Enthält kommerzielle Inhalte

Nashville Predators vs. Pittsburgh Penguins, Tipp & Quote, 21.03.2019 – NHL

Können die Penguins bei den starken Predators bestehen?

Spiel: United States Nashville Predators United States – Pittsburgh Penguins [createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Nashville Predators – Pittsburgh Penguins‘]
Tipp: Sieg Pittsburgh Penguins [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Pittsburgh Penguins‘]
Wettbewerb: NHL 2019
Datum: 22.03.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’22.03.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’02:00′]02:00 Uhr
Wettquote: 2.35* (Stand: 21.03.2019, 8:54) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’2.35′]
Wettanbieter: bet365 [createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘bet365‚]
Einsatz: 6 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’6′]

Hier bei Bet365 auf die NHL wetten

Predators vs. Penguins. Das ist eine Neuauflage der Stanley Cup Finals von 2017. In dieser Saison jedoch sind beide noch nicht ganz oben mit dabei. Wobei die Betonung auf dem Wörtchen noch liegt, denn wir rechnen damit, dass beide Teams in den Playoffs eine starke Rolle spielen können. Die Pens kommen ohnehin immer genau zur Post Season perfekt in Fahrt und auch die Predators haben in den letzten Jahren bewiesen, dass sie im Westen nur schwer zu schlagen sind. Vor allem in diesem Jahr, wo der Westen so ausgeglichen ist wie seit Jahren nicht mehr, ist sogar eine erneute Stanley Cup Teilnahme möglich. Dafür müssen jetzt aber noch die Voraussetzungen geschaffen werden, denn sowohl die Pens als auch die Preds haben immer noch die Chance, ihre Division zu gewinnen. Pittsburgh liegt dabei gerade mal vier Punkte hinter den führenden Capitals zurück, Nashville sogar nur einen hinter den Jets. Für den Gewinner bleibt die Hoffnung auf ein besseres Seeding also erhalten; der Verlierer muss sich wohl damit abfinden, dass der Divisionstitel weg ist, denn nach dieser Partie haben beide Teams nur noch 7 verbleibende Spiele übrig.

Inhaltsverzeichnis

Doch wer hat nun in der Nacht auf Freitag die besseren Karten, das Duell für sich zu entscheiden? Das ist gar nicht so einfach zu prognostizieren, da die NHL momentan etwas verrücktspielt. Da können die Pens zuhause gegen die Flyers verlieren oder die Preds ebenfalls vor eigenem Publikum gegen die Hurricanes. Es kann aber auch zu ganz ungefährdeten Erfolgen der Top-Teams kommen – je nach Tagesform. Dennoch spielen die Penguins ganz gerne gegen Nashville, da ihnen deren Spielweise auch entgegenkommt. Gegen ebenfalls offensiv eingestellte Mannschaften tun sie sich meistens leichter. Zudem haben sie drei der letzten fünf direkten Begegnungen gewinnen können und auch die letzte Partie in Nashville nur ganz unglücklich nach Verlängerung verloren. Es dürfte zwar ein 50:50-Duell werden, aber da die Buchmacher die Predators leicht vorne sehen, ist für uns bei Predators vs. Penguins ein Tipp auf das Auswärtsteam lukrativer. Spielbeginn in der Bridgestone Arena von Nashville ist in der Nacht auf Freitag um 02:00 Uhr deutscher Zeit.

Wer gewinnt?
Predators
1.58
Penguins
2.20

Bei Betfair wetten

(Wettquoten vom 21.03.2019, 08:54 Uhr)

United States Nashville Predators – Statistik & aktuelle Form

Die Predators haben ihre letzten drei Spiele gewonnen, die Penguins ihre verloren. Wird die Partie am Donnerstag deshalb eine klare Angelegenheit zugunsten der Preds? Es wäre so einfach, wenn es so wäre. Aber für uns zählen da ganz andere Faktoren mit in die Rechnung. So stehen die Predators relativ gesichert auf ihrem zweiten Platz in der Central Division und sie müssen momentan nicht viel Aufwand betreiben, um diesen zu halten. Zudem erscheint eine Erstrunden-Serie mit den Blues fast attraktiver momentan, als einen der beiden Wild Card Gegner zu bekommen. Gewinnen ist also nicht unbedingt Pflicht in Nashville. Bei ihren letzten Siegen haben die Preds sehr viel Wert auf eine gute Defense gelegt, womit sie sich in dieser Hinsicht schon mal gut auf die Post Season eingestellt haben. Pekka Rinne ist zum perfekten Zeitpunkt in Bestform und Josi, Subban und Ellis räumen hinten alles ab, was geht. Das Problem ist jedoch, dass sie jetzt immer noch acht Spiele haben und ihre Form halten müssen, gleichzeitig aber auch noch bestimmte Spieler schonen sollten, um frisch zu bleiben.

Da kommt solch eine mit Sicherheit Kräfte raubende Partie mit den Penguins zur Unzeit, denn für die geht es immer noch um sehr viel. Auch dass die Pens zuletzt drei Spiele in Serie verloren haben, spielt den Preds nicht unbedingt in die Karten. Wenn man die Spieler in ihren Interviews so hört, dann sprechen zwar alle von einem aufregenden Spiel und dass sie hochmotiviert rangehen werden, aber dennoch hört man im Unterton eine gewisse Gleichgültigkeit heraus. Selbst wenn es eine Revanche für die Finals von 2017 ist, es gab das Duell seitdem schon häufiger und ein echter Revanche-Gedanke ist nicht mehr herauszulesen. Gerade nach dem 3:0 gegen die Maple Leafs hat man ein wenig das Gefühl, als sei eine gewisse Spannung von den Spielern abgefallen, was für die Partie am Donnerstag ganz gefährlich werden kann. Wir sehen für Predators gegen Penguins als Prognose deshalb ein schwieriges Spiel für Nashville voraus, das sie nur mit sehr viel Energieeinsatz gewinnen können. Ob sie dazu nach der Leafs-Partie in der Lage sind, wagen wir etwas zu bezweifeln.

Letzte Ergebnisse von Nashville Predators:

19.03.2019 – Nashville Predators vs. Toronto Maple Leafs 3:0 (NHL)
16.03.2019 – San Jose Sharks vs. Nashville Predators 2:4 (NHL)
14.03.2019 – Los Angeles Kings vs. Nashville Predators 1:3 (NHL)
12.03.2019 – Anaheim Ducks vs. Nashville Predators 3:2 (NHL)
09.03.2019 – Nashville Predators vs. Carolina Hurricanes 3:5 (NHL)

Nashville Predators vs. Pittsburgh Penguins – Wettquoten Vergleich * – NHL

Bet365 Logo Betfair Logo Interwetten Logo Betsson Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Betfair
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betsson
Nashville Predators 1.64 1,58 1.60 1.66
Pittsburgh Penguins 2.35 2.20 2.25 2.22

(Wettquoten vom 21.03.2019, 08:54 Uhr)

United States Pittsburgh Penguins – Statistik & aktuelle Form

Quo Vadis Pittsburgh Penguins? Der erste Platz in der Metropolitan Division scheint fast schon außer Reichweite und hinter ihnen lauern bereits die Hurricanes, gegen die Pittsburgh ja erst am Dienstag verloren hat. Diese Niederlage im Penaltyschießen hat die Pens schon geschmerzt und sie macht das Spiel in Nashville auch noch mal ein wenig interessanter. Denn viel erlauben dürfen sie sich nun nicht mehr in der Stadt, die 2016 und 2017 den Stanley Cup gewonnen hat. Keiner möchte in der ersten Playoff-Runde gleich nach Washington oder Tampy Bay reisen; das wären derzeit doch eher Harakiri-Aufgaben. So sollten die Penguins möglichst noch fünf ihrer letzten acht Spiele gewinnen, um ihren Platz unter den ersten Drei der Metropolitan Division abzusichern. Eventuell werden sogar sechs Siege nötig sein, je nachdem, wie die Hurricanes in den letzten Spielen abschneiden. Wir merken schon, dass eine Niederlage in Nashville die Situation stark verschärfen würde, auch wenn das Restprogramm der Pens nicht zu den schwersten gehört.

Es gibt jedoch einige Punkte, die am Donnerstag für Pittsburgh sprechen. Zum einen natürlich ihre Offensive, die immer noch zum Besten zählt, was es in dieser Liga gibt. Auch gegen die Canes am Dienstag produzierte diese wieder 38 Torschüsse, wovon allerdings nur zwei ihr Ziel fanden. Dennoch spricht diese hohe Anzahl an Schüssen dafür, dass ihre Sturmreihen derzeit nicht ganz so schlecht in Form sind. Bei ihrer Klasse können daraus auch schnell mal wieder fünf Treffer resultieren. Sehr gegensätzlich verhält es sich übrigens bei den Preds, die gegen Toronto gerade mal 20 Torschüsse zustande brachten, damit aber drei Treffer erzielen konnten. Sollte die Penguins in der Nacht auf Freitag das Duell der Schüsse mit 38:20 für sich entscheiden, dann müsste es schon mit dem Teufel oder mit Pekka Rinne zugehen, damit sie das Spiel verlieren. Auch die Wichtigkeit der Partie spricht eher für Pittsburgh, die in den letzten Jahren immer bewiesen haben, dass sie da sind, wenn es darauf ankommt. Crosby, Malkin und Co. können so sehr über sich hinauswachsen wie kaum ein anderes Team. Alle diese Punkte machen es uns recht einfach, bei der Partie zwischen den Nashville Predators und Pittsburgh Penguins die Quote auf einen Überraschungs-Erfolg der Penguins zu nutzen. Denn laut der Buchmacher wäre es das tatsächlich.

Letzte Ergebnisse von Pittsburgh Penguins:

19.03.2019 – Carolina Hurricanes vs. Pittsburgh Penguins 3:2 n.P. (NHL)
17.03.2019 – Pittsburgh Penguins vs. Philadelphia Flyers 1:2 n.V. (NHL)
16.03.2019 – Pittsburgh Penguins vs. St. Louis Blues 1:5 (NHL)
14.03.2019 – Buffalo Sabres vs. Pittsburgh Penguins 0:5 (NHL)
12.03.2019 – Pittsburgh Penguins vs. Washington Capitals 5:3 (NHL)

 

 

Nashville Predators gegen Pittsburgh Penguins – Head to Head Statistik

Die letzte Partie ging ganz knapp mit 5:4 nach Penaltyschießen an die Predators, die drei Partien davor konnten allerdings allesamt die Penguins für sich entscheiden. Deren Team hat sich in den letzten Jahren auch nicht groß verändert, sodass fast alle Spieler noch dieses gute Gefühl aus den Stanley Cup Finals haben, als die Predators am Ende mit 4:2 bezwungen werden konnten. Allgemein spielen die Pens auch einfach gerne gegen Nashville, selbst wenn die in den letzten Wochen ihre offensive Ausrichtung ein wenig gegen eine stabile Verteidigung eingetauscht haben. Dennoch sehen wir bei Predators gegen Penguins angesichts der Quote einen Tipp auf Pittsburgh als Top-Alternative an. Dafür sind die Wettquoten einfach zu verlockend.

 

Nashville Predators – Pittsburgh Penguins, NHL – Tipp & Quote

Die Predators haben in den letzten drei Partien nur drei Gegentreffer kassiert, also einen im Schnitt. Das sollte sich gegen die Power Offense der Penguins ändern. Am Ende wird es ein Duell auf Augenhöhe werden, weshalb bei Nashville vs. Pittsburgh die entsprechende Quote klar für einen Tipp auf die Pens spricht.

Key-Facts – Nashville Predators vs. Pittsburgh Penguins Tipp

  • Die Predators liegen mit 89 Punkten auf dem zweiten Rang der Central Division
  • Zuhause haben die Predators eine 23-13-1-Bilanz
  • Die Penguins sind mit 89 Punkten derzeit Dritter der Metropolitan Division

Zudem ist bei dieser Partie noch ein Tipp auf das torreichste Drittel eine Betrachtung wert. Sowohl die Preds als auch die Pens kommen oftmals spät in die Gänge, sodass das dritte Drittel oftmals das torreichste ist.

Tipp: Sieg Pittsburgh Penguins [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Sieg Pittsburgh Penguins‘]

Hier bei Bet365 auf die NHL wetten