FC Basel – St. Gallen, Tipp: Basel gewinnt und über 2,5 Tore – 21.07.2018

Startet der FC Basel mit einem Sieg in die neue Saison?

/
Raphael Wicky (Basel)
Raphael Wicky (Basel) © GEPA picture

Spiel: SwitzerlandFC BaselSwitzerlandSt. Gallen
Tipp: Gewinnt Basel und fallen über 2,5 Tore? Ja (Ergebnis: 1:2)
Wettbewerb: Super League Schweiz
Datum: 21.07.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 1.80* (Stand: 18.07.2018, 14:23)
Wettanbieter: Tipico
Einsatz: 4 Units

Zur Tipico Website

Am kommenden Wochenende fällt in der Schweizer Super League der Startschuss in die neue Saison. Anders als in der Bundesliga gibt es dort am Samstagabend gleich zwei Eröffnungsspiele. Neben der Partie zwischen dem FC Luzern und Aufsteiger Neuchatel Xamax empfängt der FC Basel den FC St. Gallen. Nach der Vizemeisterschaft in der vergangenen Spielzeit möchte der FCB nun unbedingt wieder den Titel holen. Der Austragungsort der Begegnung zwischen beiden Vereinen ist der St. Jakob-Park. Kann Basel die Favoritenrolle bestätigen, die dem Team von den Wettquoten zugeteilt wird?

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Formcheck FC Basel

Nachdem der FC Basel seit der Saison 2009/2010 acht Mal in Serie Meister wurde, reichte es in der vergangenen Saison nur zum zweiten Platz in der Super League. Raphael Wicky blieb also als erster Basler Trainer seit 2009 titellos. Sollte es in der kommenden Saison erneut nicht zum Titel reichen, ist wohl Schluss für den ehemaligen Bundesligaspieler. Sein Team schloss die vergangene Spielzeit mit einer Bilanz von 20 Siegen, neun Unentschieden und sieben Niederlagen ab. Im heimischen St. Jakob-Park erreichte es eine höhere Punkteausbeute als vor fremder Kulisse. In 36 Spielen erzielte der FC Basel insgesamt 72 Treffer, was einem Durchschnitt von zwei Treffern pro Partie entspricht. Mit Stammtorhüter Tomas Vaclik, Michael Lang und Mohamed Elyounoussi verlor der FC Basel vor der neuen Saison drei sehr wichtige Spieler.

[pullquote align=“left“ cite=“Für FCB-Trainer Raphael Wicky sind diese Spieler nur schwer zu ersetzen.“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Es ist unser Job, diese Lücken wieder zu füllen. Aber es ist auch klar, dass wir Michi und Mo kaum 1:1 ersetzen können.“[/pullquote]

Als Ersatz für die schwerwiegenden Abgänge kamen die beiden Torhüter Jonas Omlin und Martin Hansen, Rechtsverteidiger Silvan Widmer von Udinese Calcio sowie die beiden Offensivakteure Dimitri Oberlin und Aldo Kalulu. Neben einigen Testspielen zur Vorbereitung in die neue Spielzeit nahm der FC Basel am Uhrencup in der Schweiz teil. Dort gab es für die Mannschaft von Trainer Raphael Wicky eine knappe 1:2-Niederlage gegen die Wolverhampton Wanderers sowie eine deutliche 0:5-Pleite gegen Feyenoord Rotterdam, nachdem es einige Kritik hagelte. Beim Saison-Auftaktspiel gegen den FC St. Gallen soll das Team ein anderes Gesicht zeigen. Der FC Basel ist mit Wettquoten bis zu 1,41 deutlich favorisiert.

Kann der FC Basel heuer wieder um den Meistertitel mitspielen?
FC Basel vs. St. Gallen ,21.07.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck St. Gallen

Aus dem Grund, dass der FC St. Gallen zum Ende der vergangenen Saison sieben Spiele in Serie verlor, präsentierte der Verein zur neuen Saison mit Peter Zeidler einen neuen Cheftrainer. Unter ihm soll wieder ansehnlicher Fußball mit weniger Gegentreffern gespielt werden. In der Saison 2017/2018 hatte der FC St. Gallen mit 72 Gegentreffern nämlich die anfälligste Defensive der Liga. Im Schnitt musste der Club zwei Gegentore pro Spiel hinnehmen. In 27 von 36 Partien fielen zudem mindestens drei Treffer.

Das Trainingslager absolvierte der FC St. Gallen in diesem Jahr in der heimischen Schweiz. Das Team von Trainer Peter Zeidler bestritt im Rahmen der Vorbereitung insgesamt vier Testspiele. Einen Sieg gab es einzig gegen den Drittligisten SC Brühl St. Gallen. In den Partien gegen den FC Bazenheid und Brighton Hove & Albion kamen sie jeweils nicht über ein Remis hinaus, gegen den FC Zürich musste St. Gallen eine deutliche 0:4-Pleite hinnehmen. Nachdem Mittelstürmer Cedric Itten in der vergangenen Saison vom FC Basel ausgeliehen war, wurde dieser in der aktuellen Transferphase fest verpflichtet. Ein paar weitere Spieler wechselten ablösefrei zum FC St. Gallen, ein größerer Transfer wurde bislang aber noch nicht getätigt.

Von den letzten acht Spielen gegen den FC Basel verlor der FC St. Gallen sechs. Zum Auftakt in die neue Saison ist die Mannschaft von Trainer Peter Zeidler gegen den 20-fachen Schweizer Meister erneut in der Außenseiterrolle. Tipps auf den FC St. Gallen werden mit Wettquoten bis zu 8,40 belohnt.

 

FC Basel – St. Gallen, Tipp & Fazit – 21.07.2018

Am 1. Spieltag der neuen Saison ist der FC Basel als Vizemeister gegen den FC St. Gallen mit Wettquoten bis zu 1,41 in der klaren Favoritenrolle. Die Basler haben trotz drei schwerwiegender Abgänge den stärkeren Kader als ihr Gegner und gewannen sechs der letzten acht Spiele gegen den FC St. Gallen. Dieser verpflichtete zur neuen Saison mit Peter Zeidler einen neuen Trainer und ist deshalb nur schwer einzuschätzen. In der vergangenen Saison verlor St. Gallen die Hälfte der 18 Auswärtsspiele.

 

Key-Facts – FC Basel vs. St. Gallen

  • Der FC Basel erzielte in der letzten Saison im Schnitt zwei Tore pro Partie
  • Mit Peter Zeidler steht beim FC St. Gallen in dieser Saison ein neuer Trainer an der Seitenlinie
  • Der FC St. Gallen musste in der letzten Spielzeit die meisten Gegentreffer in der Liga hinnehmen

 

Ein Wettausgang, welcher meiner Meinung nach ebenfalls sehr wahrscheinlich ist, ist der Tipp, dass zwischen beiden Vereinen mindesten drei Treffer fallen. Dies geschah in sechs ihrer letzten acht Aufeinandertreffen. Außerdem erzielte der FC Basel in der vergangenen Saison im Schnitt zwei Treffer pro Partie, während der FC St. Gallen die meisten Gegentore in der Liga hinnehmen musste. Für das Auftaktspiel zwischen dem FCB und St. Gallen präferieren wir die Kombiwette, dass der FC Basel gewinnt und im Spiel über 2,5 Tore fallen. Bei Tipico erhalten Sie für diesen Tipp eine Quote von 1,80.

Zur Tipico Website

SwitzerlandFC Basel – St. Gallen Switzerland Statistik Highlights