Dortmund vs. Gladbach Tipp, Prognose & Quoten – DFB Pokal 2019

Kassiert Gladbach die nächste Pleite im Borussen-Duell?

/
Favre (Dortmund)
Favre (Dortmund) © GEPA pictures
Spiel: Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
Tipp:
Quote: 1 (Stand: 28.10.2019, 06:30)
Wettbewerb: DFB Pokal
Datum: 30.10.2019, 21:45 Uhr
Wettanbieter: Comeon
Einsatz: 5 / 10
Wette hier auf:

Es ist der Schlager in der zweiten DFB-Pokalrunde. Das Borussen-Duell steigt zum zweiten Mal binnen elf Tagen. Nach dem 1:0-Sieg in der Bundesliga empfängt Dortmund nun erneut die Gladbacher Borussia. Das ist ein echter Kracher, auch wenn beide Teams in dieser Saison auch schon schwächere Spiele absolviert haben.

Allein die Paarung klingt jedoch nach einem echten Pokalkrimi. Abendkick unter Flutlicht. Ausverkaufte Hütte und zwei Teams, die über reichlich Qualität in ihren Reihen verfügen. Wenn diese Begegnung nur annähernd hält, was sie im Vorfeld verspricht, dann sollte man dieses Spiel unbedingt verfolgen.

Dabei dürfte der Sieger schon vor dem Anpfiff relativ sicher feststehen, denn Dortmund hat sich in den letzten Jahren zu einem Angstgegner der Gladbacher entwickelt. In den vergangenen neun Duellen gab es neun Siege für den BVB, meistens noch mit einem Treffer des Ex-Fohlens Marco Reus. Vor diesem Hintergrund scheint die Geschichte klar zu sein.

An dieser Stelle werfen wir jedoch einfach mal die eigenen Gesetze im DFB-Pokal ein. Natürlich ist diese Phrase inzwischen arg strapaziert, aber wenn man so eine Negativserie knacken will, dann vielleicht in einem solchen Pokalspiel. Generell geht vor dem Match zwischen Dortmund und Gladbach die Prognose jedoch in Richtung eines Heimsiegs.

Die Elf vom Niederrhein ist bis hierhin jedoch national die bisher beste Mannschaft der Saison, die sich unter Marco Rose deutlich nach vorne entwickelt hat. Wir sind sicher, dass wir deshalb einen tollen Pokalfight erleben werden. Wahrscheinlich können sich viele Wettfreunde vorstellen, im Match zwischen Dortmund und Gladbach einen Tipp auf die Gäste zu platzieren.

Als neutrale Beobachter freuen wir uns auf tolle Spielzüge, viele Tore und gerne am Ende auch eine Portion Dramatik. Nicht selten sind es aber genau diese großen Partien, die nicht halten, was sie vorher versprochen haben. Mal sehen, wie es am Mittwoch im Borussen-Duell ist. Der Anpfiff zur zweiten Runde im DFB-Pokal zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach im Signal-Iduna-Park erfolgt am 30.10.2019 um 20:45 Uhr.

Treffen beide Teams?
Ja
1.53
2,38
2.40

Bei Betway wetten

(Wettquoten vom 28.10.2019, 06:30 Uhr)

Germany Dortmund vs. Gladbach Germany Direkter Vergleich [+ Infografik]

Das Wort Angstgegner hört sich immer so furchterregend an, als ob ein Team Angst und Schrecken verbreitet. Vielleicht ist es aber einen Abend vor Halloween genau die richtige Bezeichnung für den BVB. Vielleicht sollten die Fohlen sich vorher einen Horrorschocker anschauen, um für die Begegnung im Signal-Iduna-Park gerüstet zu sein.

In den letzten neun Duellen kassierte Gladbach neun Pleiten gegen den BVB, ganz egal, wo diese Partien ausgetragen wurden. Insgesamt spricht der direkte Vergleich durch die letzte Serie der Dortmunder mit 52:33 Siegen für die Schwarz-Gelben. 35 Partien endeten mit einem Remis. Allerdings konnte sich Gladbach in den beiden bisherigen Pokalspielen durchsetzen.

Die letzte Begegnung fand vor gerade einmal elf Tagen in der Bundesliga statt. In einer weitgehend offenen Partie war es wieder einmal Marco Reus, der nach einer Stunde den 1:0-Siegtreffer für den BVB erzielte. Somit nahm diese Begegnung im Grunde den typischen Verlauf, den man in den letzten Jahren aus dem Borussen-Duell kennt.
Infografik Dortmund Gladbach 2019

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Die Stimmung in Dortmund ist beinahe schon wieder auf dem Tiefpunkt angelangt. Mit großen Ambitionen ist der BVB in die Saison gegangen, doch bis hierhin blieb die Elf von Lucien Favre hinter den Erwartungen zurück. Der Trainer wird aktuell merklich dünnhäutiger, was bei dem Schweizer ein Indiz dafür ist, dass er massiv unter Druck steht.

Allerdings scheinen sich die Medien gegen ihn eingeschossen zu haben. So wird der Trainer dafür kritisiert, dass er dem ausgewechselten Mario Götze nicht die Hand gereicht hat.

Früher bestand nicht die Notwendigkeit, einem ausgewechselten Akteur für sein Engagement zu danken. Heute wird es als Krise in der Zusammenarbeit mit der Mannschaft gewertet, wenn der Trainer das nicht macht. So ändern sich die Zeiten.

Dabei läuft es bei den Borussen noch einigermaßen. In der Champions League hat es der BVB noch in der eigenen Hand, das Achtelfinale zu erreichen, und in der Bundesliga liegt man nach neun Spieltagen auf Rang fünf, drei Punkte hinter Spitzenreiter Gladbach.

Die Stimmung rund um den Signal-Iduna-Park spricht jedoch nicht dafür, im Match zwischen Dortmund und Schalke die Quoten auf einen Heimsieg unbedingt nutzen zu müssen, zumal der BVB aus den letzten vier Spielen nur einen Sieg holte.

Vielleicht ist es tatsächlich ein Mentalitätsproblem bei den Schwarz-Gelben. Am vergangenen Wochenende stand nämlich das Ruhrpott-Derby auf Schalke auf dem Programm und die Königsblauen wirkten beim 0:0 giftiger und wollten den Sieg mehr. Das darf es, gerade in diesem Derby, eigentlich nicht geben. Von daher sind wir gespannt, wie es mit dem BVB und Lucien Favre weitergeht.

Aus der Vorstandsetage gibt es zumindest zu hören, dass der Trainer nicht in der Diskussion steht. [pullquote align=“right“ cite=“Michael Zorc“]“Wir fangen jetzt nicht an, eine Trainerdiskussion zu führen.“[/pullquote] Das behauptet zumindest Michael Zorc und der muss es eigentlich wissen. Meistens sind derartige Aussagen das Anfang vom Ende eines Trainers und Lucien Favre ist sich überdies nicht zu schade, von sich aus die Zelte abzubrechen, wenn er der Meinung ist, der Mannschaft keine Impulse mehr geben zu können.

Paco Alcacer dürfte am Mittwoch der einzige sichere Ausfall bei den Dortmundern sein. Allerdings sind die Einsätze von Keeper Roman Bürki nach einem grippalen Infekt und Mario Götze nach einer Handverletzung noch fraglich. Ansonsten dürften dem BVB in diesem richtungsweisenden Pokalspiel alle Akteure zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Hitz – Piszczek, Weigl, Hummels, Schulz – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Hazard – Brandt – Trainer: Favre

Letzte Spiele von Dortmund:
26.10.2019 – Schalke vs. Dortmund 0:0 (Bundesliga)
23.10.2019 – Inter Mailand vs. Dortmund 2:0 (Champions League)
19.10.2019 – Dortmund vs. Gladbach 1:0 (Bundesliga)
05.10.2019 – Freiburg vs. Dortmund 2:2 (Bundesliga)
02.10.2019 – Slavia Prag vs. Dortmund 0:2 (Champions League)

Dortmund vs. Gladbach – Wettquoten Vergleich * – DFB Pokal 2019

Bet365 Logo Unibet Logo Bet at Home Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betway
Dortmund
1.53 1.52 1.57 1.57
Unentschieden 4.33 4.30 4.21 4.20
Gladbach
5.50 5.50 4.91 5.50

(Wettquoten vom 28.10.2019, 06:30 Uhr)

Germany Gladbach – Statistik & aktuelle Form

Gladbach Logo

Ist man als Spitzenreiter nach neun Spieltagen bereits ein ernsthafter Kandidat auf die deutsche Meisterschaft? Das ist im Augenblick die brennendste Frage rund um den Borussia-Park. Die Verantwortlichen der Fohlen wollen eine solche Diskussion gar nicht aufkommen lassen. Dafür sei es noch viel zu früh in der Saison.

Richtig ist jedoch, dass die Borussia sehr gut aus den Startlöchern gekommen ist. 19 Punkte aus neun Spielen bedeuten im Augenblick Rang eins, noch vor Bayern München. Allerdings ist das Klassement noch richtig eng beieinander, sodass man aktuell vielleicht tatsächlich noch nicht einschätzen kann, wohin die Reise gehen wird.

Generell ist die Borussia im Augenblick sehr gut unterwegs. In den letzten sieben Pflichtspielen kassierte Gladbach nur eine einzige Niederlage. Klingt nicht so, als wäre im Match zwischen Dortmund und Gladbach eine Prognose auf einen Heimsieg alternativlos. Während es für die Fohlen national gut läuft, könnte in der Europa League nach zwei Punkten aus drei Spielen in der Gruppenphase das Aus drohen.

Am vergangenen Sonntag war jedoch Bundesliga angesagt und da holte sich Gladbach beim 4:2 über Frankfurt den ersten Sieg als Spitzenreiter im deutschen Oberhaus nach mehr als 42 Jahren. Marcus Thuram und Oscar Wendt legten ein 2:0 vor. Wenn die Eintracht aufkam, schlug die Borussia zurück. Nico Elvedi und Denis Zakaria waren die Gladbacher Torschützen in der zweiten Halbzeit.

Das Erfolgsrezept der Gladbacher ist einfach und hat sich seit jeher im Fußball kaum verändert. Laufbereitschaft und hoher Einsatz sind der Schlüssel. [pullquote align=“right“ cite=“Stefan Lainer“]“Wir müssen zu 100 Prozent Laufbereitschaft und Einsatz an den Tag legen.“[/pullquote] Das sieht auch der Österreicher Stefan Lainer so, der davon ausgeht, dass die Fohlen auch in Dortmund wieder mit größtmöglichen Einsatz am Start sein werden, um damit womöglich die leichten Nachteile in der Qualität auszugleichen.

Auch bei der Elf vom Niederrhein wird es sicher die eine oder andere rotationsbedingte Veränderung geben. Ramy Bensebaini oder Christoph Kramer wären Kandidaten für die Startelf. Das Lazarett der Fohlen ist jedoch noch üppig besetzt. Matthias Ginter, Fabian Johnson, Alassane Plea, Tobias Strobl, Raffael, Ibrahima Traore oder Jordi Villalba fallen weiterhin aus.

Voraussichtliche Aufstellung von Gladbach:
Sommer – Lainer, Jantschke, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Zakaria, Benes – Herrmann, Embolo, Thuram – Trainer: Rose

Letzte Spiele von Gladbach:
27.10.2019 – Gladbach vs. Frankfurt 4:2 (Bundesliga)
24.10.2019 – AS Rom vs. Gladbach 1:1 (Europa League)
19.10.2019 – Dortmund vs. Gladbach 1:0 (Bundesliga)
06.10.2019 – Gladbach vs. Augsburg 5:1 (Bundesliga)
03.10.2019 – Istanbul Basaksehir vs. Gladbach 1:1 (Europa League)

 

Nächster Rückschlag für Funkel’s Fortuna?
Düsseldorf vs. Aue, 30.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Dortmund – Gladbach Germany Statistik Highlights

 

DFB Pokal Gewinnspiel bei Bwin

Bwin Gewinnspiel
 

Bei DFB Pokal Gewinnspiel mitmachen!
AGB gelten | 18+
 

Germany Dortmund gegen Gladbach Germany Tipp & Prognose – 29.10.2019

Dortmund hat nur eins der letzten vier Pflichtspiele gewonnen, und zwar ausgerechnet gegen die Fohlen. Gladbach hat hingegen in den letzten sieben Partien nur eine Niederlage kassiert. Diese gab es gegen den BVB. Es scheint, als ob es egal ist, in welcher Verfassung beide Teams sind, am Ende gewinnen immer die Dortmunder.

Nicht umsonst hat der BVB die letzten neun direkten Duelle gegen die Elf vom Niederrhein allesamt gewonnen. Die Fohlen werden alles daran setzen, dieser gruseligen Serie einen Tag vor Halloween ein Ende zu machen. Wir denken jedoch, dass die Tendenz im Duell zwischen Dortmund und Gladbach in Richtung eines Heimsieges geht.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Gladbach Tipp

  • Dortmund hat zuletzt neunmal in Folge gegen Gladbach gewonnen.
  • Der BVB gewann nur eins der letzten vier Pflichtspiele.
  • Gladbach hat nur eins der letzten sieben Pflichtspiele verloren.

 

Generell halten wir Mönchengladbach schon für in der Lage, in Dortmund zu bestehen. Das Problem ist allerdings, dass zahlreiche wichtige Akteure weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Das könnte am Mittwoch der ausschlaggebende Punkt zu Gunsten des BVB sein. Deshalb bespielen wir im Pokalspiel zwischen Dortmund und Gladbach die Wettquoten von maximal 1,61 auf einen Heimsieg.

 

Germany Dortmund – Gladbach Germany beste Quoten * DFB Pokal 2019

Germany Sieg Dortmund: 1.61 @Comeon
Unentschieden: 4.50 @Bwin
Germany Sieg Gladbach: 5.50 @Bet365

(Wettquoten vom 28.10.2019, 06:30 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dortmund / Unentschieden / Sieg Gladbach:

1: 62%
X: 21%
2: 17%

 

Hier bei Comeon auf Dortmund wetten

Germany Dortmund – Gladbach Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.44 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.70 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

(Wettquoten vom 28.10.2019, 06:30 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten