Frankreich – Italien, Tipp: Beide Teams treffen – 01.06.2018

Trifft Balotelli auch in diesem Spiel?

/
Mario Balotelli (Italien)
Mario Balotelli (Italien) © GEPA pic

Spiel: France FrankreichItaly Italien
Tipp: Treffen beide Teams? Ja
Datum: 01.06.2018
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiel
Wettquote: 2.04*(Stand: 30.05.18 12:05)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 3 Units

Am Freitag steht der Klassiker zwischen Frankreich und Italien an. Dafür reisen die Azzurri nach Nizza. Die Partie wird um 21:00 Uhr im Allianz Riviera Stadium vom OGC Nizza stattfinden. Beide Länder bestritten bereits am Montag einen ersten Test vor der Weltmeisterschaft – zumindest Frankreich wird in Russland teilnehmen. Die Italiener verpassten überraschenderweise die Qualifikation für die Endrunde, da sie in der Barrage Schweden unterlagen. Frankreich sicherte sich am Montag einen ungefährdeten Sieg gegen Irland. Die Azzurri waren ebenfalls erfolgreich und schlugen den WM-Teilnehmer Saudi Arabien mit 2:1. Die Wettanbieter sehen im Aufeinandertreffen der beiden Fußball Nationen Frankreich in der Favoritenrolle. Bei einem Sieg von les Bleus sind Wettquoten bis 1,80 erzielbar. Im Falle eines Unentschiedens resultieren Wettquoten bis 3,75 und besonders hoch sind die Quoten beim Erfolg der Italiener.
 

Frankreich fordert Italien im südeuropäischen Nachbarschaftsduell!
Frankreich – Italien 01.06.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Frankreich

Frankreich ist ein heißer Kandidat auf den Weltmeistertitel. Immerhin überzeugten die Franzosen in den letzten Jahren. An der Europameisterschaft im heimischen Land scheiterten sie erst im Finale an Portugal. Schon 2016 wäre der Titel verdient gewesen. Mit der Wut im Bauch bestritten les Bleus eine überragende Qualifikation für die WM-Endrunde. In der Gruppe A sicherte sich Frankreich dank 23 Punkten aus zehn Spielen souverän den Gruppensieg. Einzig gegen den Zweitplatzierten Schweden mussten die Franzosen eine Niederlage einstecken. Dank dem starken Kader sind die Franzosen auch in der WM-Gruppe der Favorit auf den Gruppensieg. In der Gruppe C trifft die Equipe von Didier Deschamps auf Australien, Peru und Dänemark. Alles andere als die Qualifikation für das Achtelfinale wäre eine Überraschung.

In den letzten Freundschaftsspielen zeigten die Blauen ihre Offensivstärke. In der Partie gegen Irland erzielten die Franzosen noch vor der Pause zwei Tore. Ebenfalls in der Partie gegen den Gastgeber der Weltmeisterschaft erzielten sie drei Treffer. Mit Nabil Fekir, Oliver Giroud, Kylian Mbappe, Ousmane Dembele und Antoine Griezmann haben les Bleus einige der besten Offensivspieler der Welt in ihren Reihen. Dazu wird Paul Pogba als einer der besten Mittelfeldspieler die Equipe anführen. Einziger Wermutstropfen ist, dass Dimitri Payet die Weltmeisterschaft verletzungsbedingt nicht in Angriff nehmen kann.

Formcheck Italien

Gli Azzurri durchlebten turbulente Jahre. In einem der fußballbegeisterten Länder der Welt war die verpasste Teilnahme für die Endrunde in Russland ein riesiger Skandal. In der starken Gruppe G belegten die Italiener hinter Spanien den zweiten Platz. Lediglich gegen Spanien im Auswärtsspiel kassierten die Südeuropäer eine Niederlage. Erst in der Barrage gegen Schweden folgte dann die Schmach. In der Auswärtspartie kassierten die Italiener einen Gegentreffer. Im geschichtsträchtigen San Siro gelang den Azzurri keinen Treffer, obwohl mit Ciro Immobile der Topscorer der Serie A auf dem Platz stand. Damit verpasst Italien seit über 60 Jahren zum ersten Mal wieder eine Endrunde! Besonders bitter war es für den Kapitän Gianluigi Buffon. Für den 40-Jährigen wäre die sechste WM-Teilnahme in der Karriere ein Rekord gewesen. Aufgrund seiner Enttäuschung trat die Ikone noch am selben Abend der Schmach gegen Schweden zurück. Seither sind die Fronten zwischen dem italienischen Fußballverband und Buffon verhärtet. Seine Position hat ein neuer Gianluigi übernommen. Donnarumma wurde geboren, als Buffon bereits das Trikot der Azzurri trug. Der 19-Jährige hat schon über 100 Partien für die AC Milan bestritten und wird wohl ein ähnlicher Star werden wie sein Vorbild.

In der Nationalmannschaft hat sich seit der verpassten Teilnahme einiges verändert. Seit Mai hat Roberto Mancini das Traineramt übernommen. In seinem ersten Spiel gewannen die Italiener mit 2:1 gegen Saudi Arabien. Dabei kehrte Balotelli nach über vier Jahren Abwesenheit zurück in die Nationalmannschaft. Nur 21 Minuten brauchte der erfahrene Stürmer für den ersten Treffer. Frankreich wird aber deutlich mehr entgegenzuhalten haben als die Saudis.

 

Frankreich – Italien, Tipp & Fazit – 01.06.2018

Frankreich steigt sicherlich als Mitfavorit auf den Titel in die Weltmeisterschaft in Russland. Bis dahin absolvieren les Bleus noch zwei Testspiele gegen Italien und Australien. Das ehrwürdige Duell gegen Italien wird für Spannung sorgen. Nach der katastrophalen Qualifikation von Italien zeigten die Azzurri zuletzt eine starke Leistung. Mit Roberto Mancini und Mario Balotelli kehrte neuer Schwung zurück. Aber auch die Franzosen überzeugten. Mit dieser Ansammlung an Stars steigen die Franzosen als Favorit in das Duell gegen den Nachbarn. Trotzdem gehe ich davon aus, dass die Italiener mithalten werden. Die Partie in Nizza wird einiges zu bieten haben. Besonders die Offensiven der beiden Länder werden brillieren und den Zuschauern ein spannendes Freundschaftsspiel bieten.

 

Key-Facts – Frankreich vs. Italien

  • Italien wird erstmals seit über 60 Jahren die WM-Endrunde verpassen
  • Die Franzosen standen an der letzten EM im Finale und sind auch Mitfavorit auf den WM-Titel
  • Mit Mario Balotelli kehrte ein Torjäger zurück in die Nationalmannschaft

 

Die Qualifikation für die WM-Endrunde löste in Italien mehrere Erdbeben aus. Gigi Buffon gab den Rücktritt vom Rücktritt und fühlte sich zu wenig wertgeschätzt. Seit Mai übernahm Roberto Mancini und nahm direkt Mario Balotelli zurück in den Kader. Der 54-Jährige kennt das enfant terrible nur zu gut, Mancini trainierte Balotelli bei Inter und Manchester City. Gerade wegen diesen beiden Akteuren sehe ich die Italiener nicht chancenlos gegen Frankreich. Deshalb erstaunen mich die Wettquoten auf einen Sieg der Italiener sehr. Ich gehe davon aus, dass beide Equipen in dieser Partie mindestens einen Treffer bejubeln werden. Bei Unibet sind Wettquoten bis 2,04 erzielbar. Ich empfehle, potentielle Wetten mit drei Untis anzuspielen.