18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Glücksspiel kann abhängig machen | Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern.

Eishockey Tipps

Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München Tipp, Prognose & Quoten 28.01.2024 – DEL

Beschert Eisenschmid den Red Bulls einen Sieg gegen Ex-Verein Mannheim?

Patrik Coochebaghy  28. Januar 2024
Adler Mannheim vs EHC Red Bull München
Unser Tipp
Über 5.5 zu Quote 2.25
Wettbewerb DEL
Datum 28.01.2024, 14:00 Uhr
Einsatz 5/10

Betano

  • München hat die letzten beiden Duelle gegen Mannheim gewonnen
  • Mit dem letzten Sieg gegen Iserlohn haben die Adler eine Talfahrt von 3 Pleiten am Stück beendet
  • Den Mannheimern steht seit Kurzem Topscorer Matthias Plachta wieder zur Verfügung
Wettquoten Stand: 27.01.2024, 15:53
Unsere Experten-Tipps basieren auf sauberer Datenrecherche und der subjektiven Meinung des Autors. Wettbasis übernimmt keine Gewähr.
Adler Mannheim EHC Red Bull München Tipp
Liefern sich die Adler Mannheim und der EHC München (im Bild: Hager) entgegen den Wettquoten ein torreiches Topduell? © IMAGO / Eibner, 21.01.2024

Update: Markus Eisenschmid ist krank und fehlt den Red Bulls!

Das Duell der Giganten wartet! Die Adler Mannheim sind auf Tabellenplatz acht in der aktuellen Spielzeit zwar regelmäßig hinter den Erwartungen zurückgeblieben, haben mit Matthias Plachta seit Kurzem aber ihren besten Scorer wieder und wollen in der Crunchtime der DEL noch einmal alles geben. Der viertplatzierte EHC Red Bull München hatte ursprünglich ebenfalls höhere Ansprüche, ist als Titelverteidiger jedoch nach wie vor der größte Favorit auf den Meistertitel in der Deutschen Eishockey Liga.

Inhaltsverzeichnis


Hinzu kommt, dass beide Teams in der Schlussphase der Saison nicht nur Wiedergutmachung zu betreiben haben, sondern hinsichtlich der Playoff-Ambitionen Druck von den anderen Kontrahenten verspüren. Die Red Bulls haben mit vier Punkten Abstand zu Tabellenrang sieben alles andere als einen sicheren Stand im Kampf um die garantierte Playoff-Teilnahme. Mannheim steht indes auf dem achten Platz und versucht umgekehrt, aus den Qualifikationsplätzen nach oben auszubrechen. Vier Zähler fehlen den Kurpfälzern aktuell, um die sechstplatzierten Grizzlys einzuholen.

Adler Mannheim – EHC Red Bull München Quoten | 3 Top-Tipps

Tipp Quote Wetten? Risiko
Über 5.5 2.25


Betano

mittel
Red Bulls (2-Weg) 1.70


Bet-at-home

gering
München (3-Weg, 1. Drittel) 2.62


Betano

hoch
Wettquoten Stand: 27.01.2024, 15:53

Gelingt es den Gastgebern in der SAP Arena, wichtige drei Punkte gegen den amtierenden Meister einzufahren? Wer bei dem DEL-Topspiel am 42. Spieltag der Adler Mannheim gegen den EHC Red Bull München einen Tipp auf den Heimsieg platzieren will, findet immerhin höhere Quoten vor als für Wetten auf die Gäste. Dennoch bringen Wett-Tipps auf den Auswärtssieg im Erfolgsfall mehr als den doppelten Einsatz ein, falls die Wahl auf einen Triumph fällt, der innerhalb der regulären Spielzeit eingetütet wird. Anders als im DEL Spielplan ursprünglich vorgesehen findet der Auftaktbully der Spitzenpartie nicht um 19:00 Uhr statt. Stattdessen geht es in Mannheim bereits um 14:00 Uhr los.

100% Start-Bonus + 20€ Freebet bei Betano!

Betano 20€ Freiwette
Jetzt das Angebot nutzen
 

Germany Adler Mannheim – Statistik & aktuelle Form

Im Hinblick auf die Tabellenposition des letzten Gegners hätte diese Aussage vor einem Monat noch einen kuriosen Beigeschmack gehabt, aber: Es war eine gute Leistung der Adler Mannheim, zu Hause einen Sieg gegen den DEL-Letzten Iserlohn Roosters zu bewerkstelligen. Auch die Tatsache, dass die Adler zunächst sogar mit 0:1 zurückgelegen hatten, bevor das erste Drittel dann mit einer 2:1-Führung zu Ende ging, war zu verschmerzen. Schließlich sind die Roosters trotz der roten Laterne mit neu gewonnener Kraft aktuell das Team der Stunde, das sich elf Spieltage vor Ende der Hauptrunde noch nicht mit dem Abstiegsplatz abgefunden hat.

Dementsprechend wenig überraschend war es, dass es Iserlohn noch zum 2:2-Anschlusstreffer geschafft hat, ehe Matthias Plachta und Markus Hännikäinen mit ihren Treffern letztlich den 4:2-Triumph der Mannheimer sicherten. Speziell ersterer Adler-Stürmer stand am Freitagabend im Mittelpunkt. Plachta hatte sich im letzten Jahr eine Beinverletzung zugezogen und verpasste nach seinem letzten Spiel am 10. Dezember ganze 14 DEL-Matches. Der spielerische Verlust für das Team war enorm. Trotz seines langen Ausfalls führt der 32-Jährige die Scorerliste der Kurpfälzer noch immer an.

Adler Mannheim profitieren von Plachta-Comeback

Am Freitag war es dann endlich so weit. Der gebürtige Freiburger feierte gegen Iserlohn seine Rückkehr auf die kompetitive Eisfläche – und jene Rückkehr hatte es in sich. Im Vorfeld war es noch nicht abzuschätzen, auf welchem Niveau Topstürmer Plachta zurückkehren wurde. Bei seinem langersehnten Einsatz steuerte der Angreifer in etwas mehr als 20 Minuten auf dem Eis ordentliche zwei Assists und ein Tor bei. Comeback gelungen!

Nun, da die Hausherren ihre stärkste Offensivwaffe wieder zur Verfügung haben, sind die Adler Mannheim gegen den EHC Red Bull München trotz Wettquoten, die einen Nachteil signalisieren, umso schwieriger für den Gegner auszurechnen. Vor dem jüngsten Match fuhr Mannheim drei Pleiten in Folge ein und erzielte stets höchstens zwei Treffer.

Empfängt Mannheim die Red Bulls mit erneuertem Spielwitz?

Im Duell gegen Iserlohn haben die Adler mit einer schwungvollen Spielweise gezeigt, dass sie spätestens mit Rückkehrer Plachta in der Offensive wieder bissig sein können. Zudem hat der anfängliche Rückstand keinerlei psychologische Wirkung in der Mannheimer Spielweise gezeigt – mental sind die Kurpfälzer in der Crunchtime der Deutschen Eishockey Liga voll da. Vor dem verdienten Sieg gegen die befeuerten Roosters gelangen den Gastgebern des kommenden Aufeinandertreffens in sieben Duellen lediglich zwei Erfolge. Der Zeitpunkt für eine Trendwende ist denkbar günstig.

Noch hat Mannheim die Möglichkeit, den Anschluss an die Playoff-Plätze wiederherzustellen. Nur vier Punkte fehlen zum sechsten Platz, der es den ambitionierten Adlern ermöglichen würde, die Pre-Playoffs zu umschiffen. In der Betano App implizieren vor dem Match der Adler Mannheim gegen den EHC Red Bull München Quoten von 3.00 immerhin eine Wahrscheinlichkeit von rund 33,3 Prozent, dass die reguläre Spielzeit mit einem Heimsieg endet.

Letzte Spiele von Adler Mannheim:

Germany EHC Red Bull München – Statistik & aktuelle Form

Anders als der Kurpfälzer Konkurrent dürfen sich die Münchner in personeller Hinsicht über kein Comeback freuen – im Gegenteil. In der Abwehr gab es mit dem schwedischen Verteidiger Emil Johansson, der zuvor in der obersten finnischen Eishockeyliga die Schlittschuhe schnürte, zwar einen Neuzugang zu vermelden, der die Red Bulls von seinem Engagement im letzten Jahr noch bestens kennt. Ansonsten standen beim Kader der Münchner jedoch eher Hiobsbotschaften im Vordergrund. Der Transfer von Johansson soll hauptsächlich dabei helfen, die fehlenden Verteidiger Almquist und Bittner zu kompensieren. Letzterer Defensivmann wird in der aktuellen Saison nicht mehr in den Genuss eines Comebacks kommen. Zudem fallen im Sturm weiterhin Krämmer und Kastner aus.

München-Geheimwaffe Eisenschmid trifft in Mannheim auf alte Bekannte

Update: Eisenschmid fällt beim EHC München wegen Krankheit aus!

Nichtsdestotrotz haben auch die Red Bulls derzeit einen offensiven Trumpf im Ärmel – auch wenn dieser nicht in der Liste der Topscorer zu finden ist. Die Rede ist von Markus Eisenschmid, den wir in unserer Vorschau der jüngsten Partie gegen Köln bereits positiv hervorgehoben haben. Zusammen mit seinem erneuten Torerfolg gegen die Haie bringt es der 29-Jährige auf sieben Treffer in den letzten zehn Duellen. Der Nationalspieler ist hervorragend aufgelegt und muss nun gegen seine alte Liebe ran: Eisenschmid bestritt vor seinem München-Transfer im Juni 2023 ganze 209 Spiele in fünf Saisons für die Mannheimer Gastgeber. Folgt in der Ex-Heimspielstätte der nächste Torerfolg? Vor dem Aufeinandertreffen Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München bringt ein Tipp auf mehr als 5.5 Treffer im regulären Spielverlauf den 2,25-fachen Einsatz ein, sofern die Fans ein Match mit überdurchschnittlich vielen Toren zu sehen bekommen.

An den Notierungen der Anbieter aus unserem Wettbonus Vergleich ist ersichtlich, dass die Buchmacher mit einem torarmen Kräftemessen rechnen. Angesichts der trotz der Ausfälle hohen offensiven Qualität der Red Bulls und des neu gestärkten Mannheim-Sturms würden wir allerdings widersprechen. Frühe Tore, zumindest gegen die Münchner Gäste, sind hingegen statistisch betrachtet tatsächlich unwahrscheinlich. Defensiv ist München im ersten Drittel das mit Abstand robusteste Team der Deutschen Eishockey Liga. Nur 18 Mal klingelte in dieser Saison bisher im Anfangsdrittel der Kasten der Red Bulls. Auch den ersten Spielabschnitt des jüngsten Duells überstanden die Schützlinge von Chefcoach Toni Söderholm gegen die Kölner Haie schadlos. Zu verzeichnen waren lediglich zahlreiche Strafzeiten auf beiden Seiten und ein Tor für die Red Bulls.

Sport im TV: Fußball & Tennis heute live – Sender & Übertragungen

Wettbasis Sport TV
Jetzt zur Übersicht

Overtime-Torszene gegen die Red Bulls erhitzt Gemüter

Mehr Aufmerksamkeit hat eine Torraumszene in der Verlängerung der Partie erregt, bei der es nach der regulären Spielzeit mit 2:2 noch keinen Gewinner gab. Der Puck war 16 Sekunden nach Beginn der Overtime im Münchner Kasten gelandet – allerdings nicht regelkonform.

Nach einer Abwehraktion der Red Bulls kam der Puck deutlich vor der Torlinie des EHC München zum Stehen. Daraufhin versuchte der Kölner Verteidiger Nicholas Bailen nachzusetzen, traf mit seinem Schläger aber nur den Beinschoner von München-Goalie Mathias Niederberger. Dieser rutschte durch den Stoß gemeinsam mit dem Puck ins Tor. Die Entscheidung: kein Treffer für die Haie! Umso ärgerlicher war die Niederlage, die Köln wenig später durch das Entscheidungstor von München-Stürmer Oswald hinnehmen musste.

EHC München ist auswärts schwächer als zu Hause

Im Nachhinein wurde die Entscheidung des Schiedsrichtergespanns, die sich auf Regel 69.7 des Internationalen Eishockey-Weltverbandes IIHF stützt, in den sozialen Medien weiter hitzig diskutiert. Doch sei’s drum – den viertplatzierten Münchnern kommen die zwei Punkte in der heißen Phase der Saison gelegen. Jetzt gilt es nur noch, gegen Mannheim die Performance in der Fremde aufzubessern. Sechs Siege aus 20 Auswärtsspielen sind wahrlich verbesserungswürdig, platzieren den Titelverteidiger aber im Ligavergleich immerhin auf Rang acht.

Neben einem soliden Powerplay mit einer Torquote von 20,3 Prozent agiert der amtierende Meister in Unterzahl allerdings besonders stabil. Den Red Bulls gelang es in 88,3 Prozent der Fälle, gegnerische Powerplays ohne Gegentor abzuwehren. Damit liegt der Titelverteidiger nur hinter den Straubing Tigers, die diese Statistik in der aktuellen Saison mit 89,55 Prozent anführen.

Beim Prestigeduell Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München wird die Prognose, dass sich die Mannheimer wie der vorherige Gegner spätestens nach einer Overtime oder im Penaltyschießen geschlagen geben müssen, mit Wettquoten von bis zu 1.70 bewertet. Jene Spitzenquote steht bei Bet-at-home zur Verfügung und erfüllt noch die Mindestanforderungen für den interessanten Bet-at-home Bonus Code.

Letzte Spiele von EHC Red Bull München:

Unser Adler Mannheim – EHC Red Bull München Tipp im Quotenvergleich 28.01.2024 – Über/Unter

Buchmacher
Wettquoten Stand: 20.05.2024, 21:20

Adler Mannheim – EHC Red Bull München Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Es deuten vor dem Match Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München nicht nur die Quoten auf ein enges Match zwischen zwei potenziell ebenbürtigen Kontrahenten hin. Auch der direkte Vergleich vermittelt einen ausgeglichenen Eindruck zwischen den beiden Giganten des deutschen Eishockeys. Von 67 Aufeinandertreffen gewannen die Adler 33 Matches. Mit 34 Siegen gelang den Red Bulls bisher nur ein Erfolg mehr. Dafür traf Mannheim in der Duell-Konstellation mit München geringfügig häufiger als der aktuelle Titelverteidiger. 196 Treffer erzielten die Kurpfälzer, während der EHC München 193 Tore verbucht hat.

Ein Blick auf die letzten sechs Begegnungen gestaltet sich durch jeweils drei Triumphe auf beiden Seiten ebenfalls ausgeglichen. Nachdem die Adler im ersten Aufeinandertreffen mit den Red Bulls in dieser Saison in einem 4:3 nach Verlängerung einen Erfolg eingefahren hatten, ging aus den jüngsten beiden Duellen jedoch München als Sieger hervor. Schafft es der Meisterfavorit, gegen Mannheim den dritten Sieg in Serie unter Dach und Fach zu bringen?

Statistik Highlights für Germany Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München Germany

Wettbasis-Prognose & Germany Adler Mannheim – EHC Red Bull München Germany Tipp

In der spannenden Phase der Hauptrunde sieht der Spielplan der DEL ein potenziell enges Duell der Giganten vor. Der EHC München hat die Möglichkeit, seine Titelambitionen mit dem dritten Triumph in Folge gegen die Mannheimer zu untermauern. Allerdings hat der Verein aus der bayrischen Hauptstadt mit Personalsorgen zu kämpfen. Im jüngsten Match gegen Iserlohn haben die Red Bulls jedoch erneut gezeigt, dass sie zu den DEL-Teams mit den flexibelsten Kadern gehören und auch mit personell bedingten Sorgenfalten auf der Stirn noch Top-Leistungen abliefern können.

Key-Facts – Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München Tipp
  • München hat die letzten beiden Duelle gegen Mannheim gewonnen
  • Mit dem letzten Sieg gegen Iserlohn haben die Adler eine Talfahrt von 3 Pleiten am Stück beendet
  • Den Mannheimern steht seit Kurzem Topscorer Matthias Plachta wieder zur Verfügung

Die Adler Mannheim gehen hingegen durch die Rückkehr von Topscorer Matthias Plachta personell gestärkt in die Partie gegen den favorisierten Titelverteidiger. Auch der lange ausgefallene Stürmer hat in der letzten Begegnung der Mannheimer seine Qualitäten durch ein gelungenes Comeback demonstriert und brennt darauf, seinem Team zum nächsten Sieg zu verhelfen.

Auf der Münchner Gegenseite warten nicht nur mit Hager, DeSousa, Parkes und Ortega bärenstarke Leistungsträger in der Offensive. Auch Ex-Mannheimer Eisenschmid brilliert aktuell und will gegenüber seinem ehemals langjährigen Arbeitgeber keine Gnade walten lassen. Wir halten daher vor dem heiß erwarteten DEL-Topspiel Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München die Prognose darauf für interessant, dass in der regulären Spielzeit insgesamt über 5.5 Tore fallen. Erhöhte Quoten von 2.25 bei den Betano Sportwetten haben in unseren Augen Value. Weiterhin lohnt es sich, unsere Eishockey Tipps im Blick zu behalten. Die letzte Partie des 42. DEL-Spieltags wird erst am Dienstag ausgetragen. Auch für das Nachzügler-Duell versorgen wir euch mit einer Vorschau samt interessanter Wettquoten!
 

 

Germany Adler Mannheim vs. EHC Red Bull München Germany – beste Quoten DEL

Germany Sieg Adler Mannheim: 3.00 @Betano
Unentschieden: 4.25 @Bet365
Germany Sieg EHC Red Bull München: 2.23 @Bet-at-home

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Adler Mannheim / Unentschieden / Sieg EHC Red Bull München:

1
32%
X
23%
2
45%

Germany Adler Mannheim – EHC Red Bull München Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 5,5 Tore
Über 5,5 Tore: 2.20 @Bet365
Unter 5,5 Tore: 1.67 @Bet365

Sieger 1. Drittel (2-Weg)
Adler Mannheim: 2.10 @Bet365
EHC Red Bull München: 1.67 @Bet365

Wettquoten Stand: 27.01.2024, 15:53