Enthält kommerzielle Inhalte

Edmonton Oilers vs. Boston Bruins, Tipp & Quoten – NHL

Führt Leon Draisaitl seine Oilers zum nächsten Sieg?

RALEIGH, NC - FEBRUARY 16: Edmonton Oilers Center Leon Draisaitl 29 eyes up Carolina Hurricanes Defenceman Jaccob Slavin 74 as he controls the puck during an NHL, Eishockey Herren, USA game between the Carolina Hurricanes and the Edmonton Oilers on February 16, 2020 at the PNC Arena in Raleigh, NC. Photo by John McCreary/Icon Sportswire NHL: FEB 16 Oilers at Hurricanes Icon20021617

007 jagt Dr. Drai. Pünktlich zum Start des nächsten Bond-Streifens in einigen Wochen gibt es einen neuen Bösewicht in der NHL: Leon Draisaitl. Bösewicht natürlich nur, wenn man kein Fan der Edmonton Oilers ist, denn für die ist er aktuell der Good Guy schlechthin. Nach dem Ausfall von Connor McDavid waren die Sorgen der Fans schon groß, dass es bergab gehen könnte.

Doch „Neo Leon“ wie er auch häufig genannt wird, nahm das Team auf seine Schultern und sorgte mit zehn Scorerpunkten in den letzten vier Spielen ohne McDavid dafür, dass die Oilers heiß blieben und ihre Playoff-Hoffnungen am Leben blieben. Aktuell führen sie die Pacific Division sogar an. Sind auch bei Edmonton Oilers vs. Boston Bruins die Quoten für einen Tipp auf Dr. Drai wieder brandheiß?

Inhaltsverzeichnis

Am Mittwoch kommt jetzt allerdings der schwerstmögliche Gegner nach Edmonton, den man sich im Moment vorstellen kann: die Boston Bruins. Die führen mit 86 Punkten nämlich die Liga an und konnten von ihren letzten zehn Partien ganze neun gewinnen. Gleichzeitig kommt es auch zum Duell der beiden besten Scorer der NHL.

Bruins-Stürmer David Pastrnak ist mit 82 Scorerpunkten der erste Verfolger von Draisaitl auf dem Weg zur Art Ross Trophäe des punktbesten Spielers der Saison. Neben dem Kampf um die beste Ausgangsposition für die Post Season ist auch dieses Duell am Mittwoch einen genaueren Blick wert.

Nach den beiden knüppelharten Auswärtsspielen gehen die Oilers aktuell jedoch etwas auf dem Zahnfleisch, weshalb wir für Edmonton vs. Boston einen Tipp auf das Auswärtsteam empfehlen. Wer gesehen hat, wie sich die Kanadier gegen Ende der Partie bei den Hurricanes über das Eis geschleppt haben, der wird sich Tipps auf Draisaitl und Co. eher zweimal überlegen.

Face-off der Partie ist in der Nacht auf Donnerstag um 02:30 Uhr deutscher Zeit. Die Partie kann live auf NHL TV verfolgt werden.

Unser Value Tipp:
Unter 5,5
2.00

Bei Betvictor wetten

(Wettquoten vom 18.02.2020, 10:35 Uhr)

Canada Edmonton Oilers – Statistiken & aktuelle Form

Die Oilers laufen auf der letzten Rille. Ohne ihre derzeit verletzten Spieler Connor McDavid, James Neal, Kris Russell und Sam Gagner ist ihr Line-Up so ausgedünnt, dass andere Spieler nicht nur mehr Minuten abreißen, sondern auch deutlich mehr Verantwortung tragen müssen.

Allen voran Leon Draisaitl, auf dem seit dem Ausfall McDavids fast die alleinigen Hoffnungen im Angriff ruhen, welche dieser bis dato allerdings auch erfüllt. Mit zehn Scorerpunkten aus den vergangenen vier Spielen wurde er sogar zum Spieler der Woche in der NHL gekürt.

Doch wie lange wird dieser Kräfteverschleiß erfolgreich durchgehalten werden können? Wir denken bis Mittwoch, wenn die Boston Bruins in Edmonton aufschlagen. Die haben aktuell eine der besten Formkurven der Liga und in den letzten Spielen auch gezeigt, dass sie hinten raus noch sehr viele Kraftreserven haben.

Es würde uns schon sehr wundern, wenn die Oilers da bis zum Ende mithalten können. Gerade die Paradereihe der Oilers um Draisaitl, Nugent-Hopkins und Yamamoto, die zuletzt für mehr als 50% aller Tore zuständig war, wirkte gegen Ende der Partie bei den Hurricanes ausgelaugt.
 

10% Gewinn-Boost für NBA-Kombis

Zulabet NBA Boost
Direkt zum NBA Boost
AGB gelten | 18+

 

Bei der Vorlage zum Game Winning Goal von Archibald in der Verlängerung konnte sich Draisaitl bei seinem Sprint kaum noch auf den Beinen halten, da er auch in dieser Overtime fast die gesamte Zeit auf dem Eis stand. Zwar hatte Edmonton jetzt wieder einen Tag Pause, was nach Back-to-Back-Auswärtsspielen aber auch fast zu wenig sein dürfte.

Wir  gehen auf jeden Fall davon aus, dass sie die Partie gegen die Bruins zum Durchschnaufen verwenden und nicht bis zum Umfallen um jeden Puck kämpfen werden. Zum einen brauchen sie ihre Kräfte noch für die restlichen 20 Saisonspiele und zum anderen sind die Bruins keiner der direkten Konkurrenten in der Division um die Playoff-Plätze.

Wenn sie ein Spiel verlieren können und auch dürfen, dann gegen die aktuell so starken Bruins. So ist bei Oilers vs. Bruins unsere Prognose doch ein etwas ungefährdeterer Sieg der Männer um Pastrnak, Marchand und Bergeron.

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Mike Smith
D: Darnell Nurse
D: Ethan Bear
LW: Ryan Nugent-Hopkins
C: Leon Draisaitl
RW: Kailer Yamamoto

Letzte Spiele:

  • 16.02.2020 Carolina Hurricanes – Edmonton Oilers 3:4 n.V.
  • 15.02.2020 Florida Panthers – Edmonton Oilers 1:4
  • 14.02.2020 Tampa Bay Lightning – Edmonton Oilers 3:1
  • 12.02.2020 Edmonton Oilers – Chicago Blackhawks 5:3
  • 09.02.2020 Edmonton Oilers – Nashville Predators 3:2

United States Boston Bruins – Statistiken & aktuelle Form

Die Bruins konnten neun ihrer letzten zehn Partien gewinnen und haben trotzdem an Boden in der Atlantic Division verloren. Wie das kommt? Die Verfolger aus Tampa Bay stehen inzwischen bei elf Siegen hintereinander und damit nur noch einen einzigen Punkt hinter den Bruins.

Zwar ist der Divisvionssieg nicht wirklich entscheidend für die Post Season, aber in einem möglichen Playoff-Duell zunächst zweimal Heimrecht zu haben, wäre keine ganz schlechte Angelegenheit. Zudem geht es zwischen beiden Teams auch noch um die Presidents‘ Trophy, die das punktbeste Team der regulären Saison bekommt.

Durch die beachtlichen Serien der Bruins und der Lightning haben sich im Endeffekt auch alle anderen Team aus diesem Rennen verabschiedet und es wird wohl auf ein Kopf-an-Kopf-Duell hinauslaufen. In dieser Hinsicht ist jeder Sieg aktuell sehr wichtig für Boston.
 

 
Gegen die Oilers sollte ein weiterer Erfolg hinzukommen, da wir die Verletzungssorgen der Kanadier bereits angesprochen haben und ihre dadurch entstandenen Kraftprobleme. Das einzige, das einem Erfolg der Bruins im Weg stehen könnte, wäre ein überragender Goalie der Oilers.

Da stellen diese mit Koskinen (31. ligaweit) und Smith (39. ligaweit) jedoch eines der schwächsten Goalie-Duos der gesamten NHL. Insofern haben die Bruins auch hier nicht allzu viel zu befürchten. Zumal ihre beiden Goalies Tuuka Rask (Rang 1) und Jaroslav Halak (Rang 5) beide zu den Top 5 der NHL gehören, was die Bruins für NHL-Wetten oft zum Favoriten macht.

Auf der Goalie-Position sehen wir demnach große Vorteile auf Seiten Bostons, was sich auch über die Verteidigung sagen lässt. Mit bislang 146 kassierten Treffern haben die Bruins stolze 37 Gegentreffer weniger zugelassen als die Oilers (183). Das ist ein riesiger Unterscheid in dieser oftmals sehr ausgeglichenen Liga.

Darum rechnen wir auch für Mittwoch wieder mit nicht allzu vielen Toren und vor allem die ausgelaugten Oilers werden Schwierigkeiten haben, mehr als einen Treffer gegen diese Monster-Defense zu erzielen. Für Edmonton gegen Boston sind Wetten auf einen Sieg der Bruins mit mehr als einem Tor Vorsprung eine ganz gute Option, die auch richtig guten Value bietet.

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Jaroslav Halak
D: Zdeno Chara
D: Charlie McAvoy
LW: Brad Marchand
C: Patrice Bergeron
RW: David Pastrnak

Letzte Spiele:

  • 15.02.2020 New York Rangers – Boston Bruins 1:3
  • 15.02.2020 Boston Bruins – Detroit Red Wings 4:1
  • 13.02.2020 Boston Bruins – Montréal Canadiens 4:1
  • 09.02.2020 Detroit Red Wings – Boston Bruins 3:1
  • 08.02.2020 Boston Bruins – Arizona Coyotes 4:2

Edmonton Oilers vs. Boston Bruins – Wettquoten Vergleich * – NHL

Bet3000 Logo Unibet Logo interwetten Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Unibet
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betvictor
Edmonton Oilers 2.50 2.43 2.40 2.37
Boston Bruins 1.45 1.58 1.55 1.53

(Wettquoten vom 18.02.2020, 10:35 Uhr)

Canada Edmonton Oilers – Boston Bruins  United States Direkter Vergleich

Von den letzten 16 direkten Duellen konnten beiden Teams jeweils acht gewinnen. Bei den letzten vier Begegnungen steht die Bilanz bei 2:2. Da die Bruins und die Oilers zudem auch nicht so häufig gegeneinander antreten, ist der direkte Vergleich nicht ganz so entscheidend wie bei anderen Matchups.

Wir würden uns für die Prognose eher an anderen Faktoren wie der aktuellen Form oder den Verletzungen orientieren, die klar für Boston sprechen. Das wissen auch die Buchmacher, die dem Heimteam eine klare Außenseiterrolle zuschreiben. Ein Handicap-Sieg für Boston scheint realistisch.

  • 04.01.2020 Boston Bruins – Edmonton Oilers 1:4
  • 19.10.2018 Edmonton Oilers – Boston Bruins 3:2
  • 12.10.2018 Boston Bruins – Edmonton Oilers 4:1
  • 21.02.2018 Edmonton Oilers – Boston Bruins 2:3
  • 26.11.2017 Boston Bruins – Edmonton Oilers 2:4

 

 

Prognose & Wettbasis-Trend Canada Edmonton Oilers – Boston Bruins United States

Für alle Buchmacher in unserem Portfolio ist Boston klar vorne. Das unterstreichen wir und würden bei Oilers vs. Bruins die Quoten dennoch versuchen, bestmöglich auszunutzen. Bruins -1,5 ist unsere klare Empfehlung, wobei sogar ein Handicap von -2,5 im Bereich des Möglichen liegt.

Key-Facts – Edmonton Oilers – Boston Bruins Tipp

  • Die Edmonton Oilers müssen verletzungsbedingt auf Connor McDavid verzichten
  • Die Boston Bruins sind mit 86 Punkten momentan das beste Team der gesamten Liga
  • Mit 95 Scorerpunkten führt Leon Draisaitl derzeit die NHL an

Als weitere Option für Oilers vs. Bruins sehen wir Wetten auf Unter-Punkte. Boston stellt eine der besten Verteidigungen der Liga und zudem das beste Goalie-Tandem. Es wäre daher schon überraschend, wenn es am Mittwoch zu einem High Scoring Game kommen würde.

Tipp: Boston Bruins -1,5 [createcustomfield name=’tipp‘ value=’Boston Bruins -1,5′]

Hier bei Unibet auf die NHL wetten