Maribor – Glasgow Rangers, Tipp: X – 16.08.2018

Bleiben die Rangers unter Steven Gerrard ungeschlagen?

/
Gerrard (Glasgow Rangers)
Steven Gerrard (Glasgow Rangers) © i

Spiel: Slovenia MariborScotland Glasgow Rangers
Tipp: X
(Endergebnis: 0:0)
Wettbewerb: Europa League
Datum: 16.08.2018
Uhrzeit: 20:15 Uhr
Wettquote: 3.30* (Stand: 14.08.2018, 12:01)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 3 Units

Zur Betway Website

Im Ljudski Vrt Maribor wird am Donnerstagabend ein Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde in der Europa League Saison 2018/19 ausgetragen. NK Maribor empfängt die Glasgow Rangers. Die Schotten hatten das Hinspiel zu Hause mit 3:1 gewonnen. Das Rückspiel verspricht trotzdem Spannung. In der letzten Saison hatte der Rekordmeister aus Slowenien schon zum dritten Mal die Gruppenphase der Champions League erreicht. Die Rangers befinden sich nach dem Insolvenzverfahren und dem Zwangsabstieg in die vierte schottische Liga im Jahr 2012 erst langsam wieder auf dem Rückweg zu alter Stärke. Helfen soll dabei die Liverpool-Legende Steven Gerrard, der bei den Rangers seine erste Cheftrainer-Stelle übernommen hat. Vor dem Hinspiel waren Maribor und die Rangers schon vier Mal aufeinandergetroffen. Der direkte Vergleich steht aktuell bei drei Siegen für die Schotten, einem Remis und einer Niederlage. Wir präsentieren in unserer Anlayse zum Spiel Maribor vs. Glasgow Rangers einen lukrativen Tipp und die besten Wettquoten zu dem Spiel.

 

Formcheck Maribor

[pullquote align=“right“ cite=“Darko Milanic“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir sind optimistisch. Wir wissen, dass unsere Mannschaft die nötige Qualität für dieses Spiel hat und wir wissen, wie man die Rangers schlagen kann.“[/pullquote]

Der NK Maribor ist mit 14 Meisterschaften und neun Pokalsiegen der erfolgreichste Verein in Slowenien. Nach fünf Meisterschaften in Folge musste Maribor in den letzten drei Jahren beim Titel zwei Mal dem Rivalen NK Olimpija Ljubljana den Vortritt lassen. So auch in der letzten Saison. In der Spielzeit 2017/18 hatten Ljubljana und Maribor am Ende der Saison beide 80 Punkte. Den Ausschlag für den Meistertitel gab aber die um vier Treffer bessere Tordifferenz für Olimpija. Somit musste Maribor in dieser Saison in der Europa League ran. In der ersten Qualirunde hatten sich die Slowenen gegen FK Partizani (1:0, 2:0) aus Albanien durchgesetzt. In Runde zwei schaltete der NK dann Chikhura Sachkhere (0:0, 2:0) aus Georgien aus. In der slowenischen Prva Liga sind auch schon wieder vier Spieltage der neuen Saison absolviert. Nach vier Spieltagen steht Maribor mit zehn Punkten auf Platz eins. Bisher ist der Rekordmeister noch ohne Niederlage in der Liga. Das Torverhältnis steht bei 15:2. Das 1:3 in Glasgow war die einzige Pleite von Maribor in den letzten 19 Spielen. In der letzten Saison mussten sich Teams wie Spartak Moskau und Sevilla in der Champions League mit einem 1:1 in Maribor begnügen. Bei den Slowenen fehlen im Rückspiel Profis wie Kassim Doumbia, Martin Milec und Denis Sme.

Formcheck Glasgow Rangers

Seit dieser Saison hat der 114-fache englische Nationalspieler Steven Gerrard bei den Rangers das Sagen. Er soll die „Gers“ in Schottland wieder näher an den großen Rivalen Celtic heranführen. Doch der Rückstand ist noch groß. Erst seit der Saison 2015/16 sind die Rangers wieder erstklassig. Der grün-weiße Stadtrivale wurde in der letzten Saison zum siebten Mal in Folge Meister in Schottland und ist seit sechs Jahren im Old Firm ungeschlagen. Gerrard lässt die Rangers im 4-3-3 spielen und legt viel Wert auf ein Hochleistungs-Pressing. In der ersten Europa League-Runde traf Glasgow auf den mazedonischen Verein FK Shkupi. Nach einem etwas mühsamen 2:0 zu Hause reichte ein 0:0 auswärts zum Weiterkommen. In Runde zwei setzte sich die Elf von Coach Gerrard gegen den kroatischen Vertreter NK Osijek durch. Nach einem 1:0-Auswärtssieg für die Rangers endete das Rückspiel im Ibrox 1:1. In der letzten Liga-Saison waren die Gers durchaus auswärtsstark und holten in der Fremde mit 36 Zählern zehn Punkte mehr als zu Hause. Von 16 Auswärtspartien gingen nur zwei verloren. In der schottischen Liga wurden inzwischen zwei Spieltage der neuen Saison absolviert. Nach einem 1:1 zum Auftakt in Aberdeen gab es für die Rangers am zweiten Spieltag zu Hause einen 2:0-Sieg gegen St. Mirren. Damit steht Glasgow mit vier Punkten aktuell auf dem dritten Platz. Nach seiner Verletzung gegen Aberdeen kann Mittelfeldmann Ryan Jack im Rückspiel wohl wieder mitwirken. Auch Lassana Coulibaly und Scott Arfield könnten in den Kader zurückkehren. Auf jeden Fall fehlen die Langzeitverletzten Lee Wallace, Declan John, Graham Dorrans und Jordan Rossiter. Gegen Maribor sind die Glasgow Rangers für Wetten mit den höheren Wettquoten ausgestattet, sodass bei einem erfolgreichen Tipp auf die Schotten mehr als der dreifache Einsatz winkt.
 

 

Maribor – Glasgow Rangers, Tipp & Fazit – 16.08.2018

Auch im Hinspiel ließ NK-Trainer Darko Milanic seine Mannschaft im traditionellen 4-4-2 auflaufen. Die frühe Führung der Hausherren konnten die Slowenen noch vor der Pause ausgleichen. Im zweiten Durchgang spielten die Rangers aber mit einer noch höheren Intensität und verschafften sich zahlreiche Chancen. Durch das Auswärtstor der Slowenen bleibt das Duell spannend. Doch bei den Gers spürte man erste Ergebnisse der Tätigkeit von Gerrard. Die Liverpool-Legende hat bisher schon mit Erfolg an der Konstanz, der Konzentration und der Zielstrebigkeit der Mannschaft gearbeitet. Auch die Abwehrarbeit trägt erste Früchte. In den neun Spielen unter Gerrard blieb Glasgow sechs Mal ohne Gegentor. Doch die Gers müssen gewarnt sein: In den letzten acht Jahren setzten sich die Slowenen vier Mal in K.o.-Duellen gegen schottische Teams durch (Rangers, Celtic, Aberdeen und Hibernian). Der Gewinner des Duells trifft in der entscheidenden Playoff-Runde entweder auf den FK Ufa aus Russland oder den FC Progres Niederkorn aus Luxemburg. Die Rangers würden hier sicher ein Duell gegen Niederkorn bevorzugen. So könnte man Revanche für die letzte Saison nehmen, in der Glasgow in der ersten Runde der Europa League-Qualifikation an Progrès Niederkorn (1:0, 0:2) gescheitert war.

 

Key-Facts – Maribor vs. Glasgow Rangers Tipp

  • In den letzten 19 Spielen musste Maribor nur eine Niederlage hinnehmen
  • Die Rangers sind seit zwölf Partien unbesiegt
  • In vier K.o.-Duellen gegen schottische Mannschaften konnte sich bisher immer Maribor durchsetzen

 

Für die Buchmacher sind die Hausherren die Favoriten. Für einen Sieg von Maribor gibt es bei Buchmacher Betway Wettquoten von 2,20. Wer beim Europa League-Quali-Spiel Maribor vs. Glasgow Rangers einen Tipp auf ein Remis setzen möchte, wird vom Wettanbieter mit Wettquoten von 3,30 belohnt. Für einen Sieg der Gäste hat Betway Wettquoten von 3,10 parat. Die Rangers gehen mit dem 3:1-Vorsprung ins Spiel. Doch schon ein 2:0-Heimsieg würde Maribor zum Weiterkommen reichen. Somit werden die Gäste den Hausherren wohl mehr Ballbesitzanteile überlassen und versuchen, in der Defensive sicher zu stehen. Unter Gerrard sind die Gers noch ungeschlagen. Für einen Sieg in Slowenien wird es wahrscheinlich nicht reichen. Aber wir trauen den Rangers ein Remis zu und setzen so unseren Tipp auf ein „Unentschieden“. Das Fazit zum Spiel Maribor vs. Glasgow Rangers lautet somit: Wir spielen den Tipp „Unentschieden“ zu Quoten von 3,30 mit drei Units.

Zur Betway Website

Slovenia Maribor vs. Glasgow Rangers Scotland Statistik Highlights