Enthält kommerzielle Inhalte

Tennis Tipps

Jurij Rodionov – Peter Gojowczyk Tipp, Prognose & Quote – ATP Stuttgart 2021

Formstarker Gojo gegen Köpfer-Bezwinger Rodionov!

Martin Bittracher
Unser Tipp
Jurij Rodionov Sieg Rodionov zu Quote 3.9
Wettbewerb Stuttgart Open
Datum 10.06.2021, 15:30 Uhr
Einsatz                         0/10
Wettquoten Stand: 10.06.2021, 02:01
* 18+ | AGB beachten
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Jurij Rodionov Peter Gojowczyk Tipp
Setzt sich Youngstar Rodionov gegen Lokalmatador Gojowczyk durch? © IMAGO / Pressefoto Baumann, 09.06.2021

Parallel zu den French Open wird in diesem Jahr der Mercedes Cup in Stuttgart ausgetragen. Auf heimischen Rasen gingen mehrere deutsche Athleten an den Start. Mit von der Partie ist Peter Gojowczyk der in Runde zwei auf Jurij Rodionov trifft. Der Österreicher siegte zum Auftakt überraschend über Dominik Köpfer, der nach seinem Drittrunden-Aus in Paris gegen Federer in Stuttgart an den Start ging. Damit steht aus deutscher Sicht neben Gojo nur noch Yannik Hanfmann im Teilnehmerfeld des 250er-Turniers. Wirft Rodionov mit Gojowczyk entgegen der Quoten einen weiteren Heimspieler aus dem Turnier?

Inhaltsverzeichnis

In den Auftaktmatches drehten beide Kontrahenten als Außenseiter einen Satzrückstand zum Sieg. Dabei rang Gojo den Zverev-Bezwinger von München, Ilya Ivashka, nieder. Über die Qualifikation erspielte sich der Münchner bereits Selbstvertrauen auf dem schnellen Belag. Sein österreichischer Gegenspieler rückte mittels einer Wildcard ins Teilnehmerfeld. Der Youngster tritt erstmals beim Mercedes Cup an und bringt wenig Erfahrung mit. Für Gojowczyk reichte es bisher maximal für die zweite Runde beim Heimturnier. Schlägt der Münchner seine Bestmarke in Stuttgart?

Unser Value Tipp:
Sieg Rodionov 2:1
bei Bwin zu 7.75
Wettquoten Stand: 10.06.2021, 02:01
* 18+ | AGB beachten

Austria Jurij Rodionov – Statistik & aktuelle Form

Mit seinen erst 22 Jahren gilt Rodionov im Tennis-Sport noch als junges Gemüse. Aktuell steht der Österreicher im ATP-Ranking auf Platz 142 und befindet sich einige Plätze hinter seiner persönlichen Bestmarke (139). Trotz seiner jungen Karriere gewann der gebürtige Nürnberger bereits drei Challenger Titel, zwei davon 2020 (Dallas, Morelos). Zudem erreichte der 22-Jährige Qualifikant bei den French Open 2020 die zweite Runde durch einen Sieg über Jeremy Chardy.

French Open Sepcial bei ComeOn!

ComeOn French Open Gratiswetten
AGB gelten | 18+

Schwache Sandplatzrunde 2021

Im Februar des laufenden Jahres zeigte Rodionov im kasachischen Nur-Sultan ein starkes Turnier und kämpfte sich bis ins Endspiel. Der Belag-Wechsel auf die Asche verpasste der Formkurve des Österreichers aber eine negative Steigung. Bei sieben Turnieranläufen glückten dem Youngster nur zwei Siege und der Traum von einer erneuten Qualifikation für die French Open platzte.

Trotz dieses Rückschlags bekam das junge Nachwuchstalent eine Wildcard für Stuttgart. Noch spielte der 22-Jährige kaum auf dem grünen Untergrund und weist über seine gesamte Karriere eine 4:5 Siegesbilanz auf. Von dieser Unerfahrenheit war im Auftaktkracher gegen Dominik Köpfer aber nicht zu sehen.

Comeback nach Regenpause

Zum Auftakt verlief das Duell mit Köpfer wie erwartet und der zuletzt so stark aufspielende Furtwanger sicherte sich nach 34 Minuten die Satzführung. Es folgte eine Regenpause, welche Rodionov nach eigenen Angaben nutzte, um die Nerven zu beruhigen. Die Unterbrechung wirkte Wunder und der Youngster schlug im zweiten Durchgang deutlich sicherer auf und nutzte beim Stand von 4:3 die Chance zum Break. Damit kippte das Match und der sichtlich genervte Köpfer verlor die Beherrschung.

Auf der anderen Seite wurde Rodionov immer stärker und startete beflügelt vom Momentum direkt mit einem Break in den finalen Satz. Zwar gelang Köpfer wenig später ein Re-Break, aber anschließend brach die Leistung des Deutschen ein. Durch zwei weitere Breaks forderte Rodionov beim Stand von 5:2 den ersten Matchball und beendete die Partie. Die Überraschung war geglückt und auch wenn Köpfer sich wohl selbst geschlagen hat, so ist die Leistung des Youngsters nicht klein zu reden. Gegen Gojowczyk ist Rodionov laut Prognose erneut der Außenseiter, chancenlos ist er aber nicht.

Letzte Spiele von Jurij Rodionov:

Germany Peter Gojowczyk – Statistik & aktuelle Form

Knapp zehn Jahre trennen Peter Gojowczyk von seinem kommenden Gegenspieler. Der Münchner bringt viel Erfahrung aus einer langen Karriere mit und hat mehrere Challenger Titel (5) sowie einen ATP 250er-Titel von Metz 2017 in seiner Trophäensammlung vorzuweisen. Über die letzten Jahre fiel die Leistungskurve des 31-Jährigen und derzeit steht der ehemalige Top 50-Spieler mit Platz 134 weit hinter seiner persönlichen Spitzenposition (39). In Stuttgart kämpfte sich Gojo erfolgreich durch die Qualifikation und ist mit Hanfmann der letzte deutsche Vertreter im Wettbewerb.

Hartplatzspieler durch und durch!

Blickt man in die Statistiken des 31-Jährigen, so ist der Hartplatz ganz klar der bevorzugte Untergrund des Münchners. Auf Sand hat Gojo eine Siegesrate von nur 47%, ähnlich schwach steht es auf Rasen (51%). Dagegen steht er auf dem harten Belag bei knapp 59%. Zudem holte der Mann aus München seine Turniersiege ausschließlich auf Hartplatz.

Beinahe schon magische Auftritte auf Rasen zeigte Gojo im Jahr 2017. Zumeist mied er den Ausflug aufs Grün, aber damals brillierte der Münchner. Schon in Stuttgart lieferte er starke Matches und setzte seine Bestmarke mit dem Erreichen der zweiten Runde. Dies gelang ihm auch in Wimbledon und beim anschließenden Turnier in Newport war sogar erst im Halbfinale Schluss. Wiederholt Gojo diese Performance auch 2021? Die ersten Siege sind errungen und Gojowczyk ist gegen Rodionov laut den Wettquoten der Favorit.

Wechsel auf Rasen ohne Probleme

Im durchwachsenen Jahr 2021 sorgte Gojowczyk beim 250er-Turnier von Montpellier für Schlagzeilen. Erst im Halbfinale wurde Gojo von Bautista Agut gestoppt. Die Sandplatzrunde war von wenig Erfolg geprägt. Ein weiterer Belagswechsel schien dem Spiel des Münchners aber gut zu tun. Über die letzten Jahre spielte der 31-Jährige kaum auf Rasen, startete in Stuttgart aber ohne Probleme. Keinen Satz gab Gojo in den beiden Qualifikationsspielen ab und verdiente sich dadurch den Startplatz.
 

Unibet App für Sportwetten
Unibet App für iOS und Android

 
Zum Auftakt stand mit Ivashka keine leichte Aufgabe an. Der Weißrusse ist zwar kaum auf Rasen zu sehen, aber immer für eine Überraschung gut. Jedoch erwischte der Deutsche mit einem Auftaktbreak den besseren Start. Dennoch ging der erste Durchgang an Ivashka. Im ausgeglichenen Spiel nutzte Gojo aber seine Breakchancen eiskalt und ließ auf der Gegenseite keine Möglichkeiten zu. Im dritten Durchgang konnte Ivashka kaum Punkte als Rückschläger erzielen (4/20) und hatte auf den starken Serve des Deutschen keine Antwort wodurch Gojo das Match zum 5:7 6:4 6:2 Endstand drehte.

Letzte Spiele von Peter Gojowczyk:

Jurij Rodionov – Peter Gojowczyk Wettquoten im Vergleich 10.06.2021 – 1/2

Buchmacher
Wettquoten Stand: 15.06.2021, 11:17
* 18+ | AGB beachten

Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Bisher standen sich Peter Gojowczyk und Jurij Rodionov einmal im direkten Duell gegenüber. Beim Zweitrundenmatch des Mallorca Challenger 2019 siegte Rodionov über Gojowczyk entgegen der Wettquoten in zwei knappen Sätzen. Eine beachtliche Leistung des Youngsters, da Gojo damals in bestechender Form und zusätzlich auf seinem besten Belag spielte. Daher darf Rodionov auch in Stuttgart gegen Gojowczyk nicht unterschätzt werden und Tipps auf den Österreicher sind interessant.

Statistik Highlights für Austria Jurij Rodionov gegen Peter Gojowczyk Germany

Wettbasis-Prognose & Austria Jurij Rodionov – Peter Gojowczyk Germany Tipp

Der deutsche Qualifikant Peter Gojowczyk steht Jurij Rodionov laut den Quoten als Favorit gegenüber. Beide Spieler bewiesen Nervenstärke und drehten ihr Auftaktspiel beim Mercedes Cup 2021. Mit Dominik Köpfer schlug Rodionov einen starken Gegner, der allerdings nur wenig Vorbereitungszeit hatte. Trotzdem ist diese Leistung nicht zu verachten und der junge Österreicher hat gegen Gojo sogar den direkten Vergleich auf seiner Seite. Des Weiteren hat der Youngster als Linkshänder einen natürlichen Vorteil.

Key-Facts – Jurij Rodionov vs. Peter Gojowczyk Tipp
  • Comeback: Sowohl Gojo, als auch Rodionov drehten ihre Auftaktspiele
  • Aufschlag-Dominanz: Keiner der beiden Kontrahenten ließ im zweiten und dritten Satz des Erstrundenmatches ein Break zu
  • Deutscher Favorit: Rodionov ist klarer Außenseiter gegen Gojowczyk und weist hohe Wettquoten (3.90 @Bwin) auf

Aufgrund der hohen Wettquoten von Rodionov gegen Gojowczyk lohnt sich ein Tipp auf den Außenseiter. Angespielt wird die Wette auf Sieg Rodionov mit 4 Units. Insgesamt ist ein knappes Match mit wenigen Breaks zu erwarten, da beide Spieler zuletzt stark servierten. Als Ergebniswette ist ein 2:1 für Rodionov über Gojowczyk als Tipp rentabel. Schlägt Rodionov nach Köpfer auch Landsmann Gojowczyk oder gleicht der Münchner den direkten Vergleich mit dem Youngster aus?
 

 

Austria Jurij Rodionov vs. Peter Gojowczyk Germany – beste Quoten Stuttgart Open

Austria Sieg Jurij Rodionov: 3.90 @Betway
Germany Sieg Peter Gojowczyk: 1.28 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Jurij Rodionov / Sieg Peter Gojowczyk:

1
24%

2
76%

Austria Jurij Rodionov – Peter Gojowczyk Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 22,5 Spiele
Über 22,5 Spiele: 2.00 @Bet365
Unter 22,5 Spiele: 1.72 @Bet365

Genaues Ergebnis:
Gojowczyk 2:1: 4.00 @Bet365
Rodionov 2:1:7.50 @Bet365

Wettquoten Stand: 10.06.2021, 02:01
* 18+ | AGB beachten