Regensburg vs. Osnabrück Tipp, Prognose & Quoten 01.11.2019 – 2. Bundesliga

Endet Osnabrücks Torsperre beim Jahn?

/
Ouahim (Osnabrück)
Ouahim (Osnabrück) © imago images /

Wie schnell es in diesen Tagen und Wochen gehen kann, dass ein Zweitligist aus den unteren Sphären des Klassements einen gehörigen Sprung nach oben macht, lässt sich aktuell bestens am Beispiel des SSV Jahn Regensburg aufzeigen. Die Bayern lagen nach sieben Spieltagen noch auf dem 14. Platz, haben sich allerdings dank acht Punkten aus den jüngsten vier Partien mittlerweile auf Position fünf nach oben gearbeitet.

Am Freitagabend soll der Erfolgslauf im Rahmen des zwölften Spieltags unbedingt fortgesetzt werden. Zuhause ist Regensburg gegen Osnabrück recht klar favorisiert, was aufgrund der unterschiedlich verlaufenden Formkurven auch nicht wirklich überrascht. Zu bedenken geben sollte aus Sicht des Jahn jedoch die Tatsache, dass bislang erst zwei der fünf Heimspiele siegreich gestaltet wurden.

Auf der Gegenseite verbreitet der Aufsteiger aus Osnabrück momentan aber kaum Angst und Schrecken. Die Veilchen haben keines der vergangenen sechs Punktspiele für sich entschieden und warten darüber hinaus seit nun vier Spieltagen auf einen eigenen Treffer. Die Truppe von Trainer Thioune stellt die harmloseste Offensive der 2. Bundesliga und erzielte alleine in der Fremde in fünf Duellen erst einen mickrigen Treffer.

Unter anderem deshalb stellen wir zwischen Regensburg und Osnabrück die Prognose, dass ein Tipp auf einen Dreier der formstarken Hausherren mehr Value beinhaltet als sämtliche andere Wetten auf dem 1X2-Segment oder aber auf den Tor-Markt. Der Anstoß dieser typischen Drittliga-Paarung (zehn von zwölf direkte Duelle fanden in der 3. Liga statt) erfolgt um 18:30 Uhr in der Continental Arena. Sky überträgt, wie gewohnt, in der Konferenz und das Einzelspiel live.

Germany Regensburg – Statistik & aktuelle Form

Regensburg Logo

Der SSV Jahn Regensburg ist aktuell auf dem besten Weg, sich endgültig in der oberen Tabellenhälfte der 2. Bundesliga zu etablieren. Im ersten Jahr im Unterhaus (2017/18) belegten die Bayern den herausragenden fünften Platz; in der Vorsaison reichte es schließlich zum erneut zufriedenstellenden achten Rang und auch in der laufenden Spielzeit sorgen die Weiß-Roten wieder für Furore.

Trotz der namhaften Abgänge der beiden Angreifer Adamyan (TSG Hoffenheim) und Al Ghaddioui (VfB Stuttgart), des Verlustes des wahrscheinlich wichtigsten Mittelfeldspielers Adrian Fein (HSV) sowie des Wechsels von Erfolgstrainer Achim Beierlorzer zum 1. FC Köln hat sich der SSV zuletzt in beeindruckender Verfassung präsentiert und einmal mehr unter Beweis gestellt, dass ein Verein in der Regel „größer“ sein sollte als die handelnden Personen.

Seit nun vier Partien sind die Regensburger ungeschlagen. Im Zuge dieser Positiv-Serie, die durch das 2:2-Unentschieden zuhause gegen den Hamburger SV eingeläutet wurde, verbuchten die Süddeutschen acht Punkte und schoben sich in der Tabelle von Platz 14 (nach dem siebten Spieltag) auf den fünften Rang nach vorne. Der Rückstand auf den VfB Stuttgart (3.) beträgt lediglich fünf Punkte. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beläuft sich gar auf sechs Zähler.

Ebenfalls recht ansehnlich ist das Torverhältnis. Mit Ausnahme der drei derzeit heißesten Anwärter auf den Aufstieg in die Bundesliga (HSV, Bielefeld, Stuttgart) hat nämlich kein anderer Zweitligist eine bessere Tordifferenz aufzuweisen als der Jahn. Mit 19 geschossenen Toren verfügen die Weiß-Roten über den viertbesten Angriff, während die 15 Gegentreffer ebenso einem sehr soliden Wert entsprechen.

Dass die Ausbeute vor heimischer Kulisse mit sieben Punkten sogar etwas schlechter ausfällt als der Ertrag aus den Auswärtsspielen (acht Zähler) liegt einerseits daran, dass die Bayern bereits ein Match in der Fremde mehr absolviert haben. [pullquote align=“right“ cite=“Trainer Selimbegovic“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es geht immer besser, da sind wir bemüht. Osnabrück ist sehr kompakt, sehr diszipliniert, es wird ein Geduldsspiel.[/pullquote]
Andererseits aber ebenso daran, dass die Mannschaft von Coach Selimbegovic zuhause bereits auf die drei angesprochenen Top-Teams traf. Nur Stuttgart und Bielefeld konnten den SSV in der Continental Arena bezwingen.

Aufgrund der aufgeführten Fakten und Statistiken halten wir es für durchaus wahrscheinlich, dass sich zwischen Regensburg und Osnabrück ein Tipp auf den Heim-Dreier bezahlt macht. Das Selbstvertrauen bei den Selimbegovic-Schützlingen ist definitiv vorhanden und auch die Tatsache, dass die Offensive des Jahn bereits ein ums andere Mal zu überzeugen wusste, sprechen für einen Erfolg der Hausherren, die dadurch weiter in Richtung Aufstiegsränge schielen dürften.

Geipl, Gimber, Hain und Saller fallen verletzt aus. Großartige Veränderungen in der Startelf sind dennoch nicht zu erwarten. Möglicherweise bekommt aber Jan-Marc Schneider nach seinem Last-Minute-Ausgleichstreffer in der Vorwoche in Nürnberg (1:1) diesmal die Chance von Beginn an. Andere Alternativen an der Seite des gesetzten Routiniers sind Stolze oder Albers.

Voraussichtliche Aufstellung von Regensburg:
A. Meyer – Wähling, Nachreiner, Correia, Okoroji – Besuschkow, Lais – George, Palacios – Stolze, Grüttner

Letzte Spiele von Regensburg:
27.10.2019 – Nürnberg vs. Regensburg 1:1 (2. Bundesliga)
19.10.2019 – Regensburg vs. SV Sandhausen 1:0 (2. Bundesliga)
06.10.2019 – Kiel vs. Regensburg 1:2 (2. Bundesliga)
28.09.2019 – Regensburg vs. HSV 2:2 (2. Bundesliga)
22.09.2019 – Dresden vs. Regensburg 2:1 (2. Bundesliga)

Germany Osnabrück – Statistik & aktuelle Form

Osnabrück Logo

In den ersten Wochen und vielleicht sogar Monaten nach einem Aufstieg beziehungsweise einem besonderen Erfolg leben viele Mannschaften von Euphorie. Ein vermeintlicher Außenseiter-Status kann sich so beispielsweise ein ums andere Mal umkehren und sogar dafür sorgen, dass die jeweiligen Teams unbeschwert und ohne Druck über sich hinauswachsen.

Der VfL Osnabrück liefert ein exemplarisches Beispiel, denn nach der unerwarteten Drittliga-Meisterschaft feierten die Veilchen auch eine Etage höher einen sehr vielversprechenden Saisonstart. Neun Punkte aus den ersten fünf Begegnungen bescherten den Niedersachsen temporär einen herausragenden vierten Platz.

Seit dem 3:0-Heimsieg Anfang September gegen den Karlsruher SC ist bei der Mannschaft von Trainer Daniel Thioune aber irgendwie der Wurm drin. In den darauffolgenden sechs Partien blieb der Aufsteiger ohne volles Erfolgserlebnis und verbuchte bloß noch drei Zähler.

Deutlich besorgniserregender als der derzeitige 15. Platz ist jedoch die Tatsache, dass die Veilchen in den vergangenen zwei Monaten lediglich ein einziges Tor erzielt haben. In den übrigen fünf Begegnungen, darunter in den jüngsten vier, blieb der VfL torlos. Diese Durststrecke hat ebenso dazu geführt, dass der Abstiegskandidat nun mit erst zehn Treffern in der Summe den harmlosesten Angriff der Liga stellt.

Auf der Gegenseite scheint aber Verlass auf die Defensive, denn gleichzeitig kassierte kein Ligakonkurrent weniger Gegentreffer als die Thioune-Elf. Dahingehend könnte man zwischen Regensburg und Osnabrück möglicherweise auch die Quoten für ein torarmes Duell im Auge behalten. Die vergangenen sechs Matches mit VfL-Beteiligung endeten allesamt mit maximal zwei Toren. Gehen die Gastgeber jedoch in Führung, spricht in unseren Augen vieles für den Heimsieg.

Engel, Friesenbichler, Körber,Haubrock und Tapp werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Insbesondere in der Offensive wird Trainer Thioune sich aber bestimmt zweimal überlegen, ob er Veränderungen vornimmt. Heider, Alvarez oder Ouahim wussten zuletzt nicht überzeugen. Granatowski, Klaas oder Girth wären potentielle Alternativen. Auch Junioren-Nationalspieler Agu könnte für eine etwas mutigere Ausrichtung auf die rechte Seite der Fünferkette rutschen.

Voraussichtliche Aufstellung von Osnabrück:
Kühn – Gugganig, Heyer, van Aken – Ajdini, Blacha, U. Taffertshofer, Wolze – Ouahim, Alvarez – Heider

Letzte Spiele von Osnabrück:
27.10.2019 – Osnabrück vs. Fürth 0:0 (2. Bundesliga)
20.10.2019 – Hannover vs. Osnabrück 0:0 (2. Bundesliga)
07.10.2019 – Osnabrück vs. Bielefeld 0:1 (2. Bundesliga)
27.09.2019 – Wiesbaden vs. Osnabrück 2:0 (2. Bundesliga)
22.09.2019 – Osnabrück vs. St. Pauli 1:1 (2. Bundesliga)

 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Germany Regensburg vs. Osnabrück Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zehn der bisherigen zwölf Duelle fanden noch in der 3. Liga statt. Interessanterweise führen die Osnabrücker den direkten Vergleich mit sechs Siegen an. Der Jahn kommt auf drei volle Erfolge, während die übrigen drei Aufeinandertreffen unentschieden endeten.

Für unsere Regensburg vs. Osnabrück Prognose vom kommenden Freitag hat die historische Betrachtungsweise allerdings nur wenig Relevanz , denn die letzten beiden Matches fanden 2016/2017 statt. Damals standen mit Heiko Herrlich und Joe Enochs sogar noch ganz andere Trainer an der Seitenlinie.

 

 

Germany Regensburg gegen Osnabrück Germany Tipp & Prognose – 01.11.2019

Zum überhaupt erst dritten Mal in der Zweitliga-Geschichte stehen sich am Freitagabend Regensburg und Osnabrück gegenüber. Die Wettquoten implizieren eine recht klare Favoritenrolle zugunsten der Hausherren, die im Klassement zehn Ränge, aber nur drei Punkte vor dem VfL liegen. Wie eng es in der Tabelle zugeht, zeigt die Tatsache, dass die Gäste bei einem Erfolg mit zwei Toren Unterschied (oder mehr) sogar am SSV vorbeiziehen könnten.

Zugegebenermaßen deutet in unseren Augen aber nicht so viel darauf hin, dass sich zwischen Regensburg und Osnabrück eine Prognose auf einen Gäste-Erfolg bezahlt machen wird. Die Veilchen haben keines der letzten sechs Matches gewonnen und in diesem Zeitraum nur einen einzigen Treffer erzielt.

 

Key-Facts – Regensburg vs. Osnabrück Tipp

  • Regensburg holte aus den letzten vier Spielen starke acht Punkte
  • Osnabrück ist seit sechs Partien sieglos
  • Im Zuge der Negativ-Serie gelang dem VfL nur ein einziger Treffer – zuletzt viermal torlos

 

Die Weiß-Roten hingegen stehen bei acht Punkten aus den vergangenen vier Begegnungen, müssen sich allerdings selbst eingestehen, dass man dabei durchaus ein wenig Glück hatte. Trotzdem ist die starke Offensive (bereits 19 Tore) immer für einen Treffer gut. Sollte der Selimbegovic-Elf dies auch gegen die Niedersachsen gelingen, ist von einem Heimsieg in unseren Augen stark auszugehen.

Wir entscheiden uns deshalb vor dem Duell Regensburg vs. Osnabrück für den Tipp zu guten Quoten, dass der Jahn den Platz als Sieger verlassen wird. Wir argumentieren mit den guten Performances der Bayern vor heimischer Kulisse und glauben gleichzeitig nicht daran, dass der Aufsteiger von der Bremer Brücke auswärts den Bock umstoßen wird. Betsson bietet die Top-Quote in Höhe von 2.14, die wir mit einem Einsatz von sechs Units anspielen.

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben
100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+
 

Germany Regensburg – Osnabrück Germany beste Quoten * 2. Bundesliga

Germany Sieg Regensburg: 2.14 @Betsson
Unentschieden: 3.50 @Bet365
Germany Sieg Osnabrück: 3.60 @Unibet

(Wettquoten vom 31.10.2019, 15:50 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Regensburg / Unentschieden / Sieg Osnabrück:

1: 46%
X: 28%
2: 26%

 

Hier bei Betsson auf Regensburg wetten

Germany Regensburg – Osnabrück Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.70 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

(Wettquoten vom 31.10.2019, 15:50 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten