Deutschland – Schweden, Tipp: Deutschland Über 1,5 Tore – WM 2018

Trifft auch Deutschland der Fluch der Titelverteidiger?

/
Boateng (Deutschland)
Jerome Boateng (Deutschland) © GEPA

Spiel: Germany DeutschlandSweden Schweden
Tipp: Deutschland Über 1,5 Tore (Endergebnis 2:1)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 23.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 1.58* (Stand: 20.06.2018, 16:27)
Wettanbieter: Bet at Home
Einsatz: 7 Units

Zur Bet at Home Website

Es sollte eine große Party werden, am Ende war es pure Enttäuschung bei Spielern, Verantwortlichen und vor allem Fans! Weltmeister Deutschland hat seine Auftaktpartie gegen Mexiko verloren und zwar nicht irgendwie, sondern verdient – und zwar völlig! Nach Italien 2010 und Spanien 2014 droht nun auch dem dritten Weltmeister in Serie bei der Folge-WM das Aus in der Vorrunde. Es gibt aber auch eine andere Sicht auf die Dinge, eine positivere, mit der man sich die Situation schönreden kann. Die Niederlage gegen Mexiko war für Deutschland die erste Auftaktpleite bei einer WM seit 1982. Und vor 36 Jahren erreichte die DFB-Elf noch das Finale, was dann gegen Italien mit 1:3 verloren wurde. Nun kommen am zweiten Spieltag die Schweden, die nach dem Auftaktsieg gegen Südkorea schon mit einem Remis zufrieden wären. Trotz der unterschiedlichen Ausgänge am ersten Spieltag gilt in der Partie Deutschland gegen Schweden gemessen an den Wettquoten der Weltmeister trotzdem als klarer Favorit für einen Tipp auf den Sieger.

Deutschland schlägt Schweden oder 50€ Geld zurück
Bwin WM 2018 50€ Freebet für Deutschland – Schweden

 

Formcheck Deutschland

Leblos, lustlos, zahnlos! Das Spiel von Deutschland gegen Mexiko verdiente aus deutscher Sicht gleich mehrere Attribute, die allesamt nicht positiv waren. Kurz gesagt: Der Auftritt der Deutschen gegen El Tri war einfach schlecht! Bundestrainer Joachim Löw und viele Führungsspieler wie Toni Kroos gelobten nach den schon dürftigen Auftritten gegen Österreich und Saudi Arabien Besserung und vor allem die Fans der DFB-Elf, die an diese Worte geglaubt hatten, wurden massiv enttäuscht. Noch lächelt Löw fröhlich in die Kameras und ist sich sicher, dass der Weltmeister die Vorrunde übersteht. Wir werden sehen, ob er seine nach außen gezeigte gute Laune auch noch nach dem Spiel gegen Schweden behält. Eines ist klar: Wenn sich Deutschland nicht entscheidend bessert, dann kann sogar schon nach dem zweiten Spieltag das WM-Aus besiegelt sein. Denn wenn Deutschland nicht gegen Schweden gewinnt und Mexiko im zweiten Spiel der Gruppe F gegen Südkorea drei Punkte holt, dann dürfte es das schon so gut wie gewesen sein.

[pullquote align=“left“ cite=“Deutschlands Teammanager Oliver Bierhoff über Schweden, das durch ein ermauertes 0:0 gegen Italien in den Playoffs das WM-Ticket löste“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Sie haben es ja gegen Italien erfolgreich gemacht. Natürlich muss man erwarten, dass die Schweden versuchen werden, alles dicht zu machen. Wir müssen dem Gegner unser Spiel aufdrängen, das hat uns in der Vergangenheit stark gemacht. Dann ist es nicht so wichtig, wie der Gegner spielt.“[/pullquote]

Nur eines seiner letzten sieben Länderspiele hat Deutschland gewonnen und das war dieses magere 2:1 gegen Saudi Arabien im letzten Test vor der WM. Was genau hinter den Kulissen abläuft, wissen wir nicht, aber diverse Interviews von Thomas Müller, Kapitän Manuel Neuer oder auch Mats Hummels lassen vermuten, dass die ganz große Einigkeit und Einheit innerhalb der Mannschaft nicht existiert. Wenn man sich die Statistiken in der zweiten Halbzeit gegen Mexiko ansieht, dann könnte man denken, dass die DFB-Elf den Gegner an die Wand gespielt hätte. Denn in den zweiten 45 Minuten steht ein Chancenverhältnis von 18:2 (!) für Deutschland auf dem Papier. Tatsächlich spielte der Weltmeister nur in den letzten 20 Minuten Fußball und hatte davor, aber auch in der Schlussphase mehrere Male Glück, dass Mexiko seine Konterchancen nicht konsequent zu Ende gespielt hat. Trotz der zuletzt schwachen Auftritte bringt im Spiel bei der WM 2018 zwischen Deutschland und Schweden ein Tipp auf den Weltmeister durch geringe Wettquoten kaum bis wenig Ertrag.

Kann Schweden den amtierenden Weltmeister ärgern?
Deutschland – Schweden WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schweden

Zum ersten Mal seit der WM 1958 und damit zum ersten Mal seit 60 Jahren hat Schweden wieder sein Auftaktspiel bei einer Weltmeisterschaft gewonnen. Gegen Südkorea musste der Videoschiedsrichter einschreiten, mit dessen Hilfe die Skandinavier einen zugegebenermaßen völlig verdienten Strafstoß zugesprochen bekommen haben. Kapitän Andreas Granqvist übernahm die Verantwortung und schoss sein Team zu den ersten drei Punkten bei dieser WM. Mit drei weiteren wäre Schweden so gut wie sicher im Achtelfinale. Und: Seine letzten drei WM-Partien, die am zweiten Spieltag stattfanden, hat Schweden gewonnen! Wir wissen aber, dass Serien dazu da sind, um gebrochen zu werden. Und wenn Deutschland gewinnen will, dann muss gleich eine weitere Serie brechen. Denn Schweden hat gegen Südkorea sowie in den beiden letzten Tests vor der WM gegen die WM-Teilnehmer Dänemark und Peru kein Gegentor kassiert.

[pullquote align=“left“ cite=“Schwedens Emil Forsberg, der schon mit einem torlosen Remis sehr gut leben könnte“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Nicht wir müssen die Tore machen, sie müssen die Tore machen.“[/pullquote]

Die starke Defensive war es auch, die die Schweden überhaupt erst zur WM brachte. Schon in der Qualifikation kassierten die Skandinavier in einer Gruppe mit unter anderem Frankreich, den Niederlanden und Bulgarien nur neun Gegentreffer in zehn Partien. In den Playoffs blieben die Schweden dann in beiden Begegnungen mit Italien ohne Gegentor. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel im eigenen Land stellte Schweden vor allem im Rückspiel in Italien eine blau-gelbe Wand vor das eigene Tor. Trotz eines Chancenverhältnisses von 26:4 und 75 % Ballbesitz schaffte es Italien nicht, den Ball im Kasten der Schweden unterzubringen. In ihren letzten neun Länderspielen kassierten die Schweden nur einmal zwei Gegentore. Zwei weitere Male gab es einen Gegentreffer, in den anderen sechs Partien hielten die Skandinavier ihren Kasten sauber. Im Spiel Deutschland gegen Schweden sind Wetten auf die Nordeuropäer aufgrund der hohen Wettquoten sehr lukrativ. Allerdings ist zu erwarten, dass die Schweden nicht unbedingt auf Sieg spielen werden.

111€ WM Bonus bei Bet-at-home auf die nächste Einzahlung
50% Einzahlungsbonus bis zu 111€ – Auch für Bestandskunden

 

Deutschland – Schweden, Tipp & Fazit – WM 2018

Mexiko hat in der Auftaktpartie allen voran Deutschlands Spielgestalter Toni Kroos aus dem Spiel genommen und blieb stets über Konter gefährlich. Das Spiel der Schweden ist ein ganz anderes und es ist eher nicht zu erwarten, dass sich die Skandinavier das Erfolgsrezept der Mexikaner einverleiben. Vor dem Spiel gegen Mexiko war ganz Deutschland euphorisch und rechnete mit einem klaren Sieg. Nun aber sind bei diversen Umfragen nur noch etwas mehr als fünfzig Prozent der Befragten der Meinung, dass Deutschland überhaupt über die Vorrunde hinauskommt. Es würde schon einer großen Sensation gleichkommen, wenn der Titelverteidiger nach der Gruppenphase nach Hause fliegen müsste. Wer im Spiel von Deutschland gegen Schweden Wetten auf einen deutschen Sieg abgibt, der erhält beste Wettquoten von aktuell 1,46. Ein Tipp auf Schweden bringt Quoten von bis zu 9,00.

Key-Facts – Deutschland vs. Schweden Tipp – WM 2018

  • In den letzten Wochen wurde es sehr oft gesagt, aber nach der Pleite gegen Mexiko muss Deutschland sich nun wirklich erheblich steigern, sonst können Jogis Jungs eventuell schon nach dem zweiten Spieltag die Koffer packen
  • Schweden würde nach dem Auftaktsieg schon mit einem Remis das Tor zum Achtelfinale weit aufstoßen und wird, wenn man den Aussagen der Spieler glauben darf, auch nicht unbedingt auf Sieg spielen
  • Deutschland kassierte bisher nur eine Pflichtspielniederlage gegen Schweden – bei der WM 1958 am 24.06. und damit fast auf den Tag genau vor 60 Jahren

Zwölf Pflichtspiele gab es zwischen diesen beiden Nationen und nur eines hat Deutschland verloren. Das war am 24.06.1958 im Halbfinale der WM in Schweden. Dreimal trennten sich die beiden in Pflichtspielen unentschieden, ganze acht Male gewann Deutschland. In den letzten beiden Aufeinandertreffen bei der Qualifikation zur WM 2014 fielen jeweils acht Tore! In Erinnerung ist sicherlich noch das 4:4 in Berlin, als Deutschland nach etwas mehr als einer Stunde noch mit 4:0 führte! Im Rückspiel in Schweden siegte die DFB-Elf dann 5:3. So viele Tore darf man am Samstag nicht erwarten, allerdings könnte das Torverhältnis am Ende vielleicht auch noch im Kampf um Platz eins mitentscheidend sein. Und da hat der Weltmeister etwas aufzuholen. Von daher empfehle ich in dem Aufeinandertreffen bei der WM 2018 zwischen Deutschland und Schweden den Tipp, dass der Weltmeister mindestens zwei Tore erzielt. Hierfür gibt es beste Wettquoten von 1,58. Schießt Deutschland diese zwei Tore, dann wird es aller Voraussicht nach auch für den Sieg reichen.

Zur Bet at Home Website

Germany Deutschland – Schweden Sweden Statistik Highlights