Burghausen vs. Rosenheim Tipp, Prognose & Quoten 02.11.2019 – Regionalliga Bayern

Gelingt Wacker im Oberbayern-Derby die Revanche?

/
Wacker Burghausen
Wacker Burghausen © imago images / Z

In der Regionalliga Bayern wurde mit dem vergangenen Spieltag bereits die Hinrunde beendet. Als Herbstmeister hat Türkgücü München mit einem Vorsprung von sechs Punkten auf den ersten Verfolger einen klaren Kurs in Richtung 3. Liga eingeschlagen. Eine der großen Enttäuschungen der Hinserie war sicher der SV Wacker Burghausen. Nach einem tollen dritten Platz am Ende der Vorsaison wollten die Oberbayern auch in diesem Jahr „so weit oben wie möglich mitspielen“.

Doch dieser Plan ging ziemlich schief. Wacker beendete die erste Saisonhälfte mit 21 Punkten auf Platz Elf. Der Rückstand auf den Tabellenführer beträgt stolze 17 Punkte. Auf den ersten Relegationsplatz hat man dagegen nur einen Vorsprung von sechs Zählern. Am Samstagmittag möchten die Weiß-Schwarzen zum Auftakt der Rückrunde den Abstand auf den Tabellenkeller ausbauen.

Zu Gast in der Wacker-Arena ist der TSV 1860 Rosenheim. Wie in der Vorsaison, kämpfen die Rosenheimer auch in der Spielzeit 2019/20 gegen Abstieg. Der TSV beendete die erste Saisonhälfte auf Platz 16, einem der beiden Relegationsplätze in der Regionalliga Bayern. An das Hinspiel gegen Burghausen hat 1860 aber gute Erinnerungen.

Zum Auftakt in die neue Saison gewann Rosenheim zu Hause mit 4:2. Kann der SVW sich nun revanchieren? Die Buchmacher implizieren beim Duell Burghausen vs. Rosenheim mit ihren Quoten gute Chancen für die Hausherren. Auch die Wettbasis schlägt sich klar auf die Seite von Wacker und setzt beim Spiel Burghausen vs. Rosenheim ihren Tipp auf einen Erfolg der Gastgeber.

Germany Burghausen – Statistik & aktuelle Form

Burghausen Logo

Die Hinrunde hatte sich der SV Wacker Burghausen sicher anders vorgestellt. Vor der Saison hatte der Verein noch zum erweiterten Favoritenkreis auf den Aufstieg gehört. Dann reichte es jedoch nur für sechs Siege und drei Remis. Acht Mal verließen die Weiß-Schwarzen das Feld als Verlierer. Vor allem zu Hause konnten die Oberbayern nicht die gewünschten Leistungen abrufen.

[pullquote align=“left“ cite=“Wolfgang Schellenberg“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Der dritte Platz im vergangenen Jahr war ein Zerrbild. Wir haben lange Zeit über unserem Limit agiert. Man sollte sich in Erinnerung rufen, dass, als ich die Mannschaft im Juni 2018 übernommen hatte, erst kurz vor Saisonende der Klassenerhalt sichergestellt werden konnte und es seitdem einen großen personellen Umbruch gab.“[/pullquote]

Durch drei Siege und ein Unentschieden sammelten die Männer von Trainer Wolfgang Schellenberg in der Wacker-Arena nur zehn Punkte. Die eigenen Fans durften sich zudem bloß über zehn Heimtore in acht Partien freuen. Das ist der fünftschlechteste Wert der Liga. Auf die Abwehr war zu Hause immerhin einigermaßen Verlass. Neun Gegentore vor den eigenen Fans sind der siebtbeste Wert.

Auf des Gegners Platz holte Burghausen mit elf Zählern einen Punkt mehr als im eigenen Stadion. Ein Problem war erneut die Offensive. Schon in der letzten Saison hatte Wacker mit nur 50 Toren den schlechtesten Wert in den Top Neun gehabt. Auch der Neuzugang Sammy Ammari konnte in 17 Spielen nur fünf Mal treffen. Damit ist er aber bester Torschütze seines Vereines.

Zudem machten sich die Oberbayern das Leben durch viele individuelle Fehler in der Abwehr und zahlreiche Fehlpässe beim Spielaufbau immer wieder selbst schwer. Zwischenzeitlich hatte aber ein Aufwärtstrend eingesetzt.

Nach dem 12. Spieltag stand Wacker auf einem ordentlichen 6. Platz, nur sechs Punkte hinter Türkgücü. Dann gab es aus den letzten fünf Spielen der Hinrunde allerdings nur noch zwei Punkte. In fünf der letzten sechs Hinrundenspiele ging es dabei gegen Top-7-Teams.

Am vergangenen Samstag reichte es bei der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth auch nur zu einem Punkt. Dabei waren die Gäste ab der 25. Minute mit einem Mann, ab der 80. Minute sogar mit zwei Spielern in Überzahl gewesen und hatten schon mit 2:0 geführt. Aufgrund einer Erkrankung von Coach Schellenberg wurde die Mannschaft in dem Spiel von den beiden Co-Trainern betreut. So war der Punkt bei Fürth am Ende eine gefühlte Niederlage.

Burghausen muss gegen Rosenheim neben den Langzeitverletzten Marius Duhnke, Christoph Schulz und Thorsten Nicklas nun auch auf die gesperrten Christoph Buchner und Kevin Hingerl verzichten. Der Einsatz von Lukas Aigner ist nach wie vor fraglich. Trainer Schellenberg kehrt nach seiner Grippe wieder auf den Trainerstuhl zurück.

Voraussichtliche Aufstellung von Burghausen:
Weber – Scheidl, Mankowski, Mazagg, Winklbauer – Maier, Richter, Ade, Bachschmid, Bosnjak – Ammari

Letzte Spiele von Burghausen:
26.10.2019 – Fürth 2 vs. Wacker Burghausen 2:2 (Regionalliga)
19.10.2019 – Wacker Burghausen vs. Aubstadt 0:2 (Regionalliga)
12.10.2019 – Eichstätt vs. Wacker Burghausen 2:1 (Regionalliga)
07.10.2019 – Wacker Burghausen vs. Türkgücü Ataspor 1:2 (Regionalliga)
28.09.2019 – SpVgg Bayreuth vs. Wacker Burghausen 0:0 (Regionalliga)

Germany Rosenheim – Statistik & aktuelle Form

Schon in der Vorsaison konnte der TSV 1860 Rosenheim nur in der Relegation gegen den Vizemeister der Bayernliga Nord die Klasse halten. Für dieses Jahr hatte man eigentlich auf eine Spielzeit ohne Sorgen gehofft, doch dieser Wunsch scheint nicht in Erfüllung zu gehen. Auch in dieser Saison geht es für die Rot-Weißen bisher gegen den Abstieg. Der Rückstand aufs rettende Ufer beträgt aber nur einen Punkt.

[pullquote align=“right“ cite=“Thomas Kasparetti“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Momentan ist die Stimmung in Burghausen nicht so gut. Ich hoffe, dass wir diese Situation zu unseren Gunsten nützen können. Wir werden auf Sieg spielen. Dass wir gegen Burghausen sehr gut mithalten können, haben wir bereits in der Vorrunde bewiesen.“[/pullquote]

Thomas Kasparetti hatte den Verein in der vergangenen Winter-Vorbereitung in einer schwierigen Situation übernommen und noch zum Klassenerhalt geführt. Vor der neuen Saison musste der Verein auf viele junge Spieler setzen. Trotzdem verlief der Start ganz ordentlich. Nach dem 6. Spieltag stand der TSV auf einem guten siebten Platz. Anschließend ging es bergab.

Aus den vergangenen zwölf Spielen gab es nur noch einen Sieg (zu Hause gegen den Tabellenvorletzten Garching) und drei Unentschieden. Aktuell wartet Rosenheim seit vier Spielen auf einen Dreier. Zu Hause lief es in der Hinrunde mit elf Punkten aus neun Partien einigermaßen ordentlich. Auf des Gegners Platz gab es für die Mannschaft von Coach Kasparetti jedoch kaum etwas zu holen. Ein Sieg und ein Remis in acht Gastspielen bedeuten den letzten Platz in der Auswärtstabelle.

Bei dieser Bilanz erscheint im Vorfeld der Partie Burghausen vs. Rosenheim eine Prognose auf die Gäste sehr verwegen. 41 Gegentore in 17 Partien sind zudem der zweitschwächste Wert der Liga. Verlass war immerhin auf Top-Torjäger Danijel Majdancevic, der in 16 Spielen auf sieben Tore kam. Bei den Gästen kehrt Moritz Moser nach abgelaufener Gelbsperre ins Team zurück. Verletzt fehlen Kapitän Chris Wallner und Robert Köhler. Der Einsatz von Korbinian Linner ist noch fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung von Rosenheim:
Goia – Linner, Heiß, Lenz, Mayerl – Madsen, Moser, Demolli, Neumeier – Majdancevic, Mushkolaj

Letzte Spiele von Rosenheim:
25.10.2019 – TSV Buchbach vs. Rosenheim 2:0 (Regionalliga)
19.10.2019 – Rosenheim vs. Fürth 2 0:2 (Regionalliga)
11.10.2019 – Rosenheim vs. FC Memmingen 1:1 (Regionalliga)
05.10.2019 – Aubstadt vs. Rosenheim 2:0 (Regionalliga)
27.09.2019 – Rosenheim vs. VfR Garching 2:1 (Regionalliga)

 

Wette beim Quotenmeister

Bet3000 Quotenmeister

AGB gelten | 18+

 

Germany Burghausen vs. Rosenheim Germany Direkter Vergleich

Zwischen Wacker Burghausen und dem TSV 1860 Rosenheim gab es schon 39 Partien. Mit 15 zu 14 Siegen liegt Wacker im direkten Vergleich knapp vorne. Zehn Mal endete ein Aufeinandertreffen mit einem Remis. Seit sechs Spielen konnte der SVW nicht mehr gegen den TSV gewinnen. In diesem Zeitraum gab es vier Siege für 1860 und zwei Remis.
 

Bezahlt der FCK nun für die 120 Minuten Pokalfight?
Kaiserslautern vs. Würzburger Kickers, 02.11.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Burghausen gegen Rosenheim Germany Tipp & Prognose – 02.11.2019

Noch bekommt Trainer Schellenberg in Burghausen die Rückendeckung der Verantwortlichen. Doch wenn Wacker in der Rückrunde in den Keller der Tabelle rutscht, könnte es für den Coach eng werden. Schellenberg versuchte dagegen immer wieder die zu hohen Erwartungen richtig einzuordnen. Im Vorjahr habe man lange über dem Limit gespielt. Danach habe man einige Stammspieler verloren und konnte aufgrund der finanziellen Lage hauptsächlich nur auf junge Spieler setzen.

Aktuell reicht es für den SVW somit nur für einen Mittelfeldplatz. „Die bisherige Saison war ein Auf und Ab. Wir müssen schauen, dass die Ausschläge nach unten weniger werden“, gab Schellenberg für die Rückrunde vor. Auch Rosenheim will seine Negativserie beenden und den Relegationsplatz verlassen.

 

Key-Facts – Burghausen vs. Rosenheim Tipp

  • Burghausen wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg und holte dabei nur zwei Zähler
  • Rosenheim ist seit vier Partien ohne Sieg und sammelte nur einen Punkt
  • Seit sechs Spielen konnte Wacker nicht mehr gegen den TSV gewinnen

 

Das Derby zwischen Burghausen und Rosenheim ist, diese Prognose sei gewagt, ein Krisenduell. Fünf sieglose Spiele treffen auf vier sieglose Partien. Schaut man nur auf den direkten Vergleich, dürfen sich die Gäste durchaus ein paar Hoffnungen auf etwas Zählbares machen. Doch der TSV ist mit nur sechs Punkten aus den letzten zwölf Spielen alles andere als in Topform. Zudem sind die Sechziger auch das schlechteste Auswärtsteam der Liga.

Gegen wen, wenn nicht gegen die form- und auswärtsschwachen Rosenheimer will Wacker wieder einen Heimsieg feiern? Für uns spricht einfach deutlich mehr für die Gastgeber. Somit setzen wir beim Oberbayern-Derby Burghausen vs. Rosenheim unseren Tipp auf einen Heimsieg. Für den Tipp, den wir mit fünf Units anspielen, gibt es im Vorfeld des Spiels Burghausen vs. Rosenheim Quoten von maximal 1,65 bei Interwetten.
 

 

Germany Burghausen – Rosenheim Germany beste Quoten * Regionalliga Bayern

Germany Sieg Burghausen: 1.65 @Interwetten
Unentschieden: 3.70 @Interwetten
Germany Sieg Rosenheim: 4.90 @Interwetten

(Wettquoten vom 01.11.2019, 08:10 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Burghausen / Unentschieden / Sieg Rosenheim:

1: 58%
X: 25%
2: 17%

 

Hier bei Interwetten auf Burghausen wetten

Germany Burghausen – Rosenheim Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,55 @Interwetten
Unter 2,5 Tore: 2,35 @Interwetten

Beide Teams treffen
JA: 1,55 @Interwetten
NEIN: 2,25 @Interwetten

(Wettquoten vom 01.11.2019, 08:10 Uhr)

Hier bei Interwetten wetten