Novak Djokovic – Denis Shapovalov, Tipp & Quote – Paris Finale 2019

Feiert Djokovic seinen fünften Titel in Paris-Bercy?

/
Novak Djokovic
Novak Djokovic © imago images / Pano

Die Turnierverantwortlichen des letzten Masters in Paris-Bercy hatten es in den letzten Jahren nicht einfach. Traditionell ist bei vielen Topspielern die Luft nach einer langen, anstrengenden Saison heraus und immer wieder gab es dementsprechend in der Halle von Paris-Bercy überraschende Ergebnisse.

In diesem Jahr hofften die Fans auf einen Klassiker im Endspiel – allerdings wurde der Traum vom Duell zwischen Djokovic und Nadal den Fans nicht erfüllt. Nun stehen sich der serbische Ausnahmekönner Novak Djokovic und Denis Shapovalov aus Kanada gegenüber!

Trotz der langen Saison zeigt sich Novak Djokovic in dieser Woche in bärenstarker Verfassung und marschierte ohne einzigen Satzverlust in das Endspiel. Im Halbfinale gegen den stark aufspielenden Grigor Dimitrov hatte er stets die bessere Antwort parat.

Nach knapp 100 Minuten stand sein Finaleinzug fest. Denis Shapovalov musste gar nicht auf den Platz, denn Rafael Nadal zog sich beim Aufwärmen eine Bauchmuskel-Verletzung zu und musste dementsprechend passen.

Der „Djoker“ hat das Masters-Turnier in der Stadt der Leibe bisher vier Mal gewinnen können, zuletzt im Jahr 2015. Für den jungen Kanadier Shapovalov ist das Masters-Finale das bisher größte Spiel seiner Karriere.

Ein Sieg wäre jedoch eine kleine Sensation – zwischen Djokovic und Shapovalov werden für die Prognose auf den Kanadier Quoten von über 7,00 angeboten. Spielbeginn ist am Sonntag um 15 Uhr.

Serbia Novak Djokovic – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 1.
Position in der Setzliste: 1

In der vergangenen Saison musste sich Novak Djokovic im Endspiel von Paris-Bercy einem stark aufspielenden Karen Khachanov geschlagen geben. Obwohl er am Sonntag mit dem Turniersieg 500 Punkte in der Weltrangliste plus machen könnte, wird der „Djoker“ in der kommenden Woche vom Thron der ATP-Tour gestoßen. Obwohl Nadal sein Halbfinale verletzungsbedingt absagen musste, wird er die Führung wieder übernehmen.

Am Sonntag hat Novak Djokovic die Chance auf seinen 77. Titel auf der ATP-Tour, in diesem Kalenderjahr wäre es Turniersieg Nummer fünf. Damit würde er dann auch mit dem Österreicher Dominic Thiem gleichziehen, der nach dem Wien-Sieg in der Vorwoche alleiniger Rekordhalter in der laufenden Saison 2019 ist.

Auf dem Weg in das Finale musste Novak Djokovic keinen einzigen Satz abgeben. Dies ist dadurch überraschend, dass sich der Serbe mit einer Erkältung herumschleppt und dementsprechend nicht zu 100 Prozent fit ist. Trotzdem konnten weder Qualifikant Corentin Moutet, Kyle Edmund, Stefanos Tsitsipas noch Grigor Dimitrov dem Serben genügend Paroli bieten.

Im Viertelfinale lieferte Djokovic eine wahre Gala-Vorstellung ab und schoss den jungen Griechen Stefanos Tsitsipas mit 6:1 und 6:2 vom Feld. Im On-Court Interview bezeichnete er diese Leistung als die wohl beste im gesamten Jahr.

Mit Grigor Dimitrov hatte er zwar mehr Probleme, wusste jedoch vor allem in der Crunch-Time zu überzeugen. Den ersten Satz gewann er trotz 3:5-Rückstand im Tiebreak. Im zweiten Durchgang nutzte er eine von nur zwei Breakchancen. Selbst ließ er keinen einzigen Breakball zu.

Mit dieser Aufschlag- und Returnleistung ist die deutliche Favoritenrolle des Serben im Endspiel keinerlei Überraschung. Für den fünften Turniersieg in Paris-Bercy von Djokovic gegen Shapovalov werden maximal Quoten von 1,12 (Bet365) angeboten.

Letzte Matches von Novak Djokovic:
02.11.2018 – Djokovic vs. Dimitrov 7-6, 6-4 (Paris – Masters)
01.11.2018 – Djokovic vs. Tsitsipas 6-1, 6-2 (Paris – Masters)
31.10.2019 – Djokovic vs. Edmund 7-6, 6-1 (Paris – Masters)
30.10.2019 – Djokovic vs. Moutet 7-6, 6-4 (Paris – Masters)
11.10.2019 – Tsitsipas vs. Djokovic 3-6, 7-5, 6-3 (Shanghai – Masters)

Canada Denis Shapovalov – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 28.
Position in der Setzliste: ungesetzt

Für die ATP-Tour Finals in London konnte sich der 20-jährige Kanadier Denis Shapovalov noch nicht qualifizieren. Dank dem Finaleinzug in Paris-Bercy wird der Youngster aus Nordamerika in der kommenden Woche erstmals die Top 20 der Welt erreichen.

Vor allem in den letzten Wochen zeigte sich der aufstrebende Shapovalov in herausragender Form. Vor zwei Wochen konnte er im schwedischen Stockholm seinen ersten ATP-Titel bejubeln, gegen Filip Krajinovic setzte er sich in zwei Sätzen durch.

[pullquote align=“right“ cite=“Denis Shapovalov“]“Ich habe mich wirklich darauf gefreut, zu spielen. Leider ist es aber zu viel für mich. Ich habe ein unglaubliches Saisonfinish gehabt und mehr Matches als erwartet gespielt.“[/pullquote]

Shapovalov ist einer der mittlerweile vielen jungen Wilden auf der Tour und für viele Experten ein heißer Kandidat, um in der Ära nach Federer/Nadal/Djokovic einen Grand Slam Titel bejubeln zu können.

In dieser Saison hatte er sich für die Next-Gen Finals in Mailand (dem Abschlussturnier für die besten U21-Spieler) qualifiziert, sagte seinen Antritt aufgrund von Müdigkeit jedoch ab. 

Trotzdem wird das Endspiel in Paris-Bercy nicht sein letztes Spiel 2019 sein – das Davis Cup Finale steht nämlich auch noch auf dem Programm. Für dieses Event will er sich nach dem Turnier in Paris schonen, um mit Kanada die hässlichste Salatschüssel der Welt gen Himmel strecken zu können.

Auf dem Weg in das Endspiel konnte sich Shapovalov ausschließlich gegen höher rangierte Spieler durchsetzen. Zunächst einmal zerstörte er die Mini-Hoffnungen von Fabio Fognini im Kampf um die ATP-Finals, ehe er sich auch in drei Sätzen gegen Alexander Zverev durchsetzte.

Im Viertelfinale flogen ihm die Herzen keineswegs zu, doch mit Gael Monfils machte er kurzen Prozess und sorgte dafür, dass sich Matteo Berrettini das letzte ATP-Tour-Finals Ticket sichern konnte.

Shapovalov gab gegen den französischen Lokalmatadoren gerade einmal sieben Punkte beim eigenen Service ab und dominierte die Partie vom ersten bis zum letzten Ballwechsel. Dem Kanadier ist aktuell sicherlich eine Topform zu attestieren; trotzdem wäre bereits ein Satzgewinn gegen den schier übermächtigen Djokovic eine Überraschung.

Im Endspiel von Paris-Bercy zwischen Novak Djokovic und Denis Shapovalov wird eine Quote von deutlich über 2,50 für einen Satzgewinn des Kanadiers angeboten.

Letzte Matches von Denis Shapovalov:
02.11.2018 – Shapovalov vs. Nadal (Paris – Masters)
01.11.2018 – Shapovalov vs. Monfils 6-2, 6-2 (Paris – Masters)
31.10.2019 – Shapovalov vs. Zverev 6-2, 5-7, 6-2 (Paris – Masters)
30.10.2019 – Shapovalov vs. Fognini 3-6, 6-3, 6-3 (Paris – Masters)
29.10.2019 – Shapovalov vs. Simon 2-2 (Paris – Masters)

 

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben
100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+
 

Djokovic gegen Shapovalov – Head to Head Statistik

Im Endspiel des ATP Masters in Paris-Bercy werden sich die beiden Akteure zum vierten Mal auf der Tour gegenüberstehen. Bisher war in allen drei Spielen zwischen Novak Djokovic und Denis Shapovalov der Tipp auf den Favoritensieg des Serben die richtige Entscheidung.

Das letzte Duell liegt dabei noch gar nicht lange zurück. Am 9. Oktober konnte der „Djoker“ in der zweiten Runde von Shenzhen einen ungefährdeten 6:3 und 6:3 Erfolg bejubeln. Zuvor setzte sich Djokovic bei den Australian Open (in vier Sätzen) und in Rom (in zwei Sätzen) durch!

 

Novak Djokovic – Denis Shapovalov, Paris Finale 2019 – Tipp & Quote

Die Vorzeichen vor dem Endspiel des letzten Masters-Turniers des Kalenderjahres 2019 sind eindeutig – alles andere als ein Sieg des Noch-Weltranglistenführenden Novak Djokovic wäre eine große Überraschung.

Der Serbe spielt trotz gesundheitlicher Probleme eine atemberaubende Woche und überzeugt sowohl mit seinem Service als auch seinem Returnspiel. Zwischen Novak Djokovic und Denis Shapovalov kann mit einem Tipp auf den Favoritensieg nicht viel Geld verdient werden.

 

Key-Facts – Novak Djokovic vs. Denis Shapovalov Tipp

  • Djokovic gab sich trotz einer leichten Erkältung keine Blöße – ohne Satzverlust marschierte er in das Endspiel!
  • Vor knapp einem Monat setzte sich der Djoker mit 6:3 und 6:3 durch!
  • Für den Kanadier Shapovalov ist es das bisher größte Spiel seiner Karriere!

Auch auf dem Wettmarkt 2:0 für Novak Djokovic gibt es keine wirklich lukrativen Quoten. Immerhin standen sich die beiden Profis erst vor wenigen Tagen in China gegenüber, als der „Djoker“ keine Probleme mit dem aufstrebenden Kanadier hatte.

Shapovalov ist in toller Verfassung, wird jedoch auch ein wenig die Nervosität vor dem bisher größten Spiel seiner Karriere spüren. Mit Fortdauer der Partie erwarten wir einen klaren Sieg des Serben und würden deswegen zwischen Novak Djokovic und Denis Shapovalov die Quote auf Djokovic -4,5 Games mit sechs Units Einsatz anspielen!

Tipp: Djokovic -4,5 Games

Hier bei Betano auf ‚Paris‘ wetten