PAOK Saloniki – Spartak Moskau, Tipp: Über 2,5 Tore – 08.08.2018

Erreicht Spartak wieder die Gruppenphase in der Königsklasse?

/
Glykos (PAOK Saloniki)
Panagiotis Glykos (PAOK Saloniki) ©

Spiel: Greece PAOK SalonikiRussian Federation Spartak Moskau
Tipp: Über 2,5 Tore
(Endergebnis: 3:2)
Wettbewerb: Champions League Europa
Datum: 08.08.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 2.25* (Stand: 06.08.2018, 12:44)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 2 Units

Zur Bet365 Website

Unter der Woche beginnt in der Champions League Saison 2018/19 die dritte Qualifikationsrunde mit den Hinspielen. Dabei kommt es im Stadio Toumbas von Thessaloniki zum Duell zwischen PAOK Saloniki und Spartak Moskau. Der griechische Vize-Meister und Pokalsieger setzte sich in der letzten Runde mit einer sehr starken Leistung gegen den letztjährigen Champions League-Achtelfinalisten FC Basel (2:1, 3:0) durch. Spartak steigt als Dritter der russischen Premier Liga erst jetzt in den Wettbewerb ein. Wer schafft es in die Play-offs zur Champions League-Gruppenphase? Die Wettbasis analysiert die Partie und präsentiert zum Spiel PAOK Saloniki gegen Spartak Moskau den besten Tipp und  die
passenden Wettquoten.
 

 

Formcheck PAOK Saloniki

PAOK Saloniki konnte eine erfolgreiche letzte Saison in Griechenland mit dem Vizemeister-Titel und dem Pokalsieg krönen. In der Super League musste man nur dem AEK Athen den Vortritt lassen. Am Ende fehlten sechs Punkte auf Platz 1. Im Pokalfinale konnte PAOK dann mit einem eigenen Erfolg das Double von Athen verhindern. Es war der insgesamt sechste Pokaltitel für das Team aus Thessaloniki. Zwei Mal in der Geschichte des Vereins konnte Saloniki auch schon griechischer Meister werden. Seit August 2017 ist Razvan Lucescu, der Sohn der rumänischen Trainer-Legende Mircea Lucescu, Coach bei PAOK. Er will die Mannschaft in ihre erste Gruppenphase der Champions League führen. Unter ihm läuft PAOK meist im 4-2-3-1-System auf. Die erste Hürde in der Königsklasse wurde mit dem Schweizer Rekordmeister FC Basel schon souverän beseitigt. In den letzten 19 Heim-Pflichtspielen gab es für Saloniki nur zwei Niederlagen: Beide Pleiten gab es nur am grünen Tisch aufgrund von Ausschreitungen der eigenen Fans. Auch die Defensive der Griechen steht: In 30 Ligaspielen musste die Elf von Trainer Lucescu in der letzten Saison nur 19 Gegentore hinnehmen. Torjäger Aleksandar Prijovic, der in der vergangenen Saison in 39 Pflichtspielen 27 Tore erzielte und auch im WM-Kader von Serbien stand, konnte man halten.

Die Mannschaft wurde vor der Saison zudem mit Evgen Khacheridi und Flügelspieler Leo Jaba verstärkt. Seit der Saison 2017/2018 spielt auch der ehemalige Wolfsburger Vieirinha in Thessaloniki. Die neue Spielzeit in Griechenland hat noch nicht begonnen. Den Nachteil der fehlenden Spielpraxis sollte man in seinem Tipp berücksichtigen. Vier Testspiele absolvierte der Verein in Saisonvorbereitung bisher. So gab es ein 2:2 gegen Anderlecht, ein 1:2 gegen Nordsjaelland, ein 1:1 gegen Gent und ein 3:1 gegen Antwerp. Letztes Jahr scheiterte PAOK in den Europa League Playoffs überraschend am Östersunds FK aus Schweden. Gegen Moskau muss der Trainer nur auf Verteidiger Dorian Leveque verzichten.

Formcheck Spartak Moskau

Mit zwölf sowjetischen und zehn russischen Meisterschaften ist Spartak Moskau aktuell die erfolgreichste russische Mannschaft. Die letzte Meisterschaft holte man in der Saison 2016/17, den letzten Pokalerfolg gab es 2003. Am Ende der vergangenen Spielzeit stand Spartak auf dem dritten Platz, vier Punkte hinter Meister Lokomotive Moskau. Mit 51 Toren waren die Rot-Weißen die offensivstärkste Mannschaft der Premier Liga. Zu Hause hatten die Moskauer zehn von 15 Partien gewinnen können und waren somit das beste Heimteam. Auswärts lief es mit „nur“ sechs Siegen nicht ganz so gut. Vor zwei Wochen hat in Russland auch die neue Saison wieder begonnen. Spartak ist mit einem 1:0 zu Hause gegen Aufsteiger Gazovik Orenburg und mit einem 0:0 bei Meister Lok Moskau in die neue Spielzeit gestartet. Der Rekordmeister aus Russland konnte auch international schon einige Erfolge erzielen. So stand der Verein schon drei Mal im Europapokal-Halbfinale: 1990/91 im Europapokal der Landesmeister, 1992/93 im Europapokal der Pokalsieger und 1997/98 im UEFA-Pokal.

In der letzten Spielzeit erreichte die Mannschaft von Trainer Massimo Carrera die Gruppenphase der Champions League. In einer Gruppe mit Liverpool, Sevilla und Maribor reichte es nur für den dritten Platz. Den einzigen Dreier in der Gruppe E gab es mit einem 5:1 in einem Heimspiel gegen Sevilla. Danach durften die Russen in der Europa League weitermachen, scheiterten aber im Sechzehntelfinale an Athletic Bilbao. Bei Spartak ist Stammkeeper Aleksandr Selikhov noch nicht ganz gesund. Jano Ananidze wird nach seinem Kreuzbandriss noch länger fehlen. In neun Testspielen vor der neuen Saison musste Moskau nur eine Pleite einstecken (gegen Rijeka). Die Gegner waren aber mit Vereinen wie Dinamo St. Petersburg, Rotor Volgograd, Avangard Kursk, Slovacko FC, Proleter Novi Sad, Rudar, Trabzonspor und Ashdod nur selten hochklassig. In den letzten fünf Pflichtspielen gingen die Russen einmal als Verlierer vom Platz.
 

Schreibt der griechische Fußball mal wieder positive Schlagzeilen?
PAOK Saloniki vs. Spartak Moskau, 08.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

PAOK Saloniki – Spartak Moskau, Tipp & Fazit – 08.08.2018

PAOK war gegen Basel ziemlich stark. Wie viel der Sieg gegen einen kriselnden Schweizer Rekordmeister Wert ist, wird sich im Duell gegen Moskau zeigen. Andere Vergleichswerte gibt es von Saloniki noch nicht, da der Ligabetrieb in Griechenland ja noch ruht. Vor heimischem Publikum werden die Griechen aber sicher von der ersten Minute an ihr Heil in der Offensive suchen. Dadurch werden sich Räume für die Gäste ergeben. Spartak wird dagegenhalten. Beim 0:0 am letzten Wochenende bei Meister Lok Moskau war Spartak das bessere Team.

 

Key-Facts – PAOK Saloniki vs. Spartak Moskau

  • In den letzten 19 Pflichtspielen gab es für PAOK nur zwei Niederlagen: beide am grünen Tisch
  • In den jüngsten fünf Pfichtspielen gab es für Spartak eine Pleite – Von 9 Testspielen ging auch nur eines verloren
  • Beide Teams treffen das erste Mal aufeinander

 

Für die Buchmacher geht die Heimelf als leichter Favorit ins Rennen. Ein Sieg von Saloniki wird bei Bet365 mit Wettquoten von 2,25 belohnt. Wettquoten von 3,10 gibt es für die Tipper, die bei dem Spiel zwischen PAOK Saloniki und Spartak Moskau ihren Tipp auf ein Remis setzen wollen. Ein Sieg von Moskau wird bei Bet365 mit einer 3,40 angeboten. Wir rechnen mit einem ausgeglichenen Spiel, bei dem der Ausgang schwer vorherzusagen ist. Womit wir aber rechnen sind ein paar Tore: PAOK muss sich eine gute Ausgangsbasis fürs Rückspiel schaffen, Moskau will nicht ohne ein Auswärtstor zum Rückspiel. Somit setzen wir zwischen PAOK Saloniki und Spartak Moskau unseren Tipp auf „Über 2,5 Tore“. Für diese Wette gibt es bei Bet365 Wettquoten von 2,25. Unser Fazit zur Partie zwischen PAOK Saloniki und Spartak Moskau lautet demnach: Wir spielen den Tipp „Über 2,5 Tore“ zu Wettquoten von 2,25 mit zwei Units.

Zur Bet365 Website

Greece PAOK Saloniki – Spartak Moskau Russian Federation Statistik Highlights