Enthält kommerzielle Inhalte

Zenit St. Petersburg vs. Molde, 23.08.2018 – Europa League

Zenit weiterhin in Torlaune?

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. Molde Norway 23.08.2018, 18:00 Uhr – Europa League (Endergebnis 3:1)

Zenit St. Petersburg ist seit der Saison 2010/11 immer in der Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs anzutreffen. Um ein Haar hätte es die Russen, die es in der letzten Saison in der nationalen Liga nur auf einen vergleichsweise bescheidenen fünften Platz geschafft haben, dieses Mal frühzeitig erwischt. In der dritten Qualifikationsrunde unterlag Zenit in Weißrussland bei Dinamo Minsk gleich mit 0:4. Die Chancen auf die nächste Runde waren im Grunde genommen kaum mehr vorhanden. Mit einem 8:1 nach Verlängerung, davon gut 50 Minuten in Unterzahl, schaffte St. Petersburg aber noch das Wunder. Von einem Jahrhundertspiel zu sprechen, erscheint dabei eine maßlose Untertreibung zu sein.

Inhaltsverzeichnis

Die Russen sind also weiterhin im Rennen und scheinen durch diesen grandiosen Sieg richtig Fahrt aufgenommen zu haben. In den Playoffs zur Europa League soll nun der norwegische Vizemeister die geballte Macht von Zenit zu spüren bekommen. Während das Team aus der Zarenstadt erst in der dritten Runde einsteigen musste, ist Molde seit der ersten Qualifikationsrunde mit dabei. Die Norweger konnten sich bereits gegen Glenavon, Laci und Hibernian Edinburgh durchsetzen. Molde hat also schon richtig viele Spielminuten auf internationalem Boden in den Knochen. Wahrscheinlich wäre es gegen Minsk etwas einfacher gewesen, nach drei Jahren zum zweiten Mal in die Europa League einzuziehen. Im Duell zwischen Zenit St. Petersburg und Molde stehen die Quoten nun aber nicht sehr gut für die Norweger. Bereits im Hinspiel in Russland erwartet Molde ein ganz schwerer Gang. An dieser Stelle können wir nicht ausschließen, dass es vielleicht schon in St. Petersburg zu einer Vorentscheidung in diesem Duell kommen könnte. Klar ist, dass die Russen nicht nur in diesem Hinspiel der große Favorit sein werden. Die Gäste werden daher versuchen, eher defensiv ausgerichtet, den einen oder anderen Nadelstich zu setzen und vielleicht gelingt ein wichtiges Auswärtstor. Allerdings hätte das Los die Norweger in diesen Playoffs kaum schlimmer treffen können. Der Anpfiff zum Hinspiel in den Playoffs zur Europa League zwischen Zenit St. Petersburg und Molde FK im St. Petersburg-Stadion erfolgt am 23.08.2018 um 18:00 Uhr.

Zenit St. Petersburg vs. Molde – Beste Quoten * – Europa League

Russian Federation Sieg Zenit St. Petersburg: 1.40 @Interwetten
Unentschieden: 5.00 @Bet3000
Norway Sieg Molde: 9.00 @Bet365

(Wettquoten vom 21.08.2018, 06:43 Uhr)

Zur Bet365 Website

 

Russian Federation Zenit St. Petersburg – Statistik & aktuelle Form

Zenit St. Petersburg Logo

Zenit St. Petersburg ist nicht mehr der Klub, in dem für Fußballer Milch und Honig fließen. Freilich wird in der Zarenstadt noch immer königlich bezahlt, aber die großen Topstars stehen nun nicht mehr im Kader. Coach Sergey Semak hat dennoch eine Mannschaft zusammen, die sehr erfahren und spielstark ist und im Grunde genommen wäre es ein Jammer, wenn Zenit nicht in die Gruppenphase der Europa League einziehen würde. Die Russen wollen den WM-bedingten Aufschwung mit in die Saison nehmen. Das hat bei Zenit auch gut geklappt. In der Premier League liegen sie nach vier Spielen und vier Siegen an der Spitze des Klassements. Einzig der Ausrutscher beim 0:4 in der Europa League Qualifikation in Minsk hat einen kleinen Klecks auf der weißen Zenit-Weste hinterlassen. Allerdings hat die Mannschaft sich am eigenen Schopf aus dieser Bredouille befördert und das 8:1 ist wohl eine der größten Aufholjagden, die der Fußballsport je erlebt hat. Insgesamt hat Zenit fünf von sechs Pflichtspielen in dieser Saison gewonnen.

Von daher dürften in der Partie zwischen Zenit St. Petersburg und Molde die Wetten wohl eher auf die Gastgeber platziert werden. Am vergangenen Wochenende war der FC Ural zu Gast in St. Petersburg.

„Die Jungs haben sich selbst in diese Situation gebracht und jetzt diesen Sieg mit Zuckerguss errungen.“

Sergej Semak über das 8:1 gegen Minsk
Die Hausherren hatten keine Mühe, mit einem klaren 4:1-Sieg, die Tabellenführung zu verteidigen. Allerdings ging der Außenseiter bereits nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einer Viertelstunde hatte Christian Driussi das Spiel mit einem Doppelpack bereits gedreht. Artem Dzyuba und Leandro Paredes sorgten mit ihren Treffern für ein standesgemäßes Resultat. Noch immer steht die ganze Stadt wegen des 8:1 Kopf. Coach Sergej Semak konnte seine Mannschaft für diesen Sieg ebenfalls gar nicht oft genug loben. Allerdings gibt es auch Nachwirkungen, denn Leandro Paredes, der in dieser Partie die Ampelkarte sah, wird im Hinspiel gegen Molde gesperrt zuschauen müssen. Ansonsten fallen die Verletzten Emanuel Mammana, Yuri Zhirkov, Oleg Shatov und Aleksandr Kokorin aus. Christian Noboa zog sich außerdem gegen Ural einen Kreuzbandriss zu und wird ein halbes Jahr pausieren müssen.

Voraussichtliche Aufstellung von Zenit St. Petersburg:
Lunev – Nabiullin, Ivanovic, Mevlja, Smolnikov – Kranevitter, Erokhin, Hernani – Driussi, Mak, Dzyuba – Trainer: Semak

Letzte Spiele von Zenit St. Petersburg:
19.08.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. FC Ural 4:1 (Premier League)
16.08.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. Dinamo Minsk 8:1 n.V. (Europa League)
13.08.2018 – Rubin Kasan vs. Zenit Sankt Petersburg 0:1 (Premier League)
09.08.2018 – Dinamo Minsk vs. Zenit Sankt Petersburg 4:0 (Europa League)
04.08.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. Arsenal Tula 1:0 (Premier League)

 

Kämpft sich Sevilla weiter souverän durch die Quali?
Sigma Olomouc vs. Sevilla, 23.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Norway Molde – Statistik & aktuelle Form

Molde Logo

Norwegen gilt gemeinhin nicht als Hochburg des gepflegten Fußballs. Der hohe Norden ist eher dafür bekannt, dass bei kühlen Temperaturen die kämpferische Komponente in den Vordergrund gerückt wird. Von daher ist es für den Aufschwung des norwegischen Fußballs womöglich hilfreich, wenn altgediente Topstars in ihrer Heimat Aufbauarbeit leisten. Das ist bei Molde der Plan, denn der Vizemeister hat vor fast drei Jahren Ole Gunnar Solskjaer als Trainer verpflichtet. Auf einen Titel wartet Molde unter dem ehemaligen Spieler von Manchester United weiterhin vergeblich. Auch in dieser Saison wird das wohl nichts werden. Die norwegische Eliteserien wird mit dem Kalenderjahr ausgespielt. Nach zwei Dritteln der Saison liegt Molde auf dem vierten Platz und hat acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Brann Bergen. Sollte sich der MFK für die Europa League qualifizieren, käme noch die Doppelbelastung hinzu. Der Titel scheint daher auch in diesem Jahr nicht erreichbar zu sein. Zuletzt lief es allerdings ganz gut, wobei es nach sieben Partien ohne Niederlage am letzten Sonntag wieder einmal eine Pleite gab.

Molde war bei Stabaek IF zu Gast. Das Team von Ole Gunnar Solskjaer hatte die Partie im Griff, so sah es zumindest aus, denn die Tore machte Stabaek. Bereits zur Pause führten die Hausherren mit 2:0 und legten, trotz nur rund einem Drittel Ballbesitz, direkt nach dem Wechsel das 3:0 nach. Eirik Hestad sorgte mit dem 3:1 am Ende bloß für Ergebniskosmetik. Damit dürften sich alle Ambitionen in der norwegischen Liga nun komplett erledigt haben. Dort geht es jetzt darum, Rang drei zu erklimmen, um auch in der kommenden Saison einen Anlauf auf die Europa League nehmen zu dürfen. Dass es heuer mit der Gruppenphase klappen wird, halten wir für einigermaßen unwahrscheinlich. Molde wird auf jeden Fall deutlich stabiler stehen müssen, als noch in Stabaek, denn ansonsten könnte es bereits am Donnerstag unschön werden. Immerhin gibt es personell bei den Norwegern derzeit keinen Grund zur Klage. Ole Gunnar Solskjaer wird wahrscheinlich seine Wunschformation ins Rennen schicken können. Ob diese in der Lage sein wird, den schier übermächtigen Russen Paroli zu bieten, wird sich zeigen.

Voraussichtliche Aufstellung von Molde:
Linde – Haugen, Forren, Gabrielsen, Remmer – Gregersen, Aursnes, Hussain – Cibicki, Hestad, Haland – Trainer: Solskjaer

Letzte Spiele von Molde:
19.08.2018 – Stabaek IF vs. Molde 3:1 (Eliteserien)
16.08.2018 – Molde vs. Hibernian FC 3:0 (Europa League)
12.08.2018 – Molde vs. Brann Bergen 5:1 (Eliteserien)
09.08.2018 – Hibernian FC vs. Molde 0:0 (Europa League)
05.08.2018 – Lilleström SK vs. Molde 2:2 (Eliteserien)

 

Schafft Celtic in Litauen den Stimmungsumschwung?
Suduva vs. Celtic Glasgow, 23.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. Molde Norway Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zenit St. Petersburg und Molde FK haben bis heute keine Gelegenheit gehabt, miteinander die Kräfte zu messen. Das heißt, dass beide Klubs am Donnerstag zum ersten Mal gegeneinander antreten werden. Molde hatte bisher nur einmal Berührungspunkte mit dem russischen Fußball, und konnte in der Saison 1999/2000 sogar ZSKA Moskau in der Quali zur Champions League eliminieren. Zenit hat gegen Rosenborg Trondheim und Valerenga IF insgesamt sechs Partien absolviert und dabei fünfmal gewonnen und nur einmal unentschieden gespielt. Der norwegische Fußball scheint St. Petersburg zu liegen.

Prognose & Wettbasis-Trend Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. Molde Norway

Wir halten St. Petersburg für eine Nummer zu groß für den norwegischen Vizemeister. Molde ist zwar eine Mannschaft, die international schon für die eine oder andere Überraschung gesorgt hat, doch unter dem Strich sollte Zenit gute Möglichkeiten haben, die Gruppenphase der Europa League zu erreichen. Dass St. Petersburg kurzfristig noch so eine schwache Partie zeigt, wie beim Gastspiel in Minsk, halten wir für unwahrscheinlich. Von daher sind wir wenig überrascht, dass die Buchmacher im Duell zwischen Zenit St. Petersburg und Molde geringe Wettquoten auf einen Heimsieg anbieten. Die maximalen Quoten auf einen Erfolg der Russen belaufen sich gerade einmal auf 1,40. Vielleicht gefallen unseren Wettfreunden diese Quoten bereits, denn der Value sollte vermutlich darin zu finden sein.

 

Key-Facts – Zenit St. Petersburg vs. Molde Wetten

  • Zenit St. Petersburg stand in den letzten acht Jahren immer in der Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs.
  • Die Russen haben in dieser Saison fünf von sechs Pflichtspielen für sich entscheiden können.
  • Nach sieben ungeschlagenen Spielen kassierte Molde am letzten Sonntag wieder einmal eine Niederlage.

 

Wir gehen noch einen Schritt weiter. Wir sind der Meinung, dass sich zwischen Zenit St. Petersburg und Molde Wetten auf einen Handicapsieg von Zenit St. Petersburg lohnen können. Allein auf einen Sieg mit zwei Treffern Unterschied werden Quoten von bis zu 2,00 angeboten. Da ist der Value deutlich zu erkennen. Wir erwarten zwar eine große Gegenwehr der Norweger, doch wir sind relativ eindeutig der Meinung, dass die Russen einen klaren Sieg einfahren werden. Wir würden daher wahrscheinlich darauf wetten, dass Zenit St. Petersburg mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen wird.
 

 

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. Molde Norway – Beste Wettquoten * 23.08.2018

Russian Federation Sieg Zenit St. Petersburg: 1.40 @Interwetten
Unentschieden: 5.00 @Bet3000
Norway Sieg Molde: 9.00 @Bet365

(Wettquoten vom 21.08.2018, 06:43 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Zenit St. Petersburg / Unentschieden / Sieg Molde:

1: 69%
19%
2: 12%

Russian Federation Zenit St. Petersburg vs. Molde Norway – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.15 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.00 @Bet365
NEIN: 1.72 @Bet365

Handicap
St. Petersburg (-1): 1.95 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3768]