Enthält kommerzielle Inhalte

Pittsburgh Penguins vs. Edmonton Oilers, Tipp, Prognose & Quote, 13.02.2019 – NHL

Gelingt Draisaitl mit seinen Oilers eine Überraschung in Pittsburgh?

Spiel: United States Pittsburgh Penguins – Canada Edmonton Oilers [createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Pittsburgh Penguins – Edmonton Oilers‘]
Tipp: Sieg Edmonton Oilers [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Edmonton Oilers‘]
Wettbewerb: NHL
Datum: 14.02.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’14.02.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’02:00′]02:00 Uhr
Wettquote: 2.70* (Stand: 13.02.2019, 9:50) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’2.70′]
Wettanbieter: Bet365 [createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Bet365‚]
Einsatz: 4 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’4′]

Hier bei Bet365 auf die NHL wetten

Es wird langsam Zeit für die Oilers in die Gänge zu kommen. Vor der Saison noch als einer der Mitfavoriten auf den Stanley Cup gehandelt, dümpel Edmonton inzwischen auf den hinteren Rängen der Western Conference herum. Ganz ähnlich ergeht es dem kommenden Gegner aus Pittsburgh, die dank Crosby und Malkin immer zu den Favoriten gezählt werden müssen. Die Penguins krallen sich gerade noch an den ominösen Rang 8 im Osten, der für die Post Season berechtigen würde. In der Nacht auf Donnerstag kommt es zum direkten Duell dieser beiden Krisen-Clubs und für den Verlierer dürfte die Luft langsam eng werden, vor allem, sollten das die Oilers sein, denn mit bereits sechs Punkten Rückstand auf den letzten Wild Card Spot, muss langsam eine Aufholjagd gestartet werden.

Inhaltsverzeichnis

Doch kann diese ausgerechnet bei den Penguins starten, die in den letzten Jahren immer eines der Top-Heimteams waren? Ausgeschlossen ist das nicht, denn obwohl die Oilers schon seit fünf Spielen nicht mehr gegen Pittsburgh gewinnen konnten, waren alle Duelle extrem eng. Ganze dreimal ging es in die Verlängerung oder sogar ins Penaltyschießen. Außerdem sind die Oilers in dieser Spielzeit auswärts sogar effektiver als vor heimischem Publikum. 28 der 53 Punkte wurden auswärts erspielt. Rein spielerisch sollten die Oilers den Pens das Wasser reichen können und so erwarten wir ein Duell auf Augenhöhe, bei dem Kleinigkeiten den Ausschlag geben werden. Die Schusseffektivität, eine gute Goalie-Performance oder wie so oft das Überzahlspiel. Wir sehen eine annähernd 50:50-Partie und können entsprechend bei Penguins vs. Oilers mit einem Tipp auf Edmonton sehr gute Quoten ausnutzen. Spielbeginn ist in der Nacht auf Donnerstag um 01:30 Uhr deutscher Zeit. Die Partie findet in der PPG Paints Arena statt.

Pittsburgh Penguins vs. Edmonton Oilers – Wettquoten Vergleich * – NHL

Bet365 Logo Betfair Logo Interwetten Logo Betsson Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betfair
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsson
Pittsburgh Penguins 1.50 1,50 1.50 1.48
Edmonton Oilers 2.70 2.55 2,50 2.65

(Wettquoten vom 13.02.2019, 9:50 Uhr)

United States Pittsburgh Penguins – Statistik & aktuelle Form

Die Pittsburgh Penguins konnten am Montag mal wieder ein Spiel gewinnen und dies auch noch auswärts bei den zuletzt so starken Philadelphia Flyers. Das zeigt einmal mehr, dass diese Liga unberechenbar ist. Das gleiche Schicksal droht jedoch jetzt auch zuhause gegen die Oilers, denn gegen die gelten sie bei den Buchmachern als klarer Favorit. Dabei ist aber zu beachten, dass die Pens vor Philly vier Spiele in Folge verloren, darunter unter anderem das letzte Heimspiel sang- und klanglos mit 0:4 gegen die Hurricanes. Gefestigt ist das Team um Superstar Sidney Crosby also nicht wirklich und es scheint so, als hapert es in dieser Saison an Ecken und Enden. So kassieren die Pittsburgh Penguins über 3 Tore im Schnitt, was deutlich mehr ist als in den letzten Jahren. Da auch der kommende Gegner aus Edmonton über drei Treffer pro Partie kassiert, ist von einem torreichen Spiel auszugehen.

Mit 33,3 erhaltenen Schüssen pro Partie gibt es nur drei andere Mannschaften in der NHL, die in der Defense wackliger sind. Das spricht nicht unbedingt für Pittsburghs Verteidigungsreihen, die zwar schon lange zusammenspielen, aber sich in den letzten Jahren auch nicht groß verbessert haben. Letang wird langsam alt, Dumoulin scheint am Zenit seines Könnens angelangt zu sein und Olli Maata macht ebenfalls nicht den nächsten Schritt in der Entwicklung. Da kann die Offense noch so gut sein, 171 kassierte Tore sind ein paar zu viele. Gegen die Oilers sollte Pittsburgh jedoch ausnutzen können, dass der Kontrahent noch ein wenig schlechter dasteht, was die Verteidigungs-Statistik betrifft. Dasselbe traf allerdings auch auf die Hurricanes zu und dieses Spiel setzten die Penguins bekanntlich komplett in den Sand. Diese Unkostanz ist auch eines der größten Probleme. Nach dem guten Spiel bei den Flyers könnte es auch gut passieren, dass die Pittsburgh Penguins gegen die Oilers sofort wieder einen Rückschlag einstecken müssen, weshalb bei Penguins – Oilers die Prognose nicht eindeutig in Richtung Pittsburgh ausfallen muss.

Letzte Ergebnisse von Pittsburgh Penguins:

11.02.2019 – Philadelphia Flyers vs. Pittsburgh Penguins 1:4 (NHL)
09.02.2019 – Tampa Bay Lightning vs. Pittsburgh Penguins 5:4 (NHL)
07.02.2019 – Florida Panthers vs. Pittsburgh Penguins 3:2 n.V. (NHL)
05.02.2019 – Pittsburgh Penguins vs. Carolina Panthers 0:4 (NHL)
02.02.2019 – Toronto Maple Leafs vs. Pittsburgh Penguins 3:2 (NHL)

 

 

Canada Edmonton Oilers – Statistik & aktuelle Form

Selbst die hartgesottensten Fans verlieren auf Facebook so langsam die Geduld mit dem Team und vor allem mit dem Front Office. So viele First Picks in den letzten Jahren und immer noch ist nichts dabei herumgekommen. Obwohl die Oilers mit McDavid und Draisaitl gleich zwei der Top 10 Scorer der Liga in ihren Reihen haben, kreieren sie mit die wenigsten Chancen und schießen so selten aufs gegnerische Tor wie sonst nur die Kings, die Rangers und die Ducks. Auch die Verteidigung macht ihrem Namen nicht gerade Ehre. Mit 184 kassierten Toren sind die Oilers das fünfschlechteste Team der Liga. Relativierend lässt sich maximal sagen, dass mit  Andrej Sekera der wichtigste Verteidiger die gesamte Saison fehlt. Probleme gibt es auch im Tor: Der als Nummer 1 gestartete Cam Talbot spielt eine wahre Grotten-Saison. Eine Save-Percentage von nur 89,3% bedeuten den 46. Wert der NHL und nur drei Goalies sind ligaweit schwächer. Da auch Backup Mikko Koskinen nach starkem Beginn immer schwächer wird und inzwischen auch nur noch auf Rang 28 liegt (90,6%), wissen die Oilers manchmal gar nicht, wen sie ins Tor stellen sollen.

Den Coach haben die Oilers schon vor einigen Wochen gewechselt und mit Ken Hitchcock hat Edmonton einen der renommiertesten Trainer der Liga hinter der Bande. Die Zusammenstellung des Teams ist einfach nicht homogen und die Defensivspieler schalten sich zu wenig in die Offense mit ein. Damit fehlt die Entlastung und sie befinden sich häufig in der Defensive, was dann zu vielen Gegentreffern führt. Dennoch ist die Saison noch nicht verloren und wenn es ihnen gelingt, das Selbstvertrauen wieder etwas zu steigern und einen Goalie zu finden, der auch mal ein Spiel gewinnen kann, dann sind die Playoffs noch möglich. Dort gibt es dann mit Sicherheit kein Team, das gerne gegen McDavid und Co spielen möchte. Wir geben den Oilers noch Chancen und oftmals kann es ja ein schwieriges Auswärtsspiel wie jetzt bei den Penguins sein, welches einen Wendepunkt darstellt. Das wissen auch die Kanadier, die dieses Spiel deshalb fast schon wie ein Endspiel angehen werden.

Letzte Ergebnisse von Edmonton Oilers:

07.02.2019 – Edmonton Oilers vs. San Jose Sharks 2:5(NHL)
05.02.2019 – Minnesota Wild vs. Edmonton Oilers 1:4 (NHL)
02.02.2019 – Edmonton Oilers vs. Chicago Blackhawks 2:6 (NHL)
01.02.2019 – Montréal Canadiens vs. Edmonton Oilers 4:3 n.P. (NHL)
30.01.2019 – Philadelphia Flyers vs. Edmonton Oilers 5:4 n.P. (NHL)

 

Vor dem All-Star-Break: Zum letzten Mal Nowitzki vs. Wade?
Dallas Mavericks vs. Miami Heat, 13.02.2109 – Wettbasis.com Analyse

 

Pittsburgh Penguins gegen Edmonton Oilers – Head to Head Statistik

Das einzige bisherige Duell in dieser Saison konnten die Penguins ganz knapp mit 6:5 nach Verlängerung für sich entscheiden. Da konnte man auch wieder sehen, dass Partien dieser beiden Teams gerne torreich enden. Das wiederum ist eine Chance für die Oilers, die in offensiv geführten Duellen eher ihre Stärken ausspielen können als in Defensivschlachten. Deshalb ist für das Spiel Pittsburgh gegen Edmonton unsere Prognose auch: Je mehr Treffer fallen, desto größer werden die Chancen für die Oilers auf einen Auswärtserfolg. Da die Buchmacher durchgehend von einem klaren Sieg der Pens ausgehen, bekommen wir hier gute Möglichkeiten, etwas höhere Gewinne mit Außenseiterwetten zu generieren.
 

 

Pittsburgh Penguins – Edmonton Oilers, NHL – Tipp & Quote

Die Penguins sind zwar bei den Buchmachern der Favorit, konnten aber in den letzten Wochen nicht überzeugen. Zudem hat Pittsburgh nicht die allerbeste Heimbilanz. Da die Oilers auswärts aber schon das ein oder andere Mal überraschen konnten, lohnt sich bei Penguins vs. Oilers ein Tipp auf das Auswärtsteam.

Key-Facts – Pittsburgh Penguins vs. Edmonton Oilers Tipp

  • Die Penguins stehen zuhause bei einer 15-10-2-Bilanz
  • Mit 65 Punkten liegen die Penguins in der Eastern Conference auf Rang 8
  • Die Oilers stehen mit 53 Punkten auf dem 13. Rang im Westen

Auch Wetten auf viele Tore sind bei Penguins – Edmonto zu gegebenen Quoten einen Tipp wert. Auch der deutsche Nationalspieler Leon Draisatil, der momentan richtig gut in Form ist, sollte gute Chancen auf einen Treffer haben.

Tipp: Sieg Edmonton Oilers [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Edmonton Oilers‘]

Hier bei Bet365 auf die NHL wetten