Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

NFL Tipps

Philadelphia Eagles vs. Washington Commanders Tipp, Prognose & Quoten 01.10.2023 – NFL

Bleiben die Eagles auch in Week 4 ungeschlagen?

Ricky Schneider  1. Oktober 2023
Philadelphia Eagles vs Washington Commanders
Unser Tipp
Handicap: Sieg Heim -6.5 zu Quote 1.71
Wettbewerb NFL
Datum 01.10.2023, 19:00 Uhr
Einsatz 6/10

Betway

  • Philadelphia erzielt im Schnitt 28 Punkte pro Spiel
  • Washington kassiert durchschnittlich 28.7 Punkte pro Partie
  • Die Commanders verloren erst kürzlich mit 3:37 gegen die Buffalo Bills
Wettquoten Stand: 29.09.2023, 09:07
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Philadelphia Eagles Washington Commanders Tipp
Wie viele Punkte können die Eagles (im Bild: Jalen Hurts) gegen die Washington Commanders einfahren? © IMAGO / Icon Sportswire, 25.09.2023

Am vierten Spieltag der laufenden NFL-Saison sind die Washington Commanders zu Gast bei den aktuell noch ungeschlagenen Philadelphia Eagles. Der Super Bowl Teilnehmer der Vorsaison ist daher auch der klare Favorit in diesem Duell. Daher sprechen zwischen den Philadelphia Eagles und Washington Commanders die Wettquoten der Buchmacher auch eindeutig für einen Sieg der Hausherren. Dennoch sollten die Gäste nicht unterschätzt werden, so hat das Team von Ron Rivera immerhin erst ein einziges Spiel verloren.

Inhaltsverzeichnis



Washington hat in dieser Partie allerdings einen leichten Vorteil, denn während die Eagles am vergangenen Dienstag noch auf dem Feld standen, konnten sich die Commanders bereits seit Sonntag erholen und auf dieses Match vorbereiten. Aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass zwischen den Philadelphia Eagles und Washington Commanders die Quoten der Wettanbieter etwas enger beieinander liegen sollten.

Philadelphia Eagles – Washington Commanders Quoten | 3 Top-Tipps

Tipp Quote Wetten? Risiko
Handicap: Sieg Heim -6.5 1.71


Betway

gering
Touchdown Jalen Hurts 1.95


Bet365

mittel
Über 40.5 Punkte 1.60


Bwin

gering
Wettquoten Stand: 29.09.2023, 09:07

Wir empfehlen zwischen den Philadelphia Eagles und Washington Commanders den Tipp auf einen Touchdown von Jalen Hurts. Der Quarterback der Hausherren spielt seit letzter Saison auf einem konstant hohen Level und scheint kaum zu stoppen zu sein. In den ersten drei Partien der laufenden Spielzeit lief die Nummer eins des Gastgebers drei mal in die Endzone und war somit maßgeblich an dem Erfolg seiner Mannschaft beteiligt. Die beste Quote für diese Wette findet ihr bei dem von uns getesteten Buchmacher Bet365.

Kickoff dieses NFC-Matches ist am Sonntag um 19:00 Uhr im Lincoln Financial Field in Philadelphia. Die Partie kann live und in voller Länge bei DAZN verfolgt werden. Alle weiteren NFL Spiele, die Updates der Woche und die NFL Game Day Show “Fair Catch” findet ihr auf dem hauseigenen YouTube-Channel.

DAZN Bet: Neukundenbonus!

DAZNBet Neukundenbonus
AGB gelten | 18+

United States Philadelphia Eagles – Statistik & aktuelle Form

Philadelphia steht nach den ersten drei Spieltagen auf dem ersten Platz der NFC East. Das Team von Nick Sirianni gewann bisher alle drei Spiele und schlug dabei die New England Patriots, die Minnesota Vikings und die Tampa Bay Buccaneers. Mit einer Punktedifferenz von 84:59 waren die Eagles zudem auch sehr dominant.

Mit den Washington Commanders wartet nun der vermeintlich einfachste Gegner und daher sollte die Serie am kommenden Sonntag nicht reißen. Die Hausherren könnten somit frühzeitig ein Ausrufezeichen setzen und ihre Ambitionen untermauern. Alles andere als der Gewinn des Super Bowls wäre für die Phillies nicht zufriedenstellend.

Sport im TV: Fußball & Tennis heute live – Sender & Übertragungen

Wettbasis Sport TV
Jetzt zur Übersicht

Auf dem Weg zur Perfektion

Jalen Hurts ist aktuell einer der besten Quarterbacks der NFL. Das liegt ganz besonders an seiner vielfältigen Spielweise, denn neben einem guten Passspiel zeichnet ihn auch sein gutes Laufspiel aus. Es gibt keinen anderen Spieler auf seiner Position, der zwischen diesen beiden Optionen so gut die Waage hält. Das bedeutet allerdings nicht, dass er sich auf seinen guten Leistungen ausruhen kann, denn im Passspiel gibt es einige Quarterbacks, die noch deutlich besser sind.

Überragendes Laufspiel

Mit 185.7 Rushing Yards pro Spiel gehören die Eagles im Laufspiel zu den besten Teams der NFL und werden aktuell nur von den Dolphins übertroffen. Das liegt unter anderem daran, dass Jalen Hurts ein sehr laufstarker Quarterback ist. Gemeinsam mit D’Andre Swift bildet er ein unheimlich gefährliches Duo. Der Running Back der Hausherren sammelte bereits 308 Yards und gehört damit ebenfalls zu den besten Spielern auf seiner Position.

Top-Receiver

Obwohl das Passspiel mit bisher nur 198.7 Yards pro Partie eher durchwachsen war, haben die Eagles mit A.J. Brown und DeVonta Smith zwei echte Waffen als Passempfänger. Die beiden Wide Receiver kommen zusammen auf 445 Receiving Yards und zwei Touchdowns. Sollte Jalen Hurts in der Lage sein, seine beiden Stars noch öfter in Szene zu setzen, ist die Offense von Philadelphia kaum zu stoppen.

Schwer zu knacken

Die Eagles ließen bisher nur 19.7 Punkte pro Spiel zu und stehen damit insgesamt sehr solide. Besonders gegen das Laufspiel scheint Philadelphia die nötigen Mittel parat zu haben und ließ im Schnitt nur 48.3 Rushing Yards zu. In dieser Kategorie kann keine andere Mannschaft der National Football League mithalten. Dennoch wird Nick Sirianni eine Sache zu bemängeln haben und ist die eigene Abwehrarbeit gegen das gegnerische Passspiel.

Schlüsselspieler der Philadelphia Eagles:
QB: Jalen Hurts
RB: D´Andre Swift
WR: A.J. Brown
WR: DeVonta Smith
K: Jake Eliott

Letzte Spiele von Philadelphia Eagles:

United States Washington Commanders – Statistik & aktuelle Form

Washington gewann zum Auftakt der Saison die beiden Spiele gegen die Arizona Cardinals und die Denver Broncos. Am dritten Spieltag wurden die Commanders dann aber wieder zurück auf den Boden der Tatsachen geholt und gingen bei der 3:37 Niederlage gegen die Buffalo Bills völlig unter.

Am kommenden Sonntag könnte also die nächste Packung folgen, denn die Eagles sind auf einem ähnlichen Niveau wie die Büffel von Sean McDermott. Die Mannschaft von Ron Rivera muss somit einen perfekten Tag erwischen, um den Vorjahres-Finalisten ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen.

Video: Unser NFL-Experte der Wettbasis, Boris “BoMo” Montgomery, hat für euch die besten Tipps, Analysen und Hintergrundinformationen gesammelt. Viel Spaß bei “Fair Catch” – der Wettbasis Gameday-Show zur NFL (Quelle: YouTube / Wettbasis)

Möglicher Wechsel

Sam Howell macht mit seinen erst 23 Jahren sicherlich keinen schlechten Job, doch ob es am Ende reicht, um sich mit den ganz großen Spielern zu messen, ist aktuell noch fraglich. Es ist daher gut möglich, dass wir schon bald einen Wechsel auf der Position des Quarterbacks zu sehen bekommen. Die Commanders verpflichteten in der Offseason Jacoby Brissett, der natürlich deutlich mehr Erfahrung mitbringt und somit auch ein Kandidat für das Topspiel gegen die Eagles wäre.

Hoffnung im Laufspiel

Brian Robinson Jr. ist bisher der auffälligste Spieler in der Offense der Commanders. Der Running Back sammelte bereits 216 Rushing Yards und steht damit im ligaweiten Vergleich auf Platz sieben. Zudem konnte die Nr. 8 von Washington bereits zwei Touchdowns erzielen und ist somit einer der Hoffnungsträger im Offensivspiel. Es ist daher auch kein Wunder, dass die Gäste bisher im Laufspiel deutlich stärker sind als im Passspiel.

Schwaches Passspiel

Mit nur 182.3 Passing Yards pro Spiel finden sich die Commanders im hinteren Drittel der National Football League wieder. Es scheint fast so, als ob die Connection zwischen Quarterback Sam Howell und seinen Wide Receivern noch nicht ausgereift ist. Aus diesem Grund finden wir auch keinen der Passempfänger von Washington in der Top 50 der NFL wieder. Es wäre daher fast schon ein kleines Wunder, wenn wir die Gastmannschaft oft auf dem Scoreboard zu sehen bekommen.

Zu anfällig

Die Commanders haben nicht nur in der Offensive mit Problemen zu kämpfen, sondern stehen auch in der Defensive nicht sonderlich gut. Das Team von Ron Rivera ließ in den ersten drei Partien durchschnittlich 28.7 Punkte zu und stellt damit eine der schwächsten Defensiven der Liga. Da die Defense von Washington gegen das Laufspiel besonders wackelt, sinken die Siegchancen auf ein Minimum.

Schlüsselspieler der Washington Commanders:
QB: Sam Howell
RB: Brian Robinson Jr.
WR: Terry McLaurin
LB: Cody Barton
K: Joey Slye

Letzte Spiele von Washington Commanders:

Philadelphia Eagles – Washington Commanders Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Der direkte Vergleich der zwei Mannschaften geht etwas überraschend an den Außenseiter aus Washington. Die Commanders gewannen 59 Duelle gegen Philadelphia, während die Eagles erst 55 Siege holten. Zuletzt trafen die beiden Teams im November 2022 und somit vor knapp einem Jahr aufeinander. Damals gewann die Mannschaft von Ron Rivera mit 32:21 und bescherte dem damaligen Tabellenführer die erste Niederlage der Saison. Wir können uns allerdings nur schwer vorstellen, dass der Favorit erneut patzt und daher spricht zwischen den Philadelphia Eagles und Washington Commanders unsere Prognose klar für die Hausherren.

Statistik Highlights für United States Philadelphia Eagles gegen Washington Commanders United States

Wettbasis-Prognose & United States Philadelphia Eagles – Washington Commanders United States Tipp

Wir spielen zwischen den Philadelphia Eagles und Washington Commanders den Tipp auf einen Sieg der Heimmannschaft mit einem Handicap von -6.5. Die Hausherren sind in allen Belangen klar überlegen und sollten diese Partie daher auch klar gewinnen. Die Gäste stellen hingegen eine der schwächsten Defensiven der Liga und finden auch in der Offensive nur selten den Weg in die Endzone. Zudem verlor die Gastmannschaft bereits am vergangenen Wochenende deutlich mit 3:37 gegen die Buffalo Bills.

Key-Facts – Philadelphia Eagles vs. Washington Commanders Tipp
  • Philadelphia erzielt im Schnitt 28 Punkte pro Spiel
  • Washington kassiert durchschnittlich 28.7 Punkte pro Partie
  • Die Commanders verloren erst kürzlich mit 3:37 gegen die Buffalo Bills

Alternativ empfehlen wir zwischen den Philadelphia Eagles und Washington Commanders die Quote für über 40.5 Punkte im Spiel. Das liegt in erster Linie an der guten Offense der Hausherren, die gegen die schwache Defense der Gäste sicherlich um die 30 Punkte erzielen werden. Auf der anderen Seite ließ die Defensive des Gastgebers durchschnittlich 19.6 Punkte zu, sodass wir uns kaum vorstellen können, dass diese Line standhält. Die beste Wettquote für diesen Tipp erhaltet ihr bei dem von uns getesteten Buchmacher Bwin.

 

Vermeiden die Bengals den kompletten Fehlstart?
Titans vs. Bengals, 01.10.2023

 

United States Philadelphia Eagles vs. Washington Commanders United States – beste Quoten NFL

United States Sieg Philadelphia Eagles: 1.25 @Bwin
Unentschieden: 11.00 @Betano
United States Sieg Washington Commanders: 4.50 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Philadelphia Eagles / Unentschieden / Sieg Washington Commanders:

1
76%
X
5%
2
19%

United States Philadelphia Eagles – Washington Commanders United States – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 43,0 Punkte
Über 43,0 Punkte: 1.90 @Bet365
Unter 43,0 Punkte: 1.90 @Bet365

Beide Teams treffen
PHI Eagles HC -9.0: 1.90 @Bet365
WAS Commanders HC +9.0: 1.90 @Bet365

Wettquoten Stand: 29.09.2023, 09:07
Ricky Schneider

Ricky Schneider

Alter: 26 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Betano

Mein Name ist Ricky Schneider und seit ich denken kann prägt mich der Fußball. Mein Vater warf mir bereits einen Ball vor die Füße, als diese noch gar nicht dazu in der Lage waren, selbstständig zu stehen. Mit fünf Jahren begann ich im Verein an das runde Leder zu treten. Ich spielte in der Jugend unteranderem für Tennis Borussia Berlin, Hertha 03 Zehlendorf und den SV Babelsberg 03. Für letzteren Club durfte ich als A-Jugendlicher sogar einige Minuten in der Regionalliga sammeln. Zudem war ich Spieler der Berliner Auswahl und im erweiterten Kader der U15-Nationalmannschaft. Mittlerweile spiele ich in der Brandenburgliga, beim SV Altlüdersdorf, da ich aufgrund beruflicher Gründe kürzer treten musste. Mit dem Schreiben begann ich vor knapp fünf Jahren, als ich einen Wadenbeinbruch erlitt. Mir fiel die Decke auf den Kopf, da ich fast 3 Monate an mein Bett gebunden war. Ich entschied mich die freie Zeit zu nutzen und meiner großen Liebe, dem Fußball, auf eine andere Weise zu widmen. Ich bin fußballverrückt durch und durch. Es gibt wenige Vereine oder Spieler in Europa, die mir nichts sagen. Neben dem Fußball begeistere ich mich aber auch noch für die NBA und die NFL. Ohne Sport bestreite ich keinen Tag und daher gehe ich, neben vier Mal Fußball, auch noch ins Fitnessstudio.   Mehr lesen