Luzern – Lugano, Tipp: 1 – 05.05.2018

Gewinnt Luzern das Heimspiel?

/
Christian Schneuwly (Luzern)
Christian Schneuwly (Luzern) © GEPA

Spiel: SwitzerlandLuzernSwitzerlandLugano
Tipp: 1
Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettbewerb: Super League Schweiz
Wettquote: 2.50*(Stand: 03.05.18 08:30)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 4 Units

In der Schweiz steht die 33. Runde der Super League auf dem Programm. Der FC Lugano reist am Samstag nach Luzern. Der FC Luzern belegt aktuell den dritten Tabellenplatz mit 46 Punkten auf dem Konto. Damit wären die Innerschweizer für die Europa League qualifiziert. Die Tessiner sind gegenwärtig auf dem siebten Tabellenrang beheimatet. Der FC Lugano hat 38 Punkte erkämpft und damit sieben Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Vier Runden vor Schluss sicherten sich die Südschweizer somit schon fast den Klassenerhalt. In den drei Direktduellen der beiden Equipen gewann Luzern zwei Partien. Auch in dieser Partie sehe ich die Innerschweizer als Favorit. Immerhin sicherten sie sich sechs Punkte aus den letzten drei Partien und auch gegen die Young Boys hielten die Luzerner lange mit. Lugano ist aber nicht zu unterschätzen. Die Tessiner sicherten sich sieben Zähler in den letzten vier Partien und bugsierten sich dadurch aus dem direkten Abstiegskampf. Bei den Tessinern überzeugt das Kollektiv. Nur dank den überragenden Teamleistungen kamen sie zu den Erfolgen gegen Sion und St. Gallen. Die Partie wird um 19:00 Uhr in der Swissporarena angepfiffen.

 

Formcheck Luzern

Die Innerschweizer belegen in der Tabelle den dritten Rang. Lediglich einen Punkt Vorsprung haben sie auf den FC Sankt Gallen. Damit brauchen die Luzerner in dieser Partie gegen Lugano dringend drei Punkte, um sich die Qualifikation für die Europa League zu sichern. In den letzten drei Partien überzeugten die Fußballer vom Ufer des Vierwaldstättersees. Gegen Lausanne und Zürich sicherten sie sich zwei ungefährdete Siege. Anders sah es am vergangenen Wochenende aus. Die Luzerner trafen am Samstag auf die Berner Young Boys. In der Partie in Bern hielten die Innerschweizer sehr lange mit, dies vor allem dank dem Torhüter Jonas Omlin. In der ersten Halbzeit hatten die Gelb-Schwarzen elf Abschlüsse auf das Tor des Obwaldners. Nach 47 Minuten traf FCL-Stürmer Christian Schneuwly – der Fribourger absolvierte über 100 Spiele für die Berner Young Boys – überraschend zum 0:1 für die Luzerner per Freistoß. Das ausverkaufte Stade de Suisse erstarrte und obwohl der Toptorschütze Hoarau die Partie kurz danach ausglich, sah es lange danach aus, dass der FC Luzern die Meisterparty der Berner vermiest. In der berüchtigten YB-Viertelstunde bekamen die Innerschweizer sogar noch einen Elfmeter zugesprochen. Da Wölfli diesen souverän hielt und die Berner Young Boys in der Schlussphase doch noch trafen, reisten die Luzerner ohne Punkte nach Hause. Die Leistung des FCL hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Mit einer ähnlichen Darbietung gegen den FC Lugano wird die Equipe von Trainer Gerardo Seoane ohne Probleme zu drei Punkten kommen.

Formcheck Lugano

Durch eine Serie von sechs Niederlagen in Folge rutschten die Tessiner immer näher an den Abstiegsplatz. Damit waren sie vor fünf Runden noch mitten im Abstiegskampf. In den letzten vier Partien sammelten die Luganesi überragende sieben Punkte und kletterten somit zurück auf den siebten Tabellenplatz. Mit 38 Punkten auf dem Konto haben die Tessiner gegenwärtig sieben Punkte Vorsprung auf den FC Lausanne. Da noch vier Partien zu spielen sind und Lugano am nächsten Wochenende auf die Waadtländer trifft, ist der Klassenerhalt schon fast geschafft. Die beiden Stürmer Carlinhos und Janko sorgen für den positiven Trend des FC Lugano. Der Brasilianer erzielte vier Treffer in den letzten vier Partien. Aber auch der Österreicher Janko sicherte seiner Equipe mit dem Tor gegen Sion drei Punkte. Auswärts sieht die Ausbeute der Tessiner schlechter aus als zu Hause. Zuletzt kassierten sie in Zürich eine 4:3-Niederlage gegen die Grasshoppers, wobei Kodro erst in der 88. Minute die Partie mit seinem dritten Treffer entschied. Auch in Luzern erwarte ich eine Niederlage der Tessiner. Die gebotenen Leistungen am vergangenen Spieltag sprechen klar für das Heimteam. Dazu kommt, dass Lugano nur äußerst selten Punkte aus Luzern entführen kann.

 

Luzern – Lugano, Tipp & Fazit – 05.05.2018

Der FC Luzern zeigte am letzten Samstag, dass sie auch mit den Berner Young Boys mithalten können. Allgemein sieht die Ausbeute der Innerschweizer in der Rückrunde stark aus. Nicht ohne Grund belegen die Innerschweizer den dritten Tabellenplatz und sichern sich wohl die Teilnahme für die Europa League Qualifikation. Der FC Lugano war vor fünf Runden noch abstiegsbedroht. Durch eine überragende Teamleistung gegen Sion und Sankt Gallen sicherten sich die Tessiner jeweils einen Sieg. Trotzdem ist der Ligaerhalt noch nicht sicher. Damit die Fußballer aus der Sonnenstube der Schweiz auf in der nächsten Saison in der Super League agieren können, brauchen sie dringend Punkte. Besonders nächste Woche im Duell gegen Lausanne sind sie auf einen Sieg angewiesen. Im Duell gegen Luzern werden die Südschweizer aber ohne Punkte abreisen.

 

Key-Facts – Luzern vs. Lugano

  • Luzern forderte am letzten Samstag die Berner Young Boys bis in die 89. Minute
  • Lugano sicherte sich sieben Punkte in den letzten vier Partien
  • Die Innerschweizer wollen in der nächsten Saison in der Europa League antreten

 

Der FC Luzern wird den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen und gegen den FC Lugano zu drei Punkten kommen. Zwei Direktduelle in dieser Saison sicherten sich die Innerschweizer und auch dieses Heimspiel werden sie gewinnen. Die Offensive des FCL trifft in fast jedem Heimspiel, besonders Schneuwly überzeugte in den letzten Wochen mit seiner Leistung. Nach den Darbietungen in der letzten Runde verwundern mich die Wettquoten auf einen Sieg der Luzerner. Da ich großen Value sehe, empfehle ich, Wetten mit dem Tipp auf den FC Luzern mit vier Units anzuspielen. Bei Unibet sind Quoten bis 2,50 erzielbar.

 

 

SwitzerlandLuzern – Lugano Switzerland Statistik Highlights