Enthält kommerzielle Inhalte

Unterhaltungswetten – Tipps und Tricks für Anfänger

Unterhaltungswetten

Als eine sehr erfrischende und nette Abwechslung stellen neben den Wetten auf sportliche Ereignisse die sogenannten Unterhaltungswetten dar. Dies sind Wetten auf sämtliche Bereiche des alltäglichen Lebens, primär jedoch auf Unterhaltungssendungen im Fernsehen oder aber auch auf politische Geschehnisse wie Wahlen oder Abstimmungen.

Den ersten Teil stellen die Unterhaltungswetten aus den bekannten TV-Sendungen wie Big Brother, das Dschungelcamp (Ich bin ein Star, holt mich hier raus), Eurovision Song Contest, Oscar-Verleihung, X-Factor, The Voice, DSDS oder auch GNTM. Wie nun zu vermuten ist, sind auch hier die Wettoptionen recht eingeschränkt, da zumeist nur auf den Sieger oder die Platzierungen gesetzt werden kann. Bei Sendungen die zunächst favorisierte Kandidaten haben und auch der Zufall eine gewichtige Rolle spielt, sollte eher eine kritische Haltung zur Abgabe einer Wette eingenommen werden. Das Zufallsprinzip ist hier viel zu groß. Als Beispiel zu nennen ist hier die Sendung The Voice sowie Sendungen, die nach einem ähnlichen Konzept arbeiten. Man kann natürlich nicht bereits vor der Sendung sagen welcher Juror bzw. welches Team gewinnt, da es purer Zufall ist für welchen Juror/welches Team sich die Kandidaten entscheiden werden.

Unterhaltungswetten – DSDS, Supertalent, etc.

Zudem muss bei Wettbewerben wie dem Eurovision Songcontest bedacht werden, dass hier die Zuschauer nur zu 50% die Stimmgewalt haben. Die anderen 50 % werden durch nationale Juroren bestimmt und wie weit diese von der Publikumsmeinung abweichen können, erfährt man Jahr für Jahr. Daher ist nicht gesagt, dass der gehandelte Favorit auch tatsächlich dort landet wo es zu vermuten wäre.

Den anderen Teil stellen die Wetten zu politischen Ereignissen wie Wahlen oder Abstimmungen dar. Sofern die Wahlergebnisse voraussichtlich sehr knapp ausfallen werden, kann man ehrlich gesagt hier zumeist sichere Wetten mitnehmen. Die Sicherheit spiegelt sich dann zumeist auch in den niedrigen Wettquoten wieder, jedoch sind die ständigen Wahlumfragen vor Wahlen oft ein sehr sicheres Indiz für den Ausgang einer Wahl und somit auch zum Wahlsieger. Eklatante Abweichungen zwischen Umfragen und Ergebnissen gibt es in Europa durch die Wahlstrukturen so gut wie keine mehr.

Bei Abstimmungen sieht dies jedoch zumindest ein Stück anders aus. Auch hier kann man in der Regel vollkommen auf die vorherigen Umfragen vertrauen, vor allem wenn diese recht eindeutig sind, jedoch sollte bei knappen Umfrageergebnissen die Wette noch einmal hinterfragt werden. Durch sehr kleine Eingriffe können hier die Ergebnisse doch recht schnell anders ausfallen, zumal es bei Abstimmungen nur um eine Fragestellung und dementsprechend um eine Zustimmung oder Ablehnung geht.

Dieser Bereich der Unterhaltungswetten ist insgesamt jedoch nur als kleine Ergänzung zum regulären Sportwettenmarkt und zur Abwechslung zu sehen. Alleine aufgrund der sehr wenigen Wetten kann man mit diesen natürlich keinen Stich machen.