Enthält kommerzielle Inhalte

Tennis Tipps

Jannik Sinner vs. Hubert Hurkacz Tipp, Prognose & Quoten – Miami Open 2021 Finale

Sinner oder Hurkacz: Wer landet den großen Wurf?

Martin Bittracher   4. April 2021
Unser Tipp
Hubert Hurkacz Sieg zu Quote 2.3
Wettbewerb Miami Open 2021 Finale
Datum 04.04.2021, 19:00 Uhr
Einsatz                     5/10
Wettquoten Stand: 03.04.2021, 10:37
* 18+ | AGB beachten
Sinner Hurkacz Tipp
Sinner ist gegen Hurkacz im Miami Open Finale 2021 laut Quoten der Favorit © IMAGO / Icon SMI, 02.04.2021

Das große Finale des ersten Masters des Jahres steht an. Dabei begegnen sich Hubert Hurkacz und Jannik Sinner nach einem unglaublichen Turnierlauf. In Abwesenheit der großen Drei standen die Siegchancen für die weiteren Top-Ten-Spieler sehr gut, doch stattdessen dominierten die Neulinge bei den Miami Open 2021. Sowohl für Sinner als auch Hurkacz ist es die erste Finalteilnahme bei einem Masters. Für den Südtiroler ist es sogar das Debüt beim hochdatierten Turnier.

Inhaltsverzeichnis

Durch bestechende Leistungen stehen beide Kontrahenten mehr als verdient im Endspiel. Der Youngster schlug zuletzt Medvedev-Bezwinger Bautista Agut in einem Marathon-Match, Hurkacz eliminierte den Turnierfavoriten Rublev zum Finaleinzug. Als Favorit steht Sinner über Hurkacz fest, die Quoten des Polen sind etwas höher. Erfüllt Sinner gegen Hurkacz die Prognose oder erkämpft sich der Breslauer einen weiteren Sieg als Außenseiter? Wer holt sich den ersten Masters-Titel?

Unser Value Tipp:
Über 23.5 Spiele
bei 888sport zu 2.00
Wettquoten Stand: 03.04.2021, 08:35
* 18+ | AGB beachten

Italy Jannik Sinner – Statistik & aktuelle Form

Im Jahr 2019 begann der Aufstieg von Jannik Sinner. Als Kind war der Südtiroler auf dem Weg zum Skiprofi, fokussierte sich aber ab seinem neunten Lebensjahr auf den Weißen Sport. Nach seinen ersten drei Challenger-Titeln in 2019 etablierte sich der 19-Jährige auf der ATP-Tour. Sein Durchbruch gelang ihm Ende des letzten Jahres, mit dem Erreichen des Viertelfinals bei den French Open sowie dem ersten ATP-Titel in Sofia.

Aufstieg des Südtirolers!

Zum Jahresauftakt 2021 folgte sein zweiter Titel bei der Great Ocean Road Open. Seitdem klettert der Youngster weiter in der Weltrangliste und rangiert auf Platz 31. Jetzt steht Sinner beim Masters im Finale und wandelt auf den Spuren der Superstars Nadal und Djokovic, die ebenfalls mit unter 20 Jahren das Endspiel von Miami erreichten. Auf Rang 21 gesetzt startete der Mann aus Innichen in Runde zwei und traf nach dem glatten Auftaktsieg über Gaston auf Khachanov, den er in drei Sätzen niederrang.

Anschließend fertigte der Südtiroler Zverev-Bezwinger Ruusuvuori und Alexander Bublik ohne Probleme zum Halbfinaleinzug ab. Mit Bautista Agut, der zuvor Medvedev überzeugend schlug, sah sich der 19-Jährige seiner größten Hürde gegenüber. Bereits in Dubai schlug Sinner den Spanier in drei Sätzen und wiederholte dieses Kunststück.

BildBet Bonus
AGB gelten | 18+

Sinner kämpft sich ins Endspiel!

In einem spannenden Halbfinale kämpfte sich der Youngster nach Satzrückstand zurück in das Match. Durch ein spätes Break glich Sinner den Satzstand aus. Trotz eines frühen Break-Rückstands im finalen Durchgang blieb der Südtiroler zuversichtlich und nahm Bautista den Aufschlag zum 3:3-Ausgleich. Beim Stand von 5:4 verwandelte der 19-Jährige als Rückschläger seinen ersten Matchball nach über zweieinhalb Stunden zum Finaleinzug.

Sein ausbalanciertes Tennis macht den Italiener zu einem gefährlichen Gegner. Aufgrund der hohen Beweglichkeit wurde der Youngster bereits mit Novak Djokovic verglichen und sein Markenzeichen ist die starke Rückhand. Diese erreicht einen rekordverdächtigen Spin, bei hoher Geschwindigkeit. Nach dem knappen Sieg über Bautista Agut ist Sinner gegen Hurkacz laut den Wettquoten favorisiert. Leicht wird die Aufgabe aber nicht, denn auch der Pole ist in bestechender Form.

BildBet Bonus
AGB gelten | 18+

Letzte Spiele von Jannik Sinner:

Poland Hubert Hurkacz – Statistik & aktuelle Form

Wie sein Finalgegner steht Hurkacz erstmals im Finale eines Masters-Turniers. Vor dem Turnier in Miami war der Viertelfinaleinzug in Indian Wells 2019 sein bestes Resultat bei einem Masters. Der Breslauer startete ebenfalls mit einem Erfolg ins Jahr 2021. Beim Turnier in Delray Beach feierte er sein zweiter ATP-Titel.

Hurkacz zeigt sein bestes Tennis!

Hubert Hurkacz ist ein Momentum-Spieler, der sich besonders auf schnellen Belägen wohlfühlt. Sein defensives Grundlinienspiel sowie der harte erste Serve sind die Markenzeichen des Polen. Diese Qualitäten bringt die Nummer 37 der Welt in Miami hervorragend zur Geltung. Einen leichten Turnierpfad hatte der 24-Jährige definitiv nicht zu beschreiten. Aber in Florida wächst der 1,96 Meter große Hüne über sich hinaus und schlug mit Shapovalov und Tsitsipas zwei Spieler, denen er vor wenigen Wochen noch unterlegen war.

Besonders die Leistung gegen den Griechen war herausragend. Schon nach 41 Minuten geriet Hurkacz mit 2:6 in Satzrückstand. Zudem erlitt er ein direktes Break zu Beginn des zweiten Durchgangs. Aber der Breslauer behielt die Nerven und drehte den Satz durch zwei Breaks zu seinen Gunsten. Vom Momentum beflügelt schaffte Hurkacz die Sensation und warf den Griechen mit 6:4 im finalen Durchgang aus dem Wettbewerb. Die Mittel zum Sieg waren neben dem harten Serve, mit dem Hurkacz 15 Asse erzielte, auch die Nervenstärke. Von der Grundlinie leistete sich Hurkacz wenige Fehler und seinen Aufschlag verteidigte er erfolgreich, der Pole wehrte zehn von dreizehn Break-Chancen von Tsitsipas ab.
 

Die Wettbasis ist auch in sozialen Medien vertreten!
Folgt uns auf Twitter, Facebook & Instagram

 

Auch Rublev machtlos gegen den Polen!

Leichter wurde es in Miami nach diesem hart erkämpften Sieg nicht, da Rublev im Halbfinale wartete. Unter den letzten vier Akteuren galt der Russe als klarer Titelfavorit, aber Hurkacz knüpfte an seinen Viertelfinalauftritt an. Mit dem aggressiven Spiel von Rublev kam der defensive Hurkacz sehr gut zurecht. Zudem attackierte er den schwachen zweiten Serve seines Gegners, was ihm drei Breaks bescherte. Beim eigenen Aufschlag war Hurkacz sehr sicher, so erzielte er 75 % der Punkte beim ersten Serve. Des Weiteren wehrte er vier von fünf Break-Chancen ab und brachte Rublev zur Verzweiflung.

Am Ende reichte es zum glatten Zweisatzsieg für den Underdog aus Polen. In Miami spielt Hurkacz sein bestes Tennis und zeigt zwar kein neues Gesicht, aber bringt seine gewohnten Qualitäten hervorragend auf den Platz. Gegen Sinner wird das Grundlinienspiel zwar schwerer für Hurkacz, aber sein Serve ist nach wie vor eine Waffe. Die Wettbasis sieht Hurkacz gegen Sinner für Tipps mindestens auf Augenhöhe.

Letzte Spiele von Hubert Hurkacz:

Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Die Finalisten von Miami stehen sich erstmals gegenüber. Beide Akteure sind starke Aufschläger, wobei der Serve von Hurkacz etwas zwingender ist. Von der Grundlinie könnte Sinner dem Polen mit seiner starken Rückhand Probleme bereiten. Insgesamt sind aber beide Spieler sehr solide und erlauben sich wenige Fehler. Deshalb ist ein knapper Spielverlauf mit wenigen Breaks zu erwarten.

Wettbasis-Prognose Italy Jannik Sinner – Hubert Hurkacz Poland Tipp

Im Finale der Debütanten in Miami ist Jannik Sinner gegen Hubert Hurkacz laut den Quoten leicht favorisiert. Der Südtiroler zeigt in 2021 eine konstant steigende Leistungskurve und rang zuletzt Bautista Agut nieder. Die Wettbasis sieht einen Sieg von Hurkacz über Sinner, der Tipp wird mit 5 Units angespielt. Insgesamt sind beide Spieler in bestechender Form und befinden sich auf Augenhöhe. Aufgrund der höheren Quote ist daher die Wette auf den Polen die richtige Option.

Key-Facts – Jannik Sinner vs. Hubert Hurkacz Tipp
  • Debüt: Hurkacz und Sinner stehen erstmals im Finale eines Masters
  • Starke Rückhand: Sinner ist für seine Rückhand mit hohem Spin bekannt
  • Auf Augenhöhe: Laut den Wettquoten ist Sinner über Hurkacz nur leicht favorisiert

Der Youngster Sinner machte die Schlagzeilen, aber Hurkacz hatte den steinigeren Weg ins Finale. Mit Tsitsipas und Rublev eliminierte er zwei Turnierfavoriten und hat das nötige Selbstvertrauen. Zudem bringt der Pole mehr Erfahrung mit und verfügt über einen sehr starken Serve. Insgesamt ist ein enger Spielverlauf zu erwarten und ein Dreisatzmatch möglich. Schlägt Hurkacz den Youngster Sinner entgegen der Prognose? Wer feiert in Miami seinen ersten Masters-Titel?
 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Italy Jannik Sinner vs. Hubert Hurkacz Poland – beste Quoten Miami Open 2021 Finale

Italy Sieg Jannik Sinner: 1.67 @Bwin
Poland Sieg Hubert Hurkacz: 2.30 @Betway

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Jannik Sinner / Sieg Hubert Hurkacz:

1
80%
2
20%

Ein enger Spielverlauf ist zu erwarten, daher empfiehlt sich im Spiel Sinner gegen Hurkacz ein Tipp auf Über 22.5 Spiele. Bei Wetten auf das genaue Ergebnis ist ein 2-1 für Hurkacz die beste Option.

Italy Jannik Sinner – Hubert Hurkacz Poland – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 22,5 Spiele
Über 22,5 Spiele: 1.90 @Bet365
Unter 22,5 Spiele: 1.80 @Bet365

Genaues Ergebnis:
Hurkacz 2-1: 5.00 @Bet365
Sinner 2-1: 4.00 @Bet365

Wettquoten Stand: 03.04.2021, 08:35
* 18+ | AGB beachten