Fenerbahce – Konyaspor, Tipp: HC (0:1) 1 – 19.05.2018

Letzte Chance für Fenerbahce

/
Fenerbahce
Fenerbahce © GEPA pictures

Spiel: Turkey FenerbahceTurkey Konyaspor
Tipp: Sieg Fenerbahce ( -1 ) (Endergebnis 3:2)
Datum: 19.05.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Wettbewerb: Süperlig Türkei
Wettquote: 1.53* (Stand: 17.05.2018, 20:17)
Wettanbieter: Sportingbet
Einsatz: 4 Units

Am letzten und damit alles entscheidenden Spieltag der türkischen Süper Lig treffen unter anderem die beiden Mannschaften von Fenerbahce Istanbul und Konyaspor aufeinander. Nach dem 7:0-Kantersieg im letzten Spiel konnte Fenerbahce die Tordifferenz zum Tabellenführer Galatasaray Istanbul ausgleichen, hat aber nach wie vor einen Rückstand von drei Punkten. Fenerbahce hat damit immer noch die Chance auf die Meisterschaft, muss dazu sein Spiel aber möglichst klar gewinnen und auf Schützenhilfe aus Göztepe hoffen, die dazu gegen Galatasaray gewinnen müssten. Punktgleich mit Fenerbahce auf Platz drei steht zudem noch Basaksehir, die Fenerbahce damit den begehrten Champions-League-Platz noch streitig machen könnten. Besiktas Istanbul steht mit einem Punkt Abstand auf Platz vier und hat damit ebenfalls noch die Chance an Fenerbahce vorbei zu ziehen. Konyapsor hingegen steht auf Platz 15 und hat drei Punkte Vorsprung zu Osmanlispor und damit einem Abstiegsplatz. Sollte Osmanlispor sein schweres Spiel gegen Akhisarspor hoch gewinnen und Konyaspor entsprechend hoch verlieren, so hat trotzdem Konyaspor bereits den Klassenerhalt gesichert! Weil in der Süperlig der direkte Vergleich bei Punktegleichheit in der Tabelle entscheidend ist. Den direkten Vergleich hat Konyaspor gegen Osmanlispor nämlich mit 1:0 und 0:0 gewonnen.

Können die „Kanarienvögel“ den zweiten Platz verteidigen?
Fenerbahce vs. Konyaspor 19.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Fenerbahce

In der Liga hat Fenerbahce eine starke Serie von acht Siegen aus neun Spielen hinter sich gebracht und nur gegen den Tabellenführer Galatasaray gingen nach einem 0:0-Unentschieden zwei Punkte verloren. Das Spiel gegen Karabükspor markiert mit dem hohen 7:0-Sieg den Höhepunkt einer Serie von sieben Siegen direkt hintereinander. Allerdings kann dieser Sieg nicht als Maßstab für das anstehende Spiel stehen, da Karabükspor bereits als Absteiger feststand und damit schon demontiert war. Trotz allem kann sich die Bilanz der vergangenen Liga Spiele sehen lassen. Immerhin 26 Tore in 7 Spielen konnte Fenerbahce erzielen, was einer Quote von durchschnittlich 3,7 Toren je Spiel entspricht. Wenn man das Schützenfest gegen Karabükspor herausrechnet, so kommt man  immer noch auf einen Schnitt von 3,1 Toren der davor liegenden sechs Spiele. Wesentlich beachtlicher aber ist auch die geringe Anzahl an Gegentoren, die insgesamt auch für die Angleichung an das starke Torverhältnis von Galatasaray mitverantwortlich ist. In den letzten neun Spielen erhielt Fenerbahce nur vier Gegentreffer, das sind nur 0,4 Gegentore pro Spiel. Eine durchaus beachtliche Defensivleistung der Mannschaft unter Aykut Kocaman. Bei allen positiven Zahlen, bei entscheidenden Spielen und entschlossenem Einsatz des Gegners zeigen die „Kanarienvögel“ bisweilen doch auch ihre Schwächen. Die 3:2-Niederlage im Pokalfinale ist hier beispielhaft. Neben dem nach wie vor verletzten Uygar Zeybek, fehlen die gelb gesperrten Nabil Dirar und Martin Skrtel. Grade Skrtel war die letzten Spiele in der Abwehr als Innenverteidiger gesetzt und für die starke Defensivleistung zum großen Teil mitverantwortlich. Sein Fehlen dürfte sich damit etwas negativ auf die Abwehr auswirken.

Formcheck Konyaspor

Nach der knappen 2:1-Auswärtsniederlage gegen den Tabellenführer Galatasaray und einem vorletzten Platz hat Konyaspor einen ordentlichen Formzuwachs verzeichnet. Fünf Spiele ohne Niederlage folgten und selbst stärkere Gegner wie Kayserispor, Sivasspor und Kasimpasa konnten besiegt werden. Besonders hervorzuheben ist, dass Konyaspor in diesen fünf Spielen ohne Gegentor blieb. Diese großartigen Leistungen schien Konyaspor dennoch Kraft gekostet zu haben. Die letzten drei Partien verliefen jedenfalls durchwachsener. Hier erhielt man gleich drei Gegentore und verlor gegen Bursaspor, gewann dann nur knapp gegen den Tabellenletzten Karabükspor und errang zuhause gegen Göztepe zumindest ein 1:1-Unentschieden. Konyaspor scheint damit zum Ende hin etwas die Luft ausgegangen zu sein. Trotzdem konnte man sich nun aus der Abstiegszone befreien. Konyaspor Siege gelangen aber meist nur vor heimischer Kulisse. Blendet man den Pflichtsieg gegen Karabükspor aus, so war Konyaspor auf gegnerischem Terrain nicht besonders erfolgreich. Die drei der fünf Auswärtsspiele vor dem Spiel gegen Karabükspor wurden verloren und keines gewonnen. Gegen sehr starke Teams wie Galatasaray, Besiktas, Basaksehir oder Trabzonspor, gingen alle Auswärtsspiele jedenfalls verloren. Im letzten Spiel gegen Göztepe war Konyaspor zweitweise zwar überlegen, konnte aber nach vorne nicht genügend Gefahr für das gegnerische Tor aufbauen. Der Stürmer Traore ist zwar nach wie vor verletzt, dieser kam aber ohnehin erst einmal zum Einsatz. Dagegen ist Eto’o fit und dieser hat auch maßgeblichen Anteil am erfolgreichen Saisonendspurt. Viermal hat dieser in den letzten acht Spielen treffen können. Weiter fehlen der Innenverteidiger Filipovic und der defensive Mittelfeldspieler Hadziahmethovic. beide fallen aber bereits seit Längerem aus. Allerdings fehlt aufgrund einer Gelbsperre die Nummer Eins im Tor Konyaspors, Serkan Kirintili. Der Ersatzmann Patrik Calgren hatte bisher noch keinen Einsatz in der Süper Lig, sondern wurde lediglich im Pokal eingesetzt. In beiden Spielen gegen Galatasaray erhielt dieser sechs Gegentore.

 

Fenerbahce – Konyaspor, Tipp & Fazit – 19.05.2018

Auch wenn beide Mannschaften in der Tabelle sehr unterschiedliche Ausgangspositionen haben, so ist das letzte Spiel für Fenerbahce sehr wichtig. Für Konyaspor geht es nur mehr um einen versöhnlichen Saisonabschluss. Für Fenerbahce steht der finanziell gesehen äußerst wichtige Champions-League-Platz auf dem Spiel und im Falle eines hohen Sieges bei gleichzeitiger Niederlage von Galatasaray wäre die Meisterschaft sogar noch erreichbar. Fenerbahce wird daher sicher bis zum Schluss kämpfen und das letzte Spiel vor den eigenen Fans unbedingt klar gewinnen wollen. Konyaspor hat die Klasse auch im Falle einer hohen Niederlage halten können, aber die Mannschaft will sich sicherlich nicht abschießen lassen. Zumindest hat Fenerbahce noch den wichtigen Heimvorteil und Konyaspor ist auswärts meist blass. Im Tor steht lediglich ein unerfahrener Ersatzmann, der gegen Galatasaray im Pokal in zwei Spielen sechsmal hinter sich greifen musste.

 

Key-Facts – Fenerbahce vs. Konyaspor

  • Fenerbahce hat in den letzten sieben Spielen 26 Tore geschossen
  • Konyaspor ist auswärts schwach
  • Konyaspor muss einen unerfahrenen Ersatztorwar aufstellen, da Serkan Kirintili gesperrt ist

 

Fenerbahce sollte noch immer in Torlaune sein und den sicher nervösen Torwart Konyaspors unter Druck setzen. Wetten auf einen Heimsieg von Fenerbahce sind mit Quoten bis 1,2 eher uninteressant. Ein Tipp darauf, dass beide Teams treffen ist mit Wettquoten bis 2,1 dagegen denkbar. Fenerbahce sollte zuhause jedoch genügend Dominanz und Offensivkraft haben das Spiel klar zu gewinnen. Daher ist mein Tipp, dass Fenerbahce das Spiel in der regulären Spielzeit mit einem Handicap von 0:1 gewinnt mit Wettquoten bis 1,53. Ich empfehle einen mittleren Einsatz von 4 Units.

 

 

Turkey Fenerbahce – Konyaspor Turkey Statistik Highlights