Enthält kommerzielle Inhalte

Dominic Thiem – Alexander Bublik, Tipp & Quote – French Open 2019

Stellt Bublik den Favoriten Thiem vor Probleme?

Match: Austria Dominic ThiemKazakhstan Alexander Bublik[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Dominic Thiem – Alexander Bublik‘]
Tipp: Bublik +9,5 Games[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Bublik +9,5 Games‘] [6:3 6:7 6:3 7:5]
Turnier: French Open 2019
Datum: 29.05.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’29.05.2019′]
Wettquote: 1.85* (Stand: 28.05.2019, 07:17) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’1.85′]
Wettanbieter: Interwetten[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Interwetten‚]
Einsatz: 6 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’6′]
Hier bei Interwetten auf Bublik +9,5 wetten

Gänzlich ohne Probleme starteten die beiden großen Favoriten Rafael Nadal und Novak Djokovic in das zweite Grand-Slam Turnier des Jahres. Der dritte Turnierfavorit, der Österreicher Dominic Thiem, hatte im Vergleich zu diesem Duo weitaus mehr zu kämpfen als ursprünglich angenommen. Erst in vier Sätzen fixierte er den Einzug in die zweite Runde. In dieser bekommt es Dominic Thiem mit Alexander Bublik aus Kasachstan zu tun!

Inhaltsverzeichnis

Aus deutscher Sicht hätten sich die Fans in diesem Spiel den aufstrebenden Youngster Rudolf „Rudi“ Molleker erhofft. Der 18-jährige Qualifikant musste sich jedoch Bublik in vier Sätzen geschlagen geben und ließ dabei einige gute Chancen liegen. Bublik steht zum zweiten Mal in seiner Karriere in der zweiten Runde eines Grand Slam Turniers, gilt dabei jedoch als deutlicher Außenseiter. Zwischen Thiem und Bublik wird eine Quote im zweistelligen Bereich für einen Sieg des Kasachen angeboten!

Mehr als 27.5 Games?
Ja
1.80
Nein
1.90

Bei Mobilebet wetten

(Wettquoten vom 28.05.2019, 07:17 Uhr)

Austria Dominic Thiem – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 4.
Position in der Setzliste: 4

In Rom musste sich Dominic Thiem bereits im ersten Spiel geschlagen geben. Trotzdem kam der 25-jährige Österreicher mit einem guten Gefühl in die Stadt der Liebe. Die Leistungen in den Wochen zuvor auf Sand waren herausragend und nicht umsonst gilt er bei vielen Experten als der größte Herausforderer von Rafael Nadal. Die Leistung in Rom führte Thiem dann auch auf einige „Nebenschauplätze“ zurück, da seiner Meinung nach die Vorbereitung nicht dem Standard eines 1000er Turniers entsprach.

Nach dem Aus in Rom gab es eine weitere wegweisende Entscheidung. Nach 17 Jahren endet die Zusammenarbeit mit Günter Bresnik endgültig. Sein langjähriger Trainer zieht sich auch aus seinem Management zurück. In Paris wird neben Cheftrainer Nicolas Massu auch erstmals Herwig Straka (Turnierdirektor des 500er Events in Wien) an seiner Seite sein.

„Ich bin kämpferisch gut drangeblieben und habe mich spielerisch freigespielt. Ich habe Höhen und Tiefen erlebt. Jetzt bin ich sicher drinnen im Turnier. Ich war nicht ganz auf der Höhe, aber man sieht, wie sie alle spielen können“

Dominic Thiem

Der Auftakt in Paris verlief mit einigen Höhen und Tiefen. Die Thiem-Fans mussten vor allem im Tiebreak des dritten Satzes mächtig zittern, als er einen 0:4-Rückstand noch drehen konnte und den 1:2-Satzrückstand knapp verhinderte. Thiem hatte gute Momente, lieferte sich dann aber auch immer wieder einfache Fehler. Dabei gab er selbst zu, ein wenig nervös gewesen zu sein. Sein Service war durchaus in Ordnung (nur ein Break, drei Breakbälle) doch als Returnspieler kam er nicht richtig in Fahrt. Dieses Spiel mit „Up and Downs“ war für Thiem selbst allerdings Gold wert für den weiteren Turnierverlauf. Im Zweitrundenspiel zwischen Thiem und Bublik ist eine Prognose auf dem Zwei-Weg-Markt bei den aktuellen Wettquoten nicht ertragreich, auch der 3:0-Satzerfolg ist äußerst niedrig quotiert.

Letzte Matches von Dominic Thiem:
27.05.2019 – Thiem vs. Paul 6-4, 4-6, 7-6, 6-2 (French Open)
16.05.2019 – Verdasco vs. Thiem 4-6, 6-4, 7-5 (Rome)
11.05.2019 – Djokovic vs. Thiem 7-6, 7-6 (Madrid – Masters)
10.05.2019 – Thiem vs. Federer 3-6, 7-6, 6-4 (Madrid – Masters)
09.05.2019 – Thiem vs. Fognini 6-4, 7-5 (Madrid – Masters)

Thiem vs. Bublik – Wettquoten Vergleich * – French Open 2019

Bet365 LogoInterwetten LogoTipico LogoGuts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Tipico
Hier zu
Guts
Dominic Thiem
1.031.021.021.02
Alexander Bublik
17.0012.7513.0012.75

(Wettquoten vom 28.05.2019, 07:17 Uhr)

Kazakhstan Alexander Bublik – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 91.
Position in der Setzliste: ungesetzt

2017 kämpfte sich Alexander Bublik durch die Qualifikation von Melbourne und bezwang dann in der ersten Runde völlig überraschend den Franzosen Lucas Pouille – sein erster Sieg auf Grand Slam Ebene! Danach musste Bublik über zwei Jahre warten, ehe er endlich wieder einen Sieg auf der großen Bühne bejubeln konnte. Dank des Erfolgs gegen den aufstrebenden Deutschen Molleker darf sich der 21-jährige Kasache bereits jetzt über ein neues Career-High freuen. Aktuell wirft ihn der ATP-Computer auf Rang 91 aus, im ATP-Live-Ranking steht er nach dem Molleker-Sieg bereits auf Platz 82.

Durch seine aktuelle Platzierung ersparte sich der Kasache in Roland Garros die Qualifikation und stand erstmals fix im Hauptbewerb eines Grand Slam Turniers. Der Lohn bärenstarker Leistungen in diesem Jahr, denn sowohl in Budapest, dem französischen Pau, als auch zuletzt in Monterrey konnte Bublik sich einen Challenger-Titel holen. Damit steht er aktuell bei sechs Challenger-Titeln, allesamt auf Hardcourt. Die schnellen Plätze liegen ihm sicherlich mehr als die rote Asche, doch die Leistung gegen Molleker ist ein Beweis für seine Entwicklung.

Bublik und Molleker werden wohl noch des Öfteren in den kommenden Jahren aufeinandertreffen, gute Freunde werden die beiden aber wohl nicht. Dank Nick Kyrgios ist es mittlerweile kein Unding mehr, ein Service von unten zu machen, gern gesehen wird dies aber trotzdem nicht. Bublik versuchte gegen den 18-jährigen Teenager einige Male dieses unorthodoxe Spiel, Molleker bezeichnete Bublik im Nachhinein dann gar als „respektlosen Spieler“. Der Kasache wird mit diesen Mäzchen sicherlich auch versuchen Thiem aus dem Konzept zu bringen. Trotz seiner starken Form ist zwischen Thiem und Bublik ein Tipp auf den Kasachen allerdings nicht empfehlenswert.

Letzte Matches von Alexander Bublik:
27.05.2019 – Bublik vs. Molleker 7-5, 6-7, 6-1, 7-6 (French Open)
18.05.2019 – Lamasine vs. Bublik 6-2, 2-6, 7-5 (Lyon)
15.05.2019 – Kovalik vs. Bublik 7-6, 6-0 (Heilbronn 2 Challenger)
02.05.2019 – Menezes vs. Bublik 4-6, 6-3, 6-4 (Puerto Vallarta Challenger)
28.04.2019 – Broady vs. Bublik 6-2, 0-0 (Leon Challenger)

Thiem gegen Bublik – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 0:0

Dominic Thiem und der 21-jährige Kasasche Alexander Bublik werden sich in der zweiten Runde der French Open 2019 erstmals gegenüberstehen.

Bwin French Open 2019 Bonus: 5€ FreeBet für jeden perfekten Satz
Gesamtsieger tippen & 5€ gratis für jedes 6:0 Ihres Favoriten

 

Dominic Thiem – Alexander Bublik, French Open 2019 – Tipp & Quote

Zeitweise war die Partie von Dominic Thiem gegen Tommy Paul auf des Messers Schneide, schlussendlich konnte sich der Favorit aber doch noch souverän durchsetzen. Trotzdem hätte man einen klareren Sieg erwarten können. Die Ausgangslage vor dem Spiel gegen Bublik ist mit jener gegen Paul zu vergleichen. Der Kasache überzeugte in dieser Saison bereits mehrfach auf der Challenger-Tour, trotzdem ist Bublik gegen Thiem laut aktuellen Quoten der klare Außenseiter.

 

Key-Facts – Dominic Thiem vs. Alexander Bublik Tipp

  • Thiem war noch ein gutes Stück von seinem Topniveau gegen Tommy Paul entfernt!
  • Erstmals stehen sich die beiden Akteure gegenüber!
  • Bublik hat in diesem Jahr schon drei Challenger-Titel gewonnen!

 

Zwischen Thiem und Bublik werden für einen Tipp auf den favorisierten Österreicher nicht einmal fünf Prozent Rendite angeboten. Auch für einen Erfolg in drei Sätzen liegen die Wettquoten im niedrigeren 1,xx Bereich. Thiem hat gegen Paul gezeigt, dass eine kleine Schwächephase bereits den Satzverlust bedeuten könnte. Bublik ist zurecht der krasse Außenseiter, doch das angebotene Game-Handicap ist nicht unbedingt nachvollziehbar. Die Buchmacher haben hier ein +/- 9,5 Games angegeben. Bublik ist in starker Verfassung und somit trauen wir ihm locker zu, dass er dieses Handicap covert. Beim Spiel zwischen Thiem und Bublik ist unsere Prognose das Game-Handicap Bublik +9,5 Games, welches mit sechs Units Einsatz angespielt wird. Bereits bei einem 6:3, 6:3 und 6:3-Sieg von Thiem haben diese Wetten Erfolg!

Tipp: Bublik +9,5 Games[createcustomfield name=’tipp‘ value=’Bublik +9,5 Games‘]

Hier bei Interwetten auf Bublik + 9,5 wetten