Palermo – Frosinone, Tipp: Treffen beide Teams ? Nein – 13.06.2018

Im Hinspiel um den Aufstieg ist traditionell Vorsicht geboten!

/
Stellone (Palermo)
Stellone (Palermo) © imago / LaPress

Spiel: Italy Palermo – Italy Frosinone
Tipp: Treffen beide Teams? Nein
(Endergebnis: 2:1)
Datum: 13.06.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettbewerb: Serie B Playoffs Italien
Wettquote: 1.80* (Stand: 12.06.2018, 13:45)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 4 Units

Einen Tag vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland steigt in der italienischen Serie B das Playoff-Hinspiel um den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Landes. Mit Palermo und Frosinone haben es der Dritt- und Viertplatzierte der regulären Saison in das Endspiel geschafft. Die Frage wird somit sein, wer neben Meister Empoli und Parma den Sprung in die Serie A meistert? Da eine Prognose aufgrund der hohen Bedeutung dieser beiden Partien extrem schwer fällt, haben wir uns für einen Tipp auf das „Both teams to score“ entschieden.

Da insbesondere der unterklassige italienische Fußball nicht selten von stabilen Defensivreihen und uninspirierten Offensiven geprägt ist, geht die Tendenz zu einem Match mit wenigen Treffern. Da die Quoten für das Under 2.5 allerdings nur bis zu einer mageren 1.57 reichen, fällt unsere Wahl darauf, dass nicht beide Teams ein Tor erzielen. Allgemein wird in einem Hinspiel um den Aufstieg kein allzu großes Risiko eingegangen werden, weshalb die Wettquoten für entsprechende Wetten bei 1.80 liegen und von uns mit vier Units angespielt werden.

Sportingbet WM 2018 Gewinnspiel Football Mania: Gewinnen Sie 333.333€
Weltmeisterschaft 2018 vorhersagen & groß abräumen

 

Formcheck Palermo

Erst in der vergangenen Saison musste US Palermo den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Mit nur 26 Punkten aus 38 Partien in der Serie A belegte die „Rosanero“ den vorletzten Platz und stieg ab. Gut ein Jahr später hat die „Fahrstuhlmannschaft“ aus der sizilianischen Hauptstadt bereits wieder die Chance, ins Oberhaus zurückkehren. Zwar reichte es für Palermo in der regulären Spielzeit lediglich zu Platz Vier, dennoch berechtigte dieser Rang zur Teilnahme an den Playoffs. Dort bekam es das Team von Trainer Roberto Stellone im Halbfinale mit der von Filippo Inzaghi trainierten Venezia zutun. Nach einem 1:1 im Hinspiel in Venedig, reichte ein knapper 1:0-Heimerfolg im Rückspiel am Wochenende, um ins Finale einzuziehen. Dort genießt Palermo am kommenden Mittwoch im Hinspiel zuerst das Heimrecht.

Besonders wichtig aus Sicht des ehemaligen Europapokalteilnehmers wird es sein, hinten die Null zu halten. Ein Lucky-Punch in Form eines 1:0-Erfolges wäre das Maximum der rosa-schwarzen Träume, doch selbst mit einem 0:0 könnte die Stellone-Elf wohl leben, wenngleich Frosinone im Falle eines Unentschiedens nach Hin- und Rückspiel aufsteigen würde. Anders als in den europäischen Wettbewerben, wo die Auswärstorregelung greift, hat hier jene Mannschaft Vorteile, die in der regulären Spielzeit besser platziert war. Über die gesamte Saison gesehen stellte Palermo mit 39 Gegentoren in 42 Partien eine der besten Abwehrreihen der Liga. Vor heimischer Kulisse kassierte der ehemalige Erstligist sogar nur 16 Gegentreffer. Alleine in fünf der letzten acht Heimspiele erzielten nicht beide Teams ein Tor. Das jüngste Match gegen Frosinone endete vor den eigenen Fans übrigens mit 1:0.

Formcheck Frosinone

Einst machte sich Frosinone Calcio einen Namen im italienischen Fußball, indem binnen zwei Jahren der Durchmarsch aus der dritten Liga in die Serie A gelang. Bereits in der ersten Saison im Oberhaus (2015/2016) musste der Klub aus der knapp 50.000 Einwohner-Stadt aus der Region Latium allerdings wieder den Abstieg verkraften. In der vergangenen Spielzeit 16/17 wäre fast der direkte Wiederaufstieg gelungen, allerdings musste man der punktgleichen Hellas Verona aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs den Vortritt auf Platz Zwei lassen. Frosinone musste in die Playoffs und scheiterte im Halbfinale nach einem 0:0 im Hinspiel in Carpi durch eine 0:1-Heimniederlage im Rückspiel. Schon vor einem Jahr waren torreiche Spiele in der Serie B-Aufstiegsrunde also Mangelware.

In der laufenden Saison wiederholte sich das traurige Schicksal von Frosinone. Erneut belegte das Team von Trainer Moreno Longo den dritten Platz und war wiederum punktgleich mit dem Rangzweiten (Parma). Diesmal konnte sich Frosinone allerdings im Halbfinale der Playoffs gegen Cittadella durchsetzen. Viel knapper hätten die beiden Matches jedoch kaum verlaufen können. Sowohl das Hinspiel, als auch das Rückspiel endete 1:1, sodass Frosinone letztlich von der besseren Platzierung nach 42 Spieltagen profitierte. Mit 25 Toren in 21 Auswärtsspielen war die Longo keineswegs eine Offensivmaschinerie. Ein gewichtiges Argument für unseren Tipp ist zudem die Tatsache, dass in den jüngsten acht Auswärtspartien von Frosinone gleich sechs Mal nicht beide Teams ein Tor erzielen konnten. Statistisch lässt sich unsere Empfehlung demnach definitiv rechtfertigen.

Sportingbet Mega WM-Quote auf Deutschland wird Fussball Weltmeister
Alternativer Neukundenbonus: 20.0 auf WM Titel für Deutschland

 

Palermo – Frosinone, Tipp & Fazit – 13.06.2018

Entweder Palermo oder Frosinone werden in der kommenden Saison in der Serie A spielen. Diese beiden Teams bestreiten am Mittwoch sowie am Samstag die entscheidenden Aufstiegsspiele in den Serie B Playoffs. Palermo konnte sich im Halbfinale knapp gegen Venezia durchsetzen, Frosinone reichten zwei 1:1-Unentschieden um, dank der besseren Platzierung nach der regulären Saison, in dieses Finale einzuziehen. Wie üblich in den Matches aus der Serie B oder allgemein in bedeutsamen Begegnungen im italienischen Fußball, werden die offensiven Bemühungen im Keim ersticken. Beide Mannschaften werden primär darauf bedacht sein, hinten die Null zu halten und vorne eventuell einen Lucky-Punch zu landen.

 

Key-Facts – Palermo vs. Frosinone

  • Palermo kassierte in 21 Heimspielen in der Liga nur 16 Gegentore
  • In sechs der jüngsten acht Auswärtsspiele von Frosinone konnten nicht beide Teams ein Tor erzielen
  • Das letzte direkte Duell ging mit 1:0 an Palermo

 

Einen klaren Favoriten können wir im Duell zwischen dem Dritt- und dem Viertplatzierten nicht ausmachen, weshalb wir uns für Wetten darauf entschieden haben, dass diesmal nicht beide Teams ein Tor erzielen. Bei fünf der letzten acht Palermo-Heimspiele sowie sechs der jüngsten acht Frosinone-Auswärtsspiele wäre diese Empfehlung durchgegangen. Dieses empirische Argument gepaart mit der Vorsicht, nicht zuviel Risiko einzugehen, genügt uns, um die Quoten für den Tipp auf „Beide Teams erzielen nicht ein Tor“ einzupacken und entsprechende Wettquoten mit vier Units Einsatz anzuspielen.