Lugano – Lausanne, Tipp: X/2 – 10.05.2018

Welcher FCL sichert sich den Klassenerhalt?

/
Margiotta (Lausanne)
Francesco Margiotta (Lausanne) © GEP

Spiel: SwitzerlandLuganoSwitzerlandLausanne
Tipp: Doppelte Chance X2
Datum: 10.05.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Wettbewerb: Super League Schweiz
Wettquote: 2.32*(Stand: 08.05.18 12:02)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 3 Units

Im Keller der Super League spielen sich kuriose Szenen ab. Nachdem der FC Thun nach 25 Runden schon fast als sicherer Absteiger galt, hat sich vieles verändert. Die Oberländer belegen den sechsten Tabellenrang und haben sich den Ligaerhalt erkämpft. Anders sieht es bei den Equipen darunter aus. Die Grasshoppers und der FC Lugano haben jeweils 38 Punkte erkämpft und belegen die Ränge sieben und acht. Dahinter folgt der FC Sion mit 33 Punkten und auf dem letzten Platz der FC Lausanne mit 32 Punkten. Am 34. Spieltag treffen diese vier Equipen aufeinander. Damit wird sich eine Vorentscheidung abzeichnen. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Duell der beiden FCL. Der FC Lugano durchlebt einen schwierigen Abstiegskampf. Gegen den FC Luzern kassierten die Tessiner eine 2:0-Niederlage. Am bittersten ist aber, dass Marc Janko aufgrund seiner Roten Karte gegen den FC Lausanne fehlen wird! Ähnlich schlecht agieren die Westschweizer – nur einen Punkt aus den letzten sechs Partien erkämpften sie sich. Immerhin wird die Spielweise immer besser. Der Gegner vom Donnerstag scheint den Waadtländern zu liegen, in dieser Saison sammelten sie schon sechs Punkte gegen die Tessiner. Obwohl bei erfolgreichen Wetten auf das Auswärtsteam Wettquoten bis 5,00 erzielbar sind, rechne ich den Blau-Weißen Chancen auf einen Punktgewinn ein.
 

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Formcheck Lugano

Der FC Lugano kämpft momentan um den Klassenerhalt, wie eigentlich in jeder Saison stehen die Tessiner auf einem der letzten Plätze in der Tabelle. In dieser Spielzeit sieht es aber besonders bitter aus. Nur sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsplatz. Dementsprechend wichtig ist das Direktduell gegen den FC Lausanne. Mit einem Sieg in diesem Heimspiel wäre der Verbleib von Lugano in der Super League gesichert. Bei einer Niederlage würde die Ausgangslage aber sehr düster aussehen. Die verbleibenden zwei Partien bestreiten die Tessiner gegen die Berner Young Boys und den FC Zürich. Das Restprogramm des FC Lausanne sieht dagegen mit Thun und St. Gallen deutlich einfacher aus. Ein Ausrutscher gegen die Waadtländer könnte den Tessinern also den Ligaerhalt kosten. Ausgerechnet für dieses Topspiel wird Stürmer Marc Janko fehlen. Der großgewachsene Stürmer kassierte im Spiel gegen den FC Luzern innert vier Sekunden zwei Gelbe Karten. Die erste für ein Offensivfoul und direkt danach noch die zweite Karte fürs Reklamieren beim Schiedsrichter. Mit dieser Aktion hat der Österreich seiner Equipe nicht nur in der Partie gegen die Innerschweizer geschadet, sondern vor allem für das Spiel vom Donnerstag. Der Toptorschütze der Tessiner wird aber von Anfang an auf dem Platz stehen. Der Brasilianer Carlinhos erzielte bereits zehn Treffer in der laufenden Saison. Auch im letzten Aufeinandertreffen der beiden Equipen erzielte der Stürmer einen Treffer für den Fußballverein aus der Sonnenstube der Schweiz.

Formcheck Lausanne

Drei Runden vor Schluss steht der FC Lausanne auf dem letzten Tabellenplatz. Jedoch nur mit einem Punkt Abstand auf den neunten Rang. Im letzten Spiel gegen den FC Zürich kamen die Waadtländer endlich wieder zu einem Punkt. Dank dem Tor von Monteiro in der 88. Minute glichen die Westschweizer das enge Spiel aus. Schon die ganze Partie hatten die Blau-Weißen gute Chancen. Mit ähnlichen Leistungen in den verbleibenden Spielen wäre der Ligaerhalt durchaus möglich. Anders sah es in den fünf Partien davor aus. Gegen die Grasshoppers, die Berner Young Boys, den FC Luzern, den FC Basel und den FC Sion kassierten die Waadtländer Niederlagen. Obwohl die Leistung meist relativ passabel war, reichte es nie für einen Punktgewinn. Da der FC Sion auch nicht vom Fleck kommt, dürfen die Lausanner weiterhin von der Super League träumen. Mit 62 Gegentreffern stellt der Verein vom Ufer des Genfersees die zweitschlechteste Defensive der Liga. Nur der FC Thun hat mehr Gegentreffer erhalten! Gegen die beiden Zürcher Equipen kassierte Lausanne jeweils nur ein Gegentor. Mit einem solchen Schnitt bleiben sie weiterhin im Rennen. GC, Lugano und Sion befinden sich ebenfalls noch mitten im Abstiegskampf. Da die Grasshoppers auf den FC Sion treffen und Lausanne gegen Lugano spielt, könnte dieser Spieltag sehr entscheidend sein. Die Ausbeute der Westschweizer in dieser Saison gegen die Tessiner lässt sich sehen. Die letzten beiden Direktduelle gewann Lausanne. Für Lausanne dauert die Reise ins Tessin über vier Stunden, dies ist die längste Anreise, welche ein Team in der Super League hat. Dementsprechend lange haben die Waadtländer Zeit einen Punktgewinn auf der Rückreise zu feiern!
 

 

Lugano – Lausanne, Tipp & Fazit – 10.05.2018

Die Partie am Donnerstag wird – aufgrund des Feiertages – bereits um 16:00 Uhr angepfiffen. Für die Lausanner beginnt damit der Tag schon früh, die lange Anreise könnte den Waadtländern zu schaffen machen. Das letzte Auswärtsspiel in Lugano im Dezember bestritten sie aber ohne Probleme und gewannen mit 1:2. In dieser Partie geht es für die Tessiner um den Ligaerhalt. Mit einem Sieg im Direktduell würden sie auch in der nächsten Saison in der Super League antreten. Für den FC Lausanne wird es dagegen immer enger. Nur noch drei Runden sind zu spielen und der Rückstand auf den FC Sion beträgt immer noch einen Zähler. Ein Sieg gegen den FC Lugano wäre extrem wichtig für die Waadtländer.

 

Key-Facts – Lugano vs. Lausanne

  • Der FC Lugano würde sich einem Punkt den Ligaerhalt sichern
  • Lausanne muss dringend zu Punkten kommen, damit der Abstieg abgewendet wird
  • Die Waadtländer gewannen die letzten beiden Duelle gegen die Tessiner

 

Beim Blick auf die Statistik der letzten sechs Partien lässt sich kaum etwas Positives für die Lausanner sagen. Immerhin reichte es am letzten Wochenende für einen Punktgewinn. Auch die Leistung steigert sich an jedem Spieltag. Langsam gehen ihnen aber die Spieltage aus, deshalb ist das Duell gegen den FC Lugano fast die letzte Chance. Die Wettquoten auf einen Sieg der Lausanner sind im 5er Bereich angesiedelt. Trotzdem erwarte ich mindestens einen Punktgewinn der Waadtländer. Deshalb habe ich mich in diesem Artikel für eine Wette mit dem Tipp auf die Doppelte Chance entschieden – Lausanne wird mindestens ein Unentschieden erkämpfen. Die Wettquoten sind bei Unibet mit 2,32 am höchsten. Potenzielle Wetten empfehle ich, mit drei Units anzuspielen.

 

 

SwitzerlandLugano – Lausanne Switzerland Statistik Highlights