Aston Villa – Brentford, Tipp: X – 22.08.2018

Bleiben die Bees im fünften Spiel in Folge ungeschlagen?

/
Trainer Steve Bruce (Aston Villa)
Trainer Steve Bruce (Aston Villa) ©

Spiel: Aston VillaBrentford
Tipp: X
(Endergebnis: 2:2)
Wettbewerb: Championship England
Datum: 22.08.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 3.50* (Stand: 21.08.2018, 08:27)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 3 Units

Zur Bet365 Website

In der Football League Championship, der zweithöchsten englischen Spielklasse, wird am Dienstag und Mittwoch der 4. Spieltag der Saison 2018/19 ausgetragen. Am Mittwochabend kommt es dabei im Villa Park von Birmingham zu einem Spitzenspiel: Der Tabellenfünfte Aston Villa empfängt den Viertplatzierten Brentford. Beide Teams sind mit zwei Siegen und einem Remis in die neue Saison gestartet. Zwischen Aston Villa und Brentford gab es schon zehn Spiele. Der AVFC führt den direkten Vergleich mit fünf Siegen und nur zwei Niederlagen an. Seit vier Spielen ist Brentford aber ohne Niederlage gegen die Villans. In den letzten beiden Auswärtsspielen nahmen die Bees immer einen Punkt aus Birmingham mit nach Hause. Schafft Villa auch dieses Mal wieder keinen Sieg gegen Brentford? Die Wettbasis nimmt die Championship Partie Aston Villa vs. Brentford genau unter die Lupe. In unserem Tipp finden sich nicht nur die Statistiken oder die aktuelle Form der Teams, sondern auch die besten Wettquoten zu der Partie.
 

 

Formcheck Aston Villa

In der Saison 2015/16 musste das Gründungsmitglied der Premier League erstmals seit 1987 in die zweite englische Liga absteigen. Ab der Saison 2010/11 ging es abwärts bei den Villans. Damals war überraschend Trainer Martin O’Neill zurückgetreten. Danach gab es bei Villa keine Stabilität im Trainerteam mehr und der Verein kämpfte immer gegen den Abstieg. In der Spielzeit 2015/16 holten vier Trainer nur drei Siege in 34 Matches. 1982 hatte der Verein aus Birmingham noch gegen Bayern München den Europacup der Landesmeister gewonnen. In der ersten Spielzeit in Liga 2 reichte es auch nur für Platz 13. In der letzten Saison hatte sich Aston Villa dagegen mit dem vierten Platz für die Playoffs um den Aufstieg qualifiziert. In den Halbfinals setzten sich die Villans gegen Middlesbrough durch. Im Finale der Championship-Playoffs verlor das Team aus Birmingham allerdings gegen Fulham. In dieser Saison will Villa wieder im Rennen um den Aufstieg angreifen. Inzwischen gehören die Mehrheitsanteile von Aston Villa dem Ägypter Nassef Sawiris und dem Amerikaner Wes Edens. Die beiden wollten vor der aktuellen Saison Trainer Steve Bruce durch den langjährigen französischen Arsenal Profi Thierry Henry ersetzen lassen, der zuletzt bei der Fußball-WM 2018 als Co-Trainer für die belgische Nationalmannschaft arbeitete. Doch die Fans sprachen sich für einen Verbleib von Trainer Bruce aus und konnten mit ihrem Zuspruch auch die Eigentümer überzeugen. In der neuen Spielzeit muss der Verein aus Birmingham den Abgang von Spielern wie John Terry, Robert Snodgrass und Sam Johnstone kompensieren. Als Neuzugänge präsentierte Villa Spieler wie Axel Tuanzebe, Örjan Nyland, Andre Moreira und John McGinn. Am ersten Spieltag gab es ein 3:1 bei Hull. Danach gewann Villa 3:2 zu Hause gegen Wigan. An Spieltag drei musste man sich mit einem 1:1 bei Ipswich begnügen, obwohl man mehr als 45 Minuten in Überzahl spielte. Im League Cup sicherte sich Villa ein 1:0 beim Viertligisten Yeovil Town. In der letzten Saison hatte der AVFC mit 72 Toren die drittbeste Offensive und mit 42 Gegentoren die drittbeste Abwehr der Liga. Zu Hause konnten die Villans 14 von 23 Spielen gewinnen und gingen nur zwei Mal als Verlierer vom Platz. Steve Bruce lässt sein Team im 3-5-2-System spielen. Viel Hoffnung ruht auf Stürmer Jonathan Kodjia. Der Ivorische Nationalspieler erzielte in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 jeweils 19 Saisontore. In der letzten Saison kam er aufgrund einer Verletzung nur auf einen Saisontreffer. Trainer Bruce muss am Mittwoch wohl auf Keinan Davis und Scott Hogan verzichten.

Formcheck Brentford

In der Spielzeit 2013/14 stieg der Brentford Football Club erstmals in die zweitklassige Football League Championship auf. Seither spielen die „Bees“ kontinuierlich in Liga zwei. Vor der Gründung der Premier League war der Verein schon einige Spielzeiten Mitglied in der höchsten (1935–1947) und zweithöchsten Liga (1933–1935, 1947–1954, 1992–1993) Englands. Seit dem Aufstieg landete die „Red and white army“ am Ende der Saison immer zwischen den Plätzen fünf und zehn. In der letzten Spielzeit kam Brentford auf Platz neun, mit sechs Punkten Rückstand auf den ersten Aufstiegs-Playoff-Platz. Mit 31 Punkten aus 23 Spielen war Brentford das achtbeste Auswärtsteam der Liga. Neun Spiele in der Fremde hatte man gewonnen, 10 Mal ging Brentford als Verlierer vom Platz. Das Torverhältnis auf des Gegners Platz lautete 25:28. Am ersten Spieltag der neuen Saison gewann Brentford zu Hause mit 5:1 gegen Aufsteiger Rotherham. An Spieltag zwei gab es ein 1:1 bei Absteiger Stoke City. Der dritte Auftritt brachte einen 2:0-Heimsieg gegen Sheffield Wednesday. Im League Cup gewannen die Bienen mit 4:2 beim Drittligisten Southend United. Somit hat die „Rot-Weiße Armee“ in den ersten vier Pflichtspielen schon 12 Mal getroffen. Nach vier Top-10 Platzierungen in den letzten vier Jahren wollen die Bees nun auch endlich in die Playoffs. Die Mannschaft von Coach Dean Smith konnte die wichtigsten Spieler halten und wurde durch Neuzugänge wie Julian Jeanvier oder Said Benrahma verstärkt. Stürmer Ollie Watkins hat bisher in jedem seiner drei Saisonspiele getroffen. Trainer Smith stehen Rico Henry und Emiliano Marcondes verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.
 

 

Aston Villa – Brentford, Tipp & Fazit – 22.08.2018

Am Mittwochabend treffen am vierten Spieltag der Championship zwei Teams aufeinander, die beide gut in die neue Saison gestartet sind. Beide Vereine wollen in dieser Saison ins Rennen um den Aufstieg eingreifen. Die Wettanbieter erwarten ein sehr ausgeglichenes Duell. Für einen Sieg der Hausherren gibt es bei Bet365 Wettquoten von 2,54. Wer bei der Partie Aston Villa vs. Brentford einen Tipp auf ein Remis plant, bekommt dafür Wettquoten von 3,50. Ein Auswärtssieg von Brentford wird von Bet365 mit Wettquoten von 2,90 belohnt. 

 

Key-Facts – Aston Villa vs. Brentford Tipp

  • In den letzten 10 Spielen (inklusive Testspielen) verlor Villa nur einmal – 7 Spiele wurden gewonnen
  • Brentford kassierte in den letzten 9 Spielen (inklusive Testspielen) nur eine Pleite -> 6 Siege
  • Villa wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg gegen Brentford

 

Schaut man auf den Saisonstart beider Teams, ergeben sich keine Vorteile für ein Team. Der schnelle Offensiv-Fußball von Brentford bereitet dem AVFC durchaus öfters Probleme. Bisher konnte Brentford noch nie bei Villa gewinnen. Die letzten vier Spiele sind die Bees aber gegen die Villans ungeschlagen. Diese Serie wird unserer Meinung auch am Mittwoch Bestand haben. Wir tippen somit auf ein Remis. Beim Spiel Aston Villa vs. Brentford lautet unser Tipp: „Remis“, zu Quoten von 3,50. Wetten sind mit drei Units zu empfehlen.

Zur Bet365 Website

Aston Villa – Brentford  Statistik Highlights