Girona – Real Madrid, Tipp: unter 2,5 Tore – 26.08.2018

Navas oder Courtois? Wer darf gegen Girona ran?

/
Ramos (Real Madrid)
Ramos (Real Madrid) © GEPA pictures

Spiel: Spain GironaSpain Real Madrid
Tipp: Unter 2,5 Tore
Wettbewerb: La Liga Spanien
Endergebnis: 1:4
Datum: 26.08.2018
Uhrzeit: 22:15 Uhr
Wettquote: 2.55* (Stand: 24.08.2018, 12:03)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 2 Units

Zur Interwetten Website

Der überraschend starke Aufsteiger aus dem Vorjahr empfängt den spanischen Rekordmeister Real Madrid. Der Vizemeister und Champions League Sieger konnte bei seinem Auftakt in La Liga ein 2:0 gegen Getafe verzeichnen und startete somit erfolgreich in die neue Saison. Das erklärte Ziel lautet wie jedes Jahr, den Stadtrivalen Atletico und den amtierenden Meister auf die hinteren Plätze zu verweisen. Der Girona FC ist im eigenen Stadion mit einem Unentschieden in die Saison 2018 / 2019 gestartet und bestreitet nun gleich das zweite Heimspiel in Folge. Anstoß ist am Sonntag um 22:15 Uhr im Estadi Municipal de Montilivi.

In der vergangenen Saison gab es das erste direkte Duell überhaupt. Im Hinspiel konnte Girona überraschen und schlug Real mit 2:1. Doch im Rückspiel rückte der Favorit mit einem 6:3 die Kräfteverhältnisse wieder zurecht. Wer auf eine ähnlich einfache Aufgabe wetten will, bekommt beim Tipp auf einen Auswärtserfolg der Madrilenen eine Quote in Höhe von 1,35. Wetten auf ein Remis sind mit bis zu 5,5er Wettquoten veranschlagt. Die höchste Quote gibt es beim Girona – Real Madrid Tipp auf einen Heimerfolg. Wettquoten von über 9,00 können gefunden werden.

 

Formcheck Girona

Der Girona FC spielte in der vergangenen Saison einen sehr erfolgreichen Fußball. Selbst ein Blick auf die Europa League Plätze durfte teilweise gewagt werden. Auch wenn es am Ende dann doch nur der zehnte Platz wurde, konnte man durchaus sehr zufrieden mit sich selbst sein. Diesen Erfolg zu toppen, dürfte schwer werden. Doch es gibt auch gute Nachrichten. Mit Pablo Maffeo wurde nur ein wichtiger Spieler abgegeben und der Kader von Trainer Eusebio konnte weitestgehend zusammen gehalten werden. Auf der anderen Seite wurden auch wenig neue bedeutsame Transfers getätigt.

Die Vorbereitung auf die neue Saison begann mit zwei jeweils torlosen Remis gegen die Bolton Wanderers und Oldham Athletic. Anschließend drehte Girona etwas auf und gewann gegen Melbourne City (6:0), Kerala Blasters (5:0), CE Sabadell (1:0) und als Highlight auch gegen Tottenham Hotspur (4:1). Die letzten beiden Partien gegen Reus Deportio (0:1) und den FC Getafe (3:3) konnten nicht gewonnen werden.

Zum Auftakt gegen Real Valladolid reichte es wieder nur für ein Unentschieden. In Anbetracht der Tatsache, dass nun nach zwei Heimspielen in Folge vermutlich nur ein Punkt auf dem Konto stehen wird, hätte ein Dreier gegen den Aufsteiger sicher nicht geschadet. Bei der Partie zwischen Girona und Real Madrid versprechen Wetten auf den Underdog zwar eine hohe Quote, doch sprechen die letzten Ergebnisse eher nicht dafür, dass diese erfolgsversprechend sind. Der einzige Tipp, der sich mitunter lohnen könnte, wäre im Handicap-Bereich zu finden.

Formcheck Real Madrid

Ganz Europa wartete gespannt darauf, welchen Knaller der spanische Rekordmeister nach dem Abgang von CR7 zu Juventus Turin präsentieren würde. Mit Torwart Thibaut Courtois hielt sich die Euphorie ein wenig in Grenzen (zudem Navas im ersten Spiel den Vorzug erhielt). Zusätzlich wurden Alvaro Odriozola, Vinicius Juniors und Andriy Lunin verpflichtet. Madrid legt daher perspektivisch wohl mehr Wert auf junge Talente.

Die Testspielergebnisse im Zuge der Vorbereitung waren eher durchwachsen. Da jedoch etliche WM-Fahrer erst später zum Kader hinzustießen, ist dies durchaus nicht sehr verwunderlich. Während des International Champions Cups wurden zwei Siege gefeiert. Juventus Turin wurde mit 2:1 bezwungen und der AS Rom mit 3:1. Gegen Manchester United gab es gleich zu Beginn eine 1:2-Niederlage.

Beim eigentlichen Auftakt der neuen Saison mussten die Real-Anhänger einen weiteren schmerzhaften Dämpfer hinnehmen. Beim UEFA Supercup in Tallinn gegen Stadtrivale Atletico Madrid musste sich Real mit einem 2:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Doch nach dem Dämpfer erfolgte der erste wichtige Sieg zum Saisonauftakt unter dem neuen Chefcoach Julen Lopetegui. Natürlich ist die Erwartungshaltung an ihn sehr groß. Ob es ihm gelingt, in die großen Fußstapfen von Zinedine Zidane zu treten, bleibt abzuwarten. Doch aufgrund der historisch guten Erfolge unter dem Franzosen scheint dies eigentlich schier unmöglich.

Nach dem Supercup startete Real Madrid mit einem ungefährdeten 2:0 gegen den Getafe FC in die neue Saison. Rechtsverteidiger Daniel Carvajal und Gareth Bale sorgten für die beiden entscheidenden Tore. Gerade Letzterer könnte nach dem Abgang von Ronaldo in der neuen Saison auf mehr Einsatzminuten hoffen. Bis auf Jesus Vallejo kann Lopetegui aus dem Vollen schöpfen. Da Girona auf ein paar mehr Spieler verzichten muss, könnte dies das Pendel zusätzlich zugunsten der Madrilenen schlagen lassen.

Überrascht Girona gegen Real Madrid erneut?
Girona vs. Real Madrid, 26.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Girona – Real Madrid, Tipp & Fazit – 26.08.2018

Bei unserer Recherche für dieses Spiel ist uns besonders aufgefallen, dass die Wettquoten für ein Over 2,5 sehr stark gefallen sind. Wir haben uns gefragt, woran das liegen könnte. Immerhin spielten beide Teams am ersten Spieltag eine torarme Partie. Girona spielte nur 0:0 und Real Madrid gewann ebenso nur mit 2:0. Die Antwort kann nur lauten, dass die breite Wettöffentlichkeit davon ausgeht, dass im ersten Spiel die wenigen Tore nicht repräsentativ waren und durchaus mehr Treffer hätten erzielt werden müssen.

Zusätzlich geht man wohl davon aus, dass sowohl Girona als auch Real Madrid doch einige Chancen ausließen, die durchaus zu Toren hätten führen können. Und last but not least geht man natürlich immer davon aus, dass in Spielen mit Beteiligung des Rekordmeisters viele Tore fallen.

Wir finden jedoch, dass diese Argumente nur bedingt ihre Berechtigung haben. Das Argument, dass mehr Tore hätten fällen müssen, sehen wir nicht so. Natürlich vergaben sowohl Girona als auch Real Madrid einige Chancen. Doch dies gehört zum Fußball dazu. Es waren nicht übermäßig viele Szenarien, die so einen Rückschluss zulassen. Auch das Argument, dass in Spielen von Real Madrid immer viele Tore fallen, lässt sich nicht pauschalisieren. Bedenkt man zudem, dass Girona nicht auf Teufel komm raus das Heil in der Offensive suchen wird, denken wir, dass der deutliche Abfall der Wettquoten etwas ungerechtfertigt ist.

 

Key-Facts – Girona vs. Real Madrid Tipp

  • Real Madrid gewann sein Auftaktmatch mit 2:0.
  • Girona eröffnete die neue Saison mit einem 0:0.
  • Der Real-Coach überraschte beim Ligaauftakt, indem er Neuzugang Courtois zunächst nicht in die Startelf schickte.

 

Wir haben daher für uns den Girona – Real Madrid Tipp mit „Unter 2,5 Toren“ ausgewählt. Aufgrund des hohen Risikos sollten Wetten auf diesen Tipp bei einer Quote von 2,55 mit nicht mehr als zwei Units getätigt werden.

Zur Interwetten Website

Spain Girona vs. Real Madrid Spain Statistik Highlights