Darmstadt, Willem II und NAC Breda – Wett Tipps von Hans Kern

Ausverkauftes Kellerduell in Holland

/
Hans
Hans

15.09.2018 SV Darmstadt 98 – SV Sandhausen Tipp 1

Der Tabellenzweite aus Darmstadt kann nach vier Spieltagen mit dem bisherigen Verlauf der Saison sehr zufrieden sein. Drei Siege und nur eine 0:2 Niederlage bei St. Pauli am 2. Spieltag, dazu eine extrem starke Abwehr mit nur zwei Gegentoren – Liga-Bestwert! Leider muss Trainer Dirk Schuster wahrscheinlich auf die beiden defensiven Spieler  Yannick Stark und Slobodan Medojevic verzichten. Mögliche Alternativen wären Wilson Kamavuaka und Tim Rieder. Für Stürmer Felix Platte kommt ein Einsatz aber noch zu früh.

Sandhausen hat nach drei Niederlagen in Serie zuletzt 0:0 gegen Union Berlin gespielt. Ein Sieg wäre deshalb dringend nötig. Bisher hat die Truppe von Trainer Kenan Kocak an den ersten vier Spieltagen nur ein Tor erzielt. Zumindest kann Karim Guede, der am ersten Spieltag verletzt ausgeschiede ist, wieder eingesetzt werden. Neben den Langzeitverletzten Nejmeddin Daghfous und Tim Knipping fällt allerdings auch noch Rechtsverteidiger Ken Gipson aus, der sich die Bänder in der Schulter gerissen hat, und die gesamte Vorrunde ausfällt.

Sandhausen sollte langfristig zwar nichts mit dem Abstieg zu tun haben, doch in Darmstadt gibt es aktuell eher wenig zu holen und die Lilien sollten gewinnen.

Bei Betway auf Sieg Darmstadt zu einer Quote von 2.20* wetten

 

15.09.2018 Willem II – Excelsior Tipp 1

Die neue Saison in die Eredivisie begann für beide Teams unterschiedlich. Willem II kann einigermaßen zufrieden sein, hat zweimal gewonnen und zweimal verloren. Zuletzt verlor man zwar gegen PSV klar 1:6, aber Spiele gegen diese Topmannschaft sind immer getrennt zu betrachten. Excelsior hingegen hat zwei Punkte weniger am Konto und erst einmal gewonnen. Zuletzt verlor man daheim gegen Den Haag 2:4. Doch da gibt es noch ein interessantes Detail am Rand. Willem II geht in die Duelle gegen Excelsior immer als Favorit, doch den letzten Sieg gab es im Dezember 2007 mit einem 6:0 über Excelsior. Also immer der Favorit, doch seit dem klaren Sieg gab es nur drei Unentschieden und drei Niederlagen.

Kann das Team aus Tilburg endlich einmal die Negativserie beenden? Das Team von Excelsior erwarte in den Duellen mit Willem II immer, dass die Tilburger zuerst treffen. Doch Tore kamen nicht und so versuchte man selbst, etwas für die Offensive zu tun und wenn Excelsior dann doch einmal in Führung ging, dann ist es verdammt schwer, das Spiel noch zu drehen. Vor allem Spieler wie Luigi Bruins und Ryan Koolwijk machen das Herz von Excelsior aus. Keine spektakuläre Spielweise, aber sehr solide. Koolwijk feiert im Duell mit Willem II sein 200. Match in der Eredivisie, hat nur eines der letzten 8 Spiele gegen den Klub aus Tilburg verloren.

Die große Stärke von Excelsior ist es, dass man über viele Saisonen denselben Stamm an Spielern hat, die sich sehr gut kennen. Beispielsweise sind das Spieler wie Bruins, Koolwijk und Verteidiger Jurgen Mattheij. Sportdirektor Ferry de Haan hat die letzten Jahre wirklich einen guten Job gemacht.

Letzte Saison hat Willem II zweimal gegen Excelsior verloren. Für beide Teams ist es ein 6-Punkte-Spiel und wenn man nach der Statistik geht, dann müsste Excelsior wieder ungeschlagen bleiben. Doch ist es nach 11 Jahren nicht wieder einmal an der Zeit, dass Willem II diese Partie gewinnen wird? Ich denke schon, und tendiere deshalb hier zu einem Heimsieg.

Bei Bwin auf Sieg Willem II zu einer Quote von 1.83* wetten

 

16.09.2018 NAC Breda – Fortuna Sittard Tipp 1

Kellerduell in der holländischen Eredivisie. Nach vier Spieltagen trifft hier der vorletzte NAC auf dem Tabellenletzten Sittard. Es ist ungewöhnlich, aber das Stadion von NAC ist bereits zwei Tage vor dem Spiel ausverkauft. Während in anderen Stadien der holländischen Eredivisie die Zuschauerzahlen kontinuierlich nach unten gehen, kann sich NAC Breda nicht beklagen,was die Auslastung des Stadions betrifft. Auch die Gäste aus Limburg kommen diesmal mit einer stattlichen Anzahl von Fans nach Breda (507 Fans). Die Stimmung wird also gut sein.

Für NAC Breda wird die Saison sehr schwierig. Im Sommer Transferfenste haben 18 Vereine den Verein verlassen, manche freiwillig, manche unfreiwillig. Mit Leistungsträgern wie  Manu Garcia, Thierry Ambrose, Angelino und Sadiq Umar wäre man sicher besser in die neue Saison gestartet. Spieler wie Greg Leigh, Benjamin van Leer, Robert Mühren, Anouar Kali und Gervane Kastaneer müssen die Lücke erst füllen, die von den anderen hinterlassen wurden. NAC hat zwar an den ersten vier Spieltagen gegen de Graafschap gewonnen, doch die drei
Niederlagen tun viel mehr weh. Vor allem die 0:2 Heimpleite gegen Excelsior desillusionierte viele Fans von NAC. Und trotzdem ist das Stadion im Kellerduell gegen Sittard ausverkauft.

Es wird wohl nicht einfach werden, doch dieses 6-Punkte-Spiel sollte NAC Breda auf jedenfall gewinnen, ansonsten muss man sich wirklich mit einer Saison Abstiegsgefahr abfinden.

Bei Betvictor auf Sieg NAC Breda zu einer Quote von 2.15* wetten

 

* Wettquoten vom 14.9.2018, 16:04 Uhr