Enthält kommerzielle Inhalte

Was tun bei Problemen mit Wettanbietern?

Wie Sie reagieren sollten, wenn die Auszahlung nicht ankommt

Es kommt leider manchmal vor, dass einzelne User ein Problem mit einem Wettanbieter bekommen. Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Eventuell haben User nur selbst eine in den AGB festgehaltene Regel des Buchmachers ungewollt übertreten, oder aber der Wettanbieter selbst machte einen Fehler und erkennt diesen nicht ein. In solchen Fällen ist guter Rat oft teuer.

Wir möchten ihnen in diesem Artikel zeigen, wie sie bestmöglich mit der Situation umgehen und an welche Organisationen beziehungsweise Unternehmen sie sich wenden können, wenn größere Probleme mit Wettanbietern eintreten.

Die Standardprobleme zwischen Kunde und Wettanbieter

Der klassischste Problemfall bei Wettanbietern sind Auszahlungen, die lange auf sich warten lassen. Viel öfter geht es um stornierte Wetten, um (angeblich) falsch ausgewertete Wetten, um das Thema Limits (Einsatz-Limits oder Gewinn-Limits) oder um Probleme mit Bonus-Angeboten.

Wenn man ehrlich zu sich selber ist, hat in den meisten Fällen der Wettanbieter wahrscheinlich recht. Auch wenn man sich gefreut hat, eine Quote gefunden hat, die so nicht stimmen kann und darauf eine Wette abgeschlossen hat, muss man dann halt einsehen, dass die Wette wegen dem Quotenfehler storniert wird. Oder wenn bei Live-Wetten das Tor schon gefallen ist und die Wette noch offen war, wird auch das natürlich nachträglich storniert. Seriöse Buchmacher stornieren in aller Regel nur dann, wenn wirklich ein klarer Quotenfehler vorlag. Zudem sind die AGB zu Bonus-Angeboten meist sehr eindeutig formuliert, um Problemen vorzubeugen. Die Wettanbieter können es sich nicht erlauben, in Wettforen in einem schlechten Licht zu erscheinen.

Aber es gibt natürlich auch Fälle, in denen der User im Recht ist.  Was kann man in so einem Fall tun? Wie sollte man vorgehen? Zuerst sollte man sich natürlich an den Kundendienst des Wettanbieters wenden, den Fall sachlich (keine Beschimpfungen, kein schlechter Ton) schildern und um eine einvernehmliche Lösung bitten. Wenn das auch nach längerer Diskussion nicht fruchtet, sollte man nach weiteren Möglichkeiten Ausschau halten.
 

Schluss mit der lästigen Suche nach Hilfe bei Wettanbietern!
Kontaktoptionen bei Wettanbietern – Wettbasis.com Ratgeber

 

Unterstützung von der Wettbasis

Wir von der Wettbasis unterstützen unsere Stamm-Leser natürlich wo wir können. Wenn Sie über einen Link oder Banner auf der Wettbasis auf einen Wettanbieter aufmerksam geworden sind und sich dann dort registriert haben, können Sie selbstverständlich mit unserer Unterstützung rechnen. Gleiches gilt, wenn wir der Buchmacher auf unserer Website gelistet ist.

Wir haben mit vielen Wettanbietern seit Jahren gute Erfahrungen gemacht (sonst würden sie diese Wettanbieter auf der Wettbasis auch nicht finden), können in Problem-Fällen immer wieder vermitteln und haben so im Lauf der Zeit schon diverse Kunden-Probleme bei Wettanbietern lösen können.

Hilfe über Wettanbieter-Organisationen

Wenn auch das nicht hilft, gibt es Wettanbieter-Organisationen, an die Sie sich ebenfalls wenden können. Je nachdem aus welchem Land der Wettanbieter kommt, ist eine andere Organisation zuständig.

Bei österreichischen Wettbüros kann man sich an den österreichischen Buchmacherverband wenden. Für Wettanbieter, die in Malta lizenziert sind (und das sind gar nicht so wenige), gibt’s die LGA (Lotteries & Gaming Authority).

Noch besser ist allerdings die Situation im Zusammenhang mit englischen Buchmachern, denn dort gibt es eine große Organisation, die speziell zur Vermittlung bei Konflikten zwischen Wettbüros und Kunden geschaffen wurde. Die Independent Betting Adjudication Service (IBAS) in England ist für eine Vielzahl an Wettanbietern zuständig und bietet wirklich kompetente Hilfe und Lösungskompetenz in Streitfällen. Man muss nachsehen, ob der jeweilige Wettanbieter bei IBAS Mitglied ist – ein kurzer Blick auf die Buchmacher-Mitgliederliste unter https://www.ibas-uk.com/operators/registered-operator-directory/ gibt Aufschluss.

Notlösung Rechtsanwalt

Wenn alle Stricke reißen, kann höchstens noch ein Rechtsanwalt helfen, aber da muss man halt gut überlegen, ob sich Kosten des Anwalts wirklich lohnen und den verlorenen Betrag rechtfertigen. Die Erfolgschancen sind in der Regel sehr gering, wenn der Wettanbieter – wie in den allermeisten Fällen – nicht im deutschsprachigen Raum beheimatet ist.

Fazit – Probleme mit Wettanbietern

Glücklicherweise treten Probleme bei seriösen Wettanbietern nur in Ausnahmefällen auf und lassen sich mit etwas gutem Willen meist doch lösen. Selbst wenn Sie nicht im Recht sind, zeigen sich Wettanbieter in zahlreichen Fällen erstaunlich kulant, um ihren guten Ruf weiter zu steigern. Es gilt daher das Prinzip: Wer nicht fragt, der nicht gewinnt.

 
Informationen über seriöse Wettanbieter, Faktoren wie Sicherheit & Service sowie sonstige Themen finden Sie in unserem Artikel: Seriöse Wettanbieter in Deutschland.