Polen – Irland, Tipp: Polen gewinnt – 11.09.2018

Heimdebüt für den neuen Trainer der polnischen Nationalmannschaft

/
Karol Linetty (Polen)
Karol Linetty (Polen) © imago/Newspi

Spiel: Poland PolenIreland Irland
Tipp: 1
(Endergebnis: 1:1)
Wettbewerb: Freundschaftsspiel Polen
Datum: 11.09.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 1.57* (Stand: 10.09.2018, 13:37)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 4 Units

Zur Betway Website

Am Dienstagabend nutzen zwei Mannschaften, die in der Nations League spielfrei haben, den Termin für ein Testspiel: Im Stadion Miejski von Breslau empfängt Polen die Nationalmannschaft von Irland. Die Polen starteten am Freitag mit einem starken 1:1 in Italien in die Nations League. Die Iren setzten dagegen den Auftakt in den neuen Wettbewerb mit einer klaren und verdienten 1:4-Pleite in Wales komplett in den Sand. Polen und Irland spielten schon 27 Mal gegeneinander. Mit elf Siegen gegenüber sechs Niederlagen spricht der direkte Vergleich für die Polen. Den letzten Sieg für die Jungs von der grünen Insel gegen die Polen gab es 2013 in einem Freundschaftsspiel. Die Wettbasis wirft einen ausführlichen Blick auf die Partie zwischen Polen und Irland und verrät in dem Tipp die besten Wettquoten zu der Partie.
 

Schlittert Irland gegen Polen in das nächste Debakel?
Polen vs. Irland, 11.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Polen

Nach dem schwachen Auftritt der Polen bei der FIFA Fußball-WM in Russland und dem Ausscheiden in einer Gruppe mit Japan, Senegal und Kolumbien, musste Trainer Adam Nawalka seinen Hut nehmen. Sein Nachfolger ist der ehemalige Nationalspieler Jerzy Brzeczek, der zuletzt Wisla Plock auf den fünften Platz der Liga geführt hatte. In seinem Debüt als Trainer stellte Brzeczek mit Linksverteidiger Arkadisuz Reca von Atalanta Bergamo einen Neuling in die Startelf. Neun Spieler aus dem WM-Kader hatte der neue Coach nicht mehr berücksichtigt. Zudem hatte BVB-Außenverteidiger Lukasz Piszczek nach der WM seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekanntgegeben. In der 40. Minute waren die Polen gegen Italien durch Piotr Zielinski verdient in Führung gegangen. Robert Lewandowski hatte den Treffer vorbereitet. [pullquote align=“right“ cite=“Jerzy Brzeczek“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir waren näher dran am Sieg. In Führung liegend verlieren wir den Ball und kassieren das Gegentor. Der eine Fehler war teuer. Aber wenn man bedenkt, dass wir nur drei Tage zusammen arbeiten konnten, ist das immer noch ein gutes Ergebnis.“[/pullquote]Erst in der 74. Minute wurde der polnische Nationaltorhüter Fabianski das erste Mal wirklich gefordert. Zwei Minuten später bekamen die Italiener einen Elfmeter zugesprochen und konnten den Ausgleich erzielen. Blaszczykowski hatte zuvor völlig unnötig Chiesa am Rand des Strafraumes umgegrätscht. Die Polen mussten sich so am Ende mit einem Punkt begnügen, da sie zuvor mehrmals das vorentscheidende 2:0 verpasst hatten. Nun soll es beim Heimdebüt des neuen Trainers auch den ersten Sieg für den Coach geben. Der Einsatz von Piotr Zielinski und Jan Bednarek ist gegen Irland aber noch fraglich. Maciej Rybus, Maciej Makuszewski und Taras Romanczuk haben den Kader der Nationalelf wegen Verletzung aktuell schon verlassen.

Formcheck Irland

Die Iren hatten sich ihren Auftakt in die Nations League sicher anders vorgestellt. Schon nach 37 Minuten lagen die „Boys in Green“ mit 0:3 aussichtslos in Cardiff zurück. Die Mannschaft von Trainer Martin O’Neill war vor allem in der Defensive völlig überfordert gegen aggressive Waliser. Am Ende verlor Irland klar und deutlich mit 1:4. Für die Iren war es die erste Niederlage überhaupt gegen Wales. Der Coach musste gegen Wales ohne verletzte Spieler wie Shane Long, Sean Maguire, James McCarthy, Robbie Brady und James McClean auskommen. Spieler wie Declan Rice oder Harry Arter wurden auf eigenen Wunsch nicht berufen. Zudem hatten Wes Hoolahan und Daryl Murphy ihre Karriere in der Nationalelf beendet. Dadurch lässt sich die schlechte Leistung in Wales aber nicht erklären. Die Kritik am nordirischen Trainer O’Neill, der seit fünf Jahren Cheftrainer der irischen Nationalmannschaft ist, wird in der Heimat immer lauter. In der Qualifikation für die WM 2018 hatten die Iren noch einen guten zweiten Platz in der Gruppe D hinter Serbien belegt. In zehn Spielen hatte man nur eine Niederlage hinnehmen müssen, zu Hause mit 0:1 gegen Serbien. Zudem hatten die Jungs von der Grünen Insel nur sechs Gegentreffer kassiert. Die Iren konnten von ihren letzten sechs Länderspielen aber nur eines gewinnen, mit 2:1 gegen die USA. In diesem Zeitraum gab es vier Niederlagen gegen Dänemark, Türkei, Frankreich und nun Wales. Die Bilanz der letzten zwei Pflichtspiele liest sich vernichtend: null Punkte und 2:9 Tore. Seit sieben Jahren konnte Irland auswärts kein Freundschaftsspiel mehr gewinnen.
 

 

Polen – Irland, Tipp & Fazit – 11.09.2018

In nur drei Trainingseinheiten mit der Mannschaft konnte der neue Trainer Brzeczek schon etwas bewirken. Die Bialo-Czerwoni spielten im Vergleich zur WM über weite Strecken wie ausgewechselt. Gegen Irland könnte Polen sein System von einem 4-4-1-1 auf ein 4-4-2 umstellen. Dann könnte Arkadiusz Milik, der gegen Italien 90 Minuten auf der Bank saß, neben Lewandowski im Sturm auflaufen. Im Tor könnte Juventus-Schlussmann Wojciech Szczesny eine Chance bekommen. Martin O’Neill wird aufgrund seines Personalnotstandes nicht viel ändern können. Meistens ließ der Trainer die „Boys in Green“ im 4-4-2 System mit einer Doppel-Sechs spielen und hatte damit durchaus Erfolg.

 

Key-Facts – Polen vs. Irland Tipp

  • Polen gewann zwei der letzten drei Testspiele
  • Von den letzten sechs Länderspielen konnte Irland nur eines gewinnen
  • Seit drei Spielen und sechs Jahren wartet Irland auf einen Sieg gegen Polen

 

Nach dem erfolgreichen Einstand will Polen unter dem neuen Trainer nun natürlich auch den ersten Sieg feiern. Trotz der zu erwartenden Rotationen sind die Polen die Favoriten. So sehen es auch die Buchmacher. Für einen Heimsieg gibt es bei Buchmacher Betway Wettquoten von 1,57. Wer damit rechnet, dass die Iren ein Remis mit auf ihre Insel nehmen können, bekommt für diesen Tipp vom Wettanbieter Wettquoten von 3,80. Ein Sieg der Iren wird von Betway mit Wettquoten von 5,75 belohnt. Die Polen wollen den Aufwärtstrend unter dem neuen Trainer bestätigen. Ersatzgeschwächte und auswärtsschwache Iren werden dem kaum etwas entgegensetzen können. Die „Boys in Green“ werden sich sicher auf die Defensive konzentrieren, damit es nicht wieder wie in Cardiff die nächste hohe Pleite gibt. Wir rechnen mit einem Sieg der Gastgeber und setzen unseren Tipp somit auf „Sieg Polen“. Das Fazit zum Freundschaftsspiel Polen vs. Irland lautet somit: Wir spielen den Tipp „Sieg Polen“ zu Quoten von 1,57 mit vier Units.

Zur Betway Website