Falkos WM Tipp vom 24.06.2018, England – Panama, Tipp: England -1,5

Schlägt Harry Kane wieder zu?

/
Falko
Falko

Spiel: EnglandPanama Panama
Tipp: Sieg England ( -1,5 )
Endergebnis 6:1 (+0,77 / Gesamt WM Bilanz: +0,29
Units)
Datum: 24.06.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Wettbewerb: Weltmeisterschaft 2018 Russland
Wettquote: 1.77* (Stand: 22.06.2018, 13:22)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 1 Unit

Zur Bet365 Website

Sehr geehrte Leser,

meine Fresse! Das waren meine Gedanken nach dem gestrigen 3:0 durch Luka Modric. Da steht es zur Halbzeit 0:0 und alles läuft nach Plan. Und dann passiert das nicht vorhersehbare. Ich hatte sogar in der Halbzeit mal einen Blick auf die Live-Quoten für ein Under 2,5 geworfen. Ich glaube, die lagen bei ungefähr 1,1. Da darf man sich auch schon einmal sicher fühlen, oder?

Ich hatte im Vorfeld des gestrigen WM Tipps Argentinien – Kroatien mit einem Freund über meinen WM Tipp geplaudert und noch albernd gesagt, dass mein WM Tipp bestimmt das einzige Spiel wird, wo wieder mehr als zwei Tore fallen werden. Alle Begegnungen enden 1:0 oder 1:1, aber ausgerechnet mein Tipp, wo es auch noch 0:0 zur Halbzeit steht, geht nicht durch. Unglaublich.

Mein heutiger WM Tipp Nigeria – Island mit über 2 Toren im AHC wird dann bestimmt wieder ein 1:0. Was mich in meinem Gefühl bestärkt, ist, dass die Quoten seit der Veröffentlichung deutlich gestiegen sind. Das ist nie ein gutes Zeichen. Aber dazu später mehr im Tutorial.

Für meinen heutigen Artikel stehen uns folgende WM Tipps zur Verfügung:

  • England vs. Panama
  • Japan vs. Senegal
  • Polen vs. Kolumbien

Japans Leistung ist schwer einzuordnen. Sie gewannen zwar gegen Kolumbien, doch sahen diese schon sehr früh eine rote Karte. Aus selbigem Grund fällt es mir schwer, das Spiel Polen – Kolumbien zu bewerten.

Lediglich beim Spiel England – Panama konnte man beide Mannschaften über die ganzen 90 Minuten genau betrachten.

Mein heutiger WM Tipp des Tages lautet:

England (-1,5) vs. Panama

Analyse – Falkos WM Tipp vom 24.06.2018

Analyse © kantate - Fotolia.com
England konnte mich persönlich beim Auftaktspiel gegen Tunesien überzeugen. Sie hatten deutlich mehr Ballbesitz und konnten diesen auch des Öfteren in gute Chancen umsetzen.
Panama auf der anderen Seite war gegen Belgien chancenlos. Dies sind gute Voraussetzungen, dass auch England gegen Panama bestehen wird.

In meinen Augen ist England zwar etwas schlechter einzuschätzen als Belgien, doch für einen Sieg sollte es reichen.

England beendete seine WM-Qualifikation souverän auf Platz 1 bei einem Torverhältnis von 18:3. Bei zehn Spielen lautet damit das Durchschnittsergebnis quasi 1,8:0,3 oder gerundet 2:0. Und genau dieses Ergebnis wünschen wir uns natürlich auch gegen Panama.

Mit Harry Kane verfügt England zudem über einen wahren Torgaranten. Gegen Tunesien erzielte er beide Treffer. Damit ist er neben Ronaldo, Lukaku und Costa ein heißer Anwärter auf den goldenen Schuh.

Auch bei diesem Spiel benutze ich meinen Quotenboost und mache aus einer mickrigen 1,2er Quote eine 1,8, indem ich meinen WM Tipp England – Panama im Handicap spielen werde.

  • Erstens wird Panama mitspielen müssen, da sie das erste Spiel bereits verloren haben.
  • Zweitens verfügt England über eine gute Abwehr und einen guten Sturm.
  • Drittens ist England nicht unbedingt bekannt dafür, sich nach einem 1:0 zurückzuziehen.

Neben der Stärke von England spielt natürlich auch die derzeitige Verfassung von Panama eine Rolle:

  • Panama verlor zuletzt chancenlos gegen Belgien mit 0:3.
  • Der letzte Sieg war ein 1:0 gegen Trinidad und Tobago.
  • Davor setzte es eine 6:0-Pleite gegen die Schweiz.
  • Panama qualifizierte sich nur haarscharf durch das bessere Torverhältnis für die Weltmeisterschaft (punktgleich mit Honduras).

Was mir Sorge bereitet, ist jedoch, dass diese WM durch so viele Unders geprägt ist (natürlich ausgerechnet Argentinien – Kroatien nicht). Das ist auch der Grund, warum ich hier nur einen sehr kleinen Einsatz tätigen werde.

 

Zusammenfassung & Fazit WM Tipp des Tages England vs. Panama

Zusammenfassung © kantate - Fotolia.com

Bet365 bietet für meinen WM Tipp England – Tunesien (England -1,5) eine Wettquote von 1,77. Eine nicht sonderlich hohe Quote, dennoch denke ich, dass diese Wette einen, wenn auch kleinen, positiven Erwartungswert hat. Wie schon des Öfteren erwähnt, sollte man seine Einsätze stets nach der Sicherheit des Tipps abgeben.

 

Key-Facts – England vs. Panama WM Tipp des Tages

  • England qualifizierte sich souverän als Gruppenerster.
  • Mit Harry Kane verfügt England über einen Torgaranten.
  • Panama war schon gegen Belgien überfordert und wird gegen England ähnlich schlechte Karten haben.

 

Bei meinem WM-Tipp Argentinien – Kroatien war diese sehr hoch. Unter anderem konnte man dies damit beweisen, dass wir eine sehr gute Quote, wenn nicht sogar die beste am Markt, abgreifen konnten. Meine Empfehlung lautet daher, in diesem Spiel nur eine Unit zu wetten.

Bet-at-home WM 2018 Tippspiel: Fachwissen beweisen & Wettgutscheine gewinnen
Tippmeister bei Bet-at-home werden & tolle Preise gewinnen

 

Das Tutorial zu dieser Wette

Tutorial © kantate - Fotolia.com

In diesem Tutorial möchte ich kurz auf das Thema Quotenbewegungen eingehen. Um es genauer zu formulieren, was mir bisher bei dieser WM dazu aufgefallen ist.

Nach dem Ende der Qualifikation und nachdem alle ersten Begegnungen der Weltmeisterschaften feststanden, gaben die Buchmacher ihre ersten Quoten heraus. Ein besonderes Augenmerk sollte man hier immer auf die großen asiatischen Buchmacher legen. Deren Wettquoten sind sehr oft äußerst akkurat.

Bis zum Beginn der WM in Russland veränderten sich diese natürlich. Zum Teil waren sogar sehr große Kursveränderungen zu bemerken.

Ein krasses Beispiel war zum Beispiel, dass die Wettquote von Brasilien gegen die Schweiz von etwa 1,3 auf fast 1,5 anstieg, obwohl Brasilien seit der Quotenherausgabe alle Spiele gewinnen konnte.

Also habe ich mir alle Spiele dieser WM etwas genauer angeschaut. Vielleicht gibt es ja ein paar Erkenntnisse, die Sie für sich nutzen können.

Wie Sie ja sicherlich wissen, deuten fallende Quoten auf eine steigende Wahrscheinlichkeit hin, dass dieses Ereignis auch eintritt. Sagen wir z. B. dass die Quote wie eben genannt von Brasilien von 1,3 auf 1,5 steigt. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie tatsächlich gewinnen, wohl gesunken ist. Es verwunderte mich jedoch, da Brasilien überhaupt nicht den Anschein machte, dies zu rechtfertigen.

In der Qualifikation (dies war jedoch bei Quotenausgabe schon berücksichtigt) wurden sie souverän Erster und auch danach in den Testspielen zeigten sie abermals ihre fußballerische Dominanz. Also warum ist die Quote gesunken?

Vermutlich legte die Schweiz eine ähnlich gute Vorbereitung hin. Bleibt also die Frage, was wichtiger ist: die fallende Quote, die für die Schweiz spricht oder die steigende Quote, die sich nicht erklären lässt. Schließlich gibt es keinen Grund, Brasilien abzustufen, wenn sie doch derart überzeugen konnten.

Ich unterteilte also alle WM-Spiele und deren Quotenverlauf in

  • Macht Sinn
  • Macht keinen Sinn

So habe ich eine Tabelle eingerichtet und untersucht, was denn für den Ausgang eines Spieles wichtiger sei: die fallenden Quoten oder die steigenden Quoten, die keinen Sinn ergeben und dadurch eigentlich Value versprechen könnten. Denn wenn die Anfangsquote von Brasilien bei 1,3 lag und Brasilien alles gewinnt, dann wäre es ja nur logisch, dass die Quote zumindest stabil bleibt. Um es in einen Satz zu packen:

Auf welches Team sollte man seinen Fokus legen: das Team bei welchem die Quote steigt oder das Team, bei welchem die Quote fällt?

Die Antwort war schnell gefunden. Wichtig ist, das Team in den Fokus zu stellen, bei dem die Quoten fallen.

Am Beispiel des WM Spiels Brasilien – Schweiz konnte ich den Grund für den Quotenanstieg für Brasilien nicht finden. Aber die guten Resultate in der Vorbereitung der Schweiz zeigten, dass sie durchaus bei einer WM mithalten können. Also anstatt sich auf Brasilien zu konzentrieren, hätte man (mich eingeschlossen) sich mehr auf die Schweiz konzentrieren sollen.

Deren Quote fiel zu Recht, von daher wäre dies ein Indiz, sich Richtung der Schweiz zu bewegen, z. B. im asiatischen Handicap. Also genau das Gegenteil von dem, was ich leider tat. Ich konzentrierte mich zu sehr auf Brasilien. Aber jetzt wissen wir, dass wir mehr den Fokus auf die Teams legen sollten, deren Quote gesunken ist.

Hier ein kleiner Auszug aus meiner Recherche:

  • Wenn bei einem Team zu Recht die Quote fällt, spielt es keine Rolle, wie gut das andere Team performed hat. Man sollte auf das Team mit der fallenden Quote setzen.
  • Macht es auf der anderen Seite keinen Sinn, dass eine Quote steigt (z. B. durch vergangene gute Resultate) sollte dieses Team eher vernachlässigt werden.
  • Sinkt die Quote eines Teams, aber die Resultate rechtfertigen dies nicht, heißt es im Umkehrschluss NICHT, dass man auf das Team mit den steigenden Quoten wetten sollte.
  • Und ganz interessant: Sollte der Quotenanstieg eines Teams keinen Sinn machen (Team spielt toll und trotzdem steigen die Quoten), ist ein Einsatz auf das andere Team dennoch manchmal ratsam.
  • Kleine Tendenzen sind auch erkennbar, dass wenn beide Quotenbewegungen keinen Sinn machen, man eher auf die steigenden Quoten setzen sollte.
  • Fällt eine Quote zu Unrecht, ist es nicht profitabel, auf die steigende Quote zu setzen. Klingt erst einmal unlogisch, war aber ein ziemlich eindeutiges Ergebnis. Spielt z. B. eine Mannschaft schlecht und dennoch fällt die Quote, ist es nicht ratsam, auf das Team mit der steigenden Quote zu setzen.

 

Fazit: Der Fokus sollte stets auf dem Team mit den fallenden Quoten liegen. Fallen diese zu Recht, ist eine Wette wahrscheinlich profitabel. Fällt sie zu Unrecht, heißt dies aber noch lange nicht, dass die andere Seite Value hat. Nur im Einzelfall, dass beide Quotenbewegungen keinen Sinn ergeben, kann man einen Tipp auf die steigende Seite abgeben.

Hier noch ein paar Beispiele von dieser Weltmeisterschaft:

Argentinien vs. Island 1:1

Argentiniens Quote fiel deutlich vor dem Spiel, konnte dies mit seinen vorigen Ergebnissen aber nicht zwangsläufig untermauern. Von daher wäre weder ein Tipp auf Island noch auf Argentinien ratsam gewesen, da auch Island in der Vorbereitung nicht sonderlich überzeugen konnte.

Deutschland vs. Mexiko 0:1

Deutschlands Quoten sind stets gesunken, obwohl die Vorbereitung und auch der mediale Rummel nicht für eine größere Siegwahrscheinlichkeit sprachen. Mexikos Vorbereitung hingegen war ganz ok. Der Quotenanstieg Mexikos war daher nicht ganz nachvollziehbar. Beide Seiten waren also widersprüchlich. Hier lohnt sich oft eine Wette auf die steigende Quote (Mexiko).

Russland vs. Ägypten 3:1

Russlands erstes Spiel wurde mit 5:0 gewonnen. Anschließend sank die Quote. Ob dieser Abfall gerechtfertigt sei oder nicht, ist natürlich sehr subjektiv. In meinen Augen war dieser Abfall der Quote aber gerechtfertigt. Von daher wäre ein Blick auf Ägypten überflüssig.

Iran vs. Spanien 0:1

Irans Quote ist nach einem ordentlichen Spiel gegen Marokko gesunken. Obwohl Spaniens Spiel gegen Portugal auch sehr ordentlich war, muss der Fokus nur auf dem Iran liegen. War der Quotenabfall aufgrund der Leistung gegen Marokko gerechtfertigt? Ich denke ja.

Das zeigt, dass alle Spiele unter diesem Gesichtspunkt im AHC gewonnen oder erst gar nicht gespielt worden wären.

Leider waren auch ein paar Spiele dabei, in welchen auch ich vermutlich den Fokus zu sehr auf die falsche Seite legte.

Ein Beispiel, wo diese Theorie z. B. nicht gestimmt hätte, war das Spiel Portugal vs. Marokko. In meinen Augen war der Quotenverfall aufseiten von Marokko gerechtfertigt, da sie gegen den Iran eigentlich die leicht bessere Mannschaft waren und Portugal gegen Marokko zwar gewann, aber nicht durchweg überzeugen konnte. Von daher hätte mein Fokus mehr auf Marokko liegen müssen. Zum Glück hatte ich dies bei meinem WM Tipp nicht getan 😉

Ihr Falko Baeker

Zur Bet365 Website

England – Panama Panama Statistik Highlights