Mona Barthel – Caroline Garcia, Tipp & Quote – French Open 2019

Kann Barthel gegen die Lokalmatadorin überraschen?

/
Mona Barthel (Deutschland)
Mona Barthel (Deutschland) © GEPA pi

Match: Germany Mona Barthel – France Caroline Garcia
Tipp: Garcia -1,5 Sätze [Endergebnis 2:6 4:6]
Turnier: French Open 2019
Datum: 28.05.2019
Wettquote: 1.70* (Stand: 26.05.2019, 20:02)
Wettanbieter: Guts
Einsatz: 6 Units

Hier bei Guts auf Garcia -1,5 Sätze wetten

Die French Open 2019 begann für die deutschen Tennis-Fans mit einem Schock. Angelique Kerber, die selbst ohne große Erwartungen angereist war, musste sich tatsächlich schon in der ersten Runde geschlagen geben. Den deutschen Damen droht in Roland Garros dementsprechend schon ein frühes, totales Knockout. Große Ambitionen haben die restlichen deutschen Akteure kaum. Beispielsweise ist Mona Barthel gegen Caroline Garcia laut Quoten die klare Außenseiterin.

Die mittlerweile 28-jährige Mona Barthel hat in dieser Saison nur selten überzeugen können und droht langsam aber sicher gar aus den Top-100 der Welt zu fallen. Caroline Garcia, die schon die Nummer vier der Welt war, ist sicherlich ein äußerst undankbares Los, denn Barthel muss somit nicht nur gegen die höher eingestufte Gegnerin kämpfen, sondern hat auch das Publikum gegen sich. Für einen Sieg von Barthel gegen Garcia werden für einen entsprechenden Tipp Quoten von über 4,00 angeboten.

Game-Handicap (+/- 4,5 Games)
Barthel
2.05
Garcia
1.71

Bei Mobilebet wetten

(Wettquoten vom 26.05.2019, 20:02 Uhr)

Germany Mona Barthel – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 86.
Position in der Setzliste: ungesetzt

Vier Turniere konnte Mona Barthel auf der WTA Tour bereits für sich entscheiden, den letzten Titelgewinn gab es 2017 in Prag. Zudem stand sie noch vier weitere Male in einem Endspiel. Von solchen Erfolgen ist die 28-jährige in diesem Jahr jedoch meilenweit entfernt. Erstmals seit langer Zeit droht Barthel ein zweistelliges Ranking zu verlieren. Vor den French Open wird sie nur noch auf Platz 86 geführt. Immerhin hat sie in Paris keine Punkte zu verteidigen, denn im Vorjahr musste sie sich in der ersten Runde Angelique Kerber glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.

Der Rückfall in der Weltrangliste ist die Konsequenz der bisherigen schwachen Leistungen in dieser Saison. In 21 Partien feierte sie lediglich zehn Siege. Dabei agierte Barthel in den letzten Wochen auch immer wieder in den Qualifikationen der verschiedenen Turniere. Der einzige Lichtblick 2019 war das Turnier in Indian Wells, als sich die Deutsche erst im Achtelfinale Venus Williams geschlagen geben musste. Ansonsten sind Erfolge rar gesät. Die Generalprobe in Nürnberg verlor Barthel gegen die spätere Turniersiegerin Yulia Putintseva glatt in zwei Sätzen.

[pullquote align=“right“ cite=“Mona Barthel“]“Ich denke, dass ich gerade sehr gutes Tennis spiele. In diesem Zusammenhang freue ich mich auf die nächsten Jahre.“[/pullquote]

Barthel gilt als eine Hartplatzspezialistin, da ihrem Spiel der schnelle Belag liegt. Vor dem Turnier in Nürnberg zeigte sie sich aber auch zufrieden mit ihren jüngsten Leistungen auf Sand. Trotzdem ist in der ersten Runde zwischen Barthel und Garcia eine Prognose auf die Deutsche mit großem Risiko verbunden und nicht unbedingt empfehlenswert.

Letzte Matches von Mona Barthel:
22.05.2019 – Putintseva vs. Barthel 7-6, 6-1 (Nürnberg)
20.05.2019 – Barthel vs. Ormaechea 6-3, 3-6, 6-2 (Nürnberg)
17.05.2019 – Barthel vs. Smitkova 0-6, 7-5, 0-4 (Bundesliga – women)
13.05.2019 – Kontaveit vs. Barthel 4-6, 6-4, 6-4 (WTA Rom)
12.05.2019 – Barthel vs. Ferrando 6-3, 6-4 (WTA Rom)

Barthel vs. Garcia – Wettquoten Vergleich * – French Open 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Tipico Logo Guts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Tipico
Hier zu
Guts
Mona Barthel
4.33 4.20 4.00 3.95
Caroline Garcia
1.22 1.20 1.20 1.22

(Wettquoten vom 26.05.2019, 20:02 Uhr)

France Caroline Garcia – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 22.
Position in der Setzliste: 24

In einem Interview mit einer französischen Zeitung gab Caroline Garcia ihren großen Traum preis – einmal in ihrer Karriere die French Open zu gewinnen. Ein hoch gestecktes Ziel, wenngleich viele vergessen, dass die Französin im vergangenen September gar die Nummer vier der Welt war. Mittlerweile rutschte sie in der Weltrangliste ab und wird nur noch auf Platz 22 geführt. Nichtsdestotrotz darf die Lokalmatadorin mit den Fans im Rücken nicht unterschätzt werden. Vergangene Woche verpasste sie nur hauchdünn ihren achten WTA-Titel. Im Endspiel von Straßburg musste sie sich der ukrainischen Teenagerin Yastremska knapp geschlagen geben. Dabei hatte sie sogar schon einen Matchball, ehe sie im Tiebreak doch noch den Kürzeren zog.

Nach einigen schwächeren Ergebnissen 2019 war diese Leistung jedoch definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Vor dem Finaleinzug in Straßburg war nämlich das Achtelfinale in Miami (Niederlage gegen Petra Kvitova) ihr bisher bestes Saisonresultat. Bei den French Open 2019 hat sie aus dem Vorjahr das Achtelfinale zu verteidigen. 2017 stand sie sogar im Viertelfinale – ihr bisher bestes Resultat bei einem Grand Slam Turnier. Allgemein kann die rote Asche durchaus als Garcia’s Lieblingsbelag bezeichnet werden. 2016 gewann die hübsche Französin im Doppel zusammen mit Kristina Mladenovic den Titel im Doppel. Im Einzel ist der Traum noch nicht zur Realität geworden. In diesem Jahr zählt sie sicherlich nicht zu den Topfavoritinnen, doch gegen Mona Barthel wäre alles andere als ein klarer Erfolg bereits eine Überraschung. Dementsprechend ist zwischen Barthel und Garcia der Tipp auf die Französin naheliegend. Die Wettquoten auf dem Zwei-Weg-Markt sind allerdings nicht unbedingt lukrativ.

Letzte Matches von Caroline Garcia:
25.05.2019 – Yastremska vs. Garcia 6-4, 5-7, 7-6 (Strasbourg)
24.05.2019 – Garcia vs. Paquet 6-3, 6-4 (Strasbourg)
23.05.2019 – Garcia vs. Kostyuk 3-6, 6-3, 6-2 (Strasbourg)
22.05.2019 – Garcia vs. Peterson-Dfebe 6-2, 6-3 (Strasbourg)
22.05.2019 – Garcia vs. Rogers 4-6, 6-4, 6-3 (Strasbourg)

 

Kann Bertens in Roland Garros überraschen?
French Open 2019 Spielplan Damen & Wettquoten

 

Barthel gegen Garcia – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 2:0

Der direkte Vergleich mit der Französin Caroline Garcia macht Mona Barthel vor dem Duell in der ersten Runde der French Open 2019 durchaus Mut. Barthel hat nämlich die zwei bisherigen Duelle für sich entscheiden können. Allerdings liegen diese schon eine gefühlte Ewigkeit zurück. 2012 in Doha und 2014 in Seoul setzte sich Barthel jeweils in zwei Sätzen durch. Ein Gradmessers für das Spiel auf der roten Asche von Paris sind diese beiden Matches allerdings nicht.

 

Mona Barthel – Caroline Garcia, French Open 2019 – Tipp & Quote

Immerhin hat die 28-jährige Mona Barthel in den kommenden zwei Wochen keine WTA-Punkte zu verteidigen. Dementsprechend kann die Norddeutsche durchaus befreit bei den French Open aufspielen. Die Erwartungshaltung kann nicht unbedingt hoch sein, denn trotz der Selbsterkenntnis, dass sie derzeit gutes Tennis spielt, ist zwischen Barthel und Garcia von einem Tipp auf den Sieg der Deutschen abzuraten.

Key-Facts – Mona Barthel vs. Caroline Garcia Tipp

  • Barthel droht das Abrutschen aus den Top-100
  • 2012 und 2014 hat Barthel gegen Garcia gewinnen können!
  • In Straßburg konnte Garcia mit dem Finaleinzug Selbstvertrauen tanken!

Alles in allem sind die Leistungen 2019 nicht zufriedenstellend, zudem kommt ihr Tennis auf Sand nicht so gut zur Geltung. Caroline Garcia hingegen wird als große französische Hoffnung von den Fans getragen werden. Mit dem Finaleinzug in Straßburg konnte sie Selbstvertrauen sammeln. Es gibt hier demnach kaum Argumente, die gegen einen Sieg der Französin sprechen. Zwischen Barthel und Garcia ist ein Tipp zu guter Quote auf das Game- oder Satz-Handicap allerdings interessanter als jener auf den „normalen Sieg“. Die Wahl für unsere Tippempfehlung fällt schlussendlich auf den 2:0-Satzsieg der Favoritin. Dieser Tipp wird mit sechs Units Einsatz angespielt!

Tipp: Garcia -1,5 Sätze

Hier bei Guts auf ‚French Open 2019‘ wetten