Alexander Zverev – Novak Djokovic, Tipp & Quote – French Open 2019

Bleibt der "Djoker" auch gegen Zverev ohne Satzverlust?

/
Novak Djokovic (Serbien)
Novak Djokovic (Serbien) © GEPA pict

Match: Germany Alexander ZverevSerbia Novak Djokovic
Tipp: Djokovic 3:0 Sätze [Endergebnis 5:7 2:6 2:6]
Turnier: French Open 2019
Datum: 05.06.2019
Wettquote: 1.95* (Stand: 03.06.2019, 21:29)
Wettanbieter: Interwetten
Einsatz: 5 Units

Hier bei Interwetten auf 3:0 für Djokovic wetten

Die deutschsprachigen Herren wissen 2019 bei den French Open vollends zu überzeugen. In der Runde der letzten Acht sind nicht weniger als vier Akteure aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich vertreten. Mit großer Spannung wird dabei das Duell der beiden langjährigen Weggefährten Roger Federer und Stan Wawrinka am Dienstag erwartet. Auch am Mittwoch dürfen sich die Tennisfans auf einen absoluten Leckerbissen freuen. Der Weltranglistenführende Novak Djokovic trifft auf Alexander Zverev, das deutsche Aushängeschild!

Damit könnte Novak Djokovic quasi „back-to-back“ die Deutschen Tennis-Herren aus dem Turnier schmeißen. Gegen den Überraschungsmann Jan-Lennard Struff brillierte der Djoker mit einer hervorragenden, nahezu fehlerlosen Leistung. Zverev war von einem fehlerfreien Spiel gefühlte Kilometer entfernt, überzeugte jedoch mit taktischer Variabilität und einem großen Kampfgeist. Genügen diese beiden Attribute jedoch, um erstmals in seiner Karriere die Vorschlussrunde eines Grand-Slams zu erreichen? Die Buchmacher können sich einen Sieg des Deutschen kaum vorstellen. Zwischen Alexander Zverev und Novak Djokovic werden Quoten für einen Tipp auf „Sascha“ von knapp unter 6,00 angeboten!

Game-Handicap 6,5:0
Zverev
2.05
Djokovic
1.74

Bei Mobilebet wetten

(Wettquoten vom 03.06.2019, 21:29 Uhr)

Germany Alexander Zverev – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 5.
Position in der Setzliste: 5

Mittlerweile zählt Alexander Zverev seit vielen Monaten zur absoluten Weltspitze, doch bei den Grand Slam Turnieren wusste der Deutsche nur selten zu überzeugen. 2018 erreichte er in Roland Garros überhaupt zum ersten Mal das Viertelfinale eines Grand Slam Turniers, ehe er sich damals Dominic Thiem glatt in drei Sätzen geschlagen geben musste. Dieses Viertelfinale aus dem Vorjahr konnte Zverev bestätigen. Für sein erstes Grand-Slam Halbfinale wird der junge Deutsche aber definitiv eine weitere Leistungssteigerung benötigen.

Dabei ist ein Blick auf die letzten Ergebnisse durchaus zufriedenstellend. Mittlerweile hat Zverev acht Spiele in Serie gewonnen. Nach dem enttäuschenden Aus in Rom war Zverev am Boden angekommen und zweifelte auch an sich selbst. Aus Wut heraus zertrümmerte er sein Mobiltelefon. Diese Aktion zum „Frust ablassen“ war wohl bitter notwendig, denn seither hat Zverev stets gewonnen. Vor allem durch sein großes Kämpferherz konnte Zverev in diesen Tagen überzeugen, spielerisch ist er trotz dieser Erfolge ein gutes Stück von seiner Topform entfernt.

Gegen John Millman in der ersten Runde sowie gegen Dusan Lajovic in Runde drei verspielte er eine 2:0-Satzführung und konnte erst im entscheidenden fünften Satz den Sack zu machen. Das Spiel gegen Fabio Fognini hatte ebenfalls viele Höhen und Tiefen zu bieten. Zverev fehlt die Konstanz, hat immense Probleme mit seinem zweiten Aufschlag (zwölf Doppelfehler) und eine extrem hohe Fehlerquote auf der Vorhand. Nach verlorenem ersten Satz steigerte sich Zverev allmählich, agierte konzentrierter und spielte vor allem äußerst variabel. Während Fognini mit sich – und allem rundherum – haderte, behielt Zverev größtenteils die Ruhe. Kämpferisch und mental war auch dies eine starke Vorstellung, spielerisch muss er sich gegen den „Djoker“ verbessern. Bereits für einen Satzgewinn von Zverev gegen Djokovic werden Quoten von knapp unter 2,00 angeboten. Vor allem beim eigenen Service bietet er seinem Gegner derzeit immer wieder Möglichkeit. Darüber hinaus wird der Hamburger trotz seines guten Returnspiels gegen den Aufschlag des Serben vermutlich Probleme bekommen.

Letzte Matches von Alexander Zverev:
03.06.2019 – Zverev vs. Fognini 3-6, 6-2, 6-2, 7-6 (French Open)
01.06.2019 – Zverev vs. Lajovic 6-4, 6-2, 4-6, 1-6, 6-2 (French Open)
30.05.2019 – Zverev vs. Ymer 6-1, 6-3, 7-6 (French Open)
28.05.2019 – Zverev vs. Millman 7-6, 6-3, 2-6, 6-7, 6-3 (French Open)
25.05.2019 – Zverev vs. Jarry 6-3, 3-6, 7-6 (Geneva)

Zverev vs. Djokovic – Wettquoten Vergleich * – French Open 2019

Bet365 Logo Interwetten Logo Tipico Logo Comeon Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Tipico
Hier zu
Comeon
Alexander Zverev
5.50 5.30 5.70 5.95
Novak Djokovic
1.14 1.15 1.13 1.14

(Wettquoten vom 03.06.2019, 21:29 Uhr)

Serbia Novak Djokovic – Statistik & aktuelle Form

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 1.
Position in der Setzliste: 1

Ähnlich wie Roger Federer, träumt auch Novak Djokovic von seinem zweiten Titelgewinn in Roland Garros. Der Serbe hat 2016 das Turnier in der Stadt der Liebe gewinnen können und fixierte somit seinen „Karriere-Grand-Slam“. In den letzten beiden Jahren musste sich der Serbe dann jeweils im Viertelfinale geschlagen geben. Im vergangenen Jahr verlor er sensationell gegen den Italiener Marco Cecchinato in vier Sätzen. Eine Niederlage gegen Alexander Zverev wäre zwar keine negative Sensation aus seiner Sicht, aber doch eine Überraschung. Der „Djoker“ agiert im bisherigen Turnierverlauf nämlich absolut überragend. Auf seinem Weg in die Runde der letzten Acht musste er noch keinen einzigen Satz abgeben. Dabei konnte lediglich der Schweizer Lucky Loser Henri Laaksonen einmal vier Games in einem Durchgang für sich entscheiden.

Gegen den deutschen Überraschungsmann Jan-Lennard Struff brillierte der ehemalige Becker-Schützling über die gesamte Matchdauer. Struff konnte nach dem harten Fünf-Satz-Kampf gegen Coric zunächst die Partie offen gestalten. Mit viel Risiko schlug er dem Serben einige Winner um die Ohren. Ab Mitte des ersten Satzes verlief das Spiel jedoch auf einer schiefen Ebene. Innerhalb weniger Minuten machte Djokovic aus einem 3:3 ein 6:3 und 4:0! Zu diesem Zeitpunkt hatte Djokovic gerade einmal drei unerzwungene Fehler verbucht! Schlussendlich wuchs die Zahl auf zwölf unerzwungene Fehler an, nichtsdestotrotz ein hervorragender Wert.

Der Serbe, der die letzten drei Grand Slam Turniere allesamt gewonnen hat, steht bereits zum zehnten Mal in Serie im Viertelfinale von Roland Garros. Mit einer Leistung wie gegen Jan-Lennard Struff kann der Sieger in diesem Spiel nur Djokovic heißen. Dieser Meinung sind auch die Buchmacher und zwischen Djokovic und Zverev werden für eine Prognose auf den Favoritensieg gerade einmal Wettquoten von knapp über einer 1,10 angeboten. Die Selbstsicherheit, das nahezu fehlerlose Spiel und das Selbstvertrauen sind eindeutige Argumente, die für den Serben sprechen.

Letzte Matches von Novak Djokovic:
03.06.2019 – Djokovic vs. Struff 6-3, 6-2, 6-2 (French Open)
01.06.2019 – Djokovic vs. Caruso 6-3, 6-3, 6-2 (French Open)
30.05.2019 – Djokovic vs. Laaksonen 6-1, 6-4, 6-3 (French Open)
27.05.2019 – Djokovic vs. Hurkacz 6-4, 6-2, 6-2 (French Open)
19.05.2019 – Nadal vs. Djokovic 6-0, 4-6, 6-1 (Rome)

 

Wer kann Nadal auf dem Weg ins Finale stoppen?
French Open Spielplan & Wettquoten Herren 2019

 

Zverev gegen Djokovic – Head to Head Statistik

Head-to-Head: 2:2

Vor dem Viertelfinale in Paris ist der direkte Vergleich zwischen Alexander Zverev und Novak Djokovic noch ausgeglichen. Vier Mal standen sich die beiden Akteure bisher auf der Tour gegenüber, dabei haben beide je zwei Spiele für sich entscheiden können. Im vergangenen November kam es innerhalb von wenigen Tagen gleich zwei Mal zu diesem Duell. Nachdem sich Djokovic in der Gruppenphase der ATP-Finals noch souverän durchsetzen konnte, feierte Alexander Zverev vier Tage später im Endspiel einen überraschenden, klaren, aber vor allem verdienten Erfolg in zwei Sätzen und krönte sich zum inoffiziellen ATP-Weltmeister – sein bisher größter Erfolg auf der Tour.

 

Alexander Zverev – Novak Djokovic, French Open 2019 – Tipp & Quote

Die French Open 2019 biegen auf die Zielgerade ein und die ganz großen Stars sind noch immer im Turnier vertreten. Obwohl sich im Viertelfinale zwischen Alexander Zverev und Novak Djokovic die Nummer fünf und eins der Welt gegenüberstehen, erwarten die Buchmacher eine klare Angelegenheit. Zu dominant agierte der Serbe im bisherigen Turnierverlauf und dementsprechend naheliegend ist zwischen Djokovic und Zverev die Prognose in Richtung des serbischen Ausnahmekönners.

Key-Facts – Alexander Zverev vs. Novak Djokovic Tipp

  • Alexander Zverev steht zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Grand Slam-Viertelfinale
  • Zverev hat im November 2018 Djokovic im Endspiel der ATP-Finals bezwingen können!
  • Djokovic bisher noch ohne Satzverlust – der Serbe musste in keinem Satz mehr als vier Games abgeben!

Rentabel sind diese Wetten bei den angebotenen Wettquoten aber mit Sicherheit nicht. Alexander Zverev steht zwar im Viertelfinale, hat aber weiterhin mit seiner Konstanz und seinem Service zu kämpfen. Er müsste sich deutlich steigern, damit er eine realistische Chance haben wird. Vielmehr ist zu erwarten, dass Zverev erneut seinem Gegner viele Möglichkeiten anbieten wird. Djokovic lässt sich nur selten zweimal bitten und deshalb wäre eine erneute klare Drei-Satz-Niederlage von Zverev keineswegs eine Überraschung. Ein wenig Risiko ist vorhanden, allerdings scheint zwischen Zverev und Djokovic der Tipp zu passablen Wettquoten auf den 3:0-Satzerfolg des Serben die beste Wahl zu sein. Ein Einsatz von fünf Units wird für diese Wette getätigt! Zverev fehlt aktuell die Leichtigkeit im Spiel, um den nahezu fehlerlosen Djokovic fordern zu können.

Tipp: Djokovic 3:0 Sätze

Hier bei Interwetten auf ‚French Open 2019‘ wetten