Luzern – Young Boys, Tipp: 2 – 12.08.2018

Die Young Boys glänzen von der Tabellenspitze!

/
Sulejmani (Young Boys)
Sulejmani (Young Boys) © GEPA pictur

Spiel: SwitzerlandLuzernSwitzerlandYoung Boys
Tipp: 2
Wettbewerb: Super League Schweiz
Datum: 12.08.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettquote: 1.62* (Stand: 09.08.2018, 22:34)
Wettanbieter: Betway
Einsatz: 10 Units

Zur Betway Website

Der Start in die Super League war extrem reich an Toren. In den ersten drei Runden wurden 52 Tore erzielt! Damit vielen im Schnitt fast 3,5 Treffer pro Spiel. Auch im Duell zwischen Luzern und den Young Boys ist ein Tipp auf eine hohe Anzahl der Tore erfolgsversprechend. Das Heimteam sicherte sich am vergangenen Wochenende gegen den FC Lugano den ersten Sieg in der neuen Spielzeit. Für den amtierenden Meister aus Bern ist der Erfolg dagegen zur Gewohnheit geworden. Nach drei Spielen stehen die Gelb Schwarzen mit neun Punkten und einem Torverhältnis von 8:0 an der Tabellenspitze. Auch im Spiel in Luzern werden die Young Boys von den Buchmachern klar favorisiert. Aufgrund der starken Defensivleistung in den vergangenen Spielen ist durchaus von einem Erfolg ohne Gegentor auszugehen. Der FC Luzern erzielte zuletzt vier Tore in einer Partie. Die Equipe von René Weiler wird auch in diesem Heimspiel auf Sieg spielen. Zuletzt gelang den Luzernern in der Saison 2016/17 einen Erfolg gegen YB.
 

Bleiben die Young Boys weiterhin ohne Punktverlust und Gegentor?
Luzern vs. Young Boys, 12.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Luzern

Der FC Luzern ist extrem schlecht aus den Startlöchern gekommen. Im Auftaktspiel kassierten die Innerschweizer gegen den Aufsteiger aus Neuenburg eine bittere 0:2 Heimniederlage. Ebenfalls in der zweiten Runde verbuchte die Equipe vom neuen Trainer René Weiler keinen Punkt, dafür erzielten die Luzerner in Thun den ersten Treffer der neuen Saison. Der Zürcher wurde zu Beginn der neuen Saison geholt und hat Gerardo Seoane abgelöst. Seoa wechselte zum aktuellen Meister nach Bern.

Obwohl der FC Luzern am vergangenen Samstag deutlich weniger Ballbesitz hatte, erzielten die Innerschweizer vier Tore gegen den FC Lugano. Trotz diesem Sieg ist die Abwehr weiterhin ein großer Baustein. Torhüter Mirko Salvi kassierte bisher in jedem Saisonspiel zwei Gegentreffer – gegen die torgefährlichen Berner erwartet die Wettbasis sogar noch mehr Tore! Am vergangenen Donnerstag kassierte Luzern vier Gegentreffer in der Europa League gegen Olympiakos Piräus, damit sind die Schweizer praktisch aus dem europäischen Wettbewerb ausgeschieden, obwohl es in der nächsten Woche noch zum Rückspiel kommt. In der letzten Saison erhielten die Luzerner im Schnitt nur 1,4 Gegentreffer pro Spiel. Jonas Omlin war ein starker Rückhalt, besonders in den Spielen gegen die starken Teams hielt das FCL-Eigengewächs seine Farben im Spiel. Der 24-jährige wechselte im Sommer zum FC Basel.

Formcheck Young Boys

Für die Young Boys hat auch die neue Saison erfolgsversprechend begonnen. Als einziges Team der Super League sind sie weiterhin ohne Verlustpunkt. Zudem erhielt Torhüter David von Ballmoos bisher noch keinen Gegentreffer. Am vergangenen Sonntag empfing der frische Meister den FC Zürich. Nur knapp zehn Wochen davor standen sich die Teams bereits im Cup Finale gegenüber. Damals setzten sich die Zürcher verdient durch und vermasselten den Gelb-Schwarzen das Double. Für die Revanche stellte der neue YB-Trainer Gerardo Seoane seine Equipe erneut in einer 4-2-2 Formation auf. Überraschend stand Stürmer Ngoumo Ngamaleu in dieser Saison zum ersten Mal in der Startformation. Für Tore waren aber andere zuständig. Nach fünfzehn Minuten war die Partie eigentlich schon entschieden. Sulejmani und Fassnacht erzielten jeweils einen Treffer. Nach dem Tor von Hoarau kurz vor der Pause war die Partie spätestens entschieden.

[pullquote align=“left“ cite=“Gerardo Seoane über den Erfolg der neuen Saison“]«Adi Hütter hat das auf die Beine gestellt»[/pullquote]

Nach drei Runden stehen die Gelb-Schwarzen auf dem ersten Platz mit neun Punkten. Der Vorsprung auf den FC Basel beträgt bereits fünf Zähler. Der neue Headcoach Gerardo Seoane gab sich aber nach dem Sieg gegen den FCZ bescheiden und lobte seinen Vorgänger. «Adi Hütter hat das auf die Beine gestellt» Auch gegen den FC Luzern sind die Berner der klare Favorit. Bei Wetten auf einen Sieg der Young Boys sind aber immerhin Quoten über 1,50 erzielbar. Wir gehen von einem klaren Sieg des Meisters aus.
 

 

Luzern – Young Boys, Tipp & Fazit – 12.08.2018

Für Gerardo Seoane wird die Partie am Sonntag um 16:00 Uhr eine ganz spezielle. Der gebürtige Luzerner spielte ab den Junioren beim FC Luzern und war auch über fünf Jahre im Profikader des FCL. Später wurde er Juniorentrainer bei den Innerschweizern, bis er nach der Entlassung von Markus Babbel im Januar 2018 zum Cheftrainer der ersten Mannschaft ernannt wurde. Bereits in der vierten Runde kehrt Seoane mit seinem neuen Team in die Stadt seines Herzens zurück. Trotzdem wird er die Gelb-Schwarzen optimal auf die Partie gegen den FC Luzern vorbereiten. Schon in der letzten Saison kassierten die Luzerner vier Niederlagen gegen die Hauptstädter. Und auch in der ersten Begegnung in der neuen Saison sprechen die Wettquoten klar für das Auswärtsteam.

 

Key-Facts – Luzern vs. Young Boys

  • Die Young Boys sind gut in die neue Saison gestartet – drei Spiele, neun Punkte, acht erzielte Tore und kein Gegentreffer
  • Luzern sicherte sich am vergangenen Sonntag den ersten Sieg in der neuen Saison gegen den FC Lugano
  • Gerardo Seoane kehrt als YB-Trainer zu seinem alten Arbeitgeber zurück

 

Der amtierende Meister dominiert auch die Spielzeit 2018/19. Die Berner Young Boys gewannen alle drei bisherigen Partien ohne Gegentreffer! Der FC Luzern startete dagegen verhalten und sicherte sich erst am vergangenen Sonntag die ersten Punkte. Besonders die Abwehr bereitet dem neuen Trainer Weiler Kopfzerbrechen. Gegen jeden Gegner kassierten die Innerschweizer zwei Gegentore. Da die Berner die beste Offensive der Liga besitzen, erwartet die Wettbasis auch am Sonntag viele Tore. Ein Sieg der Berner scheint sehr wahrscheinlich zu sein, deshalb erstaunen die Wettquoten von 1,62 bei Betway. Im Duell zwischen dem FC Luzern und den Berner Young Boys haben wir uns für den Tipp auf die Young Boys entschieden. Da die Wettquoten sehr tief sind, spielen wir eventuelle Wetten mit zehn Units an.

Zur Betway Website

SwitzerlandLuzern – Young Boys Switzerland Statistik Highlights