18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Glücksspiel kann abhängig machen | Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern.

NFL Tipps

Pittsburgh Steelers vs. Cleveland Browns Tipp, Prognose & Quoten 19.09.2023 – NFL

Kassieren die Steelers die zweite Heimniederlage in Folge?

Ricky Schneider  18. September 2023
Pittsburgh Steelers vs Cleveland Browns
Unser Tipp
Über 36.5 zu Quote 1.7
Wettbewerb NFL
Datum 19.09.2023, 02:15 Uhr
Einsatz 7/10

Interwetten

  • Pittsburgh ließ in Woche eins 30 Punkte gegen die 49ers zu
  • Cleveland konnte gegen die Cincinnati Bengals 24 Zähler sammeln
  • In den vergangenen drei Duellen der zwei Teams fielen im Schnitt 42.66 Punkte
Wettquoten Stand: 18.09.2023, 09:52
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Dominiert Nick Chubb das Offensivspiel seiner Browns gegen die Steelers?
Dominiert Nick Chubb das Offensivspiel seiner Browns gegen die Steelers? © IMAGO / USA Today Network, 10.09.2023

In der Nacht von Montag auf Dienstag kommt es in der AFC zum Duell zwischen den Pittsburgh Steelers und den Cleveland Browns. Vorab sind die Rollen klar verteilt, denn während die Gäste mit einer tollen Leistung gegen die Cincinnati Bengals gewinnen konnten, verloren die Hausherren deutlich gegen die San Francisco 49ers. Aus diesem Grund sprechen zwischen den Pittsburgh Steelers und Cleveland Browns die Wettquoten der Buchmacher auch eher für einen Sieg der Gastmannschaft.

Inhaltsverzeichnis


Pittsburgh sollte trotz der klaren Auftaktniederlage nicht unterschätzt werden. Die Mannschaft von Mike Tomlin war nämlich zum Ende der Vorsaison in überragender Form und gewann sieben der letzten neun Partien. Zudem gewannen die Steelers in der Offseason alle drei Spiele und werden sich ihrer Außenseiterrolle nicht so einfach ergeben. Darüber hinaus konnten die Hausherren erst Anfang des Jahres mit 28:14 gegen die Cleveland Browns gewinnen.

Am 3. Spieltag der Vorsaison konnten allerdings die Browns mit 29:17 gegen die Steelers gewinnen, sodass sich der direkte Vergleich in der vergangenen Spielzeit ausglich. Es ist durchaus vorstellbar, dass die Gäste nach dem Triumph über die Cincinnati Bengals mit einer Menge Selbstbewusstsein in das kommende Spiel gehen und dazu in der Lage sind, den nächsten Sieg einzufahren. Aus diesem Grund sprechen zwischen den Pittsburgh Steelers und Cleveland Browns die Quoten auch eher für einen Auswärtssieg.

Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns Quoten | 3 Top-Tipps

Tipp Quote Wetten? Risiko
Über 36.5 1.70


Interwetten

gering
TD Nick Chubb 2.07


Betano

mittel
2 1.71


Bet-at-home

gering
Wettquoten Stand: 18.09.2023, 09:52

Wir empfehlen zudem zwischen den Pittsburgh Steelers und Cleveland Browns den Tipp auf einen Touchdown von Nick Chubb. Der Running Back der Gäste gehörte in der abgelaufenen Saison zu den besten Spielern seiner Position und lief in 17 Spielen zwölf Mal in die Endzone. Da die Hausherren am ersten Spieltag große Probleme mit RB Christian McCaffrey (152 Rushing Yards) hatten, wird Nick Chubb einer der Schlüsselspieler in diesem Duell werden. Die beste Quote für diese Wette erhaltet ihr bei dem von uns getesteten Buchmacher Betano.

Kickoff dieses AFC-Matches ist am Dienstag um 02:15 Uhr im Acrisure Stadium in Pittsburgh. Die Partie kann live und in voller Länge bei DAZN verfolgt werden. Alle weiteren NFL Spiele, inklusive der neuen NFL Game Day Show “Fair Catch” findet ihr auf dem hauseigenen YouTube-Channel.

Das Betano Willkommenspaket!

Betano 20€ Freiwette

United States Pittsburgh Steelers – Statistik & aktuelle Form

Pittsburgh steht nach der 7:30-Auftaktniederlage gegen die 49ers auf dem letzten Platz der AFC North. Dabei war nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Leistung der Steelers extrem enttäuschend. San Francisco gelang es sogar, jedes einzelne Viertel zu gewinnen und dominierte das Spiel nach Belieben. In Woche zwei ist die Mannschaft von Mike Tomlin somit besonders gefragt und muss ein völlig anderes Gesicht zeigen. Eine weitere Pleite, besonders gegen ein Team der gleichen Division, wäre zu Beginn der neuen Spielzeit extrem bitter.

Season No. 2

Quarterback Kenny Pickett absolvierte in seinem Rookie-Year 13 Spiele, erzielte dabei sieben Touchdowns und warf Pässe für 2.404 Yards. Im Quarterback-Rating gehörte er damit zu den schwächsten Spielern auf seiner Position und hatte teilweise schlechtere Werte als so manche Ersatz-Quarterbacks. Dadurch stand Pickett natürlich in der Kritik, doch in Pittsburgh glaubt man an den Youngster. Nach einem schwachen Auftaktspiel wird die Luft jedoch dünner, sodass es durchaus sein kann, dass Mitchell Trubisky demnächst auf dem Feld stehen wird.

Kaum Gefahr

Mit durchschnittlich 18.1 Punkten pro Spiel stellten die Steelers bereits in der vergangenen Saison eine der schwächsten Offensiven der NFL. Zum Auftakt der neuen Spielzeit brachte das Team von Mike Tomlin sogar nur sieben Punkte auf das Scoreboard und blieb gegen die 49ers chancenlos.

Selbst Najee Harris, der im abgelaufenen Jahr zehn Touchdowns erzielen konnte, blieb gegen San Francisco blass. Der Running Back von Pittsburgh machte nur 31 Yards Raumgewinn und war somit absolut nicht auf der Höhe. Mit so einer Leistung gehen die Hausherren auch am kommenden Dienstag gegen die Cleveland Browns unter.

In der vergangenen Spielzeit ließen die Steelers im Schnitt 20.4 Punkte zu und fanden sich damit im Mittelfeld der NFL wieder. Weder gegen das Passspiel, noch gegen das Laufspiel zeigte das Team von Mike Tomlin besondere Schwächen. Daher kam die deutliche Niederlage gegen die 49ers etwas überraschend. Die Defensive von Pittsburgh hatte dabei immense Probleme, das Laufspiel, insbesondere das von Christian McCaffrey, unter Kontrolle zu bekommen. Mit Nick Chubb bekommen es die Hausherren nun mit dem nächsten starken Running Back zu tun.

Schlüsselspieler der Pittsburgh Steelers:
QB: Kenny Pickett
RB: Najee Harris
WR: Diontae Johnson
LB: T.J Watt
K: Chris Boswell

Letzte Spiele von Pittsburgh Steelers:

United States Cleveland Browns – Statistik & aktuelle Form

Cleveland setzte beim 24:3-Auftaktsieg gegen die Cincinnati Bengals ein erstes Ausrufezeichen und führt die AFC North momentan an. Die Mannschaft von Kevin Stefanski konnte dabei spielerisch auf ganzer Linie überzeugen, stand defensiv sehr kompakt und hatte offensiv immer wieder gute Ideen.

Es mag sicherlich noch etwas früh sein, doch wenn die Browns diese Leistung beibehalten können, dann liegen die Playoffs im Rahmen des Möglichen. In der Vorsaison gewannen die Gäste bereits sieben der 17 Spiele und waren somit nicht sonderlich weit von der K.-o.-Runde entfernt. Wir dürfen also gespannt sein, wo die Reise hingeht.

Starkes Laufspiel

Die Browns machten in der vergangenen Saison durchschnittlich 146.5 Rushing Yards und gehörten im Laufspiel zu den besten Teams der NFL. Der herausragende Spieler in der Offense der Gäste ist Nick Chubb. Der Running Back der Gastmannschaft lief in der Vorsaison 1.525 Yards und stand damit im ligaweiten Vergleich auf Platz drei.

Auf der anderen Seite war Cleveland im Passspiel mit 202.6 Passing Yards pro Partie nicht sonderlich stark und kam somit nur auf einen Punkteschnitt von 21.2. Im Spiel gegen die Bengals war das Passspiel aber nach wie vor ausbaufähig, sodass sich die Frage stellt, ob das Team tatsächlich einen Schritt nach vorne gemacht hat.

Fragezeichen beim Quarterback

Deshaun Watson hat vorerst die Rolle des Starting-Quarterback eingenommen, nachdem Jacoby Brissett in der Offseason zu den Washington Commanders wechselte. In der Vorsaison kam der über weite Strecken gesperrte Spielmacher allerdings nur auf sechs Einsätze, 1.102 Yards und sieben Touchdowns. Nach der durchwachsenen Leistung im Auftaktspiel stellt sich also nun die Frage, ob Watson überhaupt nochmal an das Leistungsvermögen vor seiner Sperre herankommt?

Im Schnitt ließen die Browns letzte Saison 22.4 Punkte zu und fanden sich damit im Mittelfeld der NFL wieder. Dabei erlaubte Cleveland den gegnerischen Teams durchschnittlich nur 331.2 Yards Raumgewinn und stand somit sehr solide. Besonders gegen das Passspiel hatte die Mannschaft von Kevin Stefanski selten Probleme und ließ nur 196.2 Passing Yards pro Partie zu. Am ersten Spieltag der neuen Saison konnten die Gäste genau dort anknüpfen. Die Gastmannschaft hielt die Bengals bei 67.0 Passing Yards, 75.0 Rushing Yards und 3.0 Punkten.

Schlüsselspieler der Cleveland Browns:
QB: Deshaun Watson
RB: Nick Chubb
WR: Amari Cooper
S: Grant Delpit
K: Dustin Hopkins

Letzte Spiele von Cleveland Browns:

Unser Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns Tipp im Quotenvergleich 19.09.2023 – 1/2

Buchmacher
Wettquoten Stand: 18.06.2024, 15:01

Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Der direkte Vergleich der zwei Mannschaften geht ziemlich deutlich an die Hausherren. Pittsburgh gewann 75 Duelle gegen Cleveland, während eine Partie mit einem Unentschieden endete und die Browns nur 39 Siege holten. Zuletzt trafen die beiden Teams am letzten Spieltag der Vorsaison aufeinander. Damals konnten die Steelers recht souverän mit 28:14 gewinnen. Von einer ähnlich klaren Partie gehen wir im kommenden Spiel allerdings nicht aus. Aus diesem Grund geht zwischen den Pittsburgh Steelers und Cleveland Browns unsere Prognose in Richtung von Punkte-Wetten.

Statistik Highlights für United States Pittsburgh Steelers gegen Cleveland Browns United States

Wettbasis-Prognose & United States Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns United States Tipp

Wir spielen zwischen den Pittsburgh Steelers und Cleveland Browns den Tipp auf über 36.5 Punkte. Die Hausherren waren im Spiel gegen die 49ers völlig überfordert, ließen 30 Zähler zu und brachten selbst nur sieben Punkte auf das Scoreboard. Es wäre daher kein Wunder, wenn die Offense der Gäste das ein oder andere Mal bis in die Endzone prescht.

Auf der anderen Seite erzielten die Steelers in den vergangenen acht Duellen immer mindestens 15 Punkte. Es wäre daher durchaus überraschend, wenn wir in diesem Aufeinandertreffen unter der empfohlenen Line blieben.

Key-Facts – Pittsburgh Steelers vs. Cleveland Browns Tipp
  • Pittsburgh ließ in Woche eins 30 Punkte gegen die 49ers zu
  • Cleveland konnte gegen die Cincinnati Bengals 24 Zähler sammeln
  • In den vergangenen drei Duellen der zwei Teams fielen im Schnitt 42.66 Punkte

Alternativ empfehlen wir zwischen den Pittsburgh Steelers und Cleveland Browns die Quote für einen Sieg der Gastmannschaft. Das Momentum liegt auf Seiten der Gäste, denn während die Hausherren in Woche eins eine deutliche Niederlage einstecken mussten, gewannen die Browns ihr Auftaktspiel. Die beiden Mannschaften befinden sich normalerweise auf einem Niveau, doch der Misserfolg wird sich wie eine Last auf den Schultern bemerkbar machen. Die beste Wettquote für diesen Tipp findet ihr bei dem von uns getesteten Buchmacher bet-at-home.

United States Pittsburgh Steelers vs. Cleveland Browns United States – beste Quoten NFL

United States Sieg Pittsburgh Steelers: 2.10 @Bet365
Unentschieden: 13.00 @Bet-at-home
United States Sieg Cleveland Browns: 1.71 @Bet-at-home

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Pittsburgh Steelers / Unentschieden / Sieg Cleveland Browns:

1
43%
X
3%
2
54%

United States Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns United States – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 38, Punkte
Über 38, Punkte: 1.90 @Bet365
Unter 38, Punkte: 1.90 @Bet365

Handicap
PIT Steelers HC+2.0: 1.90 @Bet365
CLE Browns HC-2.0: 1.90 @Bet365

Wettquoten Stand: 18.09.2023, 09:52

Der Wettbasis Predictor – Das Fußball Tippspiel!

Wettbasis PredictorJetzt Mittippen

Ricky Schneider

Ricky Schneider

Alter: 27 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Betano

Mein Name ist Ricky Schneider und seit ich denken kann prägt mich der Fußball. Mein Vater warf mir bereits einen Ball vor die Füße, als diese noch gar nicht dazu in der Lage waren, selbstständig zu stehen. Mit fünf Jahren begann ich im Verein an das runde Leder zu treten. Ich spielte in der Jugend unteranderem für Tennis Borussia Berlin, Hertha 03 Zehlendorf und den SV Babelsberg 03. Für letzteren Club durfte ich als A-Jugendlicher sogar einige Minuten in der Regionalliga sammeln. Zudem war ich Spieler der Berliner Auswahl und im erweiterten Kader der U15-Nationalmannschaft. Mittlerweile spiele ich in der Brandenburgliga, beim SV Altlüdersdorf, da ich aufgrund beruflicher Gründe kürzer treten musste. Mit dem Schreiben begann ich vor knapp fünf Jahren, als ich einen Wadenbeinbruch erlitt. Mir fiel die Decke auf den Kopf, da ich fast 3 Monate an mein Bett gebunden war. Ich entschied mich die freie Zeit zu nutzen und meiner großen Liebe, dem Fußball, auf eine andere Weise zu widmen. Ich bin fußballverrückt durch und durch. Es gibt wenige Vereine oder Spieler in Europa, die mir nichts sagen. Neben dem Fußball begeistere ich mich aber auch noch für die NBA und die NFL. Ohne Sport bestreite ich keinen Tag und daher gehe ich, neben vier Mal Fußball, auch noch ins Fitnessstudio.   Mehr lesen