Aalen – Karlsruhe, Tipp: 2 – 05.05.2018

Kann der KSC schon an Spieltag 33 die Relegation klarmachen?

/
Peter Vollmann (Aalen)
Peter Vollmann (Aalen) © GEPA pictur

Spiel: Germany AalenGermany Karlsruhe
Tipp: 2
(Endergebnis: 0:2)
Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Wettbewerb: 3. Liga Deutschland
Wettquote: 1.50* (Stand: 04.05.2018, 10:48)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 4 Units

Am 37. Spieltag der 3. Liga empfängt der VfR Aalen in der Ostalb Arena den Karlsruher SC. Nachdem die beiden direkten Aufsteiger in die 2. Bundesliga mit Paderborn und Magdeburg schon feststehen, dreht sich an der Tabellenspitze noch alles um den Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz. Der KSC steht auf dem dritten Platz und hat im Rennen für die letzten beiden Spieltage alle Karten selbst in der Hand. Sollte der KSC in Aalen gewinnen und der SVWW in Paderborn verlieren, hätten die Karlsruher einen dann uneinholbaren Vier-Punkte-Vorsprung und die Relegation bereits am vorletzten Spieltag gesichert. Aber egal, was Wehen Wiesbaden macht, zwei Siege und die Badener haben die Teilnahme an der Relegation um einen Platz in der 2. Liga sicher. Das Hinspiel zwischen Karlsruhe und Aalen im Wildparkstadion endete im vergangenen Dezember mit einem torlosen Unentschieden. Der direkte Vergleich spricht mit zwei Siegen, vier Remis und einer Niederlage für den Gastgeber.
 

Hält der KSC dem Druck aus Wiesbaden in Aalen stand?
Aalen vs. Karlsruhe 05.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Aalen

Der VfR Aalen spielt insgesamt die sechste Saison in der 3. Liga. Zwischen 2012 und 2015 spielten die Schwaben für drei Saisons in der 2. Bundesliga. Nach dem 32. Spieltag steht die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann im gesicherten Tabellenmittelfeld auf dem zehnten Tabellenrang. Das Saisonziel von 50 Punkten haben die Aalener am vergangenen Spieltag mit einem 1:0 bei der SpVgg Unterhaching erreicht. Zuvor gab es einen 2:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück. In den vier Spielen davor ging der VfR allerdings vier Mal als Verlierer vom Platz. Insgesamt gab es nur drei Siege aus den letzten zwölf Spielen. 35 der 50 Punkte holte der VfL zu Hause. In der heimischen Ostalb Arena stehen zehn Siege und fünf Unentschieden nur drei Niederlagen gegenüber. Dementsprechend stehen die Aalener auf Rang fünf der Heimtabelle. Das Spiel wird auch die letzte Heimpartie für Coach Vollmann. Ab dem Sommer übernimmt Argirios Giannikis das Traineramt bei den Schwaben. Die Trainerkarriere von Giannikis begann beim Karlsruher SC. Neun Jahre lang war er beim KSC als Cheftrainer der U19 sowie als Co-Trainer von Markus Kauczinski in der KSC-Reserve und bei den Profis tätig. Rico Preißinger verpasst das Spiel am Samstag wegen einer Sperre.

Formcheck Karlsruhe

[pullquote align=“right“ cite=“Alois Schwartz“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wenn wir die Art und Weise aus dem Paderborn-Spiel erneut abrufen können, haben wir eine große Möglichkeit, die drei Punkte mitzunehmen. Wir müssen einfach unser Ding durchziehen.“[/pullquote]

Am letzten Spieltag empfing der KSC den SC Paderborn. Im Spiel der besten Defensive gegen die beste Offensive der Liga gab es am Ende ein 0:0. Zwar kam Verfolger Wehen Wiesbaden durch den gleichzeitigen Sieg gegen Zwickau bis auf einen Punkt an die Karlsruher heran, die Badener gaben sich aber mit der Nullnummer durchaus zufrieden, da man damit den dritten Platz verteidigen konnte. Mit 26 Gegentoren haben die Karlsruher die beste Abwehr der Liga. Auswärts läuft es aber nicht ganz so gut. Während man im heimischen Wildpark in dieser Spielzeit noch unbesiegt ist, findet man den KSC nur auf Platz neun der Auswärtstabelle. Auf des Gegners Platz gab es bisher fünf Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen. Nur zwei der jüngsten sechs Partien wurden gewonnen, dreimal spielte man 0:0. Insgesamt gab es für Karlsruhe jedoch nur eine Niederlage aus den letzten 24 Spielen. Personell kann Trainer Alois Schwartz nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich Matthias Bader fehlt nach seiner Innenbandverletzung noch. Topscorer ist Fabian Schleusener mit bisher 17 Saisontreffern und fünf Assists.
 

 

Aalen – Karlsruhe, Tipp & Fazit – 05.05.2018

Etwa 4.000 Fans aus Karlsuhe werden ihre Mannschaft in Aalen unterstützen. Bei rund 8.000 Zuschauern, die am Samstag erwartet werden, dürfte für die Gäste fast Heimspielstimmung herrschen. Mit 50 Zählern gibt es für Aalen in dieser Saison nichts mehr zu holen. Natürlich möchte sich die Mannschaft am liebsten mit einem Sieg von ihren Heimfans verabschieden. Gern würde man zudem den Rivalen aus dem Ländle ärgern. Doch vielleicht ist beim VfR auch schon etwas die Luft raus? Der KSC ist dagegen weiterhin voll fokussiert. Über den Umweg der Relegation wollen die Badener unbedingt den direkten Wiederaufstieg schaffen.

 

Key-Facts – Aalen vs. Karlsruhe

  • Die letzten zwei Ligaspiele konnte der VfR gewinnen – allerdings gab es nur drei Siege aus den letzten zwölf Spielen
  • Der KSC konnte nur zwei der jüngsten sechs Partien gewinnen – allerdings gab es in den letzten 24 Spielen nur eine Niederlage
  • VfR-Coach Peter Vollmann trainiert Aalen gegen den KSC zum letzten in einem Heimspiel

 

Die Gäste sind die klaren Favoriten der Buchmacher. Bei der nicht so überragenden Auswärtsbilanz des KSC sind die niedrigen Quoten auf einen Auswärtssieg sogar etwas überraschend. Zudem hat Aalen nur drei Heimspiele in dieser Saison verloren. Bei Bet365 gibt es für einen Auswärtssieg der Karlsruher eine Wettquote von 1,50. Ein Remis zwischen Aalen und dem KSC wird mit einer Quote von 3,75 belohnt. Und der Heimsieg des VfR steht bei Bet365 mit Wettquoten von 7,50 zu Buche. Die Badener werden den Sieg etwas mehr wollen als die Hausherren. Für Aalen ist die Saison doch mehr oder weniger vorbei. Man plant schon die neue Saison mit dem neuen Coach. Natürlich können die Schwaben völlig befreit aufspielen. Aber in vielen Spielen war bereits ein Spannungsabfall im Team zu erkennen. Seit dem bekanntgewordenen Trainerwechsel hat man oft den letzten Einsatz vermissen lassen. Trotz der Heimstärke des VfR und der Probleme des KSC in der Fremde setzen wir somit unseren Tipp auch auf Karlsruhe. Bei den angesprochenen Quoten von 1,50 sind Wetten auf den Tipp mit vier Units zu empfehlen.

 

 

Germany Aalen – Karlsruhe Germany Statistik Highlights