Enthält kommerzielle Inhalte

Dortmund vs. Wolfsburg Tipp, Prognose & Quoten 02.11.2019 – Bundesliga

Rumpel-Fußball im Dortmunder Fußballtempel?

Viel unterschiedlicher hätten die Pokal-Auftritte von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg unter der Woche kaum ausfallen können. Während die Schwarz-Gelben dank des Doppel-Torschützen Julian Brandt zuhause gegen Gladbach einen Rückstand spät in einen 2:1-Erfolg drehten, gerieten die Wölfe beim 1:6 vor heimischer Kulisse gegen RB Leipzig richtig unter die Räder.

Am kommenden Samstag stehen sich die beiden Teams nun am zehnten Spieltag in der Bundesliga gegenüber. Zwischen Dortmund und Wolfsburg implizieren die Quoten der Buchmacher eine klare Favoritenrolle zugunsten des BVB, die auf den ersten Blick allerdings etwas zu deutlich ausfällt.

Obwohl die Mannschaft von Trainer Lucien Favre den Heimvorteil genießt, sollte bedacht werden, dass die Niedersachsen in der Bundesliga nach wie vor ungeschlagen sind und in der Tabelle sogar einen Platz sowie einen Zähler vor dem Ballspielverein stehen.

Inhaltsverzeichnis

Darüber hinaus präsentierte sich der amtierende Vizemeister in der höchsten deutschen Spielklasse zuletzt alles andere als überzeugend. Nur ein Sieg in den vergangenen fünf Bundesliga-Partien unterstreichen dies eindrucksvoll. Erschwerend kommt außerdem hinzu, dass weiterhin wichtige Leistungsträger auszufallen drohen. Ob Mats Hummels oder Marco Reus rechtzeitig bis zum Samstag fit werden, steht aktuell noch in den Sternen.

Unter anderem deshalb wären wir vor dem Duell Dortmund vs. Wolfsburg vorsichtig damit, eine Prognose auf den Heimsieg zu stellen. Auch ein potentieller Handicap-Erfolg der Hausherren bietet in unseren Augen keinen wirklich vielversprechenden Value. Die Gäste aus der Autostadt werden sich nach der heftigen Klatsche unter der Woche von einer anderen Seite zeigen wollen, weshalb wir einen Punktgewinn der Niedersachsen im Signal Iduna Park nicht ausschließen würden.

Im Endeffekt entscheiden wir uns zwischen Dortmund und Wolfsburg jedoch für keinen Tipp auf den Spielausgang, sondern versuchen unser Glück mit einer Wette darauf, dass abermals ein Tor in der Schlussviertelstunde fällt. Der Anstoß im Westfalenstadion erfolgt am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr. Sky überträgt live. Schiedsrichter ist Tobias Welz aus Wiesbaden.

Germany Dortmund vs. Wolfsburg Germany Direkter Vergleich [+ Infografik]

In den bisherigen 44 Bundesliga-Partien zwischen Dortmund und Wolfsburg schlug der Zeiger meistens in Richtung der Schwarz-Gelben aus. Die Borussia führt den direkten Vergleich mit 25 Siegen an und kassierte erst neun Niederlagen (zehn Unentschieden). Vor heimischer Kulisse ist die Bilanz des BVB mit 14 Siegen, fünf Remis sowie lediglich drei Pleiten in 22 Matches sogar noch beeindruckender.

Der letzte Auswärtssieg der Grün-Weißen im Signal Iduna Park datiert aus der Saison 2012/2013. Es folgten sechs Heimspiele, von denen der Ballspielverein vier für sich entschied (zwei Unentschieden). In der Vorsaison gab es zuhause einen 2:0-Erfolg, während auswärts ein einziger Treffer zur Entführung der drei Punkte ausreichte. Die Borussia hat seit fünf Bundesliga-Duellen gegen den VfL kein Gegentor mehr gefangen und seit dem 33. Spieltag 2014/2015 nicht mehr gegen die „Wölfe“ verloren.
Infografik Schalke Dortmund 2019

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Als Marcus Thuram die Gäste aus Mönchengladbach am Mittwochabend in der 71. Minute mit seinem Kopfball mit 1:0 in Dortmund in Führung brachte, dürfte Trainer Lucien Favre insgeheim kurze Zeit um seinen Job gebangt haben. Ob der in der Kritik stehende Schweizer ein Ausscheiden im DFB Pokal überstanden hätte, wird allerdings ungeklärt bleiben.

Der Grund ist Nationalspieler Julian Brandt, der mit seinen bislang stärksten 15 Minuten im Dress der Gelb-Schwarzen sowie dank seines Doppelpacks zum Matchwinner avancierte und dafür sorgte, dass die Westfalen nach 90 Minuten glücklich mit 2:1 die Oberhand behielten. Bei aller Freude über das Weiterkommen ins Achtelfinale überwog auch unter der Woche einmal mehr die Enttäuschung darüber, dass momentan alles extrem schwer von der Hand zu gehen scheint.

Nach den zwei mutlosen Auftritten in der Champions League bei Inter Mailand (0:2) und im Revier-Derby beim FC Schalke 04 (0:0) sahen die 80.000 Zuschauer im Dortmunder Fußballtempel erneut eine über weite Strecken verunsicherte BVB-Mannschaft.

„Wir haben den Sieg gestern genossen. Jetzt müssen wir uns aufs nächste Spiel konzentrieren. Wir wissen, dass wir danach auch gegen Inter spielen aber jetzt müssen wir uns nur auf Wolfsburg konzentrieren. Es liegt an nicht viel, wir hatten auch auswärts schon Chancen.“

Lucien Favre

In Abwesenheit des einzigen Stürmers im Kader, Paco Alcacer, entwickelt der Vizemeister einfach zu wenig Torgefahr, als dass man den jeweiligen Kontrahenten dauerhaft unter Zugzwang setzen könnte.

Zumindest defensiv zeigten sich die Schwarz-Gelben zuletzt verbessert. Kassierten Roman Bürki beziehungsweise sein in dieser Saison ein ums andere Mal zum Einsatz kommende Vertreter Marwin Hitz zwischenzeitlich in vier von sechs Pflichtspielen immer zwei Gegentore, wahrte man in den jüngsten zwei Bundesliga-Partien jeweils die Null.

Da der Anspruch des Meisterschaftsanwärters jedoch ein ganz anderer ist und der momentane Tabellenfünfte am Samstag mit einem Heimsieg unbedingt den Anschluss an die Tabellenspitze wahren will, wird man sich gegen einen defensiv starken VfL erneut in allen Belangen steigern müssen.

Aufgrund der jüngsten Eindrücke könnte es sogar Sinn ergeben, zwischen Dortmund und Wolfsburg die Quoten für maximal zwei Tore im Auge zu behalten. Dagegen spricht allerdings die Tatsache, dass beide Teams ihr drittes Pflichtspiel binnen sieben Tagen absolvieren, was erfahrungsgemäß dazu führt, dass es etwas „unkontrollierter“ und „wilder“ auf dem Spielfeld zugeht.

Unter anderem deshalb würden wir einen Dortmund vs. Wolfsburg Tipp darauf bevorzugen, dass mindestens ein Treffer in der Schlussviertelstunde fällt. Nicht nur, dass die Borussia 13 ihrer bisher 20 Tore in der zweiten Halbzeit erzielte, jeder vierte Treffer von Jadon Sancho und Co. kam erst nach Minute 74:59 Minute zustande. Gut möglich, dass diese Ausbeute am Wochenende aufgestockt wird.

Bis zum Anpfiff am Samstag um 15:30 Uhr wird die ein oder andere Personalie weiter offen bleiben. Mats Hummels (grippaler Infekt) und Marco Reus (Muskelbeschwerden) konnten auch am Donnerstag nicht mittrainieren und drohen deshalb erneut auszufallen.

Paco Alcacer saß unter der Woche nach überstandener Verletzung wieder auf der Bank, wurde aber trotz Rückstand nicht eingewechselt. Fraglich also, ob der Spanier in die Startelf zurückkehren wird. Definitiv fehlen wird Marcel Schmelzer.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Weigl, Hummels, N. Schulz – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, T. Hazard – Paco Alcacer

Letzte Spiele von Dortmund:
30.10.2019 – Dortmund vs. Gladbach 2:1 (DFB-Pokal)
26.10.2019 – Schalke vs. Dortmund 0:0 (Bundesliga)
23.10.2019 – Inter Mailand vs. Dortmund 2:0 (Champions League)
19.10.2019 – Dortmund vs. Gladbach 1:0 (Bundesliga)
05.10.2019 – Freiburg vs. Dortmund 2:2 (Bundesliga)

Germany Wolfsburg – Statistik & aktuelle Form

Wolfsburg Logo

In den ersten Wochen und Monaten dieser Saison zollten wir dem VfL Wolfsburg jede Menge Respekt. Bis zum Mittwoch waren die Niedersachsen – gemeinsam mit dem italienischen Serienmeister Juventus – das einzige Team aus den europäischen Top-Ligen, das 2019/20 noch kein einziges Pflichtspiel verloren hatte.

Mit dem Pokalspiel am Mittwochabend zuhause gegen RB Leipzig wurde diese herausragende Serie jedoch jäh gestoppt. Mit 1:6 geriet die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner gegen die „Roten Bullen“ unter die Räder und zeigte dabei die mit Abstand schwächste Saisonleistung. Ungewohnte defensive Lücken und nur wenig Entlastung im Spiel nach vorne führten dazu, dass die Autostädter vor heimischer Kulisse über weite Strecken vorgeführt wurden.

Trotz dieser heftigen Klatsche können wir nur bedingt nachvollziehen, dass zwischen Dortmund und Wolfsburg die Quoten auf einen Heimerfolg derart niedrig ausfallen. Zwar haben die Niedersachsen in der Vergangenheit selten etwas im Signal Iduna Park gerissen und dennoch wäre es in unseren Augen falsch, die Grün-Weißen im Pott als chancenlos anzusehen.

Wer aus neun Bundesliga-Spielen 17 Punkte holt (vier Siege, fünf Unentschieden) und zudem mit erst fünf Gegentoren die beste Defensive des Oberhauses stellt, dem sollte auch als vermeintlicher Underdog in Dortmund durchaus einiges zugetraut werden. In der Fremde steht die Bilanz des Tabellenvierten bei zwei Siegen sowie zwei Unentschieden und 6:2-Toren. Nur Leipzig und Düsseldorf schafften es bislang, vor den eigenen Fans, die kompakte Abwehrreihe der Grün-Weißen zu bezwingen.

Darüber hinaus sind die Wolfsburger in der Bundesliga weiter auf Rekordjagd. Nach saisonübergreifend zehn ungeschlagenen Liga-Spielen winkt mit einem erneuten Punktgewinn bei der Borussia ein neuer vereinseigener Bestwert.

„Ich hatte in meiner Karriere auch schon heftige Niederlagen. Die bitterste meiner Karriere war das Pokal-Aus mit LASK vor zwei Jahren in Ried. Da haben wir chancenlos 1:4 verloren. Danach haben wir unentschieden gespielt und dann sechs Spiele am Stück gewonnen. Solche Situationen wecken bei mir den Kampfgeist.“

Oliver Glasner

Die bittere Pleite unter der Woche kann sich diesbezüglich sogar als „Vorteil“ entpuppen, denn in puncto Konzentration, Stabilität und Disziplin werden die „Wölfe“ sicherlich wieder einen bis zwei Gänge hochschalten.

Nach wie vor sind es die Langzeitverletzten, die dem österreichischen Cheftrainer Glasner Sorgenperlen auf die Stirn treiben. Mit Koen Casteels, Ignacio Camacho, Xaver Schlager und Daniel Ginczek stehen potentielle Stammspieler nicht zur Verfügung. Auch Admir Mehmedi muss sich nach seinem bei der Nationalmannschaft erlittenen Muskelfaserriss weiter gedulden. Änderungen in der Startelf sind aufgrund des Pokal-Debakels sehr wahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung von Wolfsburg:
Pervan – Tisserand, Bruma, Brooks – William, Guilavogui, Arnold, R. Steffen – Joao Victor, Brekalo – Weghorst

Letzte Spiele von Wolfsburg:
30.10.2019 – Wolfsburg vs. RB Leipzig 1:6 (DFB-Pokal)
27.10.2019 – Wolfsburg vs. Augsburg 0:0 (Bundesliga)
24.10.2019 – Gent vs. Wolfsburg 2:2 (Europa League)
19.10.2019 – RB Leipzig vs. Wolfsburg 1:1 (Bundesliga)
10.10.2019 – Wolfsburg vs. Kiel 1:1 (Freundschaftsspiel)

 

Exklusiv für Wettbasis-Leser: 120€ STS Bonus

STSbet Bonus

Bonus Code: MAXBONUS
AGB gelten | 18+

 

Germany Dortmund – Wolfsburg Germany Statistik Highlights

 

Bundesliga Bonus – die besten Sportwetten Boni zum aktuellen Spieltag
Überblick der besten Wettanbieter Bonus Aktionen zur Bundesliga


 

Germany Dortmund gegen Wolfsburg Germany Tipp & Prognose – 02.11.2019

Das Top-Spiel des zehnten Spieltags in der Fußball-Bundesliga steigt am Samstagnachmittag im Signal Iduna Park. Das direkte Duell zwischen Dortmund und Wolfsburg bietet, diese Prognose kann gewagt werden, einen besonderen Reiz, denn immerhin trifft der Fünfte der Tabelle auf den Vierten. Darüber hinaus sorgen auch die Pokal-Auftritte unter der Woche für zusätzliche Spannung.

Während der BVB beim späten 2:1-Erfolg zuhause gegen Gladbach mit einem blauen Auge davon kam, bekamen die Gäste aus der Autostadt beim 1:6 zuhause gegen RB Leipzig erstmals in dieser Saison ihre Grenzen aufgezeigt. Offensichtlich ist der schwache Auftritt der Glasner-Schützlinge Grund genug, um bei der Partie Dortmund vs. Wolfsburg die Wettquoten auf den Spielausgang derart deutlich zugunsten der Schwarz-Gelben auszurichten.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Wolfsburg Tipp

  • Dortmund gewann nur eines der letzten fünf Bundesliga-Spiele
  • Wolfsburg ist nach neun Spieltagen nach wie vor ungeschlagen (vier Siege, fünf Remis)
  • Für beide Teams ist es das dritte Pflichtspiel binnen sieben Tagen

 

Alleine deshalb verbietet es sich quasi schon, bei Dortmund gegen Wolfsburg einen Tipp auf den Heimsieg abzugeben. Value erkennen wir in einer entsprechenden Wette nämlich überhaupt nicht. Auch der Fehler, die Notierungen mit einen Handicap-Erfolg des vermeintlichen Favoriten zu pushen, sollte nicht begangen werden. Stattdessen scheint eine Empfehlung auf die Doppelte Chance X/2 nachhaltiger.

Weil es sich allerdings für beide Mannschaften um das dritte Pflichtspiel binnen sieben Tagen handelt und die „Wölfe“ darüber hinaus in der Vergangenheit selten etwas Zählbares aus dem Westfalenstadion mitnehmen konnten, richten wir unsere Fokus auf den Tor-Markt.

Da mit zunehmender Spieldauer die Ermüdung auf beiden Seiten Einkehr halten wird und insbesondere der BVB zuhause eigentlich verpflichtet ist, zu siegen, halten wir es für wahrscheinlich, dass sich zwischen Dortmund und Wolfsburg ein Tipp auf ein spätes Tor im Spiel auszahlt. Bet365 offeriert für einen Treffer, egal für wen, ab Minute 74:59 Minute eine Top-Quote von 1.83, die wir mit sechs Units anspielen.
 

Kann Gladbach die Tabellenführung in der BayArena verteidigen?
Leverkusen vs. Gladbach, 02.11.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Dortmund – Wolfsburg Germany beste Quoten * Bundesliga

Germany Sieg Dortmund: 1.55 @Interwetten
Unentschieden: 4.50 @Bet365
Germany Sieg Wolfsburg: 7.50 @Titan Bet

(Wettquoten vom 31.10.2019, 20:44 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dortmund / Unentschieden / Sieg Wolfsburg:

1: 65%
X: 22%
13%

 

Hier bei Bet365 auf Tor nach 74:59 Minute wetten

Germany Dortmund – Wolfsburg Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.20 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.75 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

(Wettquoten vom 31.10.2019, 20:44 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten