansonsten sind die Zahlen meine Heimat, nachdem sich mein beruflicher Werdegang in den Bereich Controlling verlagerte. Daraus ergibt sich eine Mischung aus meiner langjährigen Erfahrung bei der Wettbasis (seit über 10 Jahren), den Kenntnissen vieler Spieler/Mannschaften sowie der Interpretation von Zahlen und Statistiken, die die Basis für meine Analysen darstellen.

Neben dem runden Leder fasziniert mich dank Federer & Co. auch der gelbe Filzball. Somit gibt es von mir auch immer wieder Analysen und Empfehlungen für Tennisspiele zu lesen. Emotionen sind beim Ausüben des Sports wichtig, bei Wetten hingegen nicht. Deshalb ist mein Rat an euch – macht euch Gedanken vor einer Wette und besorgt euch Informationen, um den Value in einer Wette zu entdecken.   Mehr lesen