Enthält kommerzielle Inhalte

Tennis-Wetten

Wimbledon 2022 Wetten – Turniersieger Quoten, Top-Spiele des Tages & Übertragung

Philipp Stottan  10. Juli 2022
Wimbledon 2022
Novak Djokovic kommt als Titelverteidiger zu Wimbledon 2022. (© IMAGO / Paul Zimmer)

Die Tennis-Welt macht sich wieder einmal bereit für das größte Rasen-Turnier der Welt. Am „Heiligen Rasen“ bei Wimbledon 2022 ist erneut mit Spannung zu rechnen.

Von 27. Juni bis 10. Juli trifft sich die Elite in London, angeführt von Titelverteidiger und Buchmacher-Favorit Novak Djokovic.

Alle Infos zu Wimbledon 2022, rund um Datum und Uhrzeit, Übertragung im TV und Livestream sowie Favoriten Prognose mit Sieger Wettquoten und Wetten zu den Top-Spielen des jeweiligen Turniertages.

 

Wettquoten: Wer gewinnt Wimbledon 2022?

Wimbledon 2022 Quoten bet365 Wimbledon 2022 Quoten bwin Wimbledon 2022 Quoten Admiralbet
Novak Djokovic 1.25 1.28 1.30
Nick Kyrgios 4.00 3.80 3.85

Quoten Stand vom 10.7.2022, 8:35 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten! Text: Vor Turnier-Beginn

 

Tennis Tipps & Quoten

 

Die besten Wimbledon Angebote

Buchmacher Angebot Zum Anbieter
Wimbledon 2022 Quotenboost: Nadal gewinnt Wimbledon 15.00 Fette Wette sichern!
Wimbledon 2022 Wimbledon Run: Bis zu 10.000 € Bonus Freebet holen!
Wimbledon 2022 25€ Freebet für Wimbledon Gratis wetten!
Wimbledon 2022 150% Willkommensbonus Willkommensbonus holen!
Wimbledon 2022 20€ Freebet ohne Einzahlung Gratiswette sichern!
Wimbledon 2022 Fette Wette: 100€ Gratiswette für Neukunden Fette Wette sichern!

18+ | AGB der Anbieter gelten

 

Inhaltsverzeichnis

Die Favoriten der Wimbledon Quoten 2022

Wie bei eigentlich jedem Turnier bei dem er antritt, geht Novak Djokovic auch bei den Wimbledon 2022 Wettquoten als überaus deutlicher Favorit ins Rennen.

Seit dem Jahr 2011 gab es bei Wimbledon exakt drei Sieger: Novak Djokovic (6x), Roger Federer (2x) und Andy Murray (2x).

Der einstige König des „Heiligen Rasens“ Federer ist mittlerweile zurückgetreten, Murray tritt 2022 zwar an, ist seit seiner OP aber kein ernsthafter Sieg-Kandidat mehr.

Mit einem Sieg könnte der Serbe in Wimbledon-Titeln mit Pete Sampras und William Renshaw gleichziehen und wäre damit die All-Time-Nummer-Zwei hinter Federer, der bei acht Titeln hält.

Mit Respektabstand wartet dann die Konkurrenz. Einer seiner potenziell größten Konkurrenten Daniil Medvedev darf, wie alle anderen Russen, nicht antreten. Deshalb gibt es bei Wimbledon 2022 auch keine ATP-Ranglisten-Punkte zu vergeben.

Die deutsche Hoffnung Alexander Zverev ist nach seiner schwerwiegenden Verletzung selbstredend nicht mit dabei. Es gilt abzuwarten, ob er in diesem Jahr überhaupt noch ein Match absolviert.

 

Serbia Novak Djokovic: Der Titelverteidiger

ATP-Weltrangliste: 3.
Bestes Wimbledon-Ergebnis: Sieger 2011, 2014, 2015, 2018, 2019, 2021

Allerdings dominiert Djokovic das Jahr 2022 nicht im selben Stil wie das Jahr davor, in dem er fünf Titel holte. Darunter Wimbledon, Australian Open und French Open.

Derzeit hält er bei nur einem Turniersieg, nämlich dem Masters in Rom. Das hängt aber natürlich auch mit der Kontroverse rund um die Nicht-Impfung und die illegalen Aufenthalte zusammen, durch die er von manchen Turnieren ausgeschlossen wurde.

Stand vor Wimbledon 2022 hat Novak Djokovic gerade einmal 21 Matches gespielt. Er kann also nicht so viel Spielpraxis vorweisen wie der Rest des Feldes.

Der Druck und die Motivation für einen Grand-Slam-Sieg werden also enorm hoch sein, die Konkurrenz wird sich also festhalten müssen.

 

Italy Matteo Berrettini: Gelingt diesmal die Überraschung?

ATP-Weltrangliste: 11.
Bestes Wimbledon-Ergebnis: Finale 2021

Als größter Verfolger gilt ein Name, den man dort wohl eher nicht erwarten würde: Matteo Berrettini. Als Nummer 11 der ATP-Rangliste und ohne Grand-Slam-Erfolge wäre selbst ein Finaleinzug eine Überraschung.

Doch: Genau dort stand der Italiener im vergangenen Jahr, musste sich Djokovic dort aber in vier Sätzen geschlagen geben.

Blickt man sich seine Bilanz aber genauer an, wird die Überraschung kleiner. Von seinen insgesamt sieben Titeln im Profi-Tennis, kamen gleich vier auf Rasen.

Wie auch schon letztes Jahr, war der 26-Jährige im Queen’s Club siegreich. Das Turnier in London gilt als größte Generalprobe vor Wimbledon 2022.

Zudem hat er, wie schon 2020, auch in diesem Jahr in Stuttgart gewonnen. Seine Rasen-Form ist also bestechend, doch reicht das für ganz oben?

 

Spain Rafael Nadal: Kann er es auch noch auf Gras?

ATP-Weltrangliste: 4.
Bestes Wimbledon-Ergebnis: Sieger 2008, 2010

Wer Rafael Nadal nach seiner Verletzung bereits abgeschrieben hat, der wurde 2022 eines Besseren belehrt – und wie.

Sieg bei Roland Garros – geschenkt. Das Turnier gehört schlichtweg dem Spanier. Doch auch die Australian Open, Melbourne und Acapulco riss er sich unter den Nagel – also nur ein einziges Sandplatz-Turnier.

Diese Aufzählung könnte also ein Rasen-Turnier vertragen.

Vier an der Zahl konnte der 36-Jährige im Laufe seiner Karriere gewinnen, gehört also nicht zu seinen Favoriten. Bei Wimbledon war er dafür schon zweimal der Titelträger.

Allein aufgrund seiner bestechenden Form gehört Nadal aber dennoch zu der Riege der Titel-Favoriten bei den Wimbledon 2022 Wetten und Quoten.

 

Spain Carlos Alcaraz: Überrascht er erneut?

ATP-Weltrangliste: 7.
Bestes Wimbledon-Ergebnis: 2. Runde 2021

Der Shootingstar räumt die ATP-Rangliste derzeit von hinten auf, ist mit seinen 19 Jahren nun schon auf Rang sieben zu finden. Vier Titel im Jahr 2022 sprechen eine klare Sprache.

Allerdings hat der Spanier praktisch keine Erfahrung bei Wimbledon. 2022 wird erst sein zweiter Antritt überhaupt, im letzten Jahr war in der 2. Runde Schluss.

In der 1. Runde besiegte er als Wildcard-Teilnehmer Jan-Lennard Struff, danach war gegen Daniil Medvedev Endstation.

Zudem hat Alcaraz noch kein Rasen-Turnier gewinnen können, seine stärksten Leistungen bietet er derzeit auf Sand. Doch seine Unbekümmertheit und sein enormes Talent dürfen natürlich nicht unterschätzt werden.

Abseits dessen steht der Russe in diesem Jahr aber bei 22 Siegen und sieben Niederlagen, außer Form ist er also nicht. Für einen möglichen Titel braucht es aber eine klare Leistungssteigerung zu den bisherigen Auftritten in Wimbledon.

 

Bilanz der Wimbledon 2022 Favoriten dieser Saison

Spieler S-N Titel 2022
Novak Djokovic 16-5 Rom
Matteo Berrettini 18-6 Queen’s Club, Stuttgart
Rafael Nadal 30-3 French Open, Australian Open, Melbourne, Acapulco
Carlos Alcaraz 32-4 Madrid, Barcelona, Miami, Rio de Janeiro

 

Wimbledon 2022 Wettquoten: Mitfavoriten & Geheimtipps

Natürlich gibt es im All England Lawn Tennis and Croquet Club zu Wimbledon 2022 auch weitere Namen, die genannt werden müssen.

Sie zählen nicht zu den Top-Favoriten, haben aber durchaus das Potenzial zu überraschen.

Dazu zählen Felix Auger-Aliassime, Hubert Hurkacz, Stefanos Tsitsipas, Nick Kyrgios, Marin Cilic oder Andy Murray.

Wie erwähnt ist Murray sogar zweifacher Sieger und der Engländer bringt in seiner Heimat oft seine Bestleistungen, ein Turniersieg wäre aber dennoch ein kleines Wunder.

Denis Shapovalov und Hurkacz waren die anderen beiden Halbfinalisten im Vorjahr, Auger-Aliassime schaffte es immerhin ins Viertelfinale.

Holger Rune, der zuletzt ebenfalls auf sich aufmerksam machte, ist in seiner bislang sehr kurzen Karriere noch nicht als Rasen-Spezialist in Erscheinung getreten. Der 19-Jährige kann bei seinem ersten Wimbledon aber ohnehin nur überraschen.

 

bwin Joker-Wette für Wimbledon 2022

Bwin Jokerwette sichern
18+ | AGB gelten

 

Wimbledon Wetten & Quoten: Wer gewinnt bei den Damen?

Damen-Tennis steht seit einigen Jahren für Überraschung, selten ist eine Athletin so dominant, dass sie einen Grand-Slam-Titel verteidigen kann.

Bei Wimbledon 2022 gibt es ähnliche Vorzeichen: Seit dem Doppelsieg von Serena Williams 2015 & 2016, gab es vier verschiedene Siegerinnen (2020 fand nicht statt).

Garbine Muguruza, Angelique Kerber, Simona Halep und Ashleigh Barty hießen sie seitdem. Favoritin diesmal ist aber, wenig überraschend, Iga Swiatek.

Zwar stand die Polin in Wimbledon noch nicht mal im Finale, ihr bestes Ergebnis ist lediglich die 4. Runde, dennoch ist sie die WTA-Führende und frischgebackene French-Open-Siegerin.

Außerdem war die heutige 21-Jährige 2018 Wimbledon Siegerin – bei den Junioren. Das zeigt dennoch, dass sie ihr Tennis auch auf Rasen zu Spitzenleistungen bringen kann.

 

Iga Swiatek: 5 Facts zur WTA Nummer 1

 

Swiatek führt daher die Wimbledon 2022 Wettquoten der Damen vor Turnierstart klar an. Mit Respektabstand dahinter warten Ons Jabeur, Cori Gauff sowie die ehemaligen Championesses Simona Halep und Serena Williams.

Gerade Williams ist nicht zu unterschätzen, auch wenn sie von ihren Topleistungen weit weg ist. Immerhin stand sie seit 2015 nur 2017 und 2021 nicht im Finale.

Mit sieben Titeln ist sie zudem die zweit-erfolgreichste Tennis-Spielerin bei Wimbledon. Gleichauf mit Steffi Graf und hinter Martina Navratilova (9).

Titelverteidigerin Ashleigh Barty wird ihren Triumph definitiv nicht wiederholen, sie trat 2022 nämlich völlig überraschend vom Tennis zurück – mit erst 25 Jahren.

ADMIRALBET
Wer gewinnt die Wimbledon bei den Frauen?
Ons Jabeur 1.68
Elena Rybakina 2.30
Wette jetzt bei ADMIRALBET

Quoten Stand vom 9.07.2022, 9.10 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

 

French Open 2022: Übertragung im Free-TV & Livestream

Wimbledon 2022

Die Wimbledon 2022 Übertragung findet in diesem Jahr ausschließlich bei Sky Sport statt.

Der Pay-TV-Sender steigt bereits mit der 1. Runde in die Übertragung ein, ab dem Viertelfinale ist dann jedes Match in voller Länge im TV (Sky Sport 1 bis 5) zu sehen – die Übertragung startet jeweils um 11:45 Uhr.

Zudem wird eine Wimbledon-Konferenz zur Verfügung stehen und ein kostenloser Wimbledon Channel auf skysport.de und der App – allerdings nur für Abonnenten.

Mit Sky Go, Sky Q oder Sky X – je nach Haushalt – verpasst man auch im Livestream nichts.

 

Programm & Zeitplan von Wimbledon 2022

Datum Runde
27. & 28. Juni 1. Runde Herren/Damen
29. & 30. Juni 2. Runde Herren/Damen
1. & 2. Juni 3. Runde Herren/Damen
3. & 4. Juni Achtelfinale Herren/Damen
5. & 6. Juni Viertelfinale Herren/Damen
7. & 8. Juni Halbfinale Herren/Damen
9. Juni Finale Damen
10. Juni Finale Herren

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen