Enthält kommerzielle Inhalte

Österreich vs. Nordmazedonien Tipp, Prognose & Quoten – Handball EM 2020

Österreich auf dem Weg in die Hauptrunde

Es wäre dramatisch, wahrscheinlich sogar eine Tragödie, wenn Österreich bei der Handball-EM 2020 den Einzug in die Hauptrunde verpassen würde. Das würde dem Turnier, vor allem den Partien in der Wiener Stadthalle, eine ganze Menge Atmosphäre rauben. Doch keine Sorge, alles deutet darauf hin, dass die Österreicher weiterhin im Turnier verbleiben.

Zwei Siege hat Austria bisher auf dem Konto, doch noch ist das Team von Ales Pajovic nicht durch. Die beiden ersten Auftritte machen jedoch Mut, dass man sich am letzten Gruppenspieltag gegen Nordmazedonien durchsetzen kann und damit sogar mit 2:0-Punkten in die nächste Runde einziehen dürfte.

Inhaltsverzeichnis

Nach zwei Partien liegt Österreich in der Tabelle mit 4:0-Punkten vorne. Tschechien und Nordmazedonien folgen mit jeweils 2:2-Punkten. Ukraine liegt noch ohne Zähler am Schluss des Klassements. Entschieden ist bis hierhin aber noch gar nichts, denn nach den Punkten wird in der Endabrechnung der direkte Vergleich zu Rate gezogen.

Eine österreichische Niederlage gegen Nordmazedonien und ein tschechischer Sieg würden zum Beispiel bedeuten, dass alle drei Teams 4:2-Punkte hätten, so dass der direkte Vergleich über diese Mannschaften den Ausschlag geben müsse. Um der Rechnerei aus dem Weg zu gehen, würde dem Team Austria zumindest ein Punkt reichen.

Gelingen Österreich 25 Tore, so darf man sich sogar eine Niederlage mit vier Treffern Unterschied erlauben, um in die nächste Runde einzuziehen. Die Buchmacher geben zwischen Österreich und Nordmazedonien jedoch die Prognose auf den dritten Sieg für Team Austria ab. Unter diesen Umständen dürfte der Co-Gastgeber sogar fast von Edelmetall träumen.

Der Schlüssel wird sein den nordmazedonischen Topstar Kiril Lazarov in den Griff zu bekommen, der sich am Dienstag ein Shooterduell mit Nikola Bilyk liefern sollte. Das heißt, dass zwischen Österreich und Nordmazedonien ein Tipp auf viele Tore sinnvoll sein könnte. Der Anwurf zum Vorrundenspiel bei der Handball-EM 2020 zwischen Österreich und Nordmazedonien in der Wiener Stadthalle erfolgt am 14.01.2020 um 18:15 Uhr.

Unser Value Tipp:
Mehr als 55,5 Tore
1.82

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 13.01.2020, 06:35 Uhr)

Austria Österreich – Statistik & aktuelle Form

Die Euphorie könnte gar nicht größer sein. Coach Ales Pajovic hat zwar versucht, den Rummel an seine Spieler nicht heranzulassen, doch wenn man sieht was in der Wiener Stadthalle bei den Spielen der österreichischen Mannschaft los ist, dann kommen auch seine Akteure nicht umhin zu bemerken, das sich Österreich im Handball-Fieber befindet.

Die Nationalmannschaft darf dabei den Löwenanteil dieser Stimmungsmache für sich beanspruchen, denn so wie es ausschaut, liefert Austria vielleicht das beste internationale Turnier in der Verbandsgeschichte ab. Der Schritt in die Hauptrunde ist inzwischen fest eingeplant. Selbst die Teilnahme an den Olympischen Spielen könnte noch zu einer Option werden.

Die Form der Österreicher stimmt in jedem Fall, denn aus den letzten fünf Länderspielen holte die Mannschaft von Ales Pajovic vier Siege und musste sich nur in einem Test gegen Deutschland geschlagen geben. Von daher haben die Wettanbieter zwischen Österreich und Nordmazedonien nunmehr geringere Quoten auf einen Heimsieg im Angebot.

Das liegt unter anderem an Nikola Bilyk, der bis hierhin eine herausragende EM spielt und sich schon beinahe das Prädikat Weltklasse erarbeitet hat. Mit 28 Toren aus zwei Spielen liegt er hinter dem Norweger Sander Sagosen in der Torjägerliste auf dem zweiten Platz. Der österreichische Kapitän hat sich zu einem absoluten Leader entwickelt.

Unter seiner Regie gab es zum EM-Auftakt einen verdienten 32:29-Sieg gegen die Tschechen. Am Sonntag musste Österreich zum zweiten Gruppenspiel gegen die Riesen aus der Ukraine auf die Platte und holte sich beim 34:30 den zweiten Sieg im zweiten EM-Spiel. Neben Nikola Bilyk wussten vor allem Robert Weber und Janko Bozovic zu überzeugen.

Diese Achse soll, zusammen mit dem bis hierhin bärenstarken Keeper Thomas Eichberger, alle anderen Akteure mitreißen.

„Ich hab im Spiel das Gefühl, ganz Österreich steht hinter uns.“

Ales Pajovic
Dazu kommt noch das Publikum. Mit den frenetischen Zuschauen im Rücken ist der dritte Sieg möglich, denn Ales Pajovic macht deutlich, dass er das Gefühl hat, ganz Österreich steht hinter seiner Mannschaft.

Der Kader von Österreich:
Tor: Bauer, Eichberger
Rückraum: Zeiner, Bilyk, Jochmann, Dicker, Huteczek, Bozovic, Zivkovic
Linksaußen: Frimmel, Santos
Rechtsaußen: Brandfellner, Weber, Wöss
Kreis: Posch, Wagner, Herburger
Trainer: Pajovic

Letzte Spiele von Österreich:
12.01.2020 – Österreich vs. Ukraine 34:30 (EM 2020)
10.01.2020 – Österreich vs. Tschechien 32:29 (EM 2020)
06.01.2020 – Österreich vs. Deutschland 28:32 (Freundschaftsspiel)
27.10.2019 – Österreich vs. Holland 26:24 (Freundschaftsspiel)
25.10.2019 – Österreich vs. Serbien 32:30 (Freundschaftsspiel)

 

EM-Special: 10€ einzahlen, mit 50€ wetten!

Handball EM WettenMit 400% Unibet Bonus wetten
AGB gelten | 18+ 

Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Nordmazedonien – Statistik & aktuelle Form

In den vergangenen Jahren war Nordmazedonien, seinerzeit noch unter Mazedonien, hinter Kroatien und Serbien die dritte Macht auf dem Balkan. Nachdem die Serben bei der EURO bereits in der Vorrunde ausgeschieden sind, wäre die Prinzenrolle vakant, doch diese scheinen bei der EM die Slowenen nun für sich zu beanspruchen.

Vielleicht liegt das daran, dass der nordmazedonische Superstar Kiril Lazarov inzwischen in die Jahre gekommen ist. Mit 39 Jahren ist er zwar nicht mehr der Jüngste, doch der Torschützenkönig vieler Großturniere liegt mit 28 Toren schon wieder auf Platz zwei der besten Scorer bei der EM 2020. Das Problem der Nordmazedonier ist, dass ihr Spiel relativ leicht auszurechnen ist.

Nimmt man Kiril Lazarov an die Kette, dann krankt das gesamte Spiel der Nordmazedonier. Selbst wenn der Rückraumspieler seine Leistung abruft, reicht es nicht immer zum Sieg. Am ersten Spieltag erzielte er acht Tore gegen die Ukraine und die reichten am Ende zum knappen 26:25-Erfolg. Am Sonntag war der schussgewaltige Offensive sogar noch erfolgreicher.

Gegen Tschechien markierte Kiril Lazarov sogar elf Tore, doch am Ende stand ein 25:27 zu Buche. Wenn ein einzelner Spieler für fast die Hälfte der eigenen Tore verantwortlich ist, dann kann das nicht fruchtbar für das gesamte Team sein. Gegen Österreich wird es daher darauf ankommen, die Verantwortung auf breitere Schultern zu verteilen.

Bei einer Niederlage droht nämlich das frühzeitige EM-Aus. Die Buchmacher, beispielsweise Bet-at-Home, geben im Match zwischen Österreich und Nordmazedonien zumindest eine Prognose auf Austria ab. Der nordmazedonische Coach Daniel Brestovac sieht die Angelegenheit nicht so klar. Sicherlich weiß der Trainer um die Brisanz in dieser Partie.

Dennoch gibt es sich äußerlich noch relativ gelassen.

„In dieser Gruppe ist alles offen. Daher wird es am letzten Spieltag sehr interessant sein, wenn wir auf Österreich treffen.“

Daniel Brestovac
Daniel Brestovac spricht lediglich von einer interessanten Ausgangslage. Die Frage wird sein, ob Kiril Lazarov die Unterstützung seiner Kollegen erhält, so dass die Aufgabe Österreich auch lösbar wird. Sollte das nicht der Fall sein, wird Nordmazedonien, etwas überraschend, in der Vorrunde die Segel streichen müssen.

Der Kader von Nordmazedonien:
Tor: Mitrevski, Ristovski
Rückraum: Tankovski, Krstevski, Misevski, Taleski, Kuzmanovski, Velkovski, Lazarov
Linksaußen: Manaskov, Madzovski
Rechtsaußen: Georgievski, Popovski
Kreis: Stoilov, Markoski, Pesevski
Trainer: Brestovac

Letzte Spiele von Nordmazedonien:
12.01.2020 – Tschechien vs. Nordmazedonien 27:25 (EM 2020)
10.01.2020 – Nordmazedonien vs. Ukraine 26:25 (EM 2020)
05.01.2020 – Nordmazedonien vs. Montenegro 25:24 (Freundschaftsspiel)
03.01.2020 – Slowenien vs. Nordmazedonien 33:28 (Freundschaftsspiel)
29.12.2019 – Rumänien vs. Nordmazedonien 20:24 (Freundschaftsspiel)

Österreich vs. Nordmazedonien – Wettquoten Vergleich * – Handball EM 2020

Bet365 Logo Bet at Home Logo Comeon Logo Bethard Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Comeon
Hier zu
Bethard
Österreich
1.55 1.53 1.53 1.54
Unentschieden 8.50 8.41 8.00 8.25
Nordmazedonien
3.40 3.14 3.05 3.05

(Wettquoten vom 13.01.2020, 06:35 Uhr)

Austria Österreich vs. Nordmazedonien Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Direkter Vergleich

Bis heute haben sich die Auswahlmannschaften aus Österreich und Nordmazedonien insgesamt nur vier Duelle geliefert. Im direkten Vergleich liegen die Nordmazedonier mit 3:1-Siegen vor. Einmal trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem Unentschieden. Unter der Bezeichnung Nordmazedonien trifft das Team von Daniel Brestovac nun zum ersten Mal auf Austria.

Den Sieg der Österreicher gab es 2012 in der WM-Qualifikation vor eigenem Publikum. Die letzte Begegnung gab es bei der WM 2015 in Katar. In der Vorrunde siegten die Nordmazedonier mit 36:31. Kiril Lazarov erzielte damals neun Treffer. Robert Weber war mit acht Toren der erfolgreichste Schütze der Österreicher.

Austria Österreich gegen Nordmazedonien Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Tipp & Prognose – 14.01.2020

Die Österreicher wollen ihren Lauf bei der EM im eigenen Land weiter fortsetzen. Noch ist Austria nicht sicher in der nächsten Runde, doch wahrscheinlich sollte das nur Formsache sein. Nikola Bilyk ist bis hierhin eine der Figuren bei dieser EURO. Gemeinsam mit dem Nordmazedonier Kiril Lazarov liegt Bilyk auf dem zweiten Platz in der Torjägerliste.

Außerdem haben die Österreicher aus den letzten fünf Länderspielen vier Siege geholt. Die Mannschaft von Ales Pajovic ist heißgelaufen und das soll am Dienstag auf der Platte wieder zu sehen sein. Tendenziell sieht es danach aus, als wäre im Match zwischen Österreich und Nordmazedonien ein Tipp auf Austria eine gute Wahl.

 

Key-Facts – Österreich vs. Nordmazedonien Tipp

  • Österreich hat vier der letzten fünf Länderspiele gewonnen.
  • Nikola Bilyk und Kiril Lazarov liegen mit jeweils 28 Toren gemeinsam auf Rang zwei der Torjägerliste.
  • Im direkten Vergleich liegt Nordmazedonien mit 3:1-Siegen vorne.

 

Die Nordmazedonier sind sehr von Kiril Lazarov abhängig. Bei Österreich läuft das Spiel über mehrere Akteure. Von daher sehen wir Austria am Dienstag in der Favoritenrolle. Wir können uns vorstellen, dass der Co-Gastgeber dieser EURO Platz eins in der Gruppe sichern wird. Deshalb nutzen wir im Match zwischen Österreich und Nordmazedonien die Wettquoten auf einen Heimsieg.

Austria Österreich – Nordmazedonien Macedonia, The Former Yugoslav Republic of beste Quoten * Handball EM 2020

Austria Sieg Österreich: 1.62 @Unibet
Unentschieden: 9.75 @Bwin
Macedonia, The Former Yugoslav Republic of Sieg Nordmazedonien: 3.40 @Bet365

(Wettquoten vom 13.01.2020, 06:35 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Österreich / Unentschieden / Sieg Nordmazedonien:

1: 61%
10%
2: 29%

 

Hier bei Unibet auf Österreich wetten

Austria Österreich – Nordmazedonien Macedonia, The Former Yugoslav Republic of – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 55,5 Tore
Über 55,5 Tore: 1.78 @Bet365
Unter 55,5 Tore: 2.00 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.85 @Bet365
NEIN: 1.85 @Bet365

(Wettquoten vom 13.01.2020, 06:35 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten