Deutschland – Schweden, Tipp: Deutschland gewinnt – WM 2018

Siegen oder fliegen! Endspiel für den Weltmeister

/
Olsen (Schweden)
Robin Olsen (Schweden) © GEPA pictur

Spiel: Germany DeutschlandSweden Schweden
Tipp: 1
(Endergebnis: 2:1)
Wettbewerb: WM 2018 Russland
Datum: 23.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Wettquote: 1.44* (Stand: 21.06.2018, 07:33)
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 3 Units

Zur Unibet Website

Am Samstagabend um 20 Uhr wird bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland das vierte Spiel in der Gruppe F ausgetragen. Im Olympiastadion Sotschi kommt es zum Spiel zwischen Deutschland und Schweden und wir suchen den perfekten Tipp. Mit dem 0:1 gegen Mexiko hat die Deutsche Fußballnationalmannschaft erstmals seit der WM 1982 wieder ein Auftaktspiel verloren und steht nun unter großem Druck: Gegen die Schweden muss ein Sieg her, sonst droht der DFB-Elf das gleiche Schicksal wie den Titelträgern der Jahre 1998, 2006 und 2010: Frankreich, Italien und Spanien schieden in der Endrunde nach ihrem Weltmeister Titel schon in der Gruppenphase aus. Der Gegner aus Skandinavien kann entspannter ins Spiel gehen: Die Blagult gewann ihr erstes Spiel knapp aber verdient mit 1:0 gegen Südkorea. Es war der erste WM-Auftakt-Sieg für die Schweden seit 1958. Zum Weltmeisterschafts-Spiel Deutschland gegen Schweden gibt es bei den Buchmachern unzählige Wetten und Wettquoten.

Deutschland schlägt Schweden oder 50€ Geld zurück
Bwin WM 2018 50€ Freebet für Deutschland – Schweden

 

Formcheck Deutschland

[pullquote align=“right“ cite=“Manuel Neuer“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich glaube, so stark wie nach dem Mexiko-Spiel war die Kommunikation bei uns noch nie. Das ist ein gutes Zeichen: Viele Spieler wollen sich einbringen. Wir sind unsere schärfsten Kritiker, sauer auf uns selbst und enttäuscht, was wir gezeigt haben.“[/pullquote]

Das Spiel der deutschen Elf gegen Mexiko zum Auftakt der WM 2018 war sicher eines der schwächsten der Ära Jogi Löw. Hätten die Mexikaner ihre Konterchancen besser genutzt, wäre die Niederlage am Ende sicherlich viel deutlicher ausgefallen. In der Startelf am vergangenen Sonntag standen acht Weltmeister. Deutschland ließ fast alles vermissen, was sie vor vier Jahren zum Titel geführt hatte: Siegeswillen, defensive Stabilität, Inspiration sowie körperliche und mentale Frische. Hinzu kamen Abstimmungsprobleme, eine fehlende Kommunikation, einfache Ballverluste und eklatante Tempoprobleme im defensiven Umschaltspiel. Ein Matchplan war nie erkennbar. Von den letzten sieben Länderspielen konnte Deutschland nur eines gewinnen, mit 2:1 gegen Saudi-Arabien. Nach einer tollen WM-Qualifikation ist der Weltmeister in eine Krise gerutscht. Doch wie kommt man da nun wieder raus? Löw will Korrekturen vornehmen, aber nicht von seinem grundsätzlichen Plan abweichen. Grundsätzlich widerstreben dem Bundestrainer Jogi Löw große Umbaumaßnahmen. Wichtig sind sicher Veränderungen in der Einstellung und der Bereitschaft. Die Mexikaner waren einfach aggressiver und laufstärker als die Deutschen. Die Mannschaft muss als Einheit auftreten. Personell hat wohl Marco Reus die besten Chancen auf einen Startelfeinsatz. Aber auch Sami Khedira wäre ein Kandidat für die Ersatzbank. Er könnte von Ilkay Gündogan ersetzt werden. Jonas Hector, der gegen „El Tri“ mit einer Grippe ausfiel, dürfte wieder auf seine rechte Abwehrseite zurückkehren.
 

Kann Schweden den amtierenden Weltmeister ärgern?
Deutschland – Schweden WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schweden

[pullquote align=“left“ cite=“Emil Forsberg“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Der ganze Druck liegt auf Deutschland. Wir gehen mit einem verdammt guten Gefühl ran und wissen, dass wir defensiv sehr stabil sind.“[/pullquote]

Die Schweden zeigten im Auftaktspiel gegen Südkorea bekannte Tugenden wie Disziplin sowie defensive und mentale Stärke. Die Blagult verteidigte so konsequent, so dass Keeper Olsen im gesamten Spiel nicht einmal ernsthaft geprüft wurde. Die „Tre Kronor“ spielt ein klares 4-4-2-System, gut organisiert, sehr geordnet, sehr diszipliniert. Doch in der Offensive verbreiten die Schweden wenig Schrecken. Schweden blieb in den letzten drei Testspielen torlos und traf gegen Südkorea nur durch Granqvists Elfmeter nach dem korrekten Videobeweis. Die Schweden konnten nur eines ihrer letzten fünf Länderspiele gewinnen. In den vier Testspielen vor der Endrunde hatte zwei Niederlagen (gegen Chile und Rumänien) sowie zwei Remis (gegen Dänemark und Peru) gegeben. Seit drei Länderspielen ist Schweden allerdings ohne Gegentor. Abwehrstar Lindelöf von Manchester United, der den Auftakt wegen einer Erkrankung verpasst hatte, kann gegen Deutschland wohl wieder mitspielen.
 

 

Deutschland – Schweden, Tipp & Fazit – WM 2018

Für Deutschland müssen gegen Schweden und Südkorea zwei Siege her. Sonst findet die „Mission Titelverteidigung“ schon in der Vorrunde ein jähes Ende. Doch wie können die zahlreichen fundamentalen Probleme innerhalb von sechs Tagen abgestellt werden? Was hat die „große Aussprache“ vom Montag bewirkt? Wenn die Mannschaft gegen die Schweden nicht rechtzeitig aufwacht und den Kampf annimmt, war es das wohl für diese WM. Die Schweden werden sich sicher wie gewohnt aufs Verteidigen konzentrieren. Ihnen reicht ein Punkt. Wie schwer es ist, das gut funktionierende Kollektiv der Schweden in Bedrängnis zu bringen, können inzwischen auch die Italiener berichten. Gegen Schweden gab es bisher 36 Spiele. 15 Siegen der DFB-Elf stehen 12 Niederlagen gegenüber. Neun Mal trennte man sich remis. In Erinnerung bleibt natürlich das Aufeinandertreffen im Oktober 2012 als Jogis Jungs in Berlin bereits mit 4:0 gegen die Schweden geführt hatten, sich am Ende aber doch mit einem 4:4 begnügen mussten. Bei Weltmeisterschafts-Endrunden trafen die Teams bisher vier Mal aufeinander: Drei Siege gingen an Deutschland (1934, 1974 und 2006), ein Mal gewann Schweden (1958).

 

Key-Facts – Deutschland vs. Schweden Tipp – WM 2018

  • Deutschland konnte nur eines der letzten sieben Länderspiele gewinnen
  • Schweden beendete mit dem 1:0 gegen Südkorea eine Serie von vier Länderspielen ohne Sieg
  • Die letzte Niederlage der Deutschen gegen Schweden stammt aus dem Jahr 1988: Damals verlor die DFB-Elf bei einem Vier-Länder-Freudschaftsturnier im Elfmeterschießen

 

Die Buchmacher sehen den Titelverteidiger trotz der überraschenden Auftaktpleite gegen Mexiko eindeutig in der Favoritenrolle. Wenn Deutschland gegen Schweden gewinnt, hat Buchmacher Unibet Wettquoten von 1,44 im Angebot. Wer seinen Tipp auf ein Remis zwischen DFB-Elf und Blagult setzen will, bekommt dafür vom Wettanbieter eine Quote von 4,70. Ein Sieg der Schweden wird von Unibet mit Wettquoten von 8,00 belohnt. Ganz so klar wie die Buchmacher das Spiel sehen, dürfte es aber nicht werden. Deutschland muss und wird wohl anders auftreten als gegen Mexiko. Das Gute am Spiel gegen die Schweden: Deutschland kann sich gut auf die Elf von Trainer Janne Andersson vorbereiten und einstellen. Die Schweden werden das spielen, was sie können und immer tun. Überraschungen wie gegen Mexiko sind nicht zu erwarten. Zudem ist die Blagult bei weitem nicht so konterstark, wie die Mexikaner. Wir glauben, dass die DFB-Elf ein anderes Gesicht zeigen wird. Noch wird der Titelverteidiger zwar längst nicht wieder in Titelform sein, doch zu einem knappen Sieg gegen die Schweden müsste es reichen. Wenn Deutschland liefern musste, war auf das Team in den letzten Jahren immer Verlass. Bisher schied Deutschland noch nie in der Vorrunde einer WM aus. Und schon fünf Mal erreichte die deutsche Nationalmannschaft trotz einer Niederlage in der Gruppenphase noch das Achtelfinale. Auch wir rechnen damit, dass der Weltmeister die Kurve kriegt und setzen unseren Tipp auf einen Sieg von Deutschland. Bei Deutschland gegen Schweden setzen wir bei Quoten von 1,44 den Tipp mit drei Units.

Zur Unibet Website

Germany Deutschland – Schweden Sweden Statistik Highlights