Elfsborg Boras – Hammarby, Tipp: Beide Teams treffen – 16.07.2018

Stürzt Hammarby weiter ab?

/
Nilsson (Elfsborg)
Lasse Nilsson (Elfsborg) © GEPA pict

Spiel: Sweden Elfsborg BorasHammarby Sweden
Tipp: Treffen beide Teams? Ja (Ergebnis 0:0)
Wettbewerb: Allsvenskan Schweden
Datum: 16.07.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Wettquote: 1.62* (Stand: 15.07.2018, 07:18)
Wettanbieter: William Hill
Einsatz: 2 Units

Zur William Hill Website

Die WM 2018 ist vorüber, so dass wir unsere Aufmerksamkeit wieder dem Vereinsfußball zuwenden können. Während die großen Ligen noch mitten in der Vorbereitung stecken, wird in Skandinavien schon fleißig gespielt. So auch in Schweden, wo in der Allsvenskan – der höchsten schwedischen Spielklasse – am Montag (16.07., 19:00 Uhr) die Partie Elfsborg – Hammarby ausgetragen wird. Während der Gastgeber aktuell noch den Tabellenkeller im Blick hat, versucht Hammarby am derzeitigen Tabellenführer AIK Stockholm dran zu bleiben. Die Vorzeichen scheinen also klar, sind sie aber offensichtlich nicht. Denn die Buchmacher erwarten den Wettquoten zu Folge eine weitestgehend ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Und tatsächlich sprechen die Form der Mannschaften sowie die direkten Duelle der Vergangenheit für Elfsborg. Auffällig ist jedoch, dass in den direkten Aufeinandertreffen regelmäßig beide Teams getroffen haben, was so auch für die letzten Spiele der laufenden Saison zutrifft. Ich empfehle daher bei Elsborg – Hammarby einen Tipp auf Both to Score Wetten. Diese werden von William Hill zu höchsten Quoten von 1,62 angeboten und von mir mit vorsichtigen zwei Units gespielt.

 

Formcheck Elfsborg Boras

Der Idrottsföreningen Elfsborg beendete die letzte Saison im grauen Mittelfeld auf dem achten Platz. Damit hatte das Team von Trainer Jimmy Thelin weder mit dem internationalen Geschäft noch mit dem Abstieg zu tun. Dies sieht in der laufenden Spielzeit bislang anders aus. Denn nach dem zwölften Spieltag steht der Meister aus dem Jahr 2012 mit einer Bilanz von vier Siegen, drei Unentschieden sowie fünf Niederlagen und fünfzehn Punkten nur auf dem elften Platz. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt aktuell nur fünf Punkte, konnte zuletzt aber mit einer Serie von drei Siegen in Serie ausgebaut werden.

Hierbei fällt auf, dass Elfsborg zumindest den Teams im Tabellenkeller gewachsen scheint. Denn von den letzten Gegner stehen sowohl der IFK Göteborg (12., 1:1), Dalkurd (15., 4:1) und Trelleborgs (13., 2:1) in der Tabelle hinter der Thelin-Elf. Gegen die besser platzierten Teams tut sich Elfsborg bislang aber schwer. Gegen BK Häcken (8.) setzte es so Mitte Mai eine heftige 0:5-Klatsche. Eine kleine Revanche gab es bereits während der kurzen WM-Pause, in welcher Häcken im Rahmen eines Freundschaftsspiels mit 2:1 geschlagen wurde. Im letzten Liga-Spiel vor einer Woche reichte es auch gegen Örebro (7.) zu einem verdienten 2:1-Sieg.

Formcheck Hammarby

Der Hammarby Idrottsförening stand am Ende der letzten Spielzeit noch einen Platz schlechter als der anstehende Gegner (9.). Damit etablierte sich die Elf von Trainer Stefan Billborn nach dem Wiederaufstieg im Jahr 2015 endgültig in der höchsten schwedischen Spielklasse. In diesem Jahr scheint der Meister aus dem Jahr 2001 das internationale Geschäft ins Visier genommen zu haben. Denn nach dem zwölften Spieltag befindet sich Hammarby mit einer Bilanz von acht Siegen, zwei Remis sowie zwei Niederlagen auf dem zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Qualifikation an der Europa League berechtigen würde. Insbesondere die Offensive macht bislang von sich reden, denn mehr als sechsundzwanzig Treffer gelangen in der laufenden Saison noch keinem anderem Team.

Zuletzt musste die Billborn-Elf aber einige Rückschläge hinnehmen. Nach zwei Siegen gegen Örebro (7., 2:1) und Malmö FF (10., 3:2), gab es nur noch ein Remis gegen Kalmar (6., 1:1). Gegen den jetzigen Tabellenführer AIK Stockholm gab es im Spitzenspiel des neunten Spieltags die erste Niederlage in der laufenden Spielzeit. Die Tabellenführung abgeben musste Hammarby aber erst nach dem elften und bislang letzten Spieltag, an dem es gegen Östersund FK (5., 1:2) die zweite Niederlage der Saison setzte, obwohl die Spielanteile sowie Chancen gleichmäßig verteilt waren. Sowohl gegen Stockholm als auch Östersund wäre durchaus auch ein Remis verdient gewesen.

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Elfsborg Boras – Hammarby, Tipp & Fazit – 16.07.2018

Aufgrund der Tabellensituation beider Teams wäre zu erwarten, dass Hammarby (2.) klar zu favorisieren ist, schließlich steht Elfsborg aktuell nur knapp über dem Strich (11.). Die Buchmacher favorisieren aber die Gastgeber mit Quoten bis 2,43, während Wetten auf die Gäste mit Wettquoten bis 3,0 angeboten werden. Dies erklärt sich beim Blick auf die Form beider Mannschaften. Einschließlich der zwei absolvierten Freundschaftsspiele während der WM-Pause stehen bei Elfsborg aktuell fünf Sieg in Serie zu Buche, wohingegen Hammarby nur ein Freundschaftsspiel für sich entscheiden konnte und im Übrigen drei Niederlagen sowie ein Remis für sich verbuchen konnte. Hinzu kommt, dass die Bilanz beider Teams klar für die Thelin-Elf spricht, die vier der letzten fünf direkten Duelle für sich entscheiden konnte und letztmalig im Jahr 2007 eine Heimniederlage gegen die Billborn-Elf hinnehmen musste.

 

Key-Facts – Elfsborg Boras vs. Hammarby

  • Elfsborg steht zwar im Tabellenkeller, konnte sich aber zuletzt mit fünf Siegen in Serie zurückmelden (Bilanz: 5-0-0).
  • Hammarby steht auf dem zweiten Platz, konnte zuletzt aber nur noch eine Partie gewinnen (Bilanz: 1-1-3).
  • In vier der letzten fünf direkten Duelle fielen Tore auf beiden Seiten.

 

Auffällig ist jedoch, dass beide Teams regelmäßig treffen, wobei es egal ist, ob wir die direkten Duelle betrachten oder die aktuellen Partien in der Allsvenskan. So haben die Gastgeber in den letzten sechs Spielen der laufenden Saison immer mindestens zweifach getroffen, aber jeweils auch ein Gegentor zugelassen. Bei den Gästen gibt es nur einen Ausreißer, ansonsten fielen in neun der letzten zehn Partien der aktuellen Spielzeit immer Treffer auf beiden Seiten. Auch im direkten Vergleich fällt nur einer der letzten fünf Vergleiche aus der Rolle. In den restlichen vier erzielten sowohl Elfsborg als auch Hammarby jeweils mindestens ein Tor. Wir empfehlen daher für die anstehende Partie Elfsborg – Hammarby einen Tipp auf Treffer auf beiden Seiten, die von William Hill zu Quoten bis 1,62 angeboten werden.

Zur William Hill Website

Sweden Elfsborg – Hammarby Sweden Statistik Highlights