Frankfurt Skyliners – Bayern München BBL Playoffs, Tipp: 2 – 15.05.2018

Bayern braucht dringend einen Sieg!

/
Per Karlsson (AIK Stockholm)
Djedovic (Bayern Basketball) © imago

Spiel: Frankfurt Skyliners – Bayern München BBL Playoffs
Tipp: Away Sieg Bayern München
(Endergebnis: 50:85)
Datum: 15.05.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettbewerb: BBL Play Offs Deutschland
Wettquote: 1.40* (Stand: 14.05.2018, 20:03)
Wettanbieter: Betfair
Einsatz: 5 Units

Wohl nur die wenigsten Experten hätten im Vorfeld erwartet, dass die Playoff-Serie zwischen Bayern München und den Skyliners aus Frankfurt derart spannend werden würde. Die Münchener marschierten durch die reguläre Saison und gewannen 31 von 34 möglichen Spielen. Damit belegten die Bayern souverän den ersten Platz der easyCredit BBL. Doch plötzlich muss das Team von Headcoach Dejan Radonji? sogar um den Einzug in die zweite Runde kämpfen, denn die Skyliners präsentierten sich zuletzt in starker Verfassung.
Nachdem Bayern München die erste Partie vor den eigenen Fans souverän gewann, schlugen die Frankfurter vor heimischer Kulisse zurück und glichen nach einem 75:69 die Serie wieder aus. Im dritten Spiel siegte man sogar auswärts im Audi Dom mit 86:83. Nun geht es am Dienstag um 19:00 Uhr in Spiel 4. Frankfurt hätte im Heimspiel die Möglichkeit die Serie damit vorzeitig für sich zu entscheiden.

Frankfurt Skyliners

Mit dem überraschenden 86:83-Erfolg über Bayern München gelang den Fraport Skyliners am späten Samstagabend ein echter Play-off-Coup. Nicht der Tabellenerste und Pokalsieger der Main-Season hat jetzt an diesem Dienstag (19 Uhr) in Frankfurt im Viertelfinale Matchball, sondern der krasse Außenseiter aus Frankfurt.
Behalten die Hessen, die sich von Spiel zu Spiel steigerten, auch im vierten Play-Off Spiel die Ruhe, würden sie mit 3:1 ins Halbfinale einziehen und auf den deutschen Meister Bamberg, der Bonn bereits mit 3:0 abfertigte, treffen. Die easyCredit BBL hätte damit ihre erste richtige Sensation.
[pullquote align=“right“ cite=“Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl nach dem Spiel zum 2:1.“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das war Wahnsinn! Eine unglaubliche Leistung der Frankfurter. Wenn sie frei waren, haben sie ihre Würfe in der zweiten Halbzeit getroffen. Und wenn nicht, dann auch.“[/pullquote]In einer dramatischen Partie hatte Claus Perwas, der Co-Trainer von Frankfurt, in der zweiten Halbzeit das Zepter an sich nehmen müssen, nachdem sich Headcoach Gordon Herbert in der Pause bei den Schiedsrichtern über deren Leistung beschwert hatte. Er wurde daraufhin nach zwei technischen Fouls der Halle verwiesen. Das Spiel war nicht nur aufgrund dessen mit Adrenalin voll gepumpt. Rund 40 Sekunden vor Ende glich Tai Webster, mit 20 Punkten bester Frankfurter, per Dreier zum 81:81 aus.
Die erneute Münchener Führung konterte abermals Phil Scrubb (15 Punkte) zum 84:83. 3,9 Sekunden vor Schluss verwandelte Quantez Robertson zwei Freiwürfe, der letzte Münchener Angriff brachte nichts Zählbares ein und so schlossen die Frankfurter das Spiel zum 86:83 ab.
Erst zwei Mal seit Einführung der Playoffs könnte der Achtplatzierte der Main-Season dem Hauptrundensieger den Gar aus machen.

Bwin Must Have Bonus Angebot: Bis zu 50€ US-Sport Free Bet
Wöchentlich bis zu 50€ in Gratiswetten mit US-Sports Kombi-Tipp abräumen

 

Bayern München

Das erste Playoff-Spiel im Audi Dom lief noch voll nach Plan. Zu Hause gewannen die Männer von Dejan Radonjic mit 85:72. Lediglich das erste Viertel wurde verloren. Ansonsten spielten die Bayern so souverän wie man es von ihnen aus der Hauptrunde gewohnt war. Gegen defensiv starke Frankfurter tat man sich im zweiten und dritten Spiel zusehends schwerer. So verlor man im 2. Spiel mit 69:75. Dies war die schlechteste Offensivleistung seit langem. Oder andersherum, eine der besten Defensivleistungen der Skyliners. In der Main-Season verloren die Münchener lediglich ein Auswärtsspiel. So ging es dann mit einem 1:1 wieder zurück nach Hause, um das sicher geglaubte 2:1 einzufahren. Doch nach einer 19 Punkte Führung verlor man schließlich noch mit 83:86 vor heimischer Kulisse.
Lediglich Cunningham und Nihad Djedovic brachten eine einigermaßen gute Leistung auf den Heimcourt, doch auch dieser war nach dem Spiel ratlos.[pullquote align=“right“ cite=“Münchens Djedovic nach dem Spiel“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich weiß nicht, was in unseren Köpfen war. Es ging einfach nur bergab.“[/pullquote]Nun heißt es für die Bayern, das Geschehene hinter sich zu lassen und wieder an die alten Stärken anzuknüpfen. Schließlich stellte man nach der Hauptsaison das mit Abstand beste Auswärtsteam mit 16 Siegen und nur einer Niederlage bei einem Punkteschnitt von 85:74.

 

Frankfurt Skyliners – Bayern München BBL Playoffs, Tipp & Fazit – 15.05.2018

Viel wird davon abhängen inwiefern die Bayern Defensive Webster und Scrubb in den Griff kriegen werden. Mit ihren durchschnittlich 13 – 14 Punkten pro Spiel in den bisherigen Playoffs stellen sie eine große Gefahr für die Bayern dar. Auch Shooting Guard Robertson und Small Forward Huff sind stets für viele Punkte gut. Auf der anderen Seite müssen sich die Bayern mehr davon befreien nur auf Djedovic und Cunningham angewiesen zu sein.

 

Key-Facts – Frankfurt Skyliners vs. Bayern München BBL Playoffs

  • Bayern München verlor nur ein Auswärtsspiel in der Mainseason.
  • Frankfurt hat Matchball und könnte damit die Überraschung perfekt machen.
  • Frankfurt verlor das Heimspiel der Mainseason zu Hause gegen Bayern München.

 

Selbstredend gehen die Bayern als Favorit in dieses Spiel. Der Buchmacher bet365 bietet derzeit Wettquoten von 3,3 für einen Heimsieg von Frankfurt. Ein Tipp auf den Favoriten bringt bei betfair eine Quote von 1,4 mit sich. Da Bayern gewinnen muss, werden sie sich wohl wieder zusammenreißen. Auch das Shooting-Glück vom letzten Spiel war wohl mehr ein statistischer Ausreißer für Frankfurt als alles andere. Wenn im nächsten Spiel eben nicht jeder Ball durchsegelt, wird es Frankfurt ganz schwer haben, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Ein Tipp auf Bayern ist wohl die richtige Entscheidung. Im letzten Spiel in Frankfurt hatten die Bayern noch Wettquoten von nur 1,3. Dass sich diese Quote so nach oben geschoben hat, liegt wohl daran, dass sie überraschenderweise das letzte Spiel verloren haben. Doch in der Tat hat sich eigentlich nicht viel an den Kräfteverhältnissen geändert. Im Gegenteil, München könnte jetzt rein theoretisch noch motivierter und noch stärker aufspielen. Von daher ist dieser Quotenboost ein gutes Zeichen für eine Überreaktion des Marktes und daher ein gutes Indiz für eine Valuebet. Da man jedoch nicht weiß, wie die Münchener mit diesem Druck umgehen, da sie in dieser Saison in der BBL noch nie so richtig gefordert waren, empfehle ich nur einen kleinen Einsatz in Höhe von 5 Units zu wetten.