Deutschland vs. Schweden Tipp, Prognose & Quoten 13.12.2019 – Handball-WM 2019

Alles oder nichts für die DHB-Ladies

/
Minevskaja (Deutschland)
Minevskaja (Deutschland) © imago ima
Spiel: Deutschland - Schweden
Tipp: 2
Quote: 2.95 (Stand: 11.12.2019, 18:50)
Wettbewerb: World Championships Placement Matches
Datum: 13.12.2019, 06:30 Uhr
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

Das gibt es doch gar nicht. Das ist doch unglaublich, dass die deutschen Handball-Frauen die bereits sicher geglaubte Teilnahme an einem Olympischen Qualifikationsturnier noch verspielen können. 70 vermaledeite Sekunden gegen Serbien haben gefehlt, um zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, der zur Teilnahme am Semifinale gereicht hätte.

Nun ist Deutschland als Gruppenvierter der Hauptrunde unter Druck und muss sich in einem Sekt-oder-Selters-Spiel gegen Schweden durchsetzen, wenn die Hoffnung auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio nicht zur Grabe getragen werden sollten. Mit einer Niederlage würde, trotz eines tollen Turniers, am Freitag nur noch ein Scherbenhaufen übrig bleiben.

Wenn allerdings vor der WM jemand Bundestrainer Henk Groener gesagt hätte, dass Deutschland im Spiel um Platz sieben stehen würde, dann hätte der Coach das sicher mit Freude angenommen. Nachdem die DHB-Ladies jedoch so knapp an mehr gescheitert sind, überwiegt vor dem Anwurf vielleicht erst die Trauer.

Da steht die deutsche Mannschaft jedoch nicht alleine da, denn auch die Schwedinnen hatten vor ihrem letzten Hauptrundenspiel gegen Montenegro alles in der eigenen Hand, um ins Halbfinale einzuziehen. Nach der Niederlage mussten auch bei den Skandinavierinnen die Tränen getrocknet werden.

Es wird sich daher zeigen müssen, wer die Misserfolge besser verdaut hat. Bei den Buchmachern wird zwischen Deutschland und Schweden eher eine Prognose auf die deutschen Damen abgegeben, wobei die Tendenz tatsächlich nur hauchdünn ist. Es wird vor allem darauf ankommen, seine Nerven in den Griff zu bekommen, um diesen wichtigen siebten Platz einzunehmen.

Allerdings gibt es selbst bei einer Niederlage noch ein Hintertürchen. Sollte Russland nämlich tatsächlich von den Spielen in Tokio ausgeschlossen werden und auch die Handballerinnen nicht starten dürfen, dann würde bei den Qualifikationsturnieren ein weiterer Platz frei werden, ganz gleich ob die Russinnen nun Weltmeister werden oder nicht.

Darauf sollte sich das Team von Henk Groener jedoch nicht versteifen. Am besten ist, man siegt am Freitag und nimmt all die positiven Erkenntnisse mit in die Vorbereitung auf die Olympia-Quali. Wir neigen dazu, im Match zwischen Deutschland und Schweden einen Tipp auf die Deutschen abzugeben. Der Anwurf zum Spiel um Platz sieben bei der Handball-WM 2019 im Park Dome Kumamoto erfolgt am 13.12.2019 um 3:30 Uhr (MEZ).

Unser Value Tipp:
Deutschland gewinnt gegen Schweden
1.72

Bei Bwin wetten

(Wettquoten vom 11.12.2019, 18:50 Uhr)

Germany Deutschland – Statistik & aktuelle Form

Wer in der Lage ist, den verpassten Einzug in das Halbfinale und den Traum von einer WM-Medaille auszublenden, der kommt langsam aber sicher zu der Erkenntnis, dass die deutschen Damen ein tolles Turnier abgeliefert haben. Das wäre sogar der Fall, wenn die Mission Olympia 2020 nun bereits bei der WM scheitern würde.

Nur einmal zum Verständnis: Deutschland war bei den letzten beiden Olympischen Spielen nicht am Start, belegte bei der Heim-WM 2017 nur den zwölften Platz und wurde bei der EM 2018 Zehnter. Wenn man unter diesen Voraussetzungen knapp am Halbfinale bei einer Weltmeisterschaft vorbeischrammt, dann darf man stolz auf seine Leistungen sein.

Dennoch gilt es nun, sich noch einmal aufzuraffen, um diese WM zu veredeln. Allerdings gab es in den vergangenen fünf Partien nur einen Sieg. Die Gefühlslage, zusammen mit dem gesunkenen Selbstvertrauen, könnte dazu führen, dass im Match zwischen Schweden und Deutschland eher die Quoten auf einen Erfolg der Skandinavierinnen interessant sein dürften.

Am Mittwoch hätte gegen Norwegen ein Punkt gereicht, um in die Vorschlussrunde einzuziehen. Die deutschen Damen gerieten zwar früh in Rückstand, ließen den Rekord-Europameister jedoch nicht davonziehen. Zur Pause stand es 17:16 für Norwegen. Eine weitere Schwächeperiode nutzten die Norwegerinnen, um erneut auf fünf Tore davonzuziehen.

Deutschland wehrte sich nach Kräften, doch am Ende reichte es eben nicht zu diesem wichtigen Remis.

„Wir starten so gut ins Turnier, und wenn es drauf ankommt, rufen wir unsere Leistung nicht mehr ab.“

Kim Naidzinavicius
Kein Wunder, dass die Enttäuschung nach dem 29:32 enorm groß war. Vor allem waren die Spielerinnen sauer, dass sie nicht an ihr Limit gehen konnten. Kapitänin Kim Naidzinavicius haderte mit sich und der Mannschaft.

Trotzdem bleibt nun noch ein Spiel. Die Chance auf eine Medaille muss aus den Köpfen der Spielerinnen, damit das anvisierte Ziel Platz sieben noch erreicht werden kann. Wahrscheinlich wird Alicia Stolle gegen die Schwedinnen wieder mitwirken können. Sie war gegen Norwegen umgeknickt. konnte in der Schlussphase jedoch wieder eingesetzt werden.

Der Kader von Deutschland:
Tor: Eckerle, Roch, Giegerich
Rückraum: Grijseels, Naidzinavicius, Bölk, Minevskaja, Weigel, Stolle
Linksaußen: Großmann, Lauenroth
Rechtsaußen: Berger, Behrend
Kreis: Behnke, Schmelzer, Schulze
Trainer: Groener

Letzte Spiele von Deutschland:
11.12.2019 – Norwegen vs. Deutschland 32:29 (WM 2019)
09.12.2019 – Deutschland vs. Serbien 28:29 (WM 2019)
08.12.2019 – Holland vs. Deutschland 23:25 (WM 2019)
06.12.2019 – Deutschland vs. Südkorea 27:27 (WM 2019)
04.12.2019 – Deutschland vs. Frankreich 25:27 (WM 2019)

Deutschland vs. Schweden – Wettquoten Vergleich * – Handball WM 2019

Bet365 Logo Bwin Logo Unibet Logo Bethard Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bwin
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bethard
Deutschland
1.70 1.72 1.60 1.63
Unentschieden 8.00 8.75 9.00 8.25
Schweden
2.80 2.65 2.95 2.80

(Wettquoten vom 11.12.2019, 18:50 Uhr)

Sweden Schweden – Statistik & aktuelle Form

Ein Blick auf die Resultate der Schwedinnen bei den letzten großen Turnieren macht deutlich, dass der deutschen Mannschaft am frühen Freitagmorgen ein ganz dicker Brocken gegenüberstehen wird. Die Schwedinnen waren bei den letzten drei Olympischen Spielen zugegen, wurden 2017 WM-Vierter und haben mit Rang sechs bei der EM 2018 ebenfalls besser abgeschnitten als das deutsche Team.

Die Schwedinnen haben bei der WM in Japan ganz ähnlich performt wie die deutsche Mannschaft. In der Hauptrunde reichte es ebenfalls mit 5:5 Punkten zu Rang vier. Allerdings muss man vielleicht behaupten, dass die Gegnerinnen von Schweden etwas leichter waren. In der Vorrunde wurden Pflichtsiege gegen Argentinien, Japan, die DR Kongo und China eingefahren.

In der Hauptrunde holten die Schwedinnen hingegen aus den drei Partien nur noch einen Sieg gegen Rumänien. Allerdings muss man sagen, dass das Remis gegen den Halbfinalisten Spanien schon etwas unerwartet kam. Vor dem letzten Hauptrundenspiel gegen Montenegro war klar, dass die Schwedinnen mit einem Sieg in das Semifinale einziehen würden.

Im ersten Abschnitt lag das Team von Henrik Signell sogar schon mit drei Toren vorne. Zwischenzeitlich deutete viel darauf hin, dass Schweden dieses Match gewinnt, zur Pause war Montenegro jedoch wieder auf 12:12 dran. Im zweiten Abschnitt kamen die Schwedinnen nicht mehr gut zurecht und lagen nicht einmal mehr in Führung.

So konnte Montenegro sich mit dem 26:23-Sieg für das Olympische Qualifikationsturnier einschreiben, während bei den Schwedinnen ein ähnlicher Gemütszustand vorherrschen dürfte, wie bei der deutschen Mannschaft. Wenn wir vor den Anwurf zwischen Schweden und Deutschland der Prognose der Buchmacher folgen, dann gibt es ein Match auf Augenhöhe.

Was für Deutschland ein Mutmacher ist, ist dass die Schweden auch nur eins der letzten vier Spiele gewonnen konnten. Wirklich überzeugt haben die Schwedinnen lediglich gegen die Teams, die nicht aus Europa kommen, mit Ausnahme der Begegnung gegen Rumänien, wobei die Rumäninnen bei dieser WM, zumindest in der Hauptrunde, komplett überfordert wirkten.

Der Kader von Schweden:
Tor: Thörn, Idehn
Rückraum: Strömberg, Petren, Gullden, Roberts, Mässing, Blomstrand, Lindqvist
Linksaußen: Mellegard, Wall
Rechtsaußen: Lundström, Hagman
Kreis: Blohm, Forsberg, Lagerquist
Trainer: Signell

Letzte Spiele von Schweden:
11.12.2019 – Montenegro vs. Schweden 26:23 (WM 2019)
10.12.2019 – Schweden vs. Rumänien 34:22 (WM 2019)
08.12.2019 – Spanien vs. Schweden 28:28 (WM 2019)
06.12.2019 – Russland vs. Schweden 30:22 (WM 2019)
08.12.2019 – Spanien vs. Schweden 28:28 (WM 2019)
05.12.2019 – Schweden vs. Argentinien 30:23 (WM 2019)

 

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Germany Deutschland vs. Schweden Sweden Direkter Vergleich

Seit 2008 gab es bei den Handball-Damen zwischen Deutschland und Schweden insgesamt 14 Partien. Im direkten Vergleich liegen die DHB-Ladies mit 7:5-Siegen vorne. Zwei Partien endeten mit einem Remis.

Interessant ist außerdem, dass die beiden Partien, die zwischen den beiden Kontrahenten bei Weltmeisterschaften ausgetragen wurden, beide Deutschland gewinnen konnte. Allerdings haben die Schwedinnen die letzten beiden Duelle für sich entschieden. Im März 2017 gab es die letzten Partien in Freundschaft.

 

Germany Deutschland gegen Schweden Sweden Tipp & Prognose – 13.12.2019

Es ist äußerst schade, dass diese Partie am Freitagmorgen um 3:30 Uhr (MEZ) stattfindet. Viele Zuschauer werden sich die WM-Spiele im Internet wahrscheinlich ohnehin nicht angeschaut haben. So dürfte sich der Rahmen der Zuschauer mitten in der Nacht in diesem so wichtigen Spiel auf Hardcore-Fans und Familienangehörige beschränken.

Trotzdem können die DHB-Ladies Großes schaffen. Das Ticket für die Olympia-Qualifikation wäre ein Meilenstein. Obwohl Deutschland nur eins der letzten fünf Spiele gewonnen haben, sieht unter anderem Bet365 die Mannschaft von Henk Groener mit guten Chancen. Wir tun uns jedoch schwer, zwischen Deutschland und Schweden einen klaren Tipp auf das deutsche Team abzugeben.

 

Key-Facts – Deutschland vs. Schweden Tipp

  • Deutschland hat aus den letzten fünf Spielen nur einen Sieg geholt.
  • Schweden konnte nur eins der letzten vier Matches für sich entscheiden.
  • Deutschland hat bisher beide WM-Spiele gegen Schweden gewonnen.

 

Die Schwedinnen haben bei der WM jedoch auch nur eins der letzten vier Spiele für sich entschieden. Außerdem haben die Skandinavierinnen bei Weltmeisterschaften noch nie gegen Deutschland gewonnen. Wir fürchten, dass es am Freitag jedoch so weit sein könnte. Wir nutzen deshalb zwischen Deutschland und Schweden die Wettquoten auf einen schwedischen Sieg.
Bet3000 Advents-Tippspiel
AGB gelten | 18+

Germany Deutschland – Schweden Sweden beste Quoten * Handball WM 2019

Germany Sieg Deutschland: 1.72 @Bwin
Unentschieden: 9.00 @Unibet
Sweden Sieg Schweden: 2.95 @Unibet

(Wettquoten vom 11.12.2019, 18:50 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Deutschland / Unentschieden / Sieg Schweden:

1: 58%
10%
2: 32%

 

Hier bei Unibet auf 2 (1. HZ) wetten

Germany Deutschland – Schweden Sweden – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 54,5 Tore
Über 54,5 Tore: 2.00 @Bet365
Unter 54,5 Tore: 1.78 @Bet365

Gerade / Ungerade
Gerade: 1.91 @Bet365
Ungerade: 1.91 @Bet365

(Wettquoten vom 11.12.2019, 18:50 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

 

Wettbasis Sportwetten AdventskalenderJetzt Türchen öffnen
AGB gelten | 18+