Island – Ghana, Tipp: über 2,5 Tore – 07.06.2018

Trifft Ghana auch gegen Island?

/
Hallgrimsson (Island)
Hallgrimsson (Island) © GEPA picture

Spiel: Iceland IslandGhana Ghana
Tipp: Über 2,5 Tore
Datum: 07.06.2018
Uhrzeit: 22:00 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiel
Wettquote: 2.38*(Stand: 05.06.18 00:10)
Wettanbieter: William Hill
Einsatz: 3 Units

Für Island steigt die Spannung. Der kleine Inselstaat wird zum ersten Mal in der Geschichte an einer Endrunde einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Bereits an der letzten Europameisterschaft schloss ganz Europa die sympathischen Nordländer ins Herz. Auch in Russland werden die Isländer mit ihrem Haka die neutralen Zuschauer begeistern. Ähnlich erging es Ghana in ihrer ersten Weltmeisterschaft. In Deutschland steckten die Westafrikaner alle mit ihrem Lebensmut an und brachten selbst die verklemmtesten Fans zum Tanzen. Damals zog Ghana bis in das Achtelfinale ein. Den Isländern ist in ihrer ersten Endrunde ein ähnliches oder sogar besseres Resultat zuzutrauen. Die beiden Equipen trafen noch nie aufeinander. Für das Freundschaftsspiel vom Donnerstag reisen die Spieler von Ghana nach Reykjavik. Die Partie wird um 22:00 Uhr angepfiffen.
 

Generalprobe für Island gegen Ghana!
Island vs. Ghana 07.06.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Island

Die Isländer sind wohl die Überflieger der letzten Jahre. Dank einer überraschenden Leistung in der Qualifikationsgruppe A für die Europameisterschaft in Frankreich belegten die Isländer den zweiten Tabellenrang. Damit waren sie direkt für die Endrunde qualifiziert. Obwohl mit Tschechien, der Türkei und den Niederlanden starke Gegner in der Gruppe vorhanden waren, qualifizierte sich die Nationalmannschaft von Island zum ersten Mal in der Geschichte für eine Endrunde der Europameisterschaft. In Frankreich überzeugte der kleine Inselstaat postwendend. In der Gruppe F sicherte sich Island nach drei Runden fünf Punkte und belegte hinter Ungarn den zweiten Tabellenplatz. Im ersten Gruppenspiel stand der spätere Turniersieger gegenüber. Gegen Portugal sicherte sich Island ein verdientes Unentschieden. Im Achtelfinale stand mit England eine große Fußballnation gegenüber. In der Partie in Nizza gegen die drei Löwen waren die Rollen klar verteilt – bei einem Sieg der Isländer waren Wettquoten bis 10,00 erzielbar! Nach vier Minuten schoss Rooney sein Land in Führung. Es schien, als würde sich die Favoritenrolle bestätigen. Sigurdsson glich die Partie aber nur zwei Zeigerumdrehungen später aus und Sigthorsson erhöhte in der 18. Minute sogar noch zum finalen 1:2 für die Nordeuropäer. Im Viertelfinale zeigte der Gastgeber dem Fußball-Zwerg seine Grenzen auf. In der ersten Halbzeit bestätigte Frankreich ihre Offensivstärke und erzielte vier Treffer!

Nur zwei Monate nach dieser Kanterniederlage gegen Frankreich startete die Qualifikation für die Endrunde in Russland. Erneut wurden Island starke Gruppengegner zugelost. In der Gruppe I setzte sich das Land mit weniger als einer halben Million Einwohnern gegen Kroatien, die Ukraine, die Türkei, Finnland und den Kosovo durch. Nur sieben Gegentreffer kassierten die Isländer in ihren zehn Gruppenspielen. In der viertletzten Runde verlor die Equipe von Trainer Heimir Hallgrimsson überraschend die Partie gegen Finnland. Somit wurde das Rennen um den ersten Platz und damit die direkte Qualifikation nochmals eng. Besonders der 0:3-Auswärtserfolg in der Türkei sorgte für Aufsehen und die erstmalige Teilnahme an einer WM-Endrunde. In Russland trifft Island erneut auf Kroatien. Daneben kämpfen die Europäer noch gegen Argentinien und Nigeria in der Gruppe D um den Einzug in das Achtelfinale.

Formcheck Ghana

Für Ghana ist das Duell gegen Island das letzte Freundschaftsspiel vor der Sommerpause. The Black Stars werden in Russland nicht teilnehmen, damit verpassen die Westafrikaner nach drei erfolgreichen Teilnahmen die Endrunde der Weltmeisterschaft. In Deutschland, Südafrika und Brasilien steckten die Ghanaer alle mit ihrer unbändigen Lebensfreude an. An der Endrunde auf dem eigenen Kontinent trugen die Spieler der Black Stars die Hoffnungen von ganz Afrika auf den Schultern. In der Gruppe D qualifizierte sich Ghana damals hinter Deutschland für das Achtelfinale. In diesem trafen die Afrikaner auf die USA. Kevin-Prince Boateng hämmerte seine Farben bereits in der fünften Minute in Führung. Donovan glich die Partie erst in der zweiten Halbzeit per Elfmeter aus. In der Verlängerung erzielte nur Gyan einen Treffer, damit war Ghana zum ersten Mal in der Geschichte in ein WM-Viertelfinale vorgestoßen. In Johannesburg trafen die Westafrikaner auf Uruguay und hatten das gesamte Stadion hinter sich. Nach 120 Minuten stand es immer noch 1:1, als Luis Suarez den Ball auf der Linie mit der Hand rettete. Asamoah Gyan schoss den fälligen Elfmeter an die Querlatte – damit musste das Elfmeterschießen über den Einzug in das Halbfinale entscheiden. In diesem versagten die Nerven der Afrikaner. Das Ausscheiden im Viertelfinale war bisher das beste Ergebnis von Ghana an einer Weltmeisterschaft.

In der Qualifikation für die Endrunde in Russland enttäuschte Ghana in der Gruppe E. Lediglich Ägypten war als starker Kontrahent einzustufen. Gegen Uganda sicherten sich die Westafrikaner in zwei Partien lediglich zwei Punkte. Besonders die Ausbeute in den Heimspielen der Black Stars war ernüchternd. Da Ägypten und vor allem Salah überzeugten, belegte Ghana nur den dritten Platz.

 

Island – Ghana, Tipp & Fazit – 07.06.2018

In der Geschichte standen sich die beiden Equipen noch nie gegenüber. Ghana war vor zwölf Jahren in der Endrunde in Deutschland der Neuling und wurde direkt von allen ins Herz geschlossen. Ähnlich wird es den Isländern in Russland gehen. Bereits in der Europameisterschaft in Frankreich brillierte der Neuling und zog bis in das Viertelfinale ein. Auch bei der Weltmeisterschaft ist den Isländern ein Erfolg zuzutrauen. Am Mittwoch überzeugte Ghana im Freundschaftsspiel gegen Japan. Die lange Reise von Japan nach Island wird den Spielern von Ghana wohl am Donnerstag noch etwas in den Knochen liegen. Trotzdem sehe ich in diesem Spiel kein Land in der Favoritenrolle. Die Wettanbieter bieten bei Tipps auf das Heimteam Quoten im 2er Bereich an. Bei erfolgreichen Wetten auf Ghana erhält man rund das Dreifache des Einsatzes zurück.

 

Key-Facts – Island vs. Ghana

  • Island wird erstmals an einer WM-Endrunde teilnehmen
  • Ghana enttäuschte in der Qualifikation und wird in Russland fehlen
  • Bereits in der letzten EM überraschten die Isländer

 

Die Testspiele im März waren alles andere als ein Erfolg für Island. Gegen Peru und Mexico kassierten die Europäer jeweils drei Gegentreffer und auch gegen Ghana wird die Abwehr ihre Mühe haben. Ghana überzeugte zuletzt gegen Japan und sicherte sich einen ungefährdeten 0:2-Erfolg. Auch gegen Island erwarte ich mehrere Treffer der Afrikaner. Deshalb habe ich mich für Wetten mit dem Tipp auf über 2,5 Tore entschieden. Bei William Hill resultieren Wettquoten bis 2,38. Potentielle Wetten empfehle ich, mit drei Units anzuspielen.