HSV – Bielefeld, Tipp: HSV gewinnt – 27.08.2018

Gewinnt der HSV erstmals zuhause?

/
Arp (HSV)
Jann-Fiete Arp (HSV) © GEPA pictures

Spiel: Germany HSVGermany Bielefeld
Tipp: 1
(Endergebnis: 3:0)
Wettbewerb: 2. Bundesliga Deutschland
Datum: 27.08.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Wettquote: 1.85* (Stand: 24.08.2018, 13:39)
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 3 Units

Zur Betvictor Website

Der 3. Spieltag der Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga wird am Montagabend im Volksparkstadion abgeschlossen: Der Hamburger SV empfängt dabei die Arminia aus Bielefeld. Nach der bitteren 0:3-Heimpleite am ersten Spieltag gegen Holstein Kiel will Hamburg nun endlich den ersten Heimdreier holen. Mit Siegen in Sandhausen und bei TuS Erndtebrück scheint der Absteiger langsam in der neuen Spielzeit angekommen. Die Arminia ist dagegen mit zwei Siegen und einem Remis gut in die neue Saison gestartet. Nun geht es zum Hamburger SV, mit dem die Bielefelder seit Jahren durch eine Fan-Freundschaft verbunden sind. Der direkte Vergleich spricht für die Hausherren: Bielefeld konnte keines der letzten neun Pflichtspiele gegen den HSV gewinnen. Sechs Mal gewannen dabei die Rothosen, drei Mal trennte man sich Unentschieden. In 17 Gastspielen schafften die Ost-Westfalen nur einen Sieg beim HSV. Dazu kommen drei Remis und 13 Niederlagen. Die Wettbasis blickt auf das erste Montagabend-Spiel des HSV voraus: Für die Partie HSV vs. Bielefeld haben wir einen lukrativen Tipp parat und verraten die besten Wettquoten.
 

Mit drei Punkten in die Aufstiegszone
HSV vs. Bielefeld, 27.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck HSV

Nach dem katastrophalen Auftakt mit dem 0:3 zu Hause gegen Kiel, hat der HSV langsam in die Erfolgsspur gefunden. Zuerst gab es mit dem 3:0 beim SV Sandhausen den ersten Zweitliga-Sieg der Geschichte. Dann konnte man mit einem 5:3 gegen Fünftligist TuS Erndtebrück die nächste Runde im Pokal erreichen. Doch im Pokal gingen die Hamburger das Spiel zunächst nur mit halber Kraft an und zeigten wieder ihre fast schon gewohnten Unachtsamkeiten in der Defensive. Nach einem 0:2-Rückstand kam der Gastgeber kurz nach der Halbzeit sogar zum Ausgleich. Immerhin konnte man sich auf die Offensive verlassen, bei der Fiete Arp einmal und Joker Pierre-Michel Lasogga zweimal trafen. [pullquote align=“right“ cite=“Christian Titz“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Dann würde ich nicht sagen, dass wir gewackelt haben, weil wir eine Vielzahl an Torchancen gehabt haben. Aber wir haben es hier unnötig spannend gemacht.“ [/pullquote]Gegen Bielefeld könnte Aaron Hunt in den Kader zurückkehren. Schlechte Nachrichten gab es dagegen von Neuzugang Jairo Samperio. Der Spanier zog sich unter der Woche im Training eine schwere Knieverletzung zu und wird dem Verein wohl recht lange fehlen. Aus den letzten sieben Pflichtspielen unter Trainer Titz holte Hamburg fünf Siege. Hinzu kommen zwei Niederlagen. Der Coach lässt den HSV meistens im flexiblen 4-1-4-1-System spielen.

Formcheck Bielefeld

Nach dem guten Ende der letzten Saison mit Platz vier, machen die Ostwestfalen in dieser Saison mit vier Punkten aus den ersten zwei Ligaspielen da weiter, wo sie aufgehört haben. In der ersten DFB-Pokalrunde bei Oberligist Lok Stendal hatte Trainer Jeff Saibene seine Startelf im Vergleich zum 2:1-Sieg in der Liga gegen Dynamo Dresden gleich auf acht Positionen verändert. Von der Stammelf durften nur Innenverteidiger Julian Börner, Linksverteidiger Florian Hartherz und Sechser Manuel Prietl auch im Pokal ran. [pullquote align=“left“ cite=“Jeff Saibene nach dem Pokalspiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Wir haben das Spiel kontrolliert und haben letztlich auch die Tore gemacht. Wir können zufrieden sein.“[/pullquote]Der Trainer wollte damit seine Spieler, die bisher keine oder nur wenig Einsatzzeiten bekommen hatten, unter Wettkampfbedingungen sehen. Am Ende gewann der Zweitligist mit 5:0 gegen Lok Stendal. So konnte der Trainer beweisen, dass sein Team, wie zum Saisonanfang behauptet, wirklich auf jeder Position doppelt gut besetzt ist. Unter der Woche wurde der Kader mit dem französischen Außenverteidiger Jonathan Clauss noch weiter ergänzt. Beim Pokalspiel standen die Stürmer Sven Schipplock und Prince-Osei Owusu, die sich mit jeweils zwei Treffern für weitere Aufgaben empfehlen konnten, im Fokus. Vor allem für Schipplock wird das Montagabendspiel besonders, ist er doch erst im Sommer vom HSV nach Bielefeld gewechselt.
 

 

HSV – Bielefeld, Tipp & Fazit – 27.08.2018

Mit den beiden letzten Pflichtspielsiegen holte sich der HSV Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Am liebsten würde der Absteiger nun eine kleine Serie starten. Dafür müsse man aber fokussiert und ehrgeizig bleiben, erklärte Sportchef Ralf Becker. Vor allem wolle man die Heimspielstätte sicher machen. Die Gegner sollten lernen, so Becker, dass es im Volksparkstadion nichts zu holen gebe. Die Bielefelder warten seit sieben Ligaspielen auf einen Auswärtssieg. Von den letzten zehn Partien in der Fremde konnte man nur eine gewinnen. Vier Mal ging mal als Verlierer vom Platz, dazu kommen fünf Remis. Zu Hause auf der Alm läuft es dagegen deutlich besser: In den letzten zwölf Liga-Heimpartien verlor die Arminia nur einmal.

 

Key-Facts – HSV vs. Bielefeld Tipp

  • In den letzten fünf Pflichtspielen konnte der HSV fünf Mal gewinnen und verlor zwei Mal
  • Bielefeld wartet seit Ligaspielen auf einen Auswärtssieg
  • Der HSV ist seit neun Pflichtspielen gegen die Arminia ungeschlagen

 

Für die Buchmacher sind die Hamburger auch die recht klaren Favoriten. Ein Heimsieg des HSV gegen Bielefeld wird von Betvictor mit Wettquoten von 1,85 belohnt. Wer der Meinung ist, dass das Spiel HSV vs. Bielefeld nach 90 Minuten mit einem Remis endet, bekommt für diesen Tipp vom Wettanbieter Wettquoten von 3,60. Ein Auswärtssieg der Gäste von der Bielefelder Alm wird von Betvictor mit Wettquoten von 4,33 belohnt. Die Statistik spricht nicht wirklich für die Gäste: 37-mal trafen beide Teams in Pflichtspielen aufeinander, 20-mal konnte der HSV gewinnen, zehnmal trennten sich die Mannschaften remis. Auch wir glauben an die Rothosen: Der HSV scheint seine Lehren aus der Auftaktniederlage gezogen zu haben und macht langsam Fortschritte. Die Bielefelder sind zwar gut in die neue Saison gestartet, verbreiteten aber in den letzten Auswärtsspielen wenig Angst und Schrecken. Unser Fazit zur Zweitliga-Partie HSV vs. Bielefeld lautet demnach: Wir spielen den Tipp „Heimsieg HSV“ zu Quoten von 1,85 mit drei Units.

Zur Betvictor Website

Germany HSV – Bielefeld Germany Statistik Highlights