LA Galaxy vs. Toronto Tipp, Prognose & Quoten 04.07.2019 – MLS

Findet LA Galaxy gegen die Kanadier zurück in die Spur?

/
Ibrahimovic (Galaxy)
Ibrahimovic (Galaxy) © GEPA pictures
Spiel: LA Galaxy - Toronto FC
Tipp:
Quote: 1.86 (Stand: 03.07.2019, 09:15)
Wettbewerb: MLS
Datum: 05.07.2019, 04:30 Uhr
Wettanbieter: Comeon
Einsatz: 7 / 10
Wette hier auf:

Am Donnerstag wird in den USA wieder der Tag der Unabhängigkeit gefeiert. Zum insgesamt 243. Mal nach der offiziellen Gründung der Vereinigten Staaten begehen die Amerikaner am 04. Juli ihren wichtigsten Nationalfeiertag, den Independence Day. Ähnlich wie zu Thanksgiving oder an Weihnachten, wo stets die NFL oder die NBA im Mittelpunkt des Interesses steht, bietet auch der Unabhängigkeitstag den perfekten Rahmen für sportliche Ereignisse. In der Major League Soccer stehen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (mitteleuropäischer Zeit) gleich drei spannende Begegnungen an. Wir wollen dabei der Partie des Titelanwärters LA Galaxy gegen Toronto die meiste Aufmerksamkeit schenken. Den Quoten nach zu urteilen, stehen die Chancen für Zlatan Ibrahimovic und seine Galaxy gut, den Rückschlag des vergangenen Spieltags vergessen zu machen.

Der Tabellenzweite der Western Conference geriet am Wochenende nämlich völlig überraschend mit 0:3 gegen die San Jose Earthquakes unter die Räder und kassierte damit die zweite Niederlage aus den jüngsten drei Spielen. Toronto hingegen präsentierte sich zuletzt deutlich verbessert und musste aus den vergangenen fünf Matches lediglich eine Niederlage hinnehmen (ein Sieg, drei Unentschieden). Nichtsdestotrotz bereitet vor allem die Defensive den Kanadiern weiterhin große Probleme. Darüber hinaus wartet der MLS-Champion von 2017 seit Anfang Mai auf einen Dreier in der Fremde. Nicht zuletzt deshalb tendieren wir zwischen LA Galaxy und Toronto zu einer Prognose auf den Heimsieg.

Über 1,5 Tore in HZ 1
Ja
2.30
Nein
1.57

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 03.07.2019, 09:15 Uhr)

United States LA Galaxy – Statistik & aktuelle Form

Zweifellos ist Los Angeles Galaxy einer der schillerndsten Namen in der Major League Soccer. Dies liegt einerseits natürlich daran, dass die 1995 gegründete Franchise einst als Gründungsmitglied der höchsten amerikanischen Fußball-Liga fungierte und im Verlaufe der Jahre namhafte Akteure wie David Beckham, Andreas Herzog und Landon Donovan in Hollywood unter Vertrag standen. Andererseits aber ebenso an der Tatsache, dass die Kalifornier alleine in diesem Jahrtausend fünf MLS-Titel nach Los Angeles holen konnten. Nachdem die Galaxy in den vergangenen vier Jahren jedoch maximal das Conference-Halbfinale erreichte (2016) und sogar zweimal die Playoffs verpasste (2017, 2018), haben sich die Schützlinge des argentinischen Trainers Guillermo Barros Schelotto für die laufende Saison einiges vorgenommen. Bislang läuft es auch deutlich besser als in den jüngsten beiden Spielzeiten.

Mit 31 Punkten aus 18 Partien rangiert LA Galaxy momentan auf dem zweiten Platz der Western Conference. Dank zehn Siegen, einem Unentschieden sowie sieben Niederlagen konnten sich Zlatan Ibrahimovic und Co. immerhin schon ein Acht-Punkte-Polster auf den ersten Nicht-Playoff-Rang herausspielen. Nichtsdestotrotz ist es die fehlende Konstanz beziehungsweise die akuten Leistungsschwankungen, die den Anhängern der Blau-Gold-Weißen aktuell Kopfzerbrechen bereiten. Einer 0:4-Niederlage bei den Portland Timbers im US Open Cup folgte nur drei Tage später ein 2:0-Erfolg in Cincinnati sowie im Anschluss daran ein peinliches 0:3 bei den San Jose Earthquakes, die bis dato erst sechs Siege auf der Habenseite verbuchen konnten. Insgesamt hagelte es sechs Niederlagen in den vergangenen neun MLS-Duellen, sodass durchaus ein Fragezeichen hinter die derzeitige Verfassung gesetzt werden muss.

Hoffnung für die Partie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag macht jedoch die Heimbilanz, die zuletzt aber ebenfalls eine kleine Delle bekam. Nach sechs Heimsiegen in Folge zum Auftakt kassierte die Galaxy in den jüngsten drei Begegnungen vor den eigenen Fans gleich drei Pleiten. In Verbindung mit der erwähnten 0:3-Niederlage vom Wochenende, wird die Motivation bei den Kaliforniern somit riesengroß sein, die Formschwäche ad acta zu legen und einen wichtigen Dreier einzufahren. Insbesondere gegen die schwächelnde Defensive des kanadischen Kontrahenten sollten „Ibra Kadabra“, der immerhin elf von 24 LA-Treffern erzielte, und seine Kollegen in der Lage sein, Torchancen zu kreieren. Nicht zur Verfügung stehen werden der verletzte Romain Alessandrini sowie Giancarlo Gonzalez und Jonathan dos Santos, die bei ihren Nationalmannschaften weilen. Trotzdem ist die personelle Lage beim Zweiten der Western Conference deutlich entspannter als beim Toronto FC.

Voraussichtliche Aufstellung von LA Galaxy:
Bingham – Romney, Steres, Polenta, Araujo – Kitchen, Corona – Boateng, Alvarez, Lletget – Ibrahimovic – Trainer: Barros Schelotto

Letzte Spiele von LA Galaxy:
30.06.2019 – San Jose Earthquakes vs. LA Galaxy 3:0 (Major League Soccer)
23.06.2019 – Cincinnati vs. LA Galaxy 0:2 (Major League Soccer)
20.06.2019 – Portland Timbers vs. LA Galaxy 4:0 (US Open Cup)
13.06.2019 – LA Galaxy vs. Orange County FC 3:0 (US Open Cup)
03.06.2019 – LA Galaxy vs. New England Revolution 1:2 (Major League Soccer)

LA Galaxy vs. Toronto – Wettquoten Vergleich * – MLS

Bet365 Logo Interwetten Logo Tipico Logo Betsafe Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Tipico
Hier zu
Betsafe
LA Galaxy
1.80 1.80 1.85 1.86
Unentschieden 4.00 3.85 3.60 3.90
Toronto
4.00 3.75 3.80 3.65

(Wettquoten vom 03.07.2019, 09:15 Uhr)

United States Toronto – Statistik & aktuelle Form

Toronto Logo

Das, was die Toronto Raptors vor einigen Wochen geschafft haben, hatte der Toronto Football Club bereits 2017 vollbracht. Die Raptors schnappten sich als erstes kanadisches Team die NBA-Meisterschaft und schrieben damit Geschichte. Selbige Premiere gelang der 2006 gegründeten Fußball-Franchise aus Toronto zwei Jahre zuvor. Umso überraschender war die Tatsache, dass der Titelverteidiger im Vorjahr als Neunter im Osten die Playoffs verpasste und damit gar keine Chance bekam, den Triumph in der Post-Season zu wiederholen. In der laufenden Spielzeit peilt die Mannschaft des langjährigen Coaches Greg Vanney (seit 2014) jedoch wieder den Einzug in die K.O.-Runde ein. Bis dahin scheint es allerdings noch ein langer Weg zu werden, denn bislang wurden die Rot-Schwarzen ihrer Rolle als Geheim-Favorit auf die Meisterschaft nicht zwingend gerecht.

Mit insgesamt acht Punkten weniger als LA Galaxy muss Toronto derzeit mit dem letzten Playoff-Rang (7.) vorlieb nehmen. Mit Orlando City, New England Revolution oder Bastian Schweinsteiger’s Chicago Fire lauern jedoch diverse Teams auf weitere Ausrutscher des Meisters von 2017. Diese gab es zuletzt längst nicht mehr in der Regelmäßigkeit wie zu Beginn der Saison. Aus den jüngsten fünf Partien kassierten die Kanadier bloß eine Niederlage. Im gleichen Zeitraum sprang aber auch nur ein Dreier heraus (drei Remis). Vor allem in der Fremde hatte die Vanney-Elf in den vergangenen Wochen große Schwierigkeiten, das Leistungsvermögen auf den Platz zu bringen. Der letzte Auswärtssieg in der Major League Soccer datiert beispielsweise vom 04. Mai und liegt somit zwei Monate zurück. Seitdem gab es zwei Unentschieden sowie drei Niederlagen, in denen der TFC im Schnitt stets zwei Gegentore einstecken musste. Die enttäuschenden Ergebnisse in der Ferne sind sicherlich einer der Gründe, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen LA Galaxy und Toronto seinen Tipp auf den Heimsieg abzugeben.

Ein zusätzliches Argument liefert die Anfälligkeit in der Defensive. Mit bereits 31 Gegentreffern stellt die Franchise aus Kanada nämlich eine der schlechtesten Abwehrreihen der Major League Soccer. In 18 absolvierten Spielen war der 33-Jährige Keeper Quentin Westberg erst dreimal in der glücklichen Position, hinten die „Null“ gewahrt zu haben. In fünf der jüngsten sieben Matches musste der Ersatz-Kapitän sogar mindestens zweimal hinter sich greifen. Erschwerend kommt hinzu, dass im kommenden Aufeinandertreffen diverse Leistungsträger ausfallen werden. Michael Bradley, Jozy Altidore, Omar Gonzalez, Ashtone Morgan und Jonathan Osorio sind allesamt für ihre Nationalteams im Einsatz und hinterlassen damit eine riesige Qualitätslücke. Drew Moor muss zudem verletzungsbedingt passen. Einer LA Galaxy gegen Toronto Prognose zugunsten der Gastgeber ist diese angespannte Personalsituation definitiv zuträglich.

Voraussichtliche Aufstellung von Toronto:
Westberg – Morrow, Ciman, Fraser, Laryea – Delgado – Shaffelburg, DeLeon, Chapman, Endoh – Pozuelo – Trainer: Vanney

Letzte Spiele von Toronto:
30.06.2019 – DC United vs. Toronto 1:1 (Major League Soccer)
27.06.2019 – Toronto vs. Atlanta 3:2 (Major League Soccer)
23.06.2019 – Dallas vs. Toronto 3:0 (Major League Soccer)
08.06.2019 – Toronto vs. Kansas City 2:2 (Major League Soccer)
01.06.2019 – Vancouver Whitecaps vs. Toronto 1:1 (Major League Soccer)

 

 

United States LA Galaxy vs. Toronto United States Direkter Vergleich

Die Head-to-Head-Bilanz zwischen den LA Galaxy und Toronto ist absolut ausgeglichen. Ein Tipp auf ein Unentschieden hätte sich in acht von 20 Begegnungen als richtig erwiesen. Zudem feierten beide Teams je sechs Siege. In der jüngeren Vergangenheit schlug der Zeiger jedoch eher zugunsten der Kanadier aus, die sowohl 2017 als auch 2018 ihre direkten Duelle gegen Galaxy siegreich gestalten konnten. An Toren wurde in diese zwei Partien nicht gegeizt, was die Ergebnisse von 5:3 und 4:0 eindrucksvoll untermauern.

United States LA Galaxy gegen Toronto United States Tipp & Prognose – 05.07.2019

Auf ein namhaftes Spitzenspiel dürfen sich die amerikanischen Fußball-Fans am Independence Day freuen. Der fünfmalige US-Meister empfängt den ersten kanadischen Titelträger der MLS-Geschichte. Die LA Galaxy treffen auf Toronto. Gemäß der Quoten gehen die Kalifornier als Favorit in das direkte Duell, wenngleich vor der Wettabgabe verschiedene Faktoren genauer benannt werden sollten. Obwohl Ibrahimovic und Co. nämlich sechs der jüngsten neun Matches in der Liga verloren, werden ihnen in unseren Augen zurecht die besseren Chancen eingeräumt.

 

Key-Facts – LA Galaxy vs. Toronto Tipp

  • LA Galaxy rangiert in der Western Conference auf Platz zwei
  • Toronto hat seit dem 04. Mai nicht mehr auswärts gewonnen (zwei Remis, drei Niederlagen)
  • Bei den Gästen fehlen unter anderem mit Bradley und Altidore zwei absolute Führungsspieler

 

Dies liegt zum einen an der Tatsache, dass Toronto’s letzter Auswärtssieg zwei Monate zurückliegt und der Titelträger von 2017 zudem mit 31 Gegentreffern eine der schwächsten Defensiven der Major League Soccer stellt. Hinzu kommt die angespannte Personalsituation bei den schlechterplatzierten Gästen, die auf Leistungsträger wie Bradley, Gonzalez oder Altidore verzichten müssen. Die Blau-Gold-Weißen wollen nach zuletzt drei Heimniederlagen in Folge endlich wieder vor heimischer Kulisse in die Siegesspur zurückkehren und werden alles daran setzen, den zweiten Rang in der Western Conference zu verteidigen. Unter dem Strich entscheiden wir uns zwischen den LA Galaxy und Toronto für die lukrativen Wettquoten auf einen Heimerfolg der Franchise aus Hollywood. Als Einsatz wählen wir sieben von möglichen zehn Units.
 

Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

 

United States LA Galaxy – Toronto United States beste Quoten * MLS

United States Sieg LA Galaxy: 1.86 @Comeon
Unentschieden: 4.00 @Bet365
United States Sieg Toronto: 4.00 @Bet365

(Wettquoten vom 03.07.2019, 09:15 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg LA Galaxy / Unentschieden / Sieg Toronto:

1: 54%
X: 23%
2: 23%

Hier bei Comeon auf LA Galaxy wetten

United States LA Galaxy – Toronto United States – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.40 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

(Wettquoten vom 03.07.2019, 09:15 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten