Enthält kommerzielle Inhalte

Australian Open

Novak Djokovic vs. Daniil Medvedev Tipp, Prognose & Quoten – Finale Australian Open 2021

Krönt Daniil Medvedev seine herausragenden Leistungen?

Dominic Martin   21. Februar 2021
Unser Tipp
Daniil Medvedev zu Quote 2
Wettbewerb Australian Open
Datum 21.02.2021, 09:30 Uhr
Einsatz                     8/10

William Hill

Wettquoten Stand: 19.02.2021, 13:29
* 18+ | AGB beachten
Djokovic vs. Medvedev Tipp Australian Open Finale 2021
Gelingt Daniil Medvedev das Kunststück und bezwingt er Djokovic zum ersten Mal in einem AO Finale? © IMAGO / Xinhua, 19.02.2021

Nach zwei Wochen spannendem und teilweise hochklassigen Tennis enden am Sonntag die verspäteten Australian Open 2021. Pünktlich zu den Halbfinalspielen waren wieder Fans erlaubt und die anwesenden Zuschauer dürfen sich am Sonntag in der Rod Laver-Arena auf einen wahren Leckerbissen freuen, denn die zwei aktuell besten Tennisspieler kämpfen um den begehrten Pokal. Titelverteidiger Novak Djokovic wird von Daniil Medvedev herausgefordert.

Inhaltsverzeichnis

Für den „Djoker“ ist es bereits das neunte Endspiel bei den Australian Open (bisher hat er noch keines verloren), für den Russen Medvedev ist es überhaupt erst das zweite Grand Slam-Finale. Trotzdem sind viele Experten der Meinung, dass Medvedev an diesem Wochenende der große Wurf gelingt und er sich die Krone aufsetzt. Die besten Buchmacher erwarten auf alle Fälle ein hochspannendes Duell auf Augenhöhe und wollen sich auf keinen Favoriten festlegen. Bei Djokovic gegen Medvedev werden nahezu identische Wettquoten auf den jeweiligen Sieg angeboten.

Spannend wird zu sehen sein, auf wessen Seite die Fans im Stadion sein werden. Grundsätzlich zählen nämlich weder Djokovic noch Medvedev zu den ganz großen Publikumslieblingen auf der Tour.

Unser Value Tipp:
Über 40,5 Games
bei 888sport zu 1.86
Wettquoten Stand: 19.02.2021, 13:29
* 18+ | AGB beachten

Serbia Novak Djokovic – Statistik & aktuelle Form

Auf den 8. März 2021 wird sich Novak Djokovic schon freuen, an diesem Tag wird er nämlich einen neuen Rekord inne haben und die 311. Woche als Nummer eins der Welt erleben, damit wird er auch Roger Federer ablösen. Die Rekordjagd ist für den Serben von enormer Bedeutung, denn dadurch erhofft er sich auch das Standing eines Federer oder Nadals zu erreichen. Doch sein Ansehen ist keineswegs ähnlich hoch wie jenes der beiden anderen Superstars.

Viel K(r)ampf auf dem Weg ins Endspiel

Die letzten zwei Turnierwochen haben das große Problem des ehemaligen Becker-Schützling gezeigt. Seine Leistungen sind bärenstark und auch in kniffligen Situationen konnte er sich befreien und lieferte in der sogenannten „Crunch-Time“ stets sein bestes Tennis. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch sein Auftreten auf dem Platz, welches immer wieder im Mittelpunkt der Kritik ist. Djokovic schien in den letzten Tagen stark gehandicaped zu sein, angesichts seiner Aussagen. Den Sieg gegen Taylor Fritz in der dritten Runde bezeichnete er als einen „der größten Erfolge in seiner Karriere“.

Seine körperlichen Probleme wurden jedoch immer mehr in Frage gestellt, denn in vielen Situationen war auf dem Platz definitiv keine Beeinträchtigung zu sehen. Gerade das Viertelfinale gegen Alexander Zverev war Tennis auf allerhöchstem Niveau. Nach diesem Erfolg hatte er mit Sensationsspieler Aslan Karatsev im Halbfinale keine Mühe und konnte beim Drei-Satz-Erfolg viel Kraft sparen. Aber auch in diesem Spiel waren seine teilweise übertriebenen Emotionen aufgrund des einseitigen Spiels doch ein wenig übertrieben.

Tägliche 20€ Gratis-Live-Wette bei ComeOn!

ComeOn Gratiswette
 

Jetzt mehr erfahren
AGB gelten | 18+
 

Der Melbourne-Spezialist

Einmal mehr unterstrich Djokovic seine herausragenden Statistiken in Down Under. In der langen Geschichte der Australian Open hat Djokovic das Turnier bereits acht Mal gewinnen können, mehr als kein anderer. Zudem hat er bisher bei jedem Antreten das Turnier gewonnen, wenn er das Viertelfinale überstand. Bei acht Finalteilnahmen stehen acht Turniersiege zu Buche.

Tennis ist ein Kopfsport und solche Statistiken sind definitiv nicht außer Acht zu lassen und stellen durchaus einen Vorteil für den Serben dar. Trotzdem muss auch nüchtern betrachtet werden, dass Djokovic über weite Strecken enorm gekämpft hat, doch die Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit in seinem Spiel ist nicht zu sehen. Dies ist ein Hauptgrund, wieso im Wettbasis Quotenvergleich bei Novak Djokovic vs. Daniil Medvedev ausgeglichene Quoten zu finden sind.

Letzte Spiele von Novak Djokovic:

Russian Federation Daniil Medvedev – Statistik & aktuelle Form

Bei den US Open im vergangenen Jahr war Dominic Thiem der erste Spieler der „neuen Generation“, die sich die Krone bei einem Grand Slam Turnier aufsetzen konnte. Nachdem Federer, Nadal und Djokovic allmählich in den Spätherbst ihrer Karriere kommen, wird es in den kommenden Jahren weitere neue Siegergesichter geben. Angesichts der jüngsten Leistungen wäre Daniil Medvedev am frühen Sonntag jedoch ein absolut verdienter Titelträger.

Zwölf Top-Ten-Spieler in Serie bezwungen

Über weite Strecken verlief das Jahr 2020 nicht unbedingt nach Wunsch für Medvedev, erst im Saisonfinish drehte der Russe mit zehn Siege in Serie auf und konnte sich den Titelgewinn bei den ATP Tour-Finals sichern. In der gleichen Tonart geht es in der neuen Saison weiter und der 24-jährige Russe hat seine Siegesserie auf mittlerweile 20 Spiele ausgebaut.

Absolut beeindruckend ist dabei die Tatsache, dass er während dieser 20 Siege gleich zwölf Partien gegen aktuelle Top-Ten Akteure bestritt. Diese Statistik unterstreicht die herausragende Form des Russen, der auf dem Platz mit seiner stoischen Ruhe überzeugt. Auch während den Ballwechseln verliert er selten die Geduld und bringt seine Konkurrenten damit des Öfteren zur Verzweiflung. Bei Medvedev weiß der Gegner nie, was als Nächstes kommt. Der Russe beherrscht das gesamte Repertoire an Schlägen und kann unzählige Male den Ball hinüberschieben, kann aber auch völlig unerwartet einen Tempowechsel anziehen.

Nur zwei Sätze auf dem Weg ins Endspiel verloren

Die Dominanz der Nummer vier der Welt, nach den US Open ist er die Nummer drei, wird auch durch den Blick auf die genauen Ergebnisse in Melbourne unterstrichen. Auf dem Weg in das Endspiel gegen Novak Djokovic musste Medvedev lediglich beim Duell gegen Filip Krajinovic zwei Sätze abgeben. Nach einer 2:0-Satzführung verwarf er kurz die Nerven, warf seinen eigenen Trainer aus dem Stadion, ehe er im fünften Satz mit 6:0 den Sieg souverän fixierte.

Das Halbfinale gegen Nadal-Bezwinger Stefanos Tsitsipas war eine absolute Machtvorstellung. Bei eigenem Service gab es für den Griechen quasi nichts zu holen und spätestens ab Satz zwei verlief das Spiel wie auf einer schiefen Ebenen. Ungeachtet dessen, wie fit Tsitispas nach seinem heroischen Nadal-Sieg war, Medvedev war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Mit solch einer Leistung wird am Sonntag im Endspiel zwischen Djokovic und Medvedev der Tipp auf den Russen ebenfalls von Erfolg gekrönt sein.

 

Letzte Spiele von Daniil Medvedev:

Novak Djokovic – Daniil Medvedev Wettquoten im Vergleich 21.02.2021 – 1/2

Buchmacher
Wettquoten Stand: 02.03.2021, 12:58
* 18+ | AGB beachten

Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Head-to-Head: 4:3

Der direkte Vergleich zwischen dem serbischen Weltranglistenführenden Novak Djokovic und dem Russen Daniil Medvedev ist relativ ausgeglichen. Insgesamt sieben Mal standen sich die beiden aktuell besten Tennisspieler der Welt bisher gegenüber, vier Partien entschied der „Djoker“ für sich, drei Mal hatte „Meddy“ das bessere Ende für sich. Unter anderem im letzten Duell, als der Russe bei den ATP Tour Finals in der Gruppenphase mit Djokovic keinerlei Probleme hatte und ihn deutlich mit 6:3 und 6:3 bezwang. Auf Grand Slam-Ebene kommt es jedoch erst zum zweiten Aufeinandertreffen, vor zwei Jahren feierte Djokovic im Achtelfinale der Australian Open einen Vier-Satz-Erfolg.

Statistik Highlights & Infografik für Serbia Novak Djokovic gegen Daniil Medvedev Russian Federation

Infografik Australian Open Herren Finale 2021

Wettbasis-Prognose & Serbia Novak Djokovic – Daniil Medvedev Russian Federation Tipp

Der einzige Aufreger beim Halbfinale von Daniil Medvedev war für den Russen das Publikum, welches sich doch sehr auf die Seite des Griechen schlug und jeden Punktgewinn frenetisch bejubelte. Doch Medvedev ließ sich auch davon nicht beirren und spielte seine Partie trocken zu Ende.

Diese mentale Stärke wird auch gegen Djokovic benötigt, denn der Serbe hat in den letzten zwei Wochen bewiesen, dass er mit allen Mitteln gewaschen ist und dadurch beispielsweise einen Taylor Fritz aus dem Konzept brachte. Medvedev wirkt jedoch gefestigt.

Key-Facts – Novak Djokovic vs. Daniil Medvedev Tipp
  • Djokovic hat noch kein Australian Open-Finale verloren (acht Siege)
  • Bei den ATP Finals im November feierte Medvedev einen klaren Erfolg
  • 20:0 Bilanz – davon zwölf Siege gegen Top-Ten-Akteure

Werden die Leistungen der beiden Akteure nüchtern miteinander verglichen, dann ist die Einschätzung der Wettanbieter nicht wirklich nachvollziehbar. Medvedev hat deutlich besser gespielt als der Serbe. Ein Tag weniger Regeneration ist für den Russen angesichts des kurzen Halbfinals auch kein Problem. Für den „Djoker“ spricht sicherlich die Erfahrung und seine AO-Bilanz, doch Medvedev in dieser Form wird Djokovic seine Grenzen aufzeigen.

Deshalb wird auch ein relativ hoher Einsatz von acht Units empfohlen und im Endspiel zwischen Novak Djokovic und Daniil Medvedev der Tipp auf den Russen empfohlen. Wettquoten von bis zu einer 2.00 – die es beim von uns getesteten Buchmacher William Hill gibt – sind deutlich zu hoch angesetzt.

Serbia Novak Djokovic vs. Daniil Medvedev Russian Federation – beste Quoten Australian Open

Serbia Sieg Novak Djokovic: 1.90 @Interwetten
Russian Federation Sieg Daniil Medvedev: 2.00 @William Hill

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Novak Djokovic / Sieg Daniil Medvedev:

1
18%
X
66%
2
16%

Serbia Novak Djokovic – Daniil Medvedev Russian Federation – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Anzahl Games?
Über 40,5 Games: 1.83 @Bet365
Unter 40,5 Games: 1.83 @Bet365

Fünf-Sätze?
JA: 3.40 @Bet365
NEIN: 1.30 @Bet365

Wettquoten Stand: 19.02.2021, 13:29
* 18+ | AGB beachten