HSV vs. VfB Stuttgart Tipp, Prognose & Quoten – DFB Pokal 2019

Setzt sich Hamburg im Pokal erneut durch?

/
Hinterseer (HSV)
Hinterseer (HSV) © imago images / pm
Spiel: Hamburg SV - VfB Stuttgart
Tipp:
Quote: 3 (Stand: 27.10.2019, 21:00)
Wettbewerb: DFB Pokal
Datum: 29.10.2019, 19:30 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

Vier Tage ist es her, dass sich der HSV und der VfB Stuttgart in der zweiten Bundesliga gegenüberstanden. Nach dem 6:2 der Rothosen könnte man meinen, dass es nun in der zweiten Pokalrunde keine Geheimnisse zwischen diesen Klubs gibt, doch wir sind sicher, dass sich Dieter Hecking und Tim Walter für die nächste Begegnung wieder etwas einfallen lassen werden.

Nach dem Kracher am Wochenende dürfen die Zuschauer sich wieder auf ein sehr intensives Spiel einstellen. Die Schwaben werden alles auf eine Karte setzen, um sich für die deutliche Pleite in der Liga zu revanchieren. Die Aussichten sind vielleicht gar nicht so schlecht, denn auch wenn Stuttgart mit 2:6 unterlag, war das Spiel beileibe nicht so deutlich.

So ganz wird man die zweite Liga nicht aus den Köpfen kriegen, wenn man gerade erst gegeneinander gespielt hat. Trotzdem wird die Partie beim Spielstand von 0:0 angepfiffen und es geht nicht um Punkte, sondern nur darum, sich im Pokal irgendwie in die nächste Runde vorzuspielen, ob in der regulären Spielzeit, nach Verlängerung oder gar im Elfmeterschießen.

Das Momentum liegt vor diesem Match sicher auf Seiten des HSV. Allerdings besteht auch die Gefahr, dass die Hamburger denken, nach dem Sieg in der Liga wird es nun auch im Pokal exakt so weiterlaufen. Trotzdem geht im Spiel zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart die Prognose wieder in Richtung der Hausherren.

Erneut wird die Atmosphäre im Volkspark toll sein. Bis zum Wochenende war das Pokalspiel noch nicht ausverkauft. Durch den Knüller vom Samstag werden sich einige Fans womöglich kurzfristig entschieden haben, erneut den Weg ins Stadion anzutreten. Alle Kurzentschlossenen werden im Duell zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart erneut einen Tipp auf den Heimsieg bevorzugen.

Viele Stuttgarter, das gilt allerdings nur für die Fans, werden direkt in Hamburg geblieben sein. Vor diesem Hintergrund wäre es natürlich tragisch, wenn die Schwaben sich die nächste Pleite einhandeln. Der Anpfiff zur zweiten Runde im DFB-Pokal zwischen dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart im Volksparkstadion erfolgt am 29.10.2019 um 18:30 Uhr.

Wer kommt weiter?
HSV
1.55
VfB
2.30

Bei Betway wetten

(Wettquoten vom 27.10.2019, 21:00 Uhr)

Germany HSV – Statistik & aktuelle Form

HSV Logo

Der HSV scheint auf dem besten Weg zu sein, im zweiten Zweiligajahr die Rückkehr in die Bundesliga zu schaffen. Nach elf Spieltagen stehen die Hamburger mit 24 Punkten an der Spitze des Klassements. Das Polster auf Rang drei beläuft sich aktuell auf vier Zähler. Ob nun als Meister oder als Zweiter der Aufstieg gelingt, das dürfte an der Elbe egal sein, Hauptsache man kehrt in die Beletage zurück.

Das Faustpfand der Hanseaten ist die großartige Heimstärke. Zuletzt gab es im Volkspark in fünf Pflichtspielen fünf Siege, in aller Regel sogar auf überzeugende Art und Weise. Vor allem gegen Hannover, Aue oder auch am letzten Spieltag gegen den VfB Stuttgart spielten sich die Rothosen teilweise in einen echten Rausch.

Von daher gehen die Hamburger am Dienstag wieder als Favorit in die Begegnung, wobei dieses erneute Match gegen die Schwaben wahrscheinlich die schwerste Partie bis dato werden dürfte. Wenn es den Hamburgern gelingt, demütig zu bleiben, dann würden wir im Match zwischen HSV und VfB Stuttgart erneut die Quoten auf ein Heimsieg favorisieren.

Eine solche Partie wie am Samstag, kann aber auch der HSV nicht in jedem Spiel hinlegen. Gleich mit 6:2 wurden die Stuttgarter aus dem Stadion geschossen. Allerdings war es zwischendrin richtig eng. Die Hamburger haben zum richtigen Zeitpunkt ihre Tore geschossen. Die Torschützen waren Sonny Kittel (2), Bakery Jatta, Martin Harnik und Adrian Fein. Zudem half der VfB noch mit einem Eigentor nach.

Dennoch bleibt Dieter Hecking vor dem Pokalspiel vorsichtig. Der erfahrene Trainer weiß, dass eine solche Leistungen nicht die Messlatte für alle Spiele sein kann. [pullquote align=“right“ cite=“Dieter Hecking“]“Uns ist klar, dass es nicht immer so klappen wird. Auch der Gegner wird seine Schlüsse aus dem Spiel ziehen.“[/pullquote] Außerdem geht er davon aus, dass die Stuttgarter aus der Niederlage vom Wochenende ihre Schlüsse ziehen werden und wahrscheinlich vor allem in der Defensive kompakter stehen dürften.

Rotation könnte beim HSV angesagt sein. Timo Letschert, Aaron Hunt, David Kinsombi oder Lukas Hinterseer sind alle Kandidaten für die Startelf. Allerdings fällt es sicher nicht leicht, aus der grandiosen Mannschaft vom Samstag Spieler herauszunehmen. Verletzungsbedingt wird weiterhin lediglich Jan Gyamerah nicht zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung von HSV:
Heuer Fernandes – Vagnoman, van Drongelen, Jung, Leibold – Fein – Kinsombi, Hunt, Jatta, Kittel – Hinterseer – Trainer: Hecking

Letzte Spiele von HSV:
26.10.2019 – HSV vs. VfB Stuttgart 6:2 (2. Bundesliga)
21.10.2019 – Bielefeld vs. HSV 1:1 (2. Bundesliga)
10.10.2019 – Braunschweig vs. HSV 2:2 (Freundschaftsspiel)
05.10.2019 – HSV vs. Fürth 2:0 (2. Bundesliga)
28.09.2019 – Regensburg vs. HSV 2:2 (2. Bundesliga)

HSV vs. VfB Stuttgart – Wettquoten Vergleich * – DFB Pokal 2019

Bet365 Logo Unibet Logo Bet at Home Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betway
HSV
2.00 2.05 2.00 2.00
Unentschieden 3.30 3.55 3.54 3.60
VfB Stuttgart
3.75 3.35 3.35 3.30

(Wettquoten vom 27.10.2019, 21:00 Uhr)

Germany VfB Stuttgart – Statistik & aktuelle Form

VfB Stuttgart Logo

Im Herbst scheinen die Schwaben ihre gute Ausgangsposition in der zweiten Bundesliga komplett in den Sand zu setzen. Aktuell läuft beim VfB Stuttgart nicht viel, zumindest was die Ergebnisse betrifft. In den letzten Wochen sind die Schwaben von Rang eins auf Rang drei zurückgefallen. Noch ist man voll im Soll, aber die Situation könnte deutlich komfortabler sein.

Das liegt daran, dass die Stuttgarter in der zweiten Liga zuletzt dreimal in Serie verloren. Vor allem die beiden Heimpleiten gegen Wehen Wiesbaden und Kiel waren sehr bitter und kamen alles andere als erwartet. Die Gründe dafür sind, dass die Chancen in der Offensive nicht konsequent genutzt werden und in der Defensive immer wieder ein Bock möglich ist.

Wenn der VfB nicht in der Lage ist, diese Defizite abzustellen, dann wird es eminent schwer, am Dienstag beim starken HSV die Wende einzuleiten. Tim Walter wird sich jedoch seine Gedanken machen, wie die Hamburger zu schlagen sind. Alles in allem bleibt es aber dabei: Im Spiel zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart geben wir eine Prognose auf einen Heimsieg ab.

So schlecht, wie es das 2:6 am Sonnabend aussagt, waren die Stuttgarter in Hamburg nicht. Durch Unzulänglichkeiten in der Defensive ging der HSV früh mit 2:0 in Führung. Stuttgart blieb jedoch dran. Bis zum 4:2 (VfB-Tore durch Nicolas Gonzalez und Silas Wamangituka) war das Match offen. Das vermeintliche 3:4 aus VfB-Sicht wurde nicht anerkannt und am Ende erzielte Hamburg noch zwei Tore.

Es gibt durchaus positive Erkenntnisse aus der Niederlage vom Samstag. Die Schwaben werden kaum nach Hamburg reisen, um sich die nächste Pleite abzuholen. [pullquote align=“right“ cite=“Sven Mislintat“]“Man kann dem HSV zum ersten Aufstiegsplatz gratulieren.“[/pullquote] Sportdirektor Sven Mislintat versucht, den HSV in Sicherheit zu wiegen. Nach dem Punktspiel gratulierte er dem HSV bereits zum Aufstieg. Wenn das mal nicht die ersten Psychospielchen der Schwaben sind.

Tim Walter hätte einige Gründe, in der Startelf Wechsel vorzunehmen. Sicher dürfte sein, dass der in der Liga gesperrte Holger Badstuber für Maxima Awoudja ins Team rücken wird. Ansonsten wären Santiago Ascacibar oder Gonzalo Castro womöglich noch Alternativen. Daniel Didavi, Marcin Kaminski, Borna Sosa oder Hamadi Al Ghaddioui werden weiterhin verletzt ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung von VfB Stuttgart:
Kobel – Insua, Kempf, Badstuber, Stenzel – Castro, Karazor, Mangala. Förster – Wamangituka, Gonzalez – Trainer: Walter

Letzte Spiele von VfB Stuttgart:
26.10.2019 – HSV vs. VfB Stuttgart 6:2 (2. Bundesliga)
20.10.2019 – VfB Stuttgart vs. Kiel 0:1 (2. Bundesliga)
04.10.2019 – VfB Stuttgart vs. Wiesbaden 1:2 (2. Bundesliga)
27.09.2019 – Bielefeld vs. VfB Stuttgart 0:1 (2. Bundesliga)
21.09.2019 – VfB Stuttgart vs. Fürth 2:0 (2. Bundesliga)

Germany HSV vs. VfB Stuttgart Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Am letzten Samstag standen sich der HSV und der VfB Stuttgart zum 115. Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Dieses Duell ist im deutschen Fußball ein absoluter Klassiker. Im direkten Vergleich hat der HSV seit dem Wochenende mit 46:45-Siegen die Nase vorne. 24 Partien endeten mit einem Unentschieden.

Das 6:2 am Samstag im Volkspark war vielleicht schon der Höhepunkt der laufenden Zweitligasaison. Der HSV ging durch Sonny Kittel und Bakary Jatta mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschluss von Nicolas Gonzales erhöhten erneut Sonny Kittel und Gonzalo Castro per Eigentor auf 4:1. Silas Wamangituka konnte noch einmal verkürzen, ehe die Hamburger in der Schlussphase durch die Tore von Martin Harnik und Adrian Fein den Nachmittag abrundeten.

 

Germany HSV gegen VfB Stuttgart Germany Tipp & Prognose – 29.10.2019

Wir sollten uns davon lösen, dass wir am Dienstag ein ähnliches Spektakel erleben werden, wie am letzten Samstag. Allerdings sind die Rollen nach dem 6:2 des HSV über den VfB deutlich verteilt. Das liegt allerdings nicht nur an diesem Resultat, sondern generell an den Serien der letzten Wochen. Der HSV hat die letzten fünf Heimspiele, teilweise in sehr überzeugender Manier, gewonnen.

Stuttgart hat hingegen zuletzt dreimal in Serie verloren. Allerdings spielen die Schwaben zumindest weitgehend sehr gut. Individuelle Fehler hinten und eine Abschlussschwäche vorne, begünstigten diese Pleiten. Wir denken, dass deshalb am Dienstag im Pokalspiel zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart erneut zu einem Tipp auf einen Heimsieg zu tendieren ist..

 

Key-Facts – HSV vs. VfB Stuttgart Tipp

  • Der HSV hat die letzten fünf Pflichtspiele im Volkspark gewonnen.
  • Stuttgart kommt mit der Hypothek von drei Niederlagen in Serie wieder an die Elbe.
  • Am Samstag gewann Hamburg gegen Stuttgart in der zweiten Liga mit 6:2.

 

Wir sind der Meinung, dass auch wieder einige Tore fallen werden. Acht müssen es nicht gleich sein, aber mehr als 2,5 Tore erwarten wir mit ziemlicher Sicherheit. Unter dem Strich denken wir, dass Hamburg in die dritte Runde einziehen wird, denn das Momentum liegt eindeutig auf Seiten der Hanseaten. Wir nutzen daher im Spiel zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart die Wettquoten auf einen Heimsieg und mehr als 2,5 Tore.

Für diesen Spielausgang bietet Bet365 sehr interessante Quoten an, die im Bereich von bis zu 3,00 liegen.

Germany HSV – VfB Stuttgart Germany beste Quoten * DFB Pokal 2019

Germany Sieg HSV: 2.05 @Unibet
Unentschieden: 3.75 @Betvictor
Germany Sieg VfB Stuttgart: 3.75 @Bet365

(Wettquoten vom 27.10.2019, 21:00 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg HSV / Unentschieden / Sieg VfB Stuttgart:

1: 48%
X: 26%
2: 26%

 

Hier bei Bet365 auf HSV wetten

Germany HSV – VfB Stuttgart Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.15 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

(Wettquoten vom 27.10.2019, 21:00 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten